US-Armee will weiter Coleman Barracks-Stützpunkt in Mannheim nutzen

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titelbild (2)

Eigentlich sollte der US-Stützpunkt „Coleman Barracks“ in Mannheim längst schon wieder an Deutschland zurückgegeben worden sein. Doch die Ukraine-Krise führt zu einer Neuauflage des Kalten Kriegs und der Reaktivierung des Stützpunkts mit Hunderten von Panzern und anderem Militärgerät. Der Stützpunkt steht zudem im Verdacht als „Folter-Camp“ von den USA genutzt worden zu sein.

Die US-Besatzertruppen werden Deutschland wohl noch längere Zeit erhalten bleiben. Auch wenn die Truppenstärke von früher 300.000 auf nun 30.000 reduziert wurde, so gilt nach wie vor der Grundsatz, dass die Amerikaner auf deutschem Boden tun und lassen, was sie wollen.

So auch im Falle der „Coleman Barracks“ in Mannheim. Eigentlich wollten die Amerikaner den Stützpunkt schon im Februar wieder an Deutschland zurückgeben, doch die Ukraine-Krise hielt sie davon ab. Nun steht fest, dass die US-Armee den Stützpunkt bis auf weiteres nutzen wird. Dort befindet sich ein sogenanntes „European Activity Set“ (EAS) mit rund 1.200 Fahrzeugen, darunter 250 Panzer. Es dient dazu, NATO-Einheiten in ganz Europa binnen kurzer Zeit mit Militärgerät zu beliefern (US-Nuklearwaffen in Deutschland: Warum die Bundeswehr Atombomben einsetzen könnte (Videos)).

Auf einem abgeteilten und besonders gesicherten Geländeabschnitt der „Coleman Barracks“ befand sich das einzige Militärgefängnis der amerikanischen Streitkräfte in Europa. Im BND-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages kamen 2009 Vorwürfe zur Sprache, dass in diesem Militärgefängnis in den Jahren 2003 und 2006 diverse Gefangene („potentielle Terroristen“) gefoltert wurden. Die Bundesanwaltschaft nahm jedoch keine Ermittlungen auf.

Ben Hodges, Kommandeur der US-Landstreitkräfte betonte, dass dies jedoch nur eine Übergangslösung sei. Die strategische Überlegung sei, militärisches Gerät im Baltikum, in Polen, Ungarn, Rumänien und Bulgarien zu lagern. Aber es dauere seine Zeit, dort geeignete Standorte zu finden. Diese kurze Erklärung zeigt, welchen Fokus Washington derzeit hat: Vorbereitung auf einen Krieg mit Russland. Nicht umsonst soll die NATO-Ostfront weiter mit Kriegsmaterial eingedeckt werden. Schritt für Schritt.

Der US-initiierte Regime-Change in der Ukraine und die daraufhin erfolgenden Probleme – siehe Donbass – sind nur Teil einer geopolitischen Strategie Washingtons zur Destabilisierung der Region und einer Schwächung Russlands. Zu verlockend sind die unermesslichen Rohstoffreserven des größten Landes der Erde, als dass man sie dem russischen Volk überlassen wollen würde. Immerhin könnten US-Konzerne dort hunderte Milliarden an Dollar verdienen.

Siehe auch: Grundgesetz Artikel 120 – „Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen.“

Literatur:

Dokumente zur Deutschlandpolitik: Deutsche Einheit: Sonderedition aus den Akten des Bundeskanzleramtes 1989/90 von Oldenbourg Wissenschaftsverlag

Überwachtes Deutschland: Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik von Josef Foschepoth

Besatzungsrecht im wiedervereinten Deutschland: Abbauprobleme und Restbestände von Michael Rensmann

Die Lügen der Alliierten und die deutschen Wunderwaffen: Das Dritte Reich, die Atombombe und der 6. August 1945 von Edgar Mayer

Quellen: US Army/rtdeutsch.com vom 03.07.2015

Weitere Artikel:

Zwei-plus-Vier-Vertrag: “Wir wollten ja keinen Friedensvertrag”

Verhaftung durch Küstenwache der Malediven für illegales Reiseziel US-Militärstützpunkt Diego Garcia

Deutsche Kultur in Zeiten des US-Kulturimperialismus

Deutschland die Drehscheibe des Waffenhandels: Parteien und Panzer sind Petro-Dollar

Aufgebauschte Bedrohung: US-Militär fürchtet Rückkehr des „russischen Bären“

Nato-Übungen mit Biowaffen: US-Armee setzte in Deutschland Anthrax ein

US-Nuklearwaffen in Deutschland: Warum die Bundeswehr Atombomben einsetzen könnte (Videos)

Noch mehr US-Panzer und Ausrüstung in Deutschland stationiert

Kolonialgebiet Deutschland

Selbst der Bundestag stellt fest: Griechenland hat Anspruch auf Reparationen (Video)

Die Nazi-Wurzeln der “Brüsseler EU” (Video)

Sperrung eines US-Wohngebiets in Wiesbaden: Zufahrt künftig nur mit Ausweis

Japan und Russland verhandeln über einen Friedensvertrag

Schon 179 amerikanische Militäreinrichtungen in Deutschland

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Putin: Ich habe den Eindruck, Frankreich und Deutschland suchen ehrlich den Frieden (Video)

Deutschland: Am Anfang der Einheit stand eine Lüge (Videos)

Müntefering regt gesamtdeutsche Verfassung an – “Es habe nie wirklich eine Wiedervereinigung gegeben…”

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Die besetzte und überwachte Bundesrepublik (Nachtrag & Videos)

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Deutschland knickte ein und lockerte Fernmeldegeheimnis auf Druck der NSA

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

BRD – So versaut man sich Beziehungen

„Menschenrechte als politisches Druckmittel”: Russland übt scharfe Kritik an Deutschland

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Altes Abkommen: Deutschland zahlt Millionen für US-Militär

Die Weltrepublik – Deutschland und die Neue Weltordnung (Videos)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*