USA: In 20 Bundesstaaten werden gentechnisch veränderte Moskitos freigelassen

Die US-Umweltschutzbehörde (EPA) hat die Freilassung von gentechnisch veränderten Moskitos in 20 US-Bundesstaaten und Washington D.C. genehmigt – was sind die Konsequenzen dieses Massenexperimentes?

Anfang November hat die US-Umweltschutzbehörde (EPA) dem Einsatz von gentechnisch veränderten Moskitos zugestimmt, die als Überträger eines üblichen Bakteriums zum Töten von Moskitos dienen sollen, die Träger von gefährlichen Viren sind.

Hierüber wurde in Nature berichtet und später bei Gizmodo von MosquitoMate bestätigt, dem Unternehmen hinter den gentechnisch veränderten Moskitos und der EPA. Die EPA erklärte, sie habe ihre Asiatische Tigermücke offiziell mit einer fünfjährigen Lizenz eingetragen, um ihre Labor-Moskitos in 20 US-Bundesstaaten im ganzen Land zu verkaufen.

Nature berichtete:

Am 3. November teilte die Agentur dem biotechnologischen Start-Up-Unternehmen MosquitoMate mit, dass es das Bakterium Wolbachia pipientis als Hilfsmittel gegen die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) in die Umwelt freilassen könne. Im Labor aufgezogene Moskitos werden das Bakterium an wilde Moskito-Populationen übertragen.

Die Entscheidung – die die EPA nicht formell bekanntgegeben hat – erlaubt dem Unternehmen, das in Lexington (Kentucky) ansässig ist, die mit Bakterien infizierten Moskitos in 20 US-Bundesstaaten und Washington D.C. freizulassen.

Das Ziel besteht darin, dass MosquitoMate die mit Wolbachia infizierten, männlichen A. albopictus-Moskitos auswildert, um sich mit wilden Weibchen zu paaren, in der Hoffnung, dass die befruchteten Eier aufgrund der fehlerhaften elterlichen Chromosomen nicht ausgebrütet werden.

Wie bei allen Moskitos, stechen auch die im Labor gezüchteten männlichen Moskitos nicht. MosquitoMate glaubt, dass die infizierten Männchen mit der Zeit dabei helfen werden, die Population von A. albopictus-Moskitos zu dezimieren.

Stephen Dobson, ein Insektenforscher an der Universität von Kentucky und Gründer von MosquitoMate, sagte zu Nature, dass andere Moskito-Spezies und andere Insekten von der Freisetzung der Labor-Moskitos nicht beeinträchtigt würden.

Dobson erklärte auch, dass MosquitoMate plane, mit dem regionalen Verkauf von Moskitos in Lexington (Kentucky) zu beginnen, und dann von dort aus auf nahegelegene Städte überzugehen.

Die Entscheidung der EPA wurde getroffen, nachdem die US-Lebens- und Arzneimittelbehörde (FDA) die Freisetzung genetisch veränderter Moskitos genehmigt hat, um die Ausbreitung des Zika-Virus zu verhindern.

Die Genehmigung der FDA stand in Zusammenhang mit einem Feldversuch genetisch veränderter Moskitos, die vom britischen Biotechnologie-Unternehmen Oxitec entwickelt wurden.

Oxitec ist das gleiche Unternehmen, das während der Wahl von 2016 in eine kontroverse Abstimmung auf den Florida Keys verwickelt war. Bei dieser Abstimmung votierten die Anwohner von Key Haven gegen die Freisetzung der Moskitos in ihrer Gemeinde.

Jedoch wurden die Versuche kurz danach für einen anderen Standort in den Keys genehmigt. Trotz der Genehmigung, hat der Widerstand gegen das kontroverse Projekt nicht nachgelassen. Ende November 2016 berichtete Health News Florida, dass ein Bündnis verschiedener Gruppierungen, einschließlich des Center for Food Safety und der Florida Keys Environmental Coalition eine 60-tägige Absichtserklärung eingereicht hat, um die FDA zu verklagen.

Anfang dieses Jahres berichtete der Houston Chronicle, dass Oxitec an einer Übereinkunft mit Beamten von Harris County arbeite, um gentechnisch veränderte Moskitos im Gebiet um Houston freizulassen. Oxitec versucht, die Beamten in Houston umzustimmen, indem sie erklären, dass ihr Produkt eine beinahe 100%ige Erfolgsquote habe. Gizmodo berichtete:

Das Unternehmen behauptet, dass Versuche in Brasilien, Panama und den Kaimaninseln die Moskito-Populationen um 90% reduziert hätten, indem sie es einen Erfolg der menschlichen Kontrolle über die Natur auf „einem nie dagewesenem Niveau“ nannten. (Die Weltgesundheitsorganisation hat ihrerseits erklärt, dass obwohl die Technologie „die Fähigkeit demonstriert habe, die [Moskito-]Populationen bei Feldversuchen in kleinem Maßstab zu reduzieren“, es immer noch „ein Fehlen an Daten über epidemiologische Auswirkungen“ gebe.

Interessanterweise gab die FDA im Oktober 2017 eine weitere Mitteilung heraus, die klarstellt, dass „Produkte, die in Zusammenhang mit Moskitos beabsichtigen, als Pestizide zu fungieren“, nach dem Federal Food, Drug, & Cosmetic Act keine „Arznei“ seien, und „von der EPA nach dem Federal Insecticide Act reguliert werden“.

Diese Entscheidung führte zu der Bekanntgabe der EPA vom November, und schafft optimale Voraussetzungen für künftige Experimente mit genetisch veränderten Moskitos.

Wird der erste Ort, an dem es genetisch veränderte Moskitos gibt, in Houston, den Florida Keys oder den neu genehmigten 20 US-Bundesstaaten sein? Das wird sich mit der Zeit herausstellen. Momentan ist es wichtig, gegenüber lokalen Beamten seinen Gedanken und Bedenken Ausdruck zu verleihen.

Wenn dies in Ihrem Gebiet passiert und Sie sich diesbezüglich Sorgen machen, seien Sie nicht untätig oder beklagen sich nur im Internet darüber. Werden Sie in irgendeiner Weise aktiv. Unterrichten Sie Ihre Nachbarn und nehmen Sie die für Sie zuständigen Beamten in die Pflicht.

Anzeige

Literatur:

 

Frankensteins Katze: Wie Biotechnologen die Tiere der Zukunft schaffen

Wesen, die es nicht geben dürfte: Unheimliche Begegnungen mit Geschöpfen der Anderswelt

Monsanto – Mit Gift und Genen

Quellen: PublicDomain/activistpost.com/maki72 für Pravda TV am 05.12.2017

Weitere Artikel:

In Matrix-ähnlichen Biofabriken sollen Schweine gezüchtet und für menschliche Organtransplantationen getötet werden (Video)

Forscher züchten erstmals Ohren aus Apfelscheiben und künstlichen Embryo (Videos)

Das Zeitalter der Mensch-Tier-Hybrid-Chimären hat begonnen

Forscher schufen Mischung aus Mensch und Schwein (Video)

Organhandel: Rockefeller – Geld, Macht … und Unsterblichkeit?

Medizinische Sensation: Neues menschliches Organ entdeckt

Skandal! Organspende-Genehmigung beim neusten Apple Softwareupdate

China: Blutiger Organhandel – 700 Kliniken unter Massenmord-Verdacht (Videos)

Ausgeschlachtet: Organe auf Bestellung (Video)

Ein Fall von organisierten Raub für Organhandel in China

Organtransplantationen können die menschliche Psyche verändern

Organspende: Die verschwiegene Wahrheit

Wissenschaftliche Studie an 2000 Patienten zeigt: Leben nach dem Tod ist real

Ein Fall von organisierten Raub für Organhandel in China

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Intelligenz des Herzens (Videos)

Sklavenmarkt Europa

Organhandel in der Türkei: Gesunde „Dorf-Nieren“ zu verkaufen

Wie Deutschland den Menschenhandel aus südeuropäischen Krisenstaaten unterstützt

Illegale Organtransplantationen sind immer noch verbreitet

Neue Art von Menschenhandel: Schmuggel von Kindern, um deren Organe für reiche Empfänger zu entnehmen

Ärzte töten Flüchtlinge, um deren Organe zu verkaufen (Video)

Die große Puff-Lüge: Sex – Made in Germany

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Geerntet: Neue Details über illegalen Organhandelring zwischen Israel und Costa Rica

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Laurent Louis stellt die Verbrechen der pädophilen Eliten bloß und wird dafür von ihnen abgeurteilt (Video)

Medizin: Jeder dritte Verdacht auf Behandlungsfehler bestätigt 

Israel: Kinderprostitutionsring in Tel Aviv aufgedeckt

Studie bringt mehr als 7000 Krebstote mit Strahlung von Handymasten in Verbindung

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Infektionen: Wenn das Krankenhaus “ungesund” ist

Mineralöl in Lebensmitteln: Verbraucher-Ministerium versteckt kritische Studie

Natürliches AIDS-Medikament

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

UNICEF-Untersuchung: Israel misshandelt gefangene palästinensische Kinder

Spionage im Gesundheitsministerium

Psychiatrie und Psychotherapie: Schwerkranke werden schlechter versorgt

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

Psychopharmaka-Konsum unter deutschen Studenten stark gestiegen

ADS / ADHS und Ritalin – Wie die Pharmaindustrie unsere Kinder gezielt zerstört (Videos)

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Studien zu Arzneimitteln – Datengemauschel der Pillendreher

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Psychopharmaka sind oft die wahre Quelle für Amokläufe und Gewalt

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Schlafkrankheit: Finnland warnt vor Grippe-Impfstoff

Medikamententests: Westdeutsche Pharmakonzerne korrumpierten systematisch DDR-Ärzte

Beichte auf dem Sterbebett: ADHS gibt es gar nicht!

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

About aikos2309

2 comments on “USA: In 20 Bundesstaaten werden gentechnisch veränderte Moskitos freigelassen

  1. In der Kette geht es dann weiter mit Vögel, Katzen…
    Wenn die Natur diese Manipulierung dann eingebunden hat und die Mücken stechen dann Säuge”wesen” haben wir dann noch ein Terminator gegen uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*