Tiefstes Unterwasserloch der Welt entdeckt (Videos)

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!
Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen!Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

titel1

Chinesische Forscher haben das größte Blue Loch der Welt entdeckt, wie CNN am Freitag mitteilte. Die Vertiefung mit dem Namen „Dragon Hole“ („Drachenloch“) befindet sich in einem Riff nahe der Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer.

Das „Dragon Hole“ selbst ist schon seit langem bekannt: Anwohner nennen es „Das Auge des Südchinesischen Meers“. Doch erst jetzt haben Wissenschaftler der Ocean University of China das Loch im Südchinesischen Meer vermessen. Mithilfe von Robotern mit Tiefensensoren stellten die Forscher laut CNN fest, dass das Blaue Loch 300 Meter tief ist.

Bisher galt das 202 Meter tiefe „Deans Blue Hole“ der Bahamas als das größte Blaue Loch der Welt.
Als „Blue Hole“ bezeichnen Forscher eine Öffnung im Dach eines Küstensaumriffes. Diese Löcher ziehen heute vor allem Taucher an.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Die Paracel-Inseln werden von China verwaltet, aber auch Vietnam und Taiwan beanspruchen sie für sich.

Das tiefste „blaue Loch“ liegt im Südchinesischen Meer

Das Meeresloch sei 300,89 Meter tief und damit tiefer als das bisher vermutete tiefste Loch in der Karibik mit 202 Metern, teilten die Forscher am Freitag mit.

Das Loch, welches als „Longdong“ oder „Dragon Hole“ bekannt ist, befindet sich 16,31 Grad nördlicher Breite und 111,46 Grad östlicher Länge in Yongle, einem riesigen Korallenriff innerhalb der Xisha-Inselgruppe.

In einigen Interpretationen der lokalen Fischer des chinesischen Klassikers „Journey to the West“ aus dem 16. Jahrhundert, ist die Doline der Ort, woher die Waffe des Helden, eine goldene Keule, stammt.

 

Die neueste Forschungsexpedition in dem Gebiet dauerte von August 2015 bis zum Juni dieses Jahres. Dabei hätten die Forscher die Tiefe von 300,89 Metern gemessen sowie einen Eingang mit einem Durchmesser von 130 Metern entdeckt, sagte Fu Liang, Leiter des „Sansha Ship Course Research Instituts“ für Korallenschutz auf einer Konferenz am Freitag (In der Tiefe des Meeres: Unbekannte Kreaturen im Marianengraben entdeckt (Videos)).

Die Forscher bekamen bei ihrer Expedition Unterstützung der Behörden von Sansha City in der südchinesischen Inselprovinz Hainan. Sie konnten das Loch mit Hilfe des „VideoRay Pro 4“ Unterwasserroboters und dessen Tiefensensor untersuchen.

Die Forscher entdeckten in der oberen Hälfte des Lochs zudem über 20 Fischarten und andere Meeresorganismen.
Unter 100 Metern ist das blaue Loche praktisch Sauerstoff-frei, weswegen Leben dort unwahrscheinlich ist.

Die Ergebnisse der Expedition wurden von einem Expertenteam unter der Leitung von Meng Wei, einem Wissenschaftler der „Chinese Academy of Engineering“ begutachtet und bestätigt.

 

Ein blaues Loch ist eine fast kreisförmige Doline, der Name bezieht sich auf den starken farblichen Kontrast zum Rest des Meeres.

Bislang galt das 202 Metertiefe“Dean’s Blue Hole“ auf Long Island in den Bahamas als tiefstes See-Loch mit einem Unterwasser-Zugang.

Blaue Löcher seien eigenartige Meeresformen, die aber sowohl für die Meeresforschung als auch für den Bau von Marine-Projekten von großer Bedeutung seien, sagte Meng Wei.

Xu Zhifei, stellvertretender Bürgermeister von Sansha City, sagte, die Stadt habe Maßnahmen ausgearbeitet zum Schutz des Meereslochs, um es besser erforschen und nutzen zu können.

„Wir werden uns dabei bemühen, das natürliche Erbe der Natur zu schützen“, fügte er hinzu.

Literatur:

Das Montauk-Projekt 1: Experimente mit der Zeit von Preston B Nichols

Verschlusssache Philadelphia-Experiment: Die geheimen Versuche des US-Militärs und ein Riss in der Zeit von Oliver Gerschitz

Das Montauk-Projekt 2. Rückkehr nach Montauk: Abenteuer mit der Synchronizität: IIvonPreston B Nichols

Videos:

Quellen: PublicDomain/de.sputniknews.com/german.china.org.cn am 24.07.2016

Weitere Artikel:

In der Tiefe des Meeres: Unbekannte Kreaturen im Marianengraben entdeckt (Videos)

Geheimsache „Monster“: Auf den Spuren echter Ungeheuer (Video)

Malaysia: Ziege mit menschenähnlichem Gesicht gibt Rätsel auf (Videos)

Mysteriöses Objekt schwimmt am helllichten Tag durch die Themse (Video)

Unbekannte Kreatur in Paraguay angeschwemmt (Video)

Kalifornien: „Montauk-Monster“ oder ein Kadaver? Alaska: Polarbären verlieren Fell, hohe Sterblichkeit bei Robben

Seltsamer Unterwasser »Blob« vor der türkischen Küste gefilmt (Video)

Rätselhafter Kadaver an Russlands Küste gespült

Lebendes Fossil: Fischer fangen Monster aus Tiefsee mit 300 Zähnen (Video)

Gigantische Tierliebe: Pottwale adoptieren behinderten Delfin (Video)

Nach 50 Jahren Gefangenschaft: Elefant Raju weint bei seiner Befreiung (Videos)

Tierrechtsorganisation PETA: Tiere stehlen und töten auf Tagesordnung

Schlagloch Tierhaltung: Geboren und geschreddert

Tierschützer empört: Australien ließ heimlich Hunderte Koalas töten

Tierversuche: Die hässliche Seite der Schönheit (Video)

Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus

“A Living Nightmare”: Verdacht auf Tierquälerei – Polizei durchsucht Max-Planck-Institut in Tübingen (Video)

Massensterben in der Tierwelt nehmen zu (Video)

Brasilien: Mysteriöses Fischsterben in Bucht vor Rio

Tierhaltung: Drohne fliegt über eine Schweinefarm und filmt Verstörendes (Videos)

Tschernobyl verseucht norwegische Rentiere

Mexiko: Tonnenweise Fischsterben in See (Video)

Bis zum letzten Fang: Das Geschäft mit dem Fisch (Videos)

Vögel werden von Solarkraftanlage gegrillt

Umweltschutz in Kanada: Rohstoffe statt Rentiere

Thailands Fischerei fußt auf Sklavenarbeit

Müll im Fluss: In der Donau schwimmt mehr Plastik als Fisch

Folgen von Deepwater Horizon: Rohöl löst Herzversagen bei Thunfischen aus (Video)

EU-Kommissare versorgen sich auf Kosten der Steuerzahler

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Plastik-Fische vor Müll-Inseln

Rätselraten über den toten Riesenfisch mit Hörnern (Videos)

‘Vermüllung’ der Meere – Strategien gegen Plastik im Ozean (Videos)

Fukushima: Radionuklide reisen per Meeresströmung

Streit um Fischgründe: Spanien droht Gibraltar mit Vergeltung (Video)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Sauerstoffmangel: Bakterium zeigt “Todeszonen” im Meer an

Verschmutzung der Ozeane: Gefährliches Plastikmeer

Verbrauchertäuschung: „Fremdwasser“ in Fisch und Garnelen

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Umwelt: Fische auf Psychodroge

Hongkong: Fabrik voller Haifischflossen empört Tierschützer

Ozean-Wirbel sind Schwarze Löcher des Meeres (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Gewaltige Süßwasser-Reserven unter dem Meer

Die Weltmeere sind fast leergefischt

Das Meer ist kaputt

Zeitversetztes Artensterben bisher stark unterschätzt

Wer und was steckt hinter AVAAZ?

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*