DMT – Das Molekül des Bewusstseins, verhilft uns zur (R)Evolution (Videos)

Welchen Einfluss haben Drogen und elektromagnetische Felder auf unser Bewusstsein? Diese Frage greifen wir aus unserem Beitrag „Die Sonne – bringt sie uns auf eine neue Bewusstseins-Stufe?“ noch einmal gesondert auf, da es ein vielschichtiges Thema ist, welches auch als wichtiger Baustein in Dieter Broers‘, umfangreich gestalteten und sehr interessant aufgezeigtem Film „Solar (R)Evolution“ Betrachtung findet.

Gemeinsam geht er mit führenden, internationalen Wissenschaftlern unserer Zeit geomagnetischen Phänomenen nach und deren Auswirkung auf uns Menschen, speziell auf unser Gehirn und unsere menschliche Entwicklung des Bewusstseins.

Dabei stoßen sie auf Forschungsarbeiten und Erkenntnisse zu Dimethyltryptamin (DMT). Einem Molekül, was in unserer Zirbeldrüse auf natürlichem Weg produziert wird, mit der Funktion eines Neurotransmitter und einer Psycho-Droge wie LSD sehr ähnlich.

Legt man den Zyklus der Sonnenaktivität mit historischen, einschneidenden Ereignissen der Menschheitsgeschichte übereinander, fällt auf, dass diese einen gleichen Verlauf aufweisen. Existiert also so etwas wie ein planetarisches, kollektives Bewusstsein?

Bestimmte elektromagnetische Felder und Frequenzen, die unsere ganze Erde überziehen z.B. durch eine erhöhte Sonnenaktivität mit starken geomagnetischen Stürmen, fördern die Ausschüttung von DMT und führen bereits in geringer Dosierung zu Halluzinationen bei sehr sensiblen Menschen.

Besonders unsere Zirbeldrüse reagiert empfindlich auf äußere Magnetfelder und Radiowellen von 150 MHz. Diese Wahrnehmungen anderer Welten und Wesen, scheint im Fall von DMT gegensätzlich zu sonstigen bekannten psychedelischen Drogen zu sein (Drittes Auge: Eine der größten Vertuschungen in der Geschichte der Menschheit (Videos)).

Denn Menschen, die Erfahrungen mit der vermehrten Einnahme von DMT gemacht haben, schildern die dabei erfahrenen und gefühlten Erlebnisse und Welten als real. Sogar realer als real.

So führte Dr. Rick Strassmann, Professor für klinische Psychiatrie an der Universität Mexiko und ehemaliger Zen-Praktizierender, Anfang der 90-er ein Experiment mit 60 Probanden zur Studie mit DMT durch. Dabei ließ er DMT, welches auch synthetisch hergestellt bzw. extrahiert werden kann, intravenös injizieren.

Als erster Forscher in den USA nach einem 20-jährigen Verbot von Testreihen mit halluzinogenen Substanzen an Menschen, erlangte Strassmann dabei äußerst interessante Forschungsergebnisse. Diese veröffentlichte er in seinem Buch „DMT – Das Molekül des Bewusstseins“. Dessen Grund für diesen Buchtitel war, dass er den DMT-Zustand als spirituellen Zustand zu begreifen begann.

Als Wandler zwischen den Welten von Wissenschaft und Spiritualität ist für Dr. Rick Strassmann denkbar, dass unser Gehirn bereits heute die Voraussetzungen für ein erweitertes Bewusstsein bringt.

Was beispielsweise eine Freischaltung dieser Funktion benötigt, indem Botenstoffe wie DMT vermehrt ausgeschüttet werden, um unsere Wahrnehmungsbegrenzung abzuschwächen bzw. sogar aussetzen zu können, und so die Dinge zeigen, wie sie sind.

Die Anwendung von DMT könnte auch in der Medizin Anwendung finden. Unter kontrollierten Voraussetzungen, so wie es einige indigene Völker wie die Amazonas–Indianer seit vielen Generationen in dafür vorgesehenen festen Heilungs-Ritualen betreiben.

Da DMT in natürlicher Weise nicht nur im menschlichen Körper, sondern auch in vielen Pflanzen und Hautdrüsensekreten einiger Krötenarten vorkommt, verwenden die Ureinwohner diese DMT-Vorräte aus der Küche von Mutter Natur und bereiten daraus ein magisches Getränk mit dem Namen „Ayahuasca“, oder auch „Yagé“ genannt.

Dies ermöglicht dem Medizinmann gemeinsam mit seinem Patienten auf einer anderen Ebene der Wirklichkeit dessen Problem zu lösen. Eine bestimmte Atmosphäre und Umgebung, die positiv auf den Patienten wirkt, ist dabei Ritualgegenstand.

DMT wird auch das „Seelenmolekül“, „Spirit-Molekül“ bzw. 1972 von Nobelpreisträger Julius Axelrod als „Telepathene“ bezeichnet. Als Schnittstelle zwischen dem Physischen und Spirituellen. Laut seiner Forschungsergebnisse vertritt Dr. Rick Strassmann die These, dass „der Mensch“ in seinen Körper 49 Tage nach der Empfängnis „eintritt“ (Die Öffnung des 3. Auges: Quantenphilosophie unseres Jenseits-Moduls).

Wissenschaftlich belegbar durch stark erhöhte Konzentration von DMT. Und genau dieser hohe DMT-Gehalt spielt auch bei Nahtoderlebnissen bzw. bei gerade Verstorbenen eine wichtige Rolle. Was zu entsprechenden Erlebnissen führt, ohne einen funktionierenden Gehirn-Kreislauf.

Was könnte DMT also alles bewirken?

Audio-visuell wird der Ablauf des DMT-Experiments von Rick Strassmann auf Dieter Broer’s sehr aufschlussreichen DVD „Solar (R)Evoltion“ dargestellt. Mit einem Interview von Strassmann und seinen Studienteilnehmern (Spiritualität: Werde übernatürlich – wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen (Video)).

Die den Zustand dieser sehr realen Erfahrung als Zustand der Ekstase schildern, als Rückkehr an einen Ort, den sie bereits kannten, als wahre Bedeutung des Lebens, einen Ort, wo die Zeit still steht und ein Austausch von Informationen und Emotionalitäten stattfindet, in dem 1.000 Jahre Erfahrung in 15 min auf dich einströmen.

Und behandelt weiter die Fragen: Was ist Realität? Gibt es einen Realitätsmesser? Was kann jeder einzelne von uns zum kollektiven Bewusstsein beitragen? Und, welche Rolle genau spielt das von unserem Körper eigens produzierte DMT bei der (R)Evolution unserer neuen Zeit?

„Fast alle hatten das Gefühl, dass die Sitzungen zu den tiefsten Erfahrungen ihres Lebens gehörten.“ Dr. Rick Strassmann

Anzeige

Literatur:

Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II

Das Ego im Dienste des Herzens: Ein neues Eden

Das Ich-Phantom: … und wie man das wahre Selbst findet

Jenseits des Greifbaren: Engel, Geister und Dämonen

Videos:

Quellen: PublicDomain/horizonworld.de am 11.02.2018

Weitere Artikel:

Drittes Auge: Eine der größten Vertuschungen in der Geschichte der Menschheit (Videos)

Die Öffnung des 3. Auges: Quantenphilosophie unseres Jenseits-Moduls

Russische Heilweisen: Mit geistigen Technologien die Selbstheilungskräfte aktivieren (Videos)

Spiritualität: Werde übernatürlich – wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen (Video)

Wie die Musik von Mozart unser Bewusstsein positiv beeinflusst

Stille Revolution: Diese 5 Vorteile bringen Meditation und Achtsamkeit mit sich

About aikos2309

2 comments on “DMT – Das Molekül des Bewusstseins, verhilft uns zur (R)Evolution (Videos)

  1. DMT ist kein Spielzeug. Die im Originalartikel benannte Quelle http://de.drogen.wikia.com/wiki/DMT wurde ausgelassen.

    Der Königsweg ist wohl eher, die Produktion des körpereigenen DMT anzuregen. Doch dann ist der Drogentourismus obsolet und die esoterischen DMT-Zirkel sind entbehrlich.

    Zitat:
    Deutschland
    DMT und 5-MeO-DMT sind in BtMG Anlage I gelistet und damit in Deutschland illegal. Hierdurch werden auch DMT-haltige Zubereitungen wie Ayahuasca erfasst.

    DMT-haltige Pflanzen und Tiere dürften legal sein, sofern sie nicht nachweislich zum Zweck der Drogenherstellung kultiviert und verarbeitet werden.

    Beim Melken des Hautsekrets von Kröten werden die Tiere nicht verletzt. Manchmal werden allerdings auch Tiere getötet, um die sekrethaltige Haut abziehen und zu konsumieren. Dies kann zusätzlich einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz darstellen.

    Österreich
    In Österreich fällt DMT unter das Suchtmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*