Anwalt zeigt Merkel und Bundestagsmitglieder wegen Jugoslawienkrieg an

Der Rechtsanwalt Wilfried Schmitz hat gegen alle Mitglieder des Bundestages Strafanzeige erstattet, die vor 19 Jahren für den Jugoslawien-Krieg gestimmt haben, schreibt „Sputnik News“. Mit dem Angriff auf Serbien 1999 hat nach Auffassung des Rechtsanwalts die Bundesrepublik gegen das Völker- und Verfassungsrecht verstoßen.

Der Deckname der militärischen „Operation“ durch die NATO trug den Namen „Operation Allied Force in Jugoslawien“ und jährte sich am vergangen Samstag zum 19. Mal. Damals nahmen zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wieder deutsche Soldaten an einem Krieg teil.

Die Abgeordneten des Bundestages hatten 1998 über einen Antrag der Bundesregierung folgendermaßen entschieden: „Deutschland beteilige sich an der von der NATO geplanten Luftoperation zur Abwendung einer humanitären Katastrophe im Kosovo-Konflikt“. Von 580 Abgeordneten stimmten 500 mit Ja.

Wilfried Schmitz hat gegen all diese Abgeordneten Strafanzeige gestellt. Zu seinem Fachgebiet gehört neben weiteren das Strafrecht. Schmitz sagte, wer das Völkerrecht und Menschenrechte derart mit Füßen trete, habe seine Rechtmäßigkeit als Volksvertreter verloren.

Solche „Volksvertreter“, die für einen Krieg stimmen, seien erst recht nicht daran interessiert, die Belange und Interessen der Bürger in Deutschland würdig und ernsthaft zu vertreten.

Sollte der Generalbundesanwalt der Anzeige nicht nachgehen, gebe es für Deutschland künftig auch keinerlei Möglichkeiten, an Kriegsentscheidungen und geduldetem Völkerrechtsbruch etwas zu ändern. Dann könne nur noch der öffentliche Druck verstärkt werden (Endlich: Der Untersuchungsausschuss Merkel kommt!).

Und der frühere Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung Willy Wimmer fügt hinzu:

„In anderen Ländern hätte das Verhalten der deutschen Politiker beim Jugoslawienkrieg direkt vor die Gerichte geführt. Hier bekommt man interessante Positionen der Europäischen Union im Nahen und Mittleren Osten angeboten, um da unsere Werte zu vertreten. Das ist an Perversion nicht zu überbieten, was man sich in unserem Land da erlaubt.“

Vorsorglich hat Schmitz eine Petition zu seiner Strafanzeige gestartet, damit die deutschen Bürger erfassen können, in welcher Weise die Bundesregierung immer wieder Völkerrecht bricht und die Sicherheit Deutschlands aufs Spiel setzt. Ganz aktuell in Syrien, Afghanistan und im Irak.

Die NATO habe seit dem Jugoslawien-Krieg ihre Zuständigkeit ins Gegenteil verkehrt. Von einem Verteidigungsbündnis habe sie sich in eine weltweite Aggressionsallianz gewandelt. Auch wenn die Erfolgschancen der Anzeige gering sein dürften, ist es wichtig, dass die Bürger auf die Verfassungs- und Rechtsbrüche der Bundesregierung aufmerksam gemacht werden.


Denn durch derartige „Einsätze“ wie aktuell von Verteidigungsministerin von der Leyen in Afghanistan und dem Irak geplant, kann Deutschland sehr leicht in einen Krieg verwickelt werden.

Schmitz klagt zudem gegen den Einsatz der Bundeswehr in Syrien. Er hat ebenso Klage gegen Kanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin von der Leyen eingereicht. Der Einsatz der Bundeswehr in Syrien sei völkerrechtlich nicht legitimiert (Angriffskrieg: Rechtsanwalt stellt Strafanzeige gegen Merkel, von der Leyen und Bundesregierung).

Die Bürger Deutschlands müssten den Propaganda-Lügen der Bundesregierung widersprechen und diese nicht mehr hinnehmen, sagte Schmitz.

Anzeige

Literatur:

Geheimsache Staatsangehörigkeit: Freiheit für die Deutschen

Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution!

Mutter Blamage und die Brandstifter: Das Versagen der Angela Merkel ― warum Deutschland eine echte Alternative braucht

Merkel: Eine kritische Bilanz

Quellen: PublicDomain/watergate.tv am 31.03.2018

Weitere Artikel:

Angriffskrieg: Rechtsanwalt stellt Strafanzeige gegen Merkel, von der Leyen und Bundesregierung

Endlich: Der Untersuchungsausschuss Merkel kommt!

Ein Bigamist auf Staatskosten in Deutschland: »Ich bedanke mich sehr, sehr, sehr bei Mama Merkel«

Offener Brief an Merkel: „Was für ein teuflisches Spiel wird gespielt?“

About aikos2309

3 comments on “Anwalt zeigt Merkel und Bundestagsmitglieder wegen Jugoslawienkrieg an

  1. Und ihr Russen seid Feiglinge, ich findee es toll das Russen geschlachtet werden in der Ukraine-
    Scheiß Russen euer Verrat an den Serben hat euch nicht gerettet

    1. 1) Wir sind keine Russen.
      2) Ihr Hass und Ihre Wut sagen alles über Ihren unmenschlichen Charakter aus. Niemand darf abgeschlachtet werden! Weder Russen noch Serben.
      3) Bitte suchen Sie einen Spezialisten auf, der Ihnen evtl. helfen kann.

      Danke.

      Gruß
      PRAVDA TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*