Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre”

atombomben-israel

In der kommenden Woche werden in Israel Wahlen stattfinden. Benjamin Netanjahu hat sich mit seiner Rede vor dem US-Kongress in seiner Eitelkeit ins politische Aus geschossen. Zum ersten Mal haben sich die verschiedenen linken und Arab-Israelis vertretende kleinen Parteien zu einer Vereinigten Liste zusammengeschlossen, die sonst kaum einzeln eine nennenswerte Beteiligung an der Sitzverteilung in der Knesset errungen hätten. Diese Gemeinsame Liste bietet ein grosses Potential für ein demokratisches Land im Gegensatz zu der bisherigen Politik.

Nach Netanjahus Eigentor, das ausführlich in der lokalen und internationalen Presse kritisiert wurde, wird es zwar zu Trotzreaktionen der Anhänger des konservativen Likud-Blocks kommen “jetzt erst recht”, aber die überwiegenden Verluste an Stimmen werden zu den anderen Kandidaten abwandern.

Für die Gemeinsame Liste ist es eine riesige Chance, die Wähler mit sozialen Programmen zu überzeugen. Auf der anderen Seite wird die rechte Zionist Union unter Livni und Herzog in Israel gestärkt und mit ihr die jahrzehntelange aggressive Aussen- und Innenpolitik.

Ganz gleich, welche Parteien in den letzten Jahrzehnten die Spitzenämter in der Regierung stellten, es kam zu Repressalien gegen die palästinensische, die israelisch-arabische Bevölkerung und zur Unterdrückung linker, pazifistischer und die Menschenrechte verteidigende Gruppen.

Die Kriege gegen den Gazastreifen, die Vertreibung der Beduinen und Palästinenser von ihrem Land und vom Meer (Schüsse auf Fischer), die Zuweisung der Ländereien an israelische Siedler, die Bereinigung Ost-Jerusalems von den palästinensischen Einwohnern durch Abriss ganzer Wohnviertel – diese Politik wird weitergehen und sich verschärfen, solange die rechten Parteien das Land regieren und die Waffengeschäfte mit Regierungen aus aller Welt trotz Menschenrechtsverletzungen Vorrang geniessen.

Weltweit ist die Tendenz des rechtsradikalen, religiös-fanatischen Gedankenguts auf dem Vormarsch, weil es von den Regierungen geduldet und genutzt wird. Es erlaubt ihnen, diese Gruppen für politische Zwecke einzuspannen – sei es mit der Billigung ihrer Aktionen oder um Gesetze zu verabschieden, die für die Kontrolle der eigenen und gesamten Weltbevölkerung eingeführt werden um diese in Schach zu halten, wenn sich die Bürger den sozialen Plünderungen und Raubzügen widersetzen (Teile und herrsche: Links und rechts (Video).

In Anbetracht der bevorstehenden vorgezogenen Wahlen am 17. März in Israel ist es notwendig, die Wähler für die sozialen, linken Gruppen zu mobilisieren und den Rechten gleich welcher Abstufung eine Abfuhr zu erteilen, zu denen religiöse Fanatiker zählen. Aus diesem Grund weisen wir auf einen in “The Times of Israel” publizierten Artikel hin, der mit der Veröffentlichung diesem Extremismus in seiner faschistischen Form eine breite Plattform bietet.

Dort wird eine in “Israel National News” erschienene Aufforderung von Ben-Eliyahu unkommentiert weiter verbreitet, das Israel im Namen des kommenden Messias den Iran und Deutschland mit einem Angriff mit Atombomben vernichten muss um es vor der eigenen Zerstörung zu schützen. Den Iran wegen des Atomprogramms, Deutschland aus Rache wegen der Vernichtung der jüdischen Bevölkerung durch die Nazis. Es fallen ganz bewusst die Begriffe “Endlösung” und “tausendjährig” – in perverser Umkehrung und Aneignung der Nazi-Terminologie Hitler-Deutschlands der eigenen Forderung.

“Wenn der Feind sich erhebt um dich zu zerstören, musst du früher aufstehen um ihn zu vernichten: zwanzig, dreissig Atombomben, einige auf Berlin, München, Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund werden sicher stellen, dass die Arbeit erledigt wird und für tausend Jahre Ruhe ist.”

Normalerweise wäre die Erwähnung solcher lokalen Fanatiker fehl am Platze und ihr aufgeregtes Krächzen mit der Drohung von Massenvernichtungswaffen würde vor Ort verhallen.

Aber genau mit diesen Methoden, nur unter anderen Begriffen (“Errichtung des Islamischen Staats”) werden die Kriege geführt, in die die gesamte Weltbevölkerung hinein gerissen wird. Mit selbst geschaffenen Mythen a lá “Osama Bin Laden, Al-Quida, Taliban, ISIS…” und dem Spiel mit der Angst vor Massenvernichtungswaffen, die selbst aufzugeben man nicht bereit ist.

Ausgeführt werden diese Angriffskriege von “vernünftigen, realistischen” Regierungen in Washington, Berlin, London, Paris, Jerusalem… in Zusammenarbeit mit mehr oder wenig religiös-fanatisch orientierten Staaten der Königshäuser der Golfregion.

Zur Freiheit jeden Einzelnen gehört die ungestörte Wahl und die friedliche Ausübung seines Glaubens oder Weltanschauung. Keiner sollte zulassen, dass diese von den herrschenden Führungsschichten genutzt werden, um andere Menschen zu vernichten.

Der Ausgang der kommenden Wahlen in Israel sind nicht nur entscheidend für das Land. Sie werden den weiteren Verlauf der Ereignisse in der gesamten Region beeinflussen.

Quellen: timesofisrael.com/radio-utopie.de vom 13.03.2015

Weitere Artikel:

U-Boot heimlich an Israel übergeben

“The Lab”: Israels Rüstungsindustrie (Video)

Sunimex-Skandal: Die Israel-Tankstelle ohne Zapfsäulen – Monopol über BRD-Politik

Netanjahus Warnung vor Iran: Atomgefahr durch Israel aufgebauscht (Video)

USA und arabische Länder lieferten Waffen an Untergruppen der al-Kaida

Krieg gegen den IS: Wo Deutschlands Waffen wirklich im Nordirak landen (Videos)

Deutsche Medien schweigen: Prost Frieden für die Ukraine – NATO-Waffen nach Nazi-Aufmarsch (Video)

Schallkanonen: „Die Luft wird zur Waffe“

Waffentransporte: Militärisches Drehkreuz in Leipzig/Halle

Satellitenbilder weisen Spuren von Atomexperimenen im Iran nach – Säbelrasseln seit 1979

Iran verzichtet gänzlich auf US-Dollar im Außenhandel

Israelischer Geheimdienst: Mossad rekrutiert junge Agenten im Netz (Video)

Russland und Iran verstärken Kooperation: Gemeinsam gegen die USA

Israel: Mehr Folter-Vorwürfe gegen Inlandsgeheimdienst

Irak und Iran: Wir haben Belege, dass die USA den IS direkt unterstützen

Israel will EU-Siedlungen zerstören (Video)

Lösung ohne Israel: EU-Steuerzahler müssen 450 Millionen Euro für den Wiederaufbau von Gaza bezahlen

Nach Protest gegen Palästina-Politik: Israel entlässt Elitesoldaten (Video)

UN: „Palästina“ ab April beim Strafgerichtshof

„Five Broken Cameras”: Palästina – Leben in der Besatzungszone (Video)

Nach Antrag auf IStGH-Mitgliedschaft: Israel hält Steuergelder für Palästinenser zurück (Videos)

Palästina will dem Internationalen Strafgerichtshof beitreten und Israel verklagen (Video)

Palästina als Staat: Nach Schweden und Großbritannien nun auch Spanien vor Anerkennung

Britisches Parlament erkennt Palästina an (Video)

Internationaler Strafgerichtshof: Auf der Suche nach Weltniveau

Schweden will als erstes EU-Land Staatlichkeit von Palästina anerkennen

Bundesregierung verteidigt umstrittenes Kriegsschiff-Geschäft mit Israel

Heikle Gegengeschäfte: Schweizer Hightech für Israels Kampfdrohnen

Washington verhindert Ermittlung des Internationalen Strafgerichtshofes zu Gaza

Israel nimmt immer mehr palästinensische Kinder in Einzelhaft

Israel: Elite-Einheit stellt sich gegen Regierung

Anti-Kriegs-Aktivist: “Israel eine US-Nuklearbasis im Nahen Osten”

Urananreicherungsanlage: Iran schießt israelische Drohne über Atomanlage ab

Israels Arsenal an Kernwaffen: Die Geheimnisse sind enthüllt

Gaza-Krieg: Israels Unrecht auf geraubtem Land

Israel: Kriegstreiber Netanjahu befiehlt der Armee Bereitschaft zu einem Angriff auf den Iran

Dubioser iranischer “Fake-Zeuge” in einer ARTE-Dokumentation zum Lockerbie-Anschlag

Palästina: Übertriebene israelische Militäroperation geht weiter

Iran schickt Kriegsschiffe zur US-Seegrenze

Zehntausende Juden protestierten in New York gegen Israels neues Wehrgesetz und Zionismus (Videos)

Putin reist in den Iran: Die USA sind beunruhigt

Der Iran hat zu Weihnachten (schon wieder) Atomwaffen

Erdbeben in der Nähe von iranischem Atomkraftwerk

Israel deklariert Golanhöhe um Quneitra zur gesperrten Militärzone und errichtet Mittel- und Langstreckenraketen-System “Mitar”

Israel und Saudi Arabien sollen Krieg gegen Iran planen

Meistens vertuscht: Israels aggressive Spionage in den USA

Israel: Die moralischste Armee der Welt

Palästina: Oliven ernten, um das Land nicht zu verlieren

About aikos2309

5 comments on “Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre”

  1. Das ehrt uns Deutsche sehr und lehrt uns, das wir den Iran zu wenig Beachtung geschenkt haben, Scher liegt das an unserer hellenistischen Prägung (“Alexander der Große”).
    Xerxes lies das Meer auspeitschen. Vermessen, eben !!!!??

  2. Zuerst hetzt man die Religionen gegeneinander auf, dann benutzt man sie in Kriegen gegeneinander. Alles nur für ihre Macht, Einfluß und noch mehr Geld, um euch ständig weiter in die Sklaverei zu treiben. – Leute, bleibt cool, lasst euch nicht für die obersten 10Td. vor den Karren spannen. Ihr dient ihnen so nur, damit sie noch reicher werden und euer Leben ist ihnen vollkommen egal. Zeigt zivilen Ungehorsam. Macht diese Spielchen einfach nicht mit. – Völker der Welt, ihr seid die Mehrheit. Ohne euch könnten die nichts, wären machtlos. So einfach könnte es sein !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*