Mondbasis benutzt entführte Menschen als Sklavenarbeiter (Videos)

Der Raumfahrtprogramm-Whistleblower Corey Goode enthüllte in seiner Antwort auf Fragen per E-Mail eine erstaunliche Tatsache über eine geheime Basis auf der Rückseite des Mondes.

Er beschrieb die Mondbasis als eine von fünf geheimen Raumfahrtprogrammen, die er zuvor in E-Mail-Antworten und Internetforen als Dunkle Flotte (Dark Fleet) enthüllt hat, und die Menschen auf verschiedene Weise ausbeuten soll.

Seit seinen Antworten per E-Mail ist eine Zeugin aufgetaucht, die behauptet, auf die fragliche Basis gereist zu sein, und sich nur zum Teil daran erinnert, was sich im Innern abgespielt hat.

Eine zweite Zeugin, die in diesem Artikel identifiziert wird, ist ebenfalls zu einer geheimen Mondbasis gereist, sehr wahrscheinlich zur gleichen Dark-Fleet-Basis, erinnert sich aber vollständig daran, was passierte.

Geheime Mondbasis benutzt entführte Menschen als Sklavenarbeiter

Ich beginne mit den relevanten Frage und Antworten:

Frage 20: Was können Sie uns über die andere gemeinschaftliche Mondbasis erzählen, die von der dunklen Flotte benutzt wird?

Es ist eine schwer bewachte und geheime Basis, die ungefähr auf der 10-Uhr-Position auf der Rückseite des Mondes ist. Der sichtbare Teil ist eine „trapezartige Form“. Sie ist nur zugänglich für die Dunkle Flotte und einen Teil des ICC [Interplanetary Corporate Conglomerate]-Personals als auch der Draco Allied Forces. Manche Amateur-Astronomen haben ein Video von Schwärmen von Raumflugkörpern eingefangen, die diesen Basis-Standort bei einer Reihe von Gelegenheiten verlassen. Sie geht vermutlich bis weit unterhalb die Mondoberfläche, so wie es das LOC tut.

Ein Mitglied des öffentlichen Forums The One Truth alarmierte Corey über die Behauptungen von Carolyn Hamlett, die sagt, dass sie Zeugnis darüber ablegen kann, zu einer Mondbasis gebracht worden zu sein. Sie erinnerte sich an die Form der Basis als trapezförmig und bildete sie nach. Nachfolgend steht, was sie über die Nachbildung geschrieben hat.

Das Bild ist meine Erstellung aus dem Gedächtnis. Ich stellte das Bild zusammen, um zu veranschaulichen, was ich mit physischen Augen gesehen habe, während ich mit anderen Menschen an Bord eines mondgebundenen Flugkörpers war.

Das trapezförmige Gebäude war unser Ziel. Als ich diese Struktur sah, dachte ich als erstes an ihre einzigartige und signifikante Form, der einer Pyramide ohne Spitze, und wie sehr sie mich an die Architektur des Pentagons erinnerte, wie es auf Fotos aus der Luft aussah. Darum wählte ich einen Teil einer Luftaufnahme des Pentagon, um am besten die Architektur des eigentlichen Gebäudes zu veranschaulichen, das ich auf dem Mond gesehen hatte.

Die Wiedergabe, die ich hergestellt habe, ist dem Blick sehr ähnlich, den ich hatte, als sich ihm der Flugkörper näherte, in dem ich war. Allerdings hat das tatsächliche Gebäude auf der Mondoberfläche keinen Innenhof. (Ist der Mond ein künstliches Konstrukt und befinden sich dort Basen von Ausserirdischen? (Videos))

Corey war überrascht, die Nachbildung zu sehen, und schrieb:

Das ist erstaunlich! Das ist extrem ähnlich, wie die „Dark-Fleet“-Basis tatsächlich aussieht.

In einem früheren Beitrag im gleichen Forum sagte er, dass sehr wenige die Basis vorher zu sehen bekommen hätten, und wenig darüber bekannt sei, was im Innern passiert:

Es gibt fast gar keine Informationen über die Ausstattung und Einzelheiten dieser Basis. Es sind einige Informationen, die sehr nützlich sind.

In einem Interview erinnert sich Carolyn daran, im Raumschiff gewesen zu sein, das sich der Mondbasis näherte, die sie im obigen Bild beschrieb. Sie sagt, dass ihr Gedächtnis dann im Flugkörper aussetzte, und sie sich als nächstes daran erinnerte, sich innerhalb der Mondbasis befunden zu haben und einer Art Ratssitzung mit bis zu 30 globalen Führungspersönlichkeiten aus aller Welt beigewohnt zu haben, die von einer prominenten Frau geleitet wurde.

Sie sagt, dass die Basis in Zusammenarbeit mit grauen Außerirdischen gebaut wurde, denen man nicht trauen könne, und die die Menschen auf der Basis manipulieren, indem sie sie zu dem Glauben verleiten, dass sie die Kontrolle hätten. Carolyn erinnert sich nicht vollständig daran, was während ihrer restlichen Zeit innerhalb der Mondbasis passierte.

In seiner anderen E-Mail-Antwort enthüllte Corey, dass er Personal auf einer geheimen Marsbasis sah, von dem er glaubte, dass es als Sklavenarbeiter benutzt wird. Er enthüllte auch, dass Überbleibsel eines geheimen Nazi-Weltraumprogramms den Zweiten Weltkrieg überdauerten und sich mit einer außerirdischen Rasse verbündeten, die Draco-Reptilians [Drachen-Reptiloide] genannt werden. Es ist gut bekannt, dass Nazi-Deutschland Sklavenarbeiter für seine geheimen Technologie-Programme einsetzte.

Es ist mehr als wahrscheinlich, dass wenn ein geheimes Nazi-Weltraumprogramm nach dem Krieg fortgesetzt wurde und das nationale Sicherheitssystem der USA infiltrierte, wie Corey behauptet, verschiedene Basen außerhalb des Planeten – die von der Dunklen Flotte und einem anderen geheimen Weltraumprogramm benutzt werden, das Interplanetary Corporate Conglomerate (ICC) genannt wird – ebenfalls menschliche Sklavenarbeiter benutzen würden.

Laut Corey gibt es sehr wenige Informationen darüber, was innerhalb der Mondbasis passiert, die von der Dunklen Flotte benutzt wird. Zusätzlich zu Carolyn Hamletts Zeugenaussage gibt es eine Entführte des Militärs, die behauptet, auf eine geheime Mondbasis gebracht worden zu sein, wo graue Außerirdische eine Rolle spielen, und sie erinnert sich an traumatische Erfahrungen darüber, was mit ihr passiert ist.

Niara Terela Isley ist eine frühere Radarzielverfolgungsbedienerin der US Air Force, die zwangsweise für ein verdecktes Programm rekrutiert wurde, als sie Zeugin eines UFOs wurde, während sie ihre offiziellen Air Force-Verpflichtungen wahrnahm, als sie 1980 mit anderem USAF-Personal zu einem Auftrag auf dem Tonopah Test Range reiste. Sie und ihre Kollegen wurden angewiesen, zu versuchen, das leuchtende UFO automatisch mit dem Radar zu verfolgen, und wurden dann durch eine geheime Fraktion der USAF in Gewahrsam gebracht.

Sie wurde dann bei diesen Entführungen des Militärs [MILABs/Military Mind Control & Alien Abduction/Militärische Bewusstseinskontrolle und außerirdische Entführung] mit einer Menge an traumatischen Erfahrungen konfrontiert, die sie ausführlich in ihrem Buch Facing the Shadow, Embracing the Light (2013) beschreibt. Sie enthüllt, dass sie zwischen acht- und neunmal auf eine geheime Mondbasis gebracht wurde, die von reptiloiden Wesen bewacht wurde und menschliche Arbeiter benutzte:

In Interviews wollen die Leute immer wissen, wie meine Erfahrungen auf dem Mond waren, und ich kann sicherlich solche große Neugierde verstehen. Ich kann nur sagen, dass es in vielfacher Hinsicht schrecklich war. Ich war die ganze Zeit zu Tode erschreckt.

Ich bekam kaum etwas zu essen und arbeitete den ganzen Tag hart, indem ich manchmal eine Art elektronische Ausrüstung für Ausgrabungen bediente und zu anderen Zeiten harte körperliche Arbeit ausübte, so wie Kisten hochheben und stapeln. Am schlimmsten von allem war, dass ich während der Nacht sexuell missbraucht und von Mann zu Mann weitergereicht wurde. Mir wurde nur sehr wenig Schlaf zugestanden und ich habe seitdem erfahren, dass dies eine weitere Facette des Missbrauchs durch Bewusstseinskontrolle ist. Ich schaltete währenddessen ab, bis zu dem Punkt, dass ich nicht mehr das Gefühl hatte, am Leben zu sein. (Facing the Shadow, Embracing the Light, S. 271)

Niaras Beschreibung ist eine beweiskräftige Aussage, dass Sklavenarbeit auf dem Mond eingesetzt wird, und dass zu diesem Zweck MILABs dorthin stattfinden, entweder für kurze oder unbegrenzte Perioden, wie es auf dem Mars geschieht. Obwohl sie nicht die Form der Mondbasis beschrieb, auf die sie gebracht wurde, legen ihre Erfahrungen mit reptiloiden Wachen und physischem Missbrauch in Verbindung mit anderen menschlichen Arbeitern nahe, dass es die Dark-Fleet-Basis ist, die Corey beschrieben hat (Die NASA und der Mann im Mond – die unendliche Geschichte einer Beweisunterdrückung (Videos)).

Weiterhin beschrieb sie graue Außerirdische, die den Raumflugkörper für den Pendelverkehr steuerten, der sie zum Mond brachte, und was mit dem übereinstimmt, was Carolyn Hamlett über die Grauen sagte, die in den Betrieb der Basis involviert sein sollen.

Coreys Enthüllung einer ausbeuterischen Basis namens Dunkle Flotte auf der Rückseite des Mondes wird nun in verschiedenem Maße durch zwei unabhängige Zeugen gestützt. Carolyns Erinnerung an die Basis ist, dass globale Führungspersönlichkeiten dorthin gebracht und durch graue Außerirdische manipuliert werden. Niaras Erinnerung ist, dass Graue und Reptiloide mindestens bei einer Mondbasis involviert sind, und es zulassen, dass menschliche Arbeiter misshandelt werden.

Niaras Zeugenaussage und die Erfahrungen von Carolyn Hamlett, in Kombination mit Coreys Enthüllungen über geheime Weltraumprogramme, führen zu einer beunruhigenden Schlussfolgerung. Demnach gibt es mindestens eine geheime Basis auf der Rückseite des Mondes, die die menschlichen Anführer manipuliert, die dorthin gebracht werden und entführte Menschen als Arbeitssklaven benutzt.

Mehrere Mondbasen und Raumfähren des US-Militärs als Tarnprogramme

Dies ist der zweite Teil einer Reihe von Fragen und Antworten vom 14. April, bei dem der Whistleblower über ein geheimes Raumfahrtprogramm „Corey“ Goode (alias GoodETxSG) weitere Informationen über geheime Basen auf dem Mond und geheimgehaltene militärische Weltraumprogramme enthüllt.

Corey beschreibt den Mond als einen neutralen Raum, der von verschiedenen geheimen Programmen und außerirdischen Zivilisationen benutzt wird, die „Botschaftszonen“ etabliert haben. Er beschreibt den Mond als der Antarktis sehr ähnlich, die von vielen Nationen benutzt wird, die sich fest an internationale Verträge zu ihrer friedlichen Nutzung halten, obwohl manche Nationen miteinander verfeindet sein mögen.

Signifikanterweise passt Coreys Beschreibung des Mondes als eine diplomatische Zone, die von vielen Weltraumprogrammen und außerirdischen Rassen benutzt wird, zu dem eines weiteren Whistleblowers über ein geheimes Weltraumprogramm, Randy Cramer (alias Captain Kaye), der in einem Interview im April 2014 enthüllt hatte, was auf dem Mond passierte:

Es ist gewissermaßen wie bei der Antarktis, es gibt dort diese verschiedenen Gebiete, wo verschiedene Länder und Völker sagen können, dass sie dieses Gebiet haben, und jenes haben, und jeder den Anspruch oder das Gebiet des anderen respektiert … Gleichgültig, ob sich die Leute freundlich oder feindlich gegenüberstehen, es ist eine Art neutrales Territorium, daher gibt es Orte, wo diejenigen, die mit anderen nicht auskommen, nicht weit voneinander entfernt sein können. Aber sie greifen sich nicht gegenseitig an … aus welchem Grund Verträge und diplomatischen Vereinbarungen getroffen wurden.

Corey antwortete auch auf eine zusätzliche Reihe von Fragen am 16. Mai, die ich ihm gestellt habe aufgrund von Kommentaren durch einen früheren Angestellten der Defense Intelligence Agency [Verteidigungsnachrichtendienst] namens „Christopher“, in Bezug auf ein geheimgehaltenes militärisches Weltraumprogramm, das von denjenigen Programmen getrennt ist, von denen Corey behauptet, dass er daran teilgenommen hat. Christopher hatte im Kommentarbereich auf Coreys E-Mail-Austausch von Fragen und Antworten vom 11. Mail geantwortet. Eine hilfreiche Analyse von Coreys Austausch mit Christopher ist im Kommentarbereich des Blogs Stilllness in the Storm verfügbar.

Coreys Antworten auf die Fragen per E-Mail vom 16. Mai nennen weitere Einzelheiten darüber, wie verschiedene Abteilungen des US-Militärs in weniger geheime Weltraumprogramme involviert sind, indem sie traditionelle Raketenantriebstechnologien einsetzen. Ein gutes Beispiel ist USAF X-37B, das im Mai 2015 gestartet ist, um eine bis zu zwei Jahre andauernde geheime Mission im Weltraum durchzuführen.

Alle an diesem geheimen Air-Force-Programm Beteiligten glauben wirklich, dass sie es mit Weltraumtechnologie auf dem neuesten Stand zu tun haben. Doch laut Corey ist das nicht der Fall. Sowohl das X-37B-Programm als auch viele andere Weltraumprogramme des US-Militärs benutzen veraltete Raketenantriebstechnologien.

Dies ist nur wenigen Auserwählten in leitenden Positionen des Militärs bekannt, die in die Weltraumprogramme höherer Geheimhaltungssstufe eingeweiht worden sind, an denen Corey teilgenommen hatte.

Die vorherige Situation entspricht derjenigen von Area 51, die zwei geheime Einrichtungen mit verschiedenen Programmen auf verschiedenen Geheimhaltungsstufen unterhält. Bei der Einrichtung Area 51/Groom Lake werden Spionageflugzeuge und andere fortgeschrittene Luftfahrtprojekte zusammen mit Lockheed Martin und anderen Weltraumunternehmen entwickelt.

Bei der benachbaren Einrichtung Papoose Lake/S 4 werden fortgeschrittene Antigravitationstechnologien im Geheimen untersucht, die auf wiederhergestellten außerirdischen Technologien basieren. Das militärische und unternehmerische Personal auf der Einrichtung Area 51/Groom Lake glaubt wirklich, dass es mit den fortschrittlichsten Luft- und Raumfahrttechnologien arbeitet, und hat keine Ahnung, was bei der S4-Einrichtung vor sich geht (Rätselhafter Mond: Eine außerirdische Basis auf dem künstlichen Erdtrabanten?).

Laut NSA-Dokumenten, die durch Edward Snowden veröffentlicht wurden, verbirgt die Geheimdienst- und Militärgemeinde regelmäßig ihre geheimsten Programme unter weniger geheimgehaltetenen „Tarnprogrammen“, die unter Rubriken fallen wie Sentry Eagle.

Im Wesentlichen enthüllt Corey, dass geheimgehaltene militärische Weltraumprogramme wie X-37B eine Tarnung für Weltraumprogramme mit höherer Geheimhaltungsstufe sind, an denen er über einen Zeitraum von über 20 Jahren von 1987 bis 2007 arbeitete.

Anzeige

Literatur:

Herrscht eine Echsenrasse über die Erde?: Weltverführer und Menschenjäger – Dämonokratie der Drachen bis heute – Niederschmetternde Zeugnisse der alten Griechen

Lügen im Weltraum: Von der Mondlandung zur Weltherrschaft

Hollywood im Weltall: Waren wir wirklich auf dem Mond?

Die große Mond-Lüge. Waren wirklich jemals Menschen auf dem Mond?

Videos:

Quellen: PublicDomain/exopolitics.org/exopolitics.org am 17.05.2018

Weitere Artikel:

Ist der Mond ein künstliches Konstrukt und befinden sich dort Basen von Ausserirdischen? (Videos)

Die NASA und der Mann im Mond – die unendliche Geschichte einer Beweisunterdrückung (Videos)

Rätselhafter Mond: Eine außerirdische Basis auf dem künstlichen Erdtrabanten?

Wer hat den Mond geparkt? (Video)

Eishöhlen auf dem Mond vermutet (Video)

Neuigkeiten über Blue Avians Aliens, Riesen und das Raumschiff Oumuamua! (Videos)

Fremde Welten, Oumuamua, Apollo 20 und dreiste Lügen: Kommt die Offenbarung der Wahrheit im nächsten Jahr? (Video)

Die Apollo-Saga: Kein Mann im Mond (Videos)

Der Mond ist eine künstliche Raumstation und möglicherweise Milliarden Jahre alt (Videos)

About aikos2309

7 comments on “Mondbasis benutzt entführte Menschen als Sklavenarbeiter (Videos)

  1. Liebe Leute,

    es ist grober Unfug und unglaubigwürdig, “Sklaven” durch Schlafentzug, Misshandlung und Nahrungsentzug zu schwächen, weil ihre Leistungsfähigkeit dann rapide sinkt.

    Solcher geistiger Müll ist den Speicherbaustein nicht wert, in dem er gespeichert ist.

  2. so s0 auf welchem mond denn ??? es gibt mehrere Monde (schon selbst gesehen )
    es sind lichtquellen alle monde!!! und sie strahlen kaltes licht !!!

    und ???? nun ???

    einer mit augen im kopf und zu logischem denken fähig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.