Löschungen und Facebook-Sperren für Aktivisten des Frauenmarsches – Antifa unterstützen Merkel

Der „Marsch der Frauen“ am 17. Februar 2018 in Berlin wurde nicht nur behindert. Von politischer und linker-bis linksextremistischer Seite in Kooperation wurde tatsächlich versucht, die Bürgerdemonstration gänzlich zu verhindern. Nun soll die Demonstration wie auch ihre Aktivisten aus den sozialen Netzwerken getilgt werden.

Der Demonstrationszug wurde nur wenige hundert Meter nach dem Start durch linksextremistische Blockaden festgesetzt. Die Polizei war nicht Willens, die rechtswidrige Blockade zu räumen.

Politiker aus den rot-rot-grünen Reihen beteiligten sich zudem aktiv an der Verhinderung der angemeldeten und genehmigten Demonstration. Die angeschlossenen Mainstreammedien taten ihr Übriges und berichteten mehr als tendenziös.

Löschen und Sperren – als hätte es die Demo nie gegeben

Nun wird gesperrt und gelöscht, als hätte es die Demo nicht gegeben. So berichtet die Internetseite Freie Welt über die Organisatorin des „Marsch der Frauen“, Leyla Bilge, die sofort nach der Demonstration von einer Facebook-Sperre betroffen war.

Auch David Berger, Betreiber des Blogs Philosophia Perennis (PP), der als erster Redner bei der Demonstration auftrat, wurde auf Facebook gesperrt. Das Video seiner Ansprache auf dem Berliner Frauenmarsch wurde gelöscht. Berger mutmaßt, dass die Sperre Teil von zwei Facebookaktionen ist: Zum einen hat Facebook zahlreiche Redner des Frauenmarsches gesperrt, die Videos von den Reden immer wieder gelöscht.

Zum anderen habe er in den letzten 10 Tagen zahlreiche Hinweise von Abonnenten der PP-Seite bei Facebook erhalten. Jedes mal, wenn sie eine islamistische Seite meldeten, wurde ihnen als Antwort nahe gelegt, die Facebookseite von PP zu blockieren…“ (Im Iran kämpfen Frauen gegen das Kopfbuch, Deutschland wirbt damit)

Damit wird der Hintergrund der Facebook-Löschaktionen offenbar: Es geht darum, jegliche Kritik gegen den Islam auszuschalten. David Berger spricht daher auch von einem „Cyber-Dschihad“:

Nicht nur die linksextremistische Antifa und ihre parteipolitischen Arme in Berlin taten alles, damit der Berliner Frauenmarsch gegen Gewalt gegen Frauen nicht stattfinden kann. Auch Facebook strengt sich mächtig an, dass die Menschen in Deutschland den Eindruck gewinnen, dieser Widerstand gegen importierte Gewalt an Frauen, Kindern und Behinderten hätte nie stattgefunden. Mehr dazu hier: https://philosophia-perennis.com/2018/02/23/rede-zensiert/

Antifa, Berliner politischer Arm und Facebook ziehen an einem Strang

Auch für Berger war dies nicht die erste Erfahrung dieser Art einer unbegründete und ungerechtfertigte Sperrung. Wie Jouwatch-Autoren ebenfalls, wurde auch Berger allein schon für das Weiterleiten eines Artikels gesperrt. Und nun wegen seiner Teilnahme an dem Marsch der Frauen.

Auf dem Blog juergenfritz hieß es dazu: „Nicht nur die linksextremistische Antifa und ihre parteipolitischen Arme in Berlin taten alles, damit der Berliner Frauenmarsch gegen Gewalt gegen Frauen nicht stattfinden kann. Auch Facebook strengt sich mächtig an, dass die Menschen in Deutschland den Eindruck gewinnen, dieser Widerstand gegen importierte Gewalt an Frauen, Kindern und Behinderten hätte nie stattgefunden.“ (Geldverschwendung für Flüchtlinge – Immer mehr Städte sagen „Nein“)

„Antifa-Nazis unterstützen Merkel!“

Kurios: Die Linksextremisten helfen durch ihre Aufmärsche bei den »Merkel-muss-weg-Demos» der Kanzlerin. Werden die roten Nazis generell für Demos bezahlt?

Unglaublich, aber wahr: Die roten Nazis unterstützen die Bundeskanzlerin, wenn auch indirekt!

Gut zu sehen bei den wöchentlichen Montagsdemos in Hamburg mit dem Slogan »Merkel muss weg!»

Hier demonstrieren Menschen friedlich gegen das Merkel-Regime (jeden Montagabend über Youtube Live-Stream zu sehen). Doch regelmäßig muss die Polizei anrücken, um für Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Warum?

Na klar, weil die Antifa aufmarschiert und die Demo »Merkel muss weg» SOFORT als einen Aufmarsch von „Nazis“ ins Visier nimmt, obwohl sie selbst rote Nazis sind, die keine andere Meinung tolerieren und sich wie Faschisten aufführen!

Bei der letzten Demo waren ungefähr 300 Menschen anwesend, aber auch rund 500 Antifa-Nazis.

Sie skandierten: »Nazis raus! Nazis raus!» (‚Tafeln’ sind „Orte des Bürgerkrieges“)

Kurios:

Wenn die roten Antifa-Trupps die Menschen, die GEGEN Merkel sind und ihre freie Meinung kundtun, als »Nazis» bezeichnen, unterstützen sie die Bundeskanzlerin ja indirekt damit.

Fazit: Es hat diesen „Marsch der Frauen“ aber gegeben, auch wenn nun nach Leibeskräften gelöscht und gesperrt wird. Und auch am Samstag, den 3. März 2018 wird es wieder eine Demonstration geben (Flüchtlingskriminalität: Schuld ist die Gesellschaft):

Anzeige

Literatur:

Der Links-Staat

Merkels Flüchtlinge: Die schonungslose Wahrheit über den deutschen Asyl-Irrsinn!

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult)

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com/guidograndt.de am 01.03.2018

Weitere Artikel:

‚Tafeln’ sind „Orte des Bürgerkrieges“

Armes Deutschland: »Tafel« in Essen zieht die Notbremse – Aufnahme nur mit deutschen Ausweis

EZB bezeichnet Migranten als »bedeutende Ressource«, die »verwendet« werden müssen

Pakistan weist zwei Millionen afghanische »Flüchtlinge« aus – 40.000 Afrikaner sollen Israel verlassen

Im Iran kämpfen Frauen gegen das Kopfbuch, Deutschland wirbt damit

Geldverschwendung für Flüchtlinge – Immer mehr Städte sagen „Nein“

EU-Papier beweist! Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“

Medien-Skandal: GEZ-Sender gibt Flüchtlingstipps auf Deutsch und Arabisch wie Abschiebungen umgangen werden können

Gestern Verschwörungstheorie, heute Realität: 45.766 Flüchtlinge per Flugzeug eingeflogen

Flüchtlingskriminalität in Deutschland nimmt zu – Rangelei bei Schweigemarsch in Kandel – Dänemark macht dicht (Videos)

Maulkorb: EU-Projekt erklärt Journalisten, wie sie über die Migrationskrise berichten sollen

In Österreich wird ein neues Regierungsprogramm vorgestellt: So geht`s Frau Merkel

USA: Trump steigt aus „U.N. Global Compact on Migration“ zur Erzwingung von Massenzuwanderung aus! (Video)

So werden Sie von der Politik für „dumm“ verkauft: Mehr Asylanträge in Deutschland als in allen anderen 27 EU-Ländern zusammen

Die Flüchtlingskrise wird angerichtet von Leuten, die daran verdienen (Videos)

About aikos2309

2 comments on “Löschungen und Facebook-Sperren für Aktivisten des Frauenmarsches – Antifa unterstützen Merkel

  1. An der Hinderung des Frauenmarsches zum Bundeskanzleramt durch linke gehirnamputierte Chaoten und die Nichtdurchsetzung des Demonstrationsrechtes durch eine linksgesteuerte Polizeiführung ist ein Armutszeugnis erster Klasse. Hier werden die eigenen deutschen Frauen im Stich gelassen, die nur gegen Ausländergewalt, Vergewaltigung und die Zerstörungspolitik des Merkel-Regimes demonstrieren. Man hat den Eindruck, man will mit allen Mitteln den Islam in Deutschland installieren, das Land zersetzen und spalten und damit die Deutschen in einen Bürgerkrieg führen. Es wird vielleicht nicht mehr lange dauern. Merkel hat die Abschaffung der Deutschen eingeleitet. Leider hat das die Masse der Deutschen noch nicht mitbekommen. Aber es ist `eh zu spät und nicht mehr umkehrbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.