„Transitmethode“: Wie wir unsere Erde vor blutrünstigen Aliens tarnen könnten (Video)

titelbild

Der Traum von der Entdeckung intelligenten Lebens jenseits unserer Erde existiert bereits mindestens seit dem 16. Jahrhundert. Ob das tatsächlich wünschenswert wäre, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Die Wahrheit ist: Wir haben keine Möglichkeit festzustellen, ob eine außerirdische Zivilisation freundlich oder feindlich gesinnt ist. Der britische Astrophysiker Stephen Hawking ist nur einer von einer ganzen Reihe von Wissenschaftern, die aus Vorsicht mittlerweile eher davon abraten würden, mit Aliens in Kontakt zu treten.

Sollten wir das Pech haben, dort draußen tatsächlich die Borg oder eine ähnlich unangenehme ET-Variante aufzuspüren, wäre es wohl keine schlechte Idee, sich zu verstecken. Aber wie verbirgt man eine ganze per Radio- und anderen Transmissionen permanent ins All hinaus brüllende Zivilisation vor den begehrlichen Blicken übelwollender Außerirdischer (Spekulation über Megastruktur: Lassen Aliens Sonnenkollektoren um Stern kreisen? (Video))?

Die Astronomen Alex Teachey und David Kipping von der Columbia University in New York und seine Kollegen haben nun in den „Monthly Notices of the Royal Astronomical Society“ eine Methode vorgestellt, wie wir uns zumindest im sichtbaren Licht verbergen könnten, und zu der wir sogar jetzt schon technisch in der Lage wären.

Die Forscher schlagen vor, mit einem 30-Megawatt-Laser in der Ekliptikebene ins All hinaus zu leuchten. Das allein würde zumindest rein rechnerisch schon reichen, unseren Heimatplaneten vor einer Entdeckung durch die Transitmethode zu bewahren.

Das Verfahren hätte freilich auch eine ganze Reihe von Nachteilen: Würden wir etwa den Laser einschalten, nachdem die Erde bereits von Aliens entdeckt worden ist, würde uns das erst recht verraten. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass die Außerirdischen technisch bedeutend weiter fortgeschritten sind als wir (HAARP: Das Wetter als Waffe – Wahn oder Wirklichkeit? (Video)).

Unsere primitiven Lasertricks würden sie vermutlich zuerst herzlich zum Lachen bringen. Und dann würden sie sich vermutlich (ausgerüstet mit dem Wissen, wie wenig wir ihnen entgegen zu setzen haben) auf den Weg zu uns zu machen (Die Erde – ein Projekt der Aliens? (Videos)).

Debatte über Verstecken oder nicht

Da Planeten kein eigenes Licht abstrahlen, müssen die Momente abgewartet werden, an denen ein Planet zwischen seiner Sonne und dem Teleskop vorbeizieht – erkennbar wird das, weil der Planet seine Sonne teilweise verdeckt und die Lichtintensität abnimmt. Das gleiche Verfahren, so die Logik der Studienautoren, könnten Aliens auch anwenden.

„Die Transitmethode ist derzeit das erfolgreichste Instrument zur Entdeckung und Charakterisierung von Planeten, über das wir verfügen“, schreiben die Wissenschaftler. „Andere entwickelte Zivilisationen würden diese Technik sicherlich kennen.“

Damit die Erde also unentdeckt von den Teleskopen von Außerirdischen vorbeiziehen kann, könnten Laserstrahlen die von der Erde geschluckte Sonnenstrahlung ausgleichen. Um das Spektrum des sichtbaren Lichts abzudecken, müsste das Signal durch einen Laser mit einer Leistung von 30 Millionen Watt ausgeglichen werden, der einmal im Jahr für zehn Stunden angeschaltet wird. Ein noch umfassenderer Schutz, der alle Wellenlängen abdeckt, würde 250 Millionen Watt benötigen (Riskante Manipulationen am Van-Allen-Gürtel, dem „kosmischen Schutzschild“ der Erde (Videos)).

Video:

„Es gibt eine anhaltende Debatte darüber, ob wir uns erkennbar machen oder verstecken sollten vor entwickelten Zivilisationen, die auf Planeten in der Galaxie leben könnten“, erklärte Kipping. „Unsere Arbeit gibt der Menschheit die Wahl, zumindest für Transitmomente, und wir sollten überlegen, was wir wollen.“ (Astronaut behauptet: Aliens verhinderten Nuklear-Krieg auf der Erde (Videos))

Literatur:

Verschlusssache UFOs

Dimensionen. Begegnungen mit Außerirdischen von unserem eigenen Planeten von Jacques Vallee

UFOs und Atomwaffen von Robert L. Hastings

UFOs – Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen von Leslie Kean

Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe von Luc Bürgin

Quellen: PublicDomain/derstandard.at/N24 am 03.04.2016

Weitere Artikel:

Antarktis: UFOs und Alien-Basis laut Whistleblower real

Spekulation über Megastruktur: Lassen Aliens Sonnenkollektoren um Stern kreisen? (Video)

Whistleblower der Navy schwört: Es gibt Beweise für die Existenz von Aliens

Die Erde – ein Projekt der Aliens? (Videos)

Australiens „Area 51“: Angeblich gibt es hier eine UFO-Basis und eine Weltregierung mit Aliens (Videos)

UFO gesichtet? CIA veröffentlicht Geheimakten

England 1801: UFO tauchte Stadt in helles, blaues Licht (Video)

NSA: Geheime UFO-Akten sind online einsehbar!

Seltsame Lichter über China: US-Geheimdienst löst UFO-Sichtungen aus

Und sie tun es doch: Wie deutsche Behörden mit UFOs umgehen (Videos)

Der geheimnisvolle UFO-Papst (Videos)

Heute vor 50 Jahren: Der Exeter-UFO-Vorfall

UFO-Dokumente: Britischer Minister kündigt Freigabe der X-Akten an (Video)

Vatikan-Astronom: Klar gibt es Aliens!

1971: Zeigen Fotos der US-Marine unbekannte Flugobjekte über der Arktis?

Bundestag muss Informationen zu außerirdischem Leben offen legen (Video)

Neue Analyse der »UFO-Schlacht« von 1665

FBI vermutete Aliens hinter Tierverstümmelungen in den Siebzigern (Video)

UFOs über New York City gesichtet

Das Fermi-Paradoxon: Wo sind nur all die Aliens? (Video)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Chiles Regierung: „UFO war nicht irdischen Ursprungs“

Animierte Karte zeigt alle UFO-Sichtungen seit 1933

UFOs Down Under: Australiens beste Sichtungen (Videos)

Peru: Fernsehteam filmt UFO über Lima (Videos)

Unheimliche Begegnungen: UFOs und Atomwaffen – “Drohnen” über Frankreichs Nuklearwaffendepot (Videos)

Ehemaliger US-Offizier: Am Südpol ist eine Alien-Basis

Französischer AKW-Chef: “Es war ein UFO, keine Drohne”

Drohnen über Frankreichs Atomkraftwerken: Unbekannte Hintermänner

Geheime UFO-Akten veröffentlicht: “Da ist eine Vertuschung im Gange”

Area 51: Der einsame Zeuge (Video)

Die Geheimakten der NASA

Weitere Geheimnisse der Area 51 enthüllt

Mysteriöse Knall-Geräusche in Großbritannien und USA (Audio)

EmDrive: ‘Unerklärbares’ Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet (Video)

Mondgestein in holländischem Museum ist nur versteinertes Holz … wie man auf den Mond fliegt, ohne darauf zu landen (Videos)

NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

Außerirdische Megazivilisationen sollen sich durch Abwärme verraten

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Satellitenbild der Woche: Nasa zeigt XXL-Zoomfoto vom Mond-Nordpol

Klima: Australisches Wetteramt der Manipulation von Temperaturaufzeichnungen angeklagt

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Nasa-Leichtsinn: Astronaut ertrank fast im Weltraum in defektem Raumanzug (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Ufo-Häuser in Taiwan: Die Geisterstädte der Außerirdischen (Videos)

NASA: Prospektions-Roboter für Rohstoff-Abbau auf dem Mond (Video)

UFO-Alarm in Bremen: Die Wahrheit ist immer noch dort draußen

Kalter-Krieg-Posse: Komm, wir bombardieren den Mond! Viel Lärm um Nichts (Shakespeare)

Van-Allen-Probes-Mission: NASA-Sonden finden Strahlungsgürtel der Erde

Vulkan Teide auf Teneriffa: Wolken-Ufos über der Mondlandschaft (Videos)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

NASA-Foto: Artefakt auf dem Mond?

Der “Black Knight” Satellit (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*