Erst Soros und die Rothschilds, jetzt die Rockefellers: Globale Elite betritt den Kryptomarkt (Video)

Teile die Wahrheit
  • 163
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

George Soros nannte die Kryptowährung früher eine “Blase” und bezeichnete sie als ein Werkzeug für Diktatoren, um ihr Geld zu verstecken, jetzt schließt er sich den anderen globalen Eliten an.

Wenn es um Bitcoin, Ethereum & Co geht, wurden diese Kryptowährungen bislang eigentlich nicht mit den Superreichen dieser Welt in Verbindung gebracht. Doch das ändert sich.

Erst letzte Woche wurde beispielsweise bekannt, dass das Fondsmanagement von George Soros während der letzten Monate die interne Erlaubnis bekam, auch mit dem virtuellen Geld zu handeln. Er folgte damit den Rothschilds, die bereits seit dem letzten Jahr in dem Metier tätig sind.

Nach Bloomberg bereitet Adam Fisher, verantwortlich für Soros Fund Management, das Unternehmen auf den Handel mit Kryptowährung vor. Das Unternehmen muss noch einen Kauf tätigen oder eine offizielle Stellungnahme abgeben, und ein Sprecher hat es abgelehnt, sich zu diesem Thema zu äußern.

Dieser Schritt war für einige überraschend, da Soros der Kryptowährung in der Vergangenheit kritisch gegenüberstand und sie als “Blase” und sogar als Werkzeug für Diktatoren bezeichnete, um ihr Geld zu verstecken.

“Solange es Diktaturen auf dem Vormarsch gibt, werden Sie ein anderes Ende haben, denn die Herrscher in diesen Ländern werden sich an Bitcoin wenden, um ein Nest mit Ei im Ausland zu bauen”, sagte Soros.

Ironischerweise ist eine der besten Nutzungen von Kryptowährung, dass Menschen ihr Geld vor Diktatoren verstecken, um Beschlagnahme und Besteuerung zu vermeiden.

Letzte Woche berichtete Bitcoin.com, dass die berüchtigte Rockefeller-Dynastie Schritte in die Krypto-Welt gemacht hat. Die Rockefellers sind bekannt für ihren starken Einfluss in der globalen Politik, Bildung, Medien, Banken, Gesundheit und Öl und werden oft als korrupte herrschende Klasse angesehen (Rothschild hat Deutschland übernommen: Goldman-Sachs-Mann wird Staatssekretär).

  

Der bekannte Kryptowährung-Unternehmer und Investor Charles Hoskinson hofft angesichts dieser Entwicklung darauf, dass die Behörden weltweit angesichts der schillernden Namen nun in Sachen Regulierungen etwas entspannter vorgehen (200 Jahre Bankiers-Familie – Rothschild-Dynastie in der 7. Generation: Die Weltwährung und Gründung Israels).

Wenn er nun auch die Rockefellers nennt, die sich offenbar ebenfalls ins Kryptowährungsgeschäft einmischen wollen, dann liegt es daran, dass der Familien-Risikokapital-Fonds Venrock eine Partnerschaft mit CoinFund einging um in “Kryptowährung- und Blockchain-Geschäftsinnovation” zu investieren. Diese Nachricht führte dazu, dass die Kurse der Kryptowährungen wieder anzogen.

Der Partner von Venrock, David Pakman, erklärte das Projekt in einem Interview mit Fortune: “Es gibt viele Kryptohändler auf dem Markt. Es gibt viele Kryptowährungs-Hedgefonds. Das ist anders. In der Tat sieht es für uns ein wenig mehr wie Risikokapital aus. Wir wollten eine Partnerschaft mit diesem Team eingehen, das Investitionen getätigt hat, und dabei helfen, eine Reihe von Kryptowirtschaften und Crypto-Token-basierten Projekten zu entwerfen.”

Seltsamerweise fuhr Pakman fort zu sagen, dass Kryptowährung eine Technologie ist, die Torwächter umgeht, trotz der Tatsache, dass seine Firma den ultimativen Torwächtern gehört.

“Torwächter neigen dazu, Miete oder Maut für Benutzer zu berechnen. Der Vorteil des Kryptos ist, dass wir weniger Torwächter haben,”  sagte Pakman. “Risikokapital selbst ist im Grunde genommen eine Torwächter-Branche, und ich würde es gerne sehen, dass das rückgängig gemacht wird. Ich glaube nicht, dass eine kleine Gruppe von Menschen die Entscheidungen darüber treffen sollte, welche Projekte etwas Geld einbringen und wir auf den Weg bringen können.”

Wie RT kürzlich berichtete, sind die Rothschilds, die auch für ihre enge Verbindung zu Banken und anderen Finanzinstituten bekannt sind, ebenfalls in Richtung Kryptowährungshandel aufgestiegen. Im Dezember soll die Familie erstmals Bitcoin-Exposure über den Grayscale Bitcoin Trust erworben haben.

In den letzten Jahren haben die Banker ihre Meinung zu Kryptowährungen ständig geändert – sie haben die Technologie eine Minute lang kritisiert und dann wieder gelobt.

Erst-Kryptonutzer wie Andreas Antonopoulos vergleicht die allgemeine Einstellung, die die Bankindustrie gegenüber der Kryptowährung hat, mit den “fünf Stufen der Trauer”, einem populären psychologischen Modell, das die Emotionen beschreibt, die Menschen durchlaufen, wenn sie eine Art Verlust erleben. Diese Stufen sind Verleugnung, Wut, Verhandlungen, Depression und Akzeptanz, normalerweise in dieser Reihenfolge.

Seine Analogie scheint ziemlich genau zu sein. Erstens hat das Establishment die Existenz oder Legitimität von Kryptowährungen vollständig geleugnet. Als nächstes gingen sie in die Wutphase, wo sie ihr Bestes taten, um Krypto mit Verbrechen und Terrorismus in Verbindung zu bringen, und gingen sogar so weit, einige der prominentesten Figuren einzusperren.

Zum Glück ist Blockchain ein Schlachtfeld, auf dem diejenigen, die für die Freiheit kämpfen, die Oberhand über diejenigen haben, die dagegen kämpfen. Die Entwickler, die anonyme und dezentrale Plattformen aufbauen wollen, sind kompetenter und wissbegieriger als das alte Geld, das in den digitalen Raum fließt (Nur noch vier Länder ohne Rothschild-Zentralbank übrig (Videos)).

Nun fragt man sich: Was haben die Finanzoligarchen mit den Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie vor?

Hoffen wir, dass die nächste Stufe der “Depression” für die Banker und nicht für uns ist.

Anzeige

Literatur:

Whistleblower

Der Draghi-Crash: Warum uns die entfesselte Geldpolitik in die finanzielle Katastrophe führt

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

BARGELD ADE! Scheiden tut weh…: Warum das geplante Bargeldverbot das Ende unserer persönlichen Freiheit bedeuten würde

Video:

Quellen: PublicDomain/contra-magazin.com/thefreethoughtproject.com am 12.04.2018

Weitere Artikel:

Rothschild hat Deutschland übernommen: Goldman-Sachs-Mann wird Staatssekretär

Wie Krypto-Währungen die Welt verändern (Teil 2)

Wie Krypto-Währungen die Welt verändern: Was Sie über Bitcoin, Etherium, Dash & Co. wissen sollten

China will einen Großteil der weltweiten Bitcoin-Minen abschalten (Video)

Bitcoin: Vom vermeintlichen Rebellen zur Stütze des Systems

Der Spekulationswahn und die Krypto-Währungen

Wurde Bitcoin von einer bösartigen künstlichen Intelligenz entwickelt, um die Welt zu beherrschen? (Video)

„Größter Betrug aller Zeiten“: Bitcoins und Co. – zwischen Wahn und Wirklichkeit

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.