„Sodom Hollywood“: Wurde der erste Superman der Filmgeschichte ermordet?

Fake News in Hollywood! Superman-Schauspieler hatte keinen Suizid begangen, sondern wurde erschossen!
Superman kennt wohl jedes Kind und jeder Erwachsener auf diesem Planeten.

Die Comicfigur, die in den 1930er-Jahren von den US-Amerikanern Jerry Siegel und Joe Shuster geschaffen wurde, ist der erste Superheld der Comicgeschichte. Sie zählt zu den fiktiven Charakteren mit dem weltweit höchsten Wiedererkennungswert.

Nach den Comics kamen Superman-Filme. Einer, der Superman in der ersten TV-Serie verkörperte war George Reeves (1914-1959).

Die Fernsehserie „Superman – Retter in der Not“ lief mit 102 Folgen von 1952 bis 1958. Schlagartig wurde Reeves berühmt. Aber das hatte auch seine Schattenseiten. Denn nach dem Ende der Superman-Serie fand er kaum noch Rollen.

Nur drei Tage von seiner geplanten Hochzeit mit Leonore Lemmon im Juni 1959 geschah das Mysteriöse:

Reeves ging während einer Party in seinem Haus, oberhalb des Benedict Canon Drive, nördlich des Sunset Boulevard, nach oben. Zu den anderen Bewohnern der Umgebung zählten Filmgrößen wie Rudolph Valentino, Mary Pickford, Douglas Fairbanks, Marion Davies, Charlie Chaplin, Buster Keaton sowie Pia Zadora.

Später wurde Reeves Leiche im Obergeschoss, im fensterlosen Schlafzimmer, nackt in einer Blutlache auf dem Bett gefunden. Eine Waffe zwischen den Füßen, eine Kugel in seinem Gehirn.

Nach offizieller Version hatte sich „Superman“ selbst in den Kopf geschossen. Und das, obwohl es erhebliche Mängel bei der Obduktion der Leiche gab. Diese fand erst statt, nachdem Reeves Leiche gründlich gewaschen worden war.

So wurden auch keine Pulverpuren an seiner Hand gefunden. Auch wurden dementsprechend vorhandene Rückstände an seiner Kopfwunde nicht untersucht. Und nichts erklärte die Blutergüsse auf Gesicht und Brust des Toten (Hollywood Stars: Sexueller Missbrauch, eine Fußfessel und neue Vorwürfe – wegen Trump-Unterstützung?).

Außerdem wurden weitere mysteriöse Einschusslöcher im Haus gefunden (zwei im Boden, eine in der Wand im Wohnzimmer).

Keiner von Reeves Freunden konnte glauben, dass dieser glücklicher, lebenslustiger Typ, einen plausiblen Grund hatte, sich selbst zu beseitigen. Der Gedanke daran, dass sich „Superman“ hätte töten sollen, war unvorstellbar!

Denn es gibt Hintergründe, die erst später an die Öffentlichkeit kamen. Dieser Skandal wurde absichtlich aus den Zeitungen ferngehalten (Schöne Neue Weltordnung: Manipulative Kinofilme 2017 (Videos)).

„Superman“-Reeves war auch der jahrelange Geliebte von Toni Mannix, der Frau des einflussreichen Hollywood-Moguls Eddie Mannix, dem Geschäftsführer bei Metro-Goldwyn-Mayer (MGM).

Viele glaubten hinter vorgehaltener Hand, der der mutmaßliche Selbstmord des ersten Supermans des Fernsehens, ein Mord war. Begangen von Reeves Verlobter Leonore Lemmon oder von Eddie Mannix.

1999 erklärte der Hollywood-Publizist Edward Lozzi, dass ihm Toni Mannix auf dem Sterbebett gestanden habe, den Mord an George Reeves zu arrangieren!

Hatte sie es nicht verkraftet, dass ihr Geliebter heiraten wollte?

In einem Buch aus dem Jahr 1996, Hollywood Kryptonite,  wurde die Theorie von Helen Bessolo wieder aufgenommen und man spekulierte, Reeves Ex-Geliebte Toni Mannix, die Verbindungen zur Unterwelt hatte, den Mord an Reeves angezettelt hatte (Pädophile Elite: “Smallville”-Star gesteht Handel mit Kindern – Verbindung zu Rothschilds und Clintons (Video)).

Wenn Sie mehr über die Scheinheiligen in Hollywood erfahren wollen, können Sie bereits heute das am 21. Juni 2018 erscheinende Buch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda vorbestellen.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Freiheit nehmen: High-Tech-Krieg auf unseren Willen und wie wir uns wehren können

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/guidograndt.de am 04.06.2018

Weitere Artikel:

Hollywood Stars: Sexueller Missbrauch, eine Fußfessel und neue Vorwürfe – wegen Trump-Unterstützung?

Rothschilds in Untersuchung über Pädophilenring der Elite verwickelt

Pädophile Elite: Rockefellers erzielen Rekordsumme für Gemäldesammlung mit Bild einer Kinderprostituierten

Pädophile Elite: “Smallville”-Star gesteht Handel mit Kindern – Verbindung zu Rothschilds und Clintons (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Deutschland

NXIVM: Der mächtige Kult, der reiche Frauen und Hollywood-Starlets in Mind-Control-Sklaven verwandelt (Videos)

Kinder schützen: Pädophile Symbole erkennen (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Europa (Videos)

Großbritannien: Organisierter Missbrauch und Pädophilie seit 1981 – Polizei und Sozialarbeiter untätig

UN-Mitarbeiter für 60.000 Vergewaltigungen verantwortlich – Tausende Pädophile beschäftigt!

Pädophile Elite: Die Hölle für Weinstein, Obama und die Clintons (Videos)

Neuer sexueller Missbrauch: New Yorker Oper Met suspendiert Stardirigenten

Neue Gender-Disney-Serie: Prinzessinnen sind ab jetzt männlich – #Elsagate: Ekelfilme für Kinder (Videos)

Die dunkle Seite von Walt Disney (Videos)

Bill Clinton in neuen Sex-Skandal verwickelt

Die Clintons – Leichen pflastern ihren Weg (Videos)

Elton John mit Harvard-Menschlichkeitspreis geehrt – es gibt aber auch Pädophilie-Geschichten

Kunstbetrieb ein Underground-Netzwerk für Pädophile: Michael Jackson und die scheinheiligen Medien

Grässliche Netflix-Show sexualisiert Kinder, während Pädophilie zunehmend in der Gesellschaft um sich greift (Video)

Schulsexualerziehung: Ein Produkt der Pädophilen-Lobby

Ex-BBC-Journalistin tot – sie enthüllte Pädophilie-Verbrechen

Selbstmord? Wollten Chester Bennington (Linkin Park) und Chris Cornell (Soundgarden) einen Pädophilen-Ring enttarnen?

Der dunkle Kult der satanistischen Elite: Ein Livebericht über das Unsagbare

Ein ehemaliger Elitebanker berichtet, wie er Kinder bei einer Illuminati-Party opfern sollte (Video)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*