Vulkan Kilauea auf Hawaii: Jetzt regnets grüne Edelsteine – Krater kollabiert, 40 Erdbeben pro Stunde (Videos)

Teile die Wahrheit
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Seit mehr als einem Monat spuckt der Vulkan Kilauea schon Feuer und Asche auf die Hauptinsel von Hawaii. Der angerichtete Schaden ist enorm. Durch die Eruptionen und die darauf folgenden Erdstösse wurden mittlerweile mehr als 600 Häuser zerstört.

Aber nun zeigt sich zumindest für einige Hawaiianer auch eine positive Seite des Vulkanausbruchs: Überall auf der Insel fanden sie in den letzten Tagen grosse Mengen grüner Edelsteine, sogenannter Olivine.

Edelsteine werden durch Eruptionen aus Magma befreit

Olivine sind an sich kein seltenes Material auf Hawaii. Es handelt sich dabei entweder um Magnesium oder Eisensilikat, die sich im vulkanischen Untergrund häufig finden lassen. Der Papakolea Beach auf der Hauptinsel von Hawaii etwa verdankt seine auffällige grüne Färbung genau diesen Kristallen.

Als Edelsteine sind sie an der Oberfläche aber ein äusserst seltener Fund. Denn das Material ist sehr instabil und wird vom Wind innert kürzester Zeit zu Sand zerrieben.

Im Moment regnen die Olivine aber regelrecht vom Himmel. An einzelnen Stellen finden Anwohner sie geradezu haufenweise. Der Grund: Die Eruptionen des Kilauea wirken mit solchen Kräften, dass die grünen Steine in der Luft vom Magma getrennt werden und auf den Boden prasseln.

Ein Zeichen der Hoffnung?

So finden sich insbesondere auch an den Stränden, an denen die flüssige Lava auf das Meer trifft, grosse Mengen der grünen Steine. Und für Schatzsucher könnte es sich noch eine Weile lohnen, sich auf die Insel zu begeben.

Denn bei jeder weiteren Eruption werden wohl wieder neue Olivine und auch andere normalerweise verborgene Bodenschätze an die Erdoberfläche geschleudert. Und wann sich der Vulkan wieder beruhigt, kann niemand abschätzen. Er könnte gemäss Experten noch Monate weiter wüten, wie das Onlineportal «Mashable» berichtet.

Vielleicht ist die Färbung der Edelsteine aber auch ein Zeichen dafür, dass sich die Lage für die Inselbewohner bald beruhigt und sich die ständig lauernde Gefahr legt. Die Farbe Grün gilt zumindest im Volksmund auch als Farbe der Hoffnung.

40 Erdbeben pro Stunde – Krater kollabiert

Die Angst um die Zukunft des Kilauea-Vulkans in Hawaii ist heute Morgen nach einem “explosiven Ereignis” am Halemaumau-Krater eskaliert.

Der Krater ist in der letzten Woche vor der plötzlichen Explosion an diesem Morgen laut dem hawaiianischen Vulkan-Observatorium kollabiert.

Die Wissenschaftler bestätigten, dass die “große Explosion” die Energie eines Erdbebens der Stärke 5,3 hatte und fügte hinzu, dass die vulkanischen Emissionen “sehr hoch” bleiben.

Die Explosion markiert den sechsten Tag in Folge, bei dem ein Ereignis – Explosion oder Erdbeben – auf dem Gipfel über Magnitude 5.0 registriert wurde.

Experten des Pacific Tsunami Warning Center beeilten sich, zu leugnen, dass nach der starken Explosion ein Tsunami ausgelöst worden sei. Die Ungewissheit über die nächsten großen Eruptionen  bleibt bestehen (Vulkan Kilauea: Die Lava in Hawaii brennt jetzt blau – Eruption absichtlich ausgelöst, um massiven Tsunami zu erzeugen? (Videos)).

Die Seismizität hat am Donnerstag 40 Erdbeben pro Stunde gezeigt, mit fünf von denen größer als Magnitude 3. Offiziellen Angaben zufolge ist der Spalt 8 in der East Rift Zone sehr aktiv, mit Lavafontänen, die bis zu 50 Meter in die Luft reichen.

Die US Geological Survey (USGS) berichtete auch, dass die Spalten 16 und 18 weiterhin tödliche Lava ausspucken.

(Thermalkarte von Kilauea Lavaströmen)

Die Gesundheitsbehörden haben davor gewarnt, dass starke Winde giftige Wolken über die Insel verbreiten könnten und beschreiben, was sie als “schwere Decke” vulkanischen Nebels. Die Lava hat sich über neun Quadratkilometer Land ausgebreitet (Hat Nibiru den Kilauea-Ausbruch auf Hawaii ausgelöst? – Neu entdecktes Sternensystem könnte Existenz von Planet X bestätigen (Videos)).

Zur gleichen Zeit wie die explosiven Ereignisse auf dem Gipfel kollabiert der Halemaumau-Krater weiter in sich zusammen. Die Wissenschaftler sind sich über die Konsequenzen nicht im Klaren, wenn dieser innere Kollaps in der nächsten Woche anhält.

Eruptionen auf der Big Island begannen am 3. Mai und zwangen Tausende, aus ihren Häusern zu fliehen.

Seit dem 13. Juni 2018 traf jeden Tag ein 5.3 Erdbeben die Insel. Die US-amerikanische Erdbebenwarte USGS hat noch am 15. Juni behauptet, dass die Erdbebenaktivität rückläufig sei und einige der 4+ und 5+ Beben nicht gemeldet. Augenscheinlich sollen die Menschen über die hohe Aktivität auf der Insel nicht informiert sein!

Alle Erdbeben ab 5.0 in der Magnitude laut der europäischen Erdbebenwarte EMSC:

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Das HAARP-Projekt: Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Videos:

Quellen: PublicDomain/blick.ch/express.co.uk am 18.06.2018

Weitere Artikel:

Hat Nibiru den Kilauea-Ausbruch auf Hawaii ausgelöst? – Neu entdecktes Sternensystem könnte Existenz von Planet X bestätigen (Videos)

Vulkan auf Hawaii: Aufruf zu weiteren Evakuierungen (Videos)

Vulkan Kilauea: Die Lava in Hawaii brennt jetzt blau – Eruption absichtlich ausgelöst, um massiven Tsunami zu erzeugen? (Videos)

Vulkanausbruch auf Hawaii: Neue Risse in der Erdoberfläche (Videos)

Hawaii: Nach Vulkanausbruch nun ein 6.9 Erdbeben – das stärkste seit 1975 (Videos)

Heftiges 7,5 Erdbeben in Papua-Neuguinea – “unterirdische Blitzschläge” (Video)

„Keiner auf der Welt ist sicher“, warnt Professor – 2018 sind große Erdbeben sehr wahrscheinlich

Naturkatastrophen wie Erdbeben nehmen 2018 zu, weil der Äquator geschrumpft ist

Heftiges 8.0 Erdbeben vor der Küste Alaskas: Tsunami-Warnung für Kanada bis Hawaii (Videos)

Nach Honduras-Erbeben der Stärke 7+ nun Beben der Stärke 7,1 in Peru (Video)

Schweres 7+ Erdbeben in der Karibik – Tsunami-Warnung aufgehoben (Video)

Neue Erklärung für Intraplatten-Erdbeben gesucht

Forscher warnen: Zunahme starker Erdbeben steht bevor

Tsunami-Warnung für Pazifik-Inselgruppe nach schweren 7.0 Erdbeben aufgehoben (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.