„Wacht endlich auf, Ihr Luschen!“

titel1

„Wacht endlich auf, Ihr Luschen!“ oder:

Wie lockt man die wahre Meinung und die Daten der Leser heraus?

Es ist ein interessanter Kommentar, der am 29.8.2016 um 9:45 Uhr auf der Internet-Nachrichtenseite von T-Online erschien: „Wacht endlich auf, Ihr Luschen!“ konnte man dort lesen und „Falls Ihr Politiker es noch nicht gemerkt habt: Ihr seid dabei, Euch abzuschaffen.“ Das schrieb der T-Online-Reporter Christian Kreutzer.

„Ist Euch klar, dass viele Bürger sich verarscht fühlen? Dass sie stinkwütend sind…“ konnte man dort weiter lesen. „Viele Leute in dieser Republik denken, dass Ihr viel redet, aber nichts gebacken kriegt. Dass Ihr von unserem Geld Banken rettet, aber auf den kleinen Mann pfeift. Dass Ihr zuseht, wie die Schere zwischen arm und reich immer weiter aufgeht; zuseht, wie die untere Mittelschicht kaum noch Aufstiegschancen hat oder wie Firmen Arbeitsplätze in Billiglohnländer schaufeln – Firmen, die von der Infrastruktur profitieren, die wir bezahlt haben.“

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

 Wahrlich ein mutiger Artikel. Doch ist der Kommentar von Chefreporter Christian Kreutzer nicht ZU mutig, um echt zu sein? Für die Echtheit würde sprechen, dass der Artikel schon drei Stunden später wieder verschwand und stattdessen Artikel mit regierungstreuen Inhalten auf der Nachrichtenseite zu finden waren, wie z B.: „CDU-Politiker stellen sich hinter Kandidatur Merkels – weil sie die Richtige ist.“; „Angela Merkel hat mein Leben verändert“.

Dies war geschmückt durch ein Foto von Frau Merkel und einem 19-jährigen Flüchtling. Ein anderer Artikel hieß: „Angela Merkel und das große K-Rätsel“ und ging mit der Frage einher, ob ihr Abwarten für eine erneute Kandidatur eine bewusste Taktik sei. Auch die Artikel, dass der Sommer jetzt „schön statt heiß“ werden soll und die Polizei einen „Rockerkrieg in Bielefeld“ verhindert hat, waren nicht wirklich informativ und sollen wohl mehr für eine positive Stimmung sorgen (Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich).

Die Tatsache, dass die bisherigen Berichte von Herrn Kreutzer zwar schon ein wenig kritisch, aber nie wirklich angreifend waren, lassen den Verdacht aufkommen, dass dieser Artikel inszeniert war. Man konnte sich am Ende des Textes anmelden, um an einer Diskussion teilzunehmen, und auch die Kommentarfunktion war eingeschaltet, die rege benutzt wurde.
 

Nachdem die Emotionen der Leser durch gezielte verbale Stimmungsmache ganz bewusst geweckt worden sind, sind auch die Kommentare entsprechend ausgefallen. Wegen der fast hetzerischen Worte drängt sich jedoch der Verdacht auf, dass hier eine ganz andere Absicht anstelle von Information verfolgt wurde, nämlich dass man auf diese Weise gezielt auf Adressenjagd gegangen war (Das „Bildungsbürgertum“ – ein Spiegelbild geistiger Umnachtung!).

Möglicherweise wurden die Adressen von jedem Leser, der sich zu der Diskussion angemeldet hat, registriert und weitergeleitet. Auf diese Weise könnte T-Online oder deren Auftraggeber erfahren, wer mit der derzeitigen Regierung nicht einverstanden ist und diese Leser als potentielle Gegner einstufen. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich auf so einen Artikel in der Regel nur Menschen melden, die die (vermeintliche?) Meinung des Herrn Kreutzer teilen. Damit hätte man wiederum hunderte, wenn nicht tausende Adressen von NICHT systemfolgsamen Bewohnern gesammelt.

Wenn ich mir die bisherigen Artikel von Herrn Kreutzer ansehe, finde ich unter anderem Überschriften wie „Warum wir uns über Burkinis freuen sollten“ und „Warum Deutschlands Putin-Versteher daneben liegen usw. Das sind Themen, die eine Übereinstimmung mit der derzeitigen Gangart unserer Regierung erkennen lassen.

Und bei dem o. g. Kommentar vom 29.8. greift Kreutzer die Vorgehensweise der Politiker mit einer sehr emotionalen, ja zweifelhaften Ausdrucksweise heftig an. Das passt irgendwie nicht zusammen und man kommt nicht umhin, nach dem „Warum“ zu fragen: Was könnte es für einen Grund geben, dass Christian Kreutzer, der 2012 Ressortleiter wurde und erst im Dezember 2015 zum Chefreporter ernannt wurde, seine Karriere so bewusst gefährdet? (Jan van Helsing interviewt Andreas Falk: „Wenn ich die Nachrichten einschalte, brauche ich den Kotzeimer!”)

Es gibt eigentlich nur zwei plausible Erklärungen dafür: Entweder die gesamte politische Regierungslandschaft samt der dazugehörigen Pressestimme geht ihm so gravierend gegen die Hutschnur, dass ihm schlichtweg der Kragen geplatzt ist, oder aber – und das ist in meinen Augen viel wahrscheinlicher – ist es sein Auftrag gewesen, die Massen zu provozieren, damit sie sich verstanden und bestätigt fühlen und nicht nur ihre Kommentare, sondern auch noch ihre Daten übermitteln.

Warum so oft mit falschen Karten gespielt wird und warum die Nachrichten in der Regel nur eine bestimmte Meinung und eine „nachgerichtete“ Information veröffentlichen und wie Regierung, Presse, Banken, Konzerne usw. zusammenhängen, ist in meinem Buch „Verraten – verkauft – verloren?“ ausführlich beschrieben.

 

Lesen Sie die erwähnten Artikel anhand der Quellenangaben und entscheiden Sie selbst, was richtig und was falsch ist. Hören Sie auf Ihre eigene innere Stimme und nicht nur auf das, was von außen auf Sie einströmt. Es ist wichtiger denn je, auf sich selbst zu vertrauen und sich bei jeder Meinung, die Sie überzeugen möchte, nachzufragen: „Wer hat etwas davon?“ Auch wird es immer wichtiger, sich nicht provozieren und zu Äußerungen hinreißen zu lassen, die später gegen Sie verwendet werden können. Klare, sachliche Stellungnahme und wo sie sinnvoll ist, ja. Doch nicht aus der aktuellen (provozierten) Emotion heraus.

Denken Sie daran: Die ursprüngliche Annahme, dass zunächst von der Unschuld der Bürger auszugehen ist, wird immer mehr aufgeweicht und die Beweislage wird derzeit oft umgekehrt. Üben Sie sich darin, Fallen zu erkennen und auszuweichen.

In diesem Sinne: Bleiben Sie sich treu.

Machen Sie’s gut!

Ihre Gabriele Schuster-Haslinger

Literatur:

Der Naziwahn: Deutschland im Würgegriff linker Zerstörungswut vonAndreas Falk

Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!: …denn wenn Du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her! von Jan van Helsing

Was Sie nicht wissen sollen! Band 2: Terror, Revolutionen, Kriege – wer und was wirklich dahintersteckt! von Michael Morris

Quellen: PublicDomain/Gabriele Schuster-Haslinger für PRAVDA TV am 08.09.2016

Weitere Artikel:

Die Indizien dafür, dass Angela Merkel eine geführte Führungsperson ist, häufen sich

Das „Bildungsbürgertum“ – ein Spiegelbild geistiger Umnachtung!

Vorsicht Bürgerkrieg: Deutschland in Gefahr

Im Schatten der Krise: Pläne für mehr Polizei-Staat in Deutschland

Deutschland: Einsatz der Bundeswehr im Innern verkündet – Unterdrückung der einheimischen Bevölkerung!

Nationalgarde für Deutschland: Umbau zum Polizeistaat geht weiter

Weißbuch 2016: Blaupause für einen neuen deutschen Polizei- und Militärstaat

Neue Kampagne: Bundeswehr sucht Spezialkräfte für „Krieg im Internet“ (Video)

Polizeistaat: Bundeswehr wirbt für Einsatz im Innern

Die Bundeswehr sucht Freiwillige: Einsatz im Inland!

Von „dumm gelaufen“ bis „Glück gehabt“: Militärische Geheimübungen in Deutschland

EUROGENDFOR: Die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen (Video)

Mit Auge und Ohr gegen den kommenden Aufstand

Deutschland liefert Wasserwerfer zur britischen Aufstandsbekämpfung

Fliegendes Pfefferspray: Südafrikanische Rüstungsfirma bietet Drohne zur Aufstandsbekämpfung an

Bundeswehr-Drohnen: Raubtier, Sensenmann oder Reiher?

Volksaufstand in Australien (Videos)

Aufstand? Gewerkschaft der Polizei warnt vor zunehmender Erosion der inneren Sicherheit

Polizei setzte verbotene Chemikalien bei Demo vor Asylheim in Leipzig-Schönefeld ein

Der kommende Aufstand (Hörbuch)

Militarisierung der US-Polizei: Dein Freund und Panzerfahrer (Video)

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Österreichisches Bundesheer trainiert vermehrt Anti-Terror und Aufstandsbekämpfung

Bundeswehr entwickelt Drohnen-Würmer zur Aufstandsbekämpfung in urbanem Gelände

Vorstufe zum Super-Staat: Brüssel plant Einführung einer EU-Polizei

Kollision bei Manöver über dem Sauerland: Jagen, abfangen, schießen – über unseren Köpfen spielt die Bundeswehr täglich Krieg (Video)

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland

Weißbuch 2016: Blaupause für einen neuen deutschen Polizei- und Militärstaat

Neue Kampagne: Bundeswehr sucht Spezialkräfte für „Krieg im Internet“ (Video)

Polizeistaat: Bundeswehr wirbt für Einsatz im Innern

Die Bundeswehr sucht Freiwillige: Einsatz im Inland!

Von „dumm gelaufen“ bis „Glück gehabt“: Militärische Geheimübungen in Deutschland

EUROGENDFOR: Die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen (Video)

Mit Auge und Ohr gegen den kommenden Aufstand

Deutschland liefert Wasserwerfer zur britischen Aufstandsbekämpfung

Fliegendes Pfefferspray: Südafrikanische Rüstungsfirma bietet Drohne zur Aufstandsbekämpfung an

Bundeswehr-Drohnen: Raubtier, Sensenmann oder Reiher?

Volksaufstand in Australien (Videos)

Aufstand? Gewerkschaft der Polizei warnt vor zunehmender Erosion der inneren Sicherheit

Polizei setzte verbotene Chemikalien bei Demo vor Asylheim in Leipzig-Schönefeld ein

Der kommende Aufstand (Hörbuch)

Militarisierung der US-Polizei: Dein Freund und Panzerfahrer (Video)

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Österreichisches Bundesheer trainiert vermehrt Anti-Terror und Aufstandsbekämpfung

Bundeswehr entwickelt Drohnen-Würmer zur Aufstandsbekämpfung in urbanem Gelände

Vorstufe zum Super-Staat: Brüssel plant Einführung einer EU-Polizei

Kollision bei Manöver über dem Sauerland: Jagen, abfangen, schießen – über unseren Köpfen spielt die Bundeswehr täglich Krieg (Video)

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland

About aikos2309

One thought on “„Wacht endlich auf, Ihr Luschen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*