Verbotene Archäologie: Eine schwerwiegende wissenschaftliche Vertuschung entlarvt! (Video)

Teile die Wahrheit
  • 101
  •  
  • 14
  • 23
  •  
  •  
  •  
  •  

Das Geheimnis des menschlichen Ursprungs: Die Hauptthese lautet, daß die Gesamtheit der archäologischen Funde keine lineare Evolution des Menschen beweist, sondern im Gegenteil darauf hinweist, daß es den Homo sapiens schon seit Millionen von Jahren gibt – in paralleler Existenz zu den scheinbar primitiven Homo-Formen.

Alte östliche Weisheitslehren berichten über eine andere geschichtliche Entwicklung: Sie behaupten, dass Menschen seit Millionen von Jahren auf der Erde leben.

Der Autor Michael Cremo begann vor vielen Jahren damit physische Beweise für diese Behauptung zu suchen und er entdeckte archäologische Funde wie menschliche Knochen, Fußabdrücke und Werkzeuge in Gesteinsschichten, die nach Mainstream-Geologen mehrere Millionen Jahre alt sind.

Er dokumentierte seine Funde in seinem Buch “Verbotene Archäologie“, welches 1993 veröffentlich wurde, jedoch ignorierten alle Wissenschaftler seine Entdeckungen.

Es scheint, dass der Prozess der “Filterung von Wissen” es nicht erlaubt sich mit Beweisen auseinanderzusetzen, die der vorherrschenden wissenschaftlichen Theorie widerspricht. Michael präsentiert eine Reihe seiner Funde, über die sonst nirgends berichtet wird.

Interview mit Michael Cremo

Armin Risi: Herr Cremo, Sie haben in Zusammenarbeit mit Dr. Richard L. Thompson ein 900-seitiges Buch verfaßt, mit dem Titel Forbidden Archaeology. Die gekürzte Fassung dieses Buches, The Hidden History of the Human Race, ist in den USA ein Bestseller geworden. Der Untertitel dieser gekürzten Fassung lautet: A Major Scientific Cover-up exposed! („Eine schwerwiegende wissenschaftliche Vertuschung entlarvt!“) Was ist die Hauptthese dieser Bücher?

Michael Cremo: Die Hauptthese lautet, daß die Gesamtheit der archäologischen Funde keine lineare Evolution des Menschen beweist, sondern im Gegenteil darauf hinweist, daß es den Homo sapiens schon seit Millionen von Jahren gibt – in paralleler Existenz zu den scheinbar primitiven Homo-Formen.

Seit der Veröffentlichung dieser Bücher sind Sie bereits in über 80 Fernseh- und Radiosendungen aufgetreten. Der Höhepunkt war bestimmt die NBC- Sendung The Mysterious Origins of Man. Wie reagiert die „Zunft“ der Wissenschaftler und Archäologen auf Ihre massive Herausforderung des herkömmlichen Geschichtsbildes?

Nun, die wenigsten sind begeistert. Viele sehen uns sogar als „Nestbeschmutzer“. Aber zumindest können sie uns nicht ignorieren. Weil unsere Bücher den größten Verkaufserfolg im Themenbereich der Archäologie verzeichneten, wurde ich sogar zum Archäologischen Weltkongreß eingeladen, der vom 4.–11. Dezember 1994 in Neu Delhi stattfand und an dem 900 Experten teilnahmen.

Dieser Kongreß findet alle vier Jahre statt. Weil ich mich an diesem Kongreß sehr vorsichtig ausdrückte und hauptsächlich nur das lineare mit dem zyklischen Weltbild verglich, konnte mein Vortrag durch ein weitgehendes Ignorieren neutralisiert werden. Die jüngste NBC-Sendung, die demnächst noch ein drittes Mal ausgestrahlt werden soll, hat jedoch klare Fronten geschaffen, und die Experten werden gezwungen, Position zu beziehen (Evolutionslüge: Dinosaurier und Darwins Irrtum (Videos)).

Wie weit sind Ihre Bücher mittlerweile verbreitet? Sind Sie noch nicht auf Opposition gestoßen?

Natürlich gibt es Opposition, aber nicht in dem Maße, daß irgendwelche Kräfte versuchen würden, die Veröffentlichung dieser Bücher zu verhindern. Im Englischen wird jetzt gerade die vierte Auflage von Forbidden Archaeology gedruckt. Im Deutschen ist die Übersetzung der gekürzten Fassung ebenfalls schon in der zweiten Auflage. Die Rechte für die spanische und italienische Übersetzung sind verkauft, und auch die Übersetzungen ins Russische, Japanische und Portugiesische sind in Vorbereitung.

Ein Punkt, den auch die Kritiker anerkennen müssen, ist die immense Nachforschungsarbeit, die Sie und Dr. Thompson für die 900-seitige Originalausgabe gemacht haben. Wie kam dieses Buch eigentlich zustande?

Die Idee zum Buch Forbidden Archaeology entstand, als ich Dr. Thompson im Jahr 1984 im Bhaktivedanta Institut von Los Angeles kennenlernte. Dieses Institut, das von der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewußtsein gesponsert wird, erforscht die Parallelen zwischen neusten Erkenntnissen der Wissenschaft und den Informationen, die wir aus den jahrtausendealten Sanskritschriften Indiens bekommen. Eine dieser Informationen besagt, daß der zivilisierte Mensch schon seit vielen Millionen von Jahren auf der Erde gegenwärtig ist, was natürlich im krassen Gegensatz zur modernen Auffassung ist, die besagt, daß der Mensch, so wie er heute auf der Erde lebt, erst seit 100’000 oder 200’000 Jahren existiert (Neue Testergebnisse bestätigen: Nazca-Mumien sind echt und höchstwahrscheinlich Außerirdisch (Videos)).

Obwohl Dr. Thompson eigentlich ein theoretischer Physiker ist und auch ich mich nicht ein Archäologe nennen kann, begannen wir uns zu fragen, ob es irgendwelche Beweise für das Weltbild der Sanskritschriften gibt. Als wir in den offiziellen Text- und Schulbüchern nachschauten, fanden wir nichts. Alle dokumentierten Funde wiesen darauf hin, daß der moderne Homo sapiens erst seit höchstens einer Viertelmillion Jahre existiert.

Wir gaben uns jedoch nicht zufrieden und wollten das gesamte Material der Archäologie und Anthropologie untersuchen. Sehr bald entdeckten wir, daß die Funde gar nicht so eindeutig sind, wie uns das die heutigen Schulbücher weismachen wollen, und wir fühlten uns ermutigt, diese Nachforschung weiterzuführen.

Während acht Jahren suchten wir weltweit Dokumente in verschiedensten Sprachen, trieben vergriffene Bücher und seltene Fachzeitschriften auf und sprachen auch mit verschiedenen Frauen und Männern aus dem Gebiet der Archäologie, Geologie und Anthropologie. Was wir zusammentrugen, waren Hunderte von erstaunlichen Beispielen, die zeigen, wie Funde von Knochen und menschlichen Artefakten, die nicht in das Weltbild der Evolution paßt, verdrängt, zurückgewiesen und vergessen wurden. Immerhin 900 Seiten mit genau recherchierten Dokumentationen, die jeglichen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen.

Können Sie uns ein typisches Beispiel für einen solchen Fund geben?

Wie gesagt, da gibt es Hunderte. Ein typisches Beispiel, das ich besonders mag, kann ich herausgreifen, denn es zeigt zwei wichtige Punkte.

Mitte des 19. Jahrhunderts kamen Goldsucher nach Kalifornien. Zuerst suchten sie nur in den Wasserläufen nach Gold, aber bald schon begannen sie auch mit dem Bergbau und gruben Minen. Im Gebiet von Tuolumne trieben sie solche Minen kilometerweit in die Bergflanken hinein, und nach Hunderten, ja sogar nach eintausend Metern stießen sie auf Nester von Menschenskeletten, Speerspitzen, Steinmörsern und anderen Artefakten. Heute wissen wir, daß diese tiefen Gesteinsschichten zwischen 10 und 55 Millionen Jahre alt sind!

Ein Geologe namens J. D. Whitney wurde auf diese Entdeckungen aufmerksam und schrieb in der Folge ein umfangreiches Buch, das vom Harvard University’s Peabody Museum of Natural History veröffentlicht wurde.

So weit so gut. J. D. Whitney war jedoch „nur“ ein Geologe, und da gab es einen der namhaftesten Anthropologen der damaligen Zeit, William Holmes vom Smithsonian Institute in Washington D. C. Dieser war ein glühender Verfechter der neuen Idee, daß die Menschen sich erst vor relativ kurzer Zeit von der Linie der affenähnlichen Wesen abgespalten hat und daß der Mensch demzufolge erst vor wenigen zehntausend Jahren auf den amerikanischen Kontinent vorgedrungen ist. Dieser William Holmes machte sich über den Geologen Whitney lustig und unterstellte ihm mangelndes Fachwissen, denn sonst hätte er nicht solche unhaltbaren Behauptungen aufgestellt.

Dies ist ein typisches Beispiel für das, was wir in Forbidden Archaeology die „Wissensfiltrierung“ nennen. Funde, die nicht ins herrschende Weltbild passen, werden verdrängt, weggestellt oder umdatiert, damit sie wieder passen.

Sie sagten, daß dieses Beispiel zwei Punkte illustriert. Die Wissensfiltrierung war der erste. Was war der zweite?

Ja – man könnte denken, das sei ein Beispiel aus dem vergangenen Jahrhundert. Heute könnte so etwas nicht mehr vorkommen. Falsch! Als wir von der NBC-TV-Station für die Sendung The Mysterious Origins of Man eingeladen wurden, erzählte ich ihnen ebenfalls von diesen Funden in Kalifornien. Diese Funde befinden sich noch heute in der Universität von Berkeley, dort, wo J. D. Whitney sie vor über einhundert Jahren hingebracht hat.

NBC wollte diese Artefakte filmen, wurde aber abgewiesen. Diese Dinge herauszusuchen sei eine zu große Arbeit, und sie seien momentan unterbesetzt. Die reiche NBC-Station roch Lunte und hakte nach und bot jede Geldsumme an, die nötig sei, um diese Arbeit zu verrichten. Doch dann kam die Antwort vom Direktor des Institutes, und die war unmißverständlich: Diese Objekte können nicht gefilmt werden.

Wenn die Funde, die Sie in Ihrem Buch anführen, tatsächlich echt sind, dann würde dies die gesamte Evolutionstheorie über den Haufen werfen und widerlegen …

In unserem Buch weisen wir nicht nur nach, daß viele Funde, die der Evolutionstheorie widersprechen, unterschlagen wurden, sondern wir zeigen auch, wie nachsichtig Funde behandelt wurden, die diese Theorie zu unterstützen schienen. Wie wäre es sonst erklärbar, daß plumpe Fälschungen wie der sog. „Piltdown Mensch“ jahrzehntelang für echt gehalten wurden?

Wären die Knochen des Peking-Menschen und des Java-Menschen mit derselben kategorischen Skepsis behandelt worden wie die anderen, nicht-konformen Funde, dann dürften diese Funde heute nicht als Beweise angeführt werden. Aber die Geschichte zeigt, daß die Experten bei Funden, die genehm sind, schnell einmal bereit sind, ein Auge, ja sogar beide Augen zuzudrücken.

Glauben Sie denn, daß die Evolutionstheorie falsch ist? Können sich Tausende von Professoren und Nobelpreisträgern irren?

Wer kann behaupten, daß die heutige Menschheit die absolute Wahrheit gefunden hat? Die Art und Weise, wie die Menschheit heute lebt und das Überleben des gesamten Planeten gefährdet, läßt ahnen, daß die heutige Menschheit und auch ihre „Weisheit“ weit von der Wahrheit entfernt ist.

Aber sogar Esoteriker und Präastronautiker wie Erich von Däniken – sie alle haben noch keinen Grund gesehen, an der Evolution zu zweifeln.

Nun, im deutschsprachigen Raum haben diese Forscher eigentlich keinen Grund mehr, die Evolutionstheorie nicht kritisch zu betrachten, denn Ihr Buch Gott und die Götter liefert ja hinlängliche Informationen und auch ein alternatives Weltbild, so wie es die Sanskritschriften uns mitteilen (Evolutionslüge: Tatort Universität Frankfurt).

Eine letzte Frage: Warum ist es denn so wichtig, in der Vergangenheit zu wühlen? Hätten wir in der Gegenwart nicht dringendere Probleme zu lösen?

Die Gegenwart ist zu einem großen Teil das Produkt der Vergangenheit, und unsere Zukunft bestimmen wir in der Gegenwart. Worum es bei dieser Diskussion also geht, ist nichts Geringeres als die gesamte Ausrichtung der menschlichen Zivilisation. Die Art und Weise, wie wir uns selbst definieren, bestimmt unseren Lebensstil, unsere Zielsetzungen, unsere Religion, unsere Wertvorstellungen.

Wenn wir glauben, die gesamte Schöpfung sei einfach aus Materie und Zufall entstanden, dann werden wir uns anders verhalten, als wenn wir glauben, daß das Leben einen höheren Ursprung und deshalb auch eine höhere Bestimmung hat. Wenn wir auf einmal erkennen, daß die Vergangenheit ganz anders war, dann kann diese Erkenntnis schlagartig zu einem Umdenken führen, und dieses Umdenken ist heute notwendiger und dringender als je zuvor. Aber es wird erst stattfinden, wenn von außen ein sensationeller Anstoß kommt, und ich denke, die Neuerkenntnis unserer eigenen Vergangenheit könnte ein solcher Anstoß sein.

Stimmen zu Forbidden Archaeology bzw. zur Kurzfassung The Hidden History of the Human Race:

Hidden History ist gleichzeitig ein Detektivroman und eine wissenschaftliche tour de force. Aber der Mörder ist nicht der Butler, und das Opfer ist nicht ein reicher alter Mann mit vielen Erben. Das Opfer ist der Mensch als Rasse, und die Rolle des Mörders wird von zahlreichen Wissenschaftlern gespielt.
— Dr. Mikael Rothstein, Rezension in: Politiken Newspaper, Dänemark

Eine erstaunliche Beschreibung einiger Indizien, die einst der Wissenschaft bekannt waren, aber aus unserer Sicht verschwunden sind – aufgrund der „Wissensfiltrierung“, die das herrschende Paradigma beschützt.
— Dr. Philip E. Johnson, Autor des Buches Darwin on Trial, Universität von Kalifornien, Berkeley

Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet! Ich war mir nicht bewußt, wie viele Funde und Indizien es gibt, die nicht in die moderne Theorie der menschlichen Evolution passen.
— Dr. Virginia Steen-Macintyre, Geologin

Forbidden Archaeology durchdringt den dunklen Tunnel der etablierten Wissenschaft. Dieses Buch zeigt auf, mit welch hinterhältigen Mitteln das akademische Establishment seinen überholten Status quo beschützen will.
— Col. W. R. Anderson, Leif Ericson Society

Dieses Buch, vorwiegend für den Laien geschrieben, verschafft Gelegenheit zu einer kritischen Überprüfung des für die Menschheitsentwicklung bedeutenden Beweismaterials. Darüber hinaus wird das Buch als eine wertvolle Quelle für vergessene Literatur dienen, zu der man normalerweise keinen leichten Zugang hat. Wenn es erneut professionelle wissenschaftliche Recherchen über Berichte, die nicht in das gegenwärtige Paradigma über die Entwicklung der Menschheit passen, anregt, wird Verbotene Archäologie zur Fortentwicklung des Wissens über die Menschheitsgeschichte beigetragen haben.
— Dr. Siegfried Scherer, Institut für Mikrobiologie, Technische Universität München

Ihr Buch ist reiner Humbug und kann nur von einem Narren ernst genommen werden.
— Dr. Richard Leakey, einer der führenden Anthropologen und Vertreter der Evolutionstheorie der Gegenwart

August 2017: Versteinerte Fußabdrücke stellen menschliche Evolutionsgeschichte infrage

Versteinerte Fußabdrücke auf Kreta könnten das gängige Narrativ der frühen Stammesgeschichte des Menschen auf den Prüfstand stellen. Die Abdrücke menschenähnlicher Füße sind etwa 5,7 Millionen Jahre alt und stammen aus einer Zeit, als unsere Vorfahren in Afrika affenartige Füße besaßen – zumindest laut bisherigem Forschungsstand.

Seit der Entdeckung von Fossilien des Australopithecus im Süden sowie Osten Afrikas Mitte des 20. Jahrhunderts ging man davon aus, dass der Mensch diesem Kontinent entstammt. Neuere Fossilienfunde in derselben Region untermauerten diese Einschätzung.

Man nahm an, dass Hominini Afrika nicht nur entsprangen, sondern dort auch für mehrere Millionen Jahre isoliert blieben, bevor sie nach Europa und Asien zogen. Zu den neueren Funden zählen auch die symbolträchtigen, 3,7 Millionen Jahre alten Fußabdrücke von Laetoli in Tansania, die auf menschenähnliche Füße und aufrechten Gang schließen lassen (Der C14-Crash: Alle Altersdatierungen sind möglicherweise falsch).

Die Entdeckung der etwa 5,7 Millionen Jahre alten menschenähnlichen Fußabdrücke auf der kretischen Halbinsel Trachilos widerlegt nun dieses simple Bild und weist auf eine viel komplexere Gegebenheit hin.

Darwins Irrtum

„Was [die Entdeckung] brisant macht, ist das Alter sowie der Fundort der Abdrücke“,

sagt der Mitverfasser der Studie Professor Per Erik Ahlberg von der Universität Uppsala in Schweden.

Die Fußabdrücke aus Kreta sind jünger als das älteste bekannte Hominini-Fossil Sahelanthropus aus dem Tschad, stammen aus der gleichen Zeit wie die des Orrorin aus Kenia, sind aber mehr als eine Million Jahre älter als Ardipithecus ramidus mit seinen affenartigen Füßen. Das steht im Konflikt mit der Hypothese, dass Ardipithecus ein direkter Vorfahre späterer Hominini sei.

Hinzu kommt, dass bis zur diesjährigen Entdeckung alle Hominini-Fossilien, die älter als 1,8 Millionen Jahre waren, aus Afrika stammten. Das ließ die meisten Forscher schlussfolgern, dass sich die Tribus dort entwickelte.

Die auf Trachilos entdeckten Fußabdrücke wurden jedoch verlässlich datiert: Man nutzte eine Kombination aus Foraminiferen (marine Mikrofossilien) der darunter sowie darüber liegenden Schichten und charakteristischem Sedimentgestein, unter dem die Abdrücke zu finden waren und das sich vor 5,6 Millionen Jahren bildete, als das Mittelmeer kurzzeitig ausgetrocknet war.

„Die Entdeckung stellt das anerkannte Narrativ der frühen menschlichen Stammesgeschichte eindeutig infrage und wird vermutlich zu vielen Debatten führen. Ob die Forschergemeinde, die sich mit den menschlichen Ursprüngen beschäftigt, versteinerte Fußabdrücke als stichhaltigen Beweis für die Anwesenheit von Hominini im Miozän auf Kreta anerkennen wird, bleibt abzuwarten“, merkte Professor Ahlberg an.

Zusammenfassung vom unteren Video-Vortrag von Michael Cremo:

Michael beginnt seinen Vortrag mit einer kurzen Zusammenfassung der darwinschen Evolutionstheorie und zeigt dabei auf, wie die extrem materialistische Identifikation des westlichen Weltbilds zu einem stark limitierten Selbstbild des Menschen geführt hat.

Er präsentiert einen kurzen Abriss der offiziellen Geschichte der Menschheit, wie sie von der Wissenschaft vertreten wird und betrachtet das Thema dann von einem anderen Blickwinkel.

Im nächsten Teil seiner Präsentation geht Michael auf die vedische Philosophie bezüglich der Geschichte der Menschheit ein. Der Ansatz sich Mythen aus wissenschaftlicher Sicht zu nähern mag für Hardcore-Wissenschaftler nicht akzeptabel sein, aber Michael stellt die Frage, wie es sein kann, dass in den letzten Jahrzehnten die Wissenschaft zahlreiche Phänomene der Astrophysik nicht erklären kann und nun Theorien für “dunkle Materie” und “dunkle Energie” entwickelt hat, die über 90% des Universums ausmachen sollen aber nicht direkt messbar sind. Haben wir da vielleicht die Einführung von Mythen in die Wissenschaft durch die Hintertür erlebt?

Da die vedische Philosophie bei Menschen zwischen den Aspekten Materie, Geist und Bewusstsein unterscheidet, geht Michael auf einige wissenschaftlich untersuchte Fälle ein, die zeigen, dass der Geist über die Materie herrschen kann.

Außerdem stellt er wissenschaftliche Untersuchungen zu Menschen vor, die mit ihrem Bewusstsein ihren Körper verlassen haben (Out-of-body Erfahrungen). Schließlich stellt er Fälle von Kindern vor, die sich an frühere Leben erinnern und so Beweise für ein Überleben des Bewusstseins nach dem physischen Tod erbracht haben.

Einer der Kernpunkte von Michaels zweitem Buch “Human Devolution” ist, dass Menschen in Wirklichkeit Wesen sind, die aus reinem Bewusstsein bestehen, sich aber durch Identifikation mit Verstand und Körper von ihrem Ursprung abgetrennt haben. Trotz dieser Trennung können wir uns jedoch unseres Ursprungs bewusst werden und uns wieder mit dem transzendentalen Bewusstsein verbinden.

Anzeige

Literatur:

Schöpfung ist Evolution: Die Enträtselung des Mythos II

Kolumbus kam als Letzter: Als Grönland grün war. Wie Kelten und Wikinger Amerika besiedelten. Fakten, Funde, neue Theorien

Welten im Zusammenstoss

Die Erde im Umbruch: Katastrophen form(t)en diese Welt. Beweise aus historischer Zeit

Video:

Quellen: PublicDomain/matrixwissen.de/armin-risi.ch/nexus-magazin.de am 31.12.2017

Weitere Artikel:

Jurassic Park in China – Paläontologen machen eine unglaubliche Entdeckung (Video)

Der C14-Crash: Alle Altersdatierungen sind möglicherweise falsch

Evolutionslüge: Tatort Universität Frankfurt

Evolution: Paradigmen-Killer auf vier Hufen – Pferde im präkolumbischen Nordamerika

Evolutionslüge: Dinosaurier und Darwins Irrtum (Videos)

Verbotene Archäologie: Die Dinosaurier der Anasazi und Navajo-Indianer sowie andere Anomalien (Videos)

Evolution: Hinweis auf eine menschliche „Geister-Spezies“

These der Evolutionslüge bestätigt: Koexistenz anstatt Stufenleiter (Videos)

Gewaltige Widersprüche im »wissenschaftlichen« Denken entlarvt: Evolutionstheorie kann den Ursprung des Lebens nicht erklären (Video)

Evolutionsschwindel: Dieser 290 Millionen Jahre alte menschliche Fußabdruck verblüfft Experten

Evolutionslügen: Neue Studie besagt, dass schon vor über 130.000 Jahren Menschen in Nordamerika lebten (Video)

Verbotene Archäologie: Die Riesen von Tiahuanaco – Funde gigantischer Werkzeuge und ihre Konsequenzen

Neue Zweifel an Evolutionsforschung (Videos)

Evolutionstheorie: Der Langzeit-Betrug

Fossilienfund deutet auf Leben vor vier Milliarden Jahren hin – Fossilien kontra Evolution (Videos)

Evolutionstheorie: Lug und Trug (Videos)

Evolutionslüge: Fußabdrücke und Artefakte die es nicht geben darf (Videos)

Evolutionslüge: Menschen vor Dinosauriern

Verbotene Archäologie: Dinosaurier und weiche Kohle – Beweise für die Sintflut

Evolutionslügen: Die Dinosaurier, unsere Drachen? (Videos)

„Die Finsternis“: Zeugnisse kataklysmischer Verdunkelung in Mythen antiker Zivilisationen (Video)

Die Pyramiden der Antarktis: Vergangene Zivilisationen am Südpol? (Videos)

Vergessene Zivilisationen: Gab es Menschen vor Hunderten von Jahrmillionen? (Videos)

Vergangene Zivilisation: Die rätselhaften Petroglyphen der Taínos

Die Erforschung prähistorischer Zivilisationen und ihrer weltweiten Zusammenhänge (Videos)

Tunnel der Unterwelt: Geheimnisvolle, riesige, prähistorische Gangsysteme in der Steiermark (Video)

Überdimensionale Steinkugeln: Reste einer prähistorischer Zivilisation in Bosnien und Costa Rica? (Videos)

Die Spuren unserer Geschichte: Wissensrevolution durch die Entdeckung der Bosnischen Pyramiden (Video)

Grosse Pyramide von Tenochtitlán: Tunnel weist zur geheimen Gruft der Azteken-Kaiser

Mission Pyramiden-Scan: Wärme-Anomalie in der Cheops-Pyramide (Videos)

Die Pyramide von Gizeh – ein gigantisches Kraftwerk (Videos)

Ägypten: Grab von Tutanchamun – Forscher will legänderes Grab von Nofretete gefunden haben (Video)

Neuer Djedi-Roboter soll Geheimnis der Cheops-Schächte lüften (Video)

Das Cheops Projekt: Konstruktion der Pyramiden (Video)

Mysterium Ägypten: Wahrheit und Fälschung (Videos)

Geheimlehren: Als Ägypten noch ein Land des Lichtes war

Der Cheops-Pyramiden-Skandal (Videos)

Worte aus der Unterwelt: Das Ägyptische Totenbuch (Videos)

Versunkenes Atlantis – Der Untergang eines Kontinents (Videos)

Gunung Padang: Älteste Pyramide der Welt in Asien entdeckt? (Video)

Prähistorischer Nuklearkrieg: Rama Empire versus Atlantis?

Pyramiden: In der Unterwelt von Gizeh (Video)

Versunkene Hochkulturen: Atlantis und Lemuria – Legenden und Mythen (Videos)

Plasma-Physiker behauptet: “Nuklearexplosionen auf dem Mars vernichteten zwei alte Rassen”

Die große weiße Pyramide in China (Videos)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Vela-Zwischenfall: Südatlantische Explosion

Taucher finden vor Sizilien mythisches Metall aus Atlantis

Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Indien: Taj Mahal zeigt Sonnenwenden an

Atlantis im Mittelmeer: Warum versank Atlit Yam? (Video)

Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb

Reptilienwesen an der Außenfassade einer Kathedrale? (Video)

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken

Atlantis gefunden? (Video)

Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos)

Sirius-Verehrung im ältesten Tempel der Welt

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Der Trank der mexikanischen Pyramidenbauer

Historische Karte sorgt für Sensation: Entdeckte Marco Polo Amerika 200 Jahre früher? (Video)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer (Videos)

Maya: Zu Besuch in den Höhlen der Toten (Video)

Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Archäologie: Riesiges Maya-Relief in Guatemala entdeckt

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Voynich-Manuskript: Die geheimnisvollste Handschrift der Welt (Videos)

Steht die älteste Pyramide der Welt in Indonesien? (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Export aus dem alten Ägypten: Archäologen finden Sphinx in Israel (Video)

USA: Was war das für ein “Pyramiden-Ding am Himmel” über Oregon? (Videos)

Spuk im Museum? Rätsel um sich drehende ägyptische Statue gelöst (Videos)

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Die 9 Sphären der Kelten und die 9 Stufen der Maya Pyramide

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Atlantis gefunden? (Video)

Das Geheimnis der Pyramiden (Videos)

About aikos2309

2 comments on “Verbotene Archäologie: Eine schwerwiegende wissenschaftliche Vertuschung entlarvt! (Video)

  1. David Icke: Befreie dich von diesen Einflüssen! | Terraherz
    oder
    Psychogramm-Neue Sklaven Welt Ordnung
    6 Umsetzungs Strategien
    oder
    Offenbarung des Johannes -die Erde soll platt gemacht werden
    oder
    Kennedy Rede -weltweit eine gigantische Verschwörung
    etc etc etc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.