In eigener Sache: Werbung geht, Spenden kommen (kaum)

Liebe LeserINNEN,

auf vielfachen Wunsch unserer Leser und aus Gründen der schnelleren Ladezeiten der Internetseite, haben wir in den letzten vier Wochen sechs Werbebanner von der Seite entfernt.

Dies bedeutet mehr Lesequalität für Sie und sinkende monatliche Einnahmen für uns, die nur durch unsere Leser wieder kompensiert werden können.

Stand heute, seit dem 01.06., haben wir ca. Euro 165,- an Spenden eingenommen, der Fehlbetrag durch die gelöschten Werbebanner beträgt nun im Monat Juni Euro 350,-.

Aufgrund von Hackerangriffen im Juni und der Anpassung an die EU-Zensurmaßnahme DSGVO besteht ein Fehlbetrag von Euro 886,-.

Nach Abzug der Spenden besteht ein Fehlbetrag von Euro 1.071,-.  Eine detaillierte Auflistung folgt wie zuletzt am Ende des Monats.

Ohne Eure/Ihre Unterstützung ist ein Fortbestehen der Seite unmöglich, oder hat zur Folge das wir in  Zukunft wieder verstärkt auf neue Werbepartner zurückgreifen müssen.

Ihre Spenden können Sie über Paypal schicken, weil wir aufgrund von Missbrauch in der Vergangenheit keine Bankdaten herausgeben wollen.

Falls Sie kein Paypal besitzen, unterstützen Sie uns bitte über einen Einkauf in einem unserer Partnershops, wie bei Amazon, bei DieUnbestechlichen, im Kopp Verlag, bei Vitaminum, Fluchtrucksack oder im CBD Shop.

Ab 18. Juni 2018 ist – ebenfalls – auf vielfachen Leserwunsch unser erstes Pravda TV Buch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” erschienen, welche die Machenschaften der kriminellen Eliten, die Rituale, deren Pädophilie und Blutlinien enthüllt – jeder Buchverkauf unterstützt unser Projekt Pravda TV.

Des weiteren sind wir nun über 10 Jahre als Spender bei der “Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“, sowie seit 2018 bei der tschechischen Organisation “Dr. Klaun / nfc4c.cz” (Chance For Children) engagiert, da wir seit Dezember 2017 selbst Eltern eines kleinen Buben sind.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Jeder Euro zählt!

Gruß

PRAVDA TV

About aikos2309

9 comments on “In eigener Sache: Werbung geht, Spenden kommen (kaum)

  1. Was auch logisch ist – Werbepartner-,denn ohne kann es nun mal nicht laufen …erst wird gemeckert wegen der vielen Werbung…meine Güte, andere Seiten haben auch Werbung ,wie soll man sich sonst finanzieren ,und dann wird nichts unternommen …..

    wenn euer Sohn etwas älter ist ,zeigt ihm mal das Video -es ist sowas von putzig ..mit dem Nilpferd ebenfalls ,es ist einfach erfrischend und mal etwas schönes ….

    http://unglaublich.co/die-frau-winkt-dem-baren-aus-dem-auto-aus-zu-seine-reaktion-ist-einfach-wunderbar/

  2. Lieber Betreiber dieser Heimseite,

    wenn einer von hundert Besuchern einem Werbebanner folgt, dann war es viel. Der ganze Werbemüll ist ermüdend und weitestgehend uninteressant!

    Wie ich trotzdem zu meinen Provisionen komme, verrate ich gerne bei einem virtuellen Bier im Schatten, aber nicht in der Öffentlichkeit.

    Alternativ können Sie die Quelltexte meiner Heimseiten begutachten.

    1. Unsachlichkeit ist hier wohl nicht angebracht. Und an die Spendenmöglichkeit zu erinnern kann nicht schlecht sein, besonders wenn die finanzielle Lage nicht gut ist.
      Sicher schätzen viele die wertvollen Informationen dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*