Militär-Insider bestätigen, dass Tausende von Außerirdischen mitten unter uns leben (Videos)

Während die wissenschaftliche Gemeinde weiterhin darüber spekuliert, ob intelligentes außerirdisches Leben auf Exoplaneten existiert, die überall in unserer riesigen Galaxie entdeckt werden, haben sich Insider des Militärs zu Wort gemeldet, um zu enthüllen, dass nationale Regierungen eine erstaunliche Wahrheit verbergen.

Außerirdische, die genau so aussehen wie wir, gibt es nicht nur in der gesamten Galaxie, sondern Zehntausende von ihnen haben Gemeinschaften auf der ganzen Welt infiltriert – als Nachbarn, Arbeitskollegen, Lehrer, Ärzte, Vertreter des Humanitätsgedankens usw.

Emery Smith und Corey Goode behaupten, an hochgradig geheimen Programmen im Zusammenhang mit Außerirdischen gearbeitet zu haben, die von den USA und anderen Streitkräften betrieben wurden, die der Aufsicht transnationaler Konzerne unterstehen. Von Dr. Michael Salla.

Smith sagt, dass er menschlich aussehende Außerirdische traf, die unter der Menschheit lebten, während er an hochgeheimen Einrichtungen wie der Kirtland Air Force Base, dem Sandia National Laboratory, dem Los Alamos National Laboratory und anderen militärischen Einrichtungen arbeitete.

In einer Reihe von Interviews, die in der beliebten Online-Streaming-Sendung Cosmic Disclosure durchgeführt wurden, berichtet Smith, dass er bei seiner Arbeit in diesen Einrichtungen menschlich aussehenden Außerirdischen begegnet ist, die von modernen Menschen nicht zu unterscheiden sind (Sicherheitsprotokolle bei geheimen außerirdischen Projekten (Videos)).

In der Episode vom 7. August antwortete er wie folgt auf die Frage, ob Außerirdische unter uns leben:

Nun, Außerirdische kommen auch, um über uns zu wachen und zu sehen, wie sich die Dinge auf der Erde entwickeln. Und sie sind hier, um Informationen zu sammeln und sicherzustellen, dass wir nicht die Erde in die Luft jagen oder uns gegenseitig umbringen. 

Sie sind also nur hier, um Informationen zu bekommen und auch das Leben der Menschen kennenzulernen, was für sie eher wie Urlaub ist. Es ist also eine sehr interessante wissenschaftliche Arbeit für einen Außerirdischen. Es ist eine Art Ehre, hierher zu kommen, unter uns zu leben und verschiedene Dinge zu tun, genau wie ein normaler Mensch zu leben und mit Menschen Umgang zu pflegen … es ist wie ein universelles Friedenscorps.

 width=

Er berichtet, dass er zusätzlich zu solchen Außerirdischen in geheimen Projekten, die von US-amerikanischen Militäreinrichtungen betrieben werden, kürzlich auch darüber informiert worden sei, dass bis zu 100.000 von ihnen derzeit auf der ganzen Welt leben.

In früheren Interviews hat Smith darüber gesprochen, die Entnahme von Gewebe aus den Körpern verstorbener, menschlich aussehender Außerirdischer zu vervollständigen und auch mit einigen Lebenden zu arbeiten, die an Autopsien von Verstorbenen ihrer eigenen Art teilgenommen haben. In seinem Interview vom 7. August schilderte Smith außerdem, was er aus Unterrichtungen über Außerirdische wusste, die die menschliche Zivilisation infiltriert hatten.

Smith sagte, dass er um das Jahr 1997 das geheime Programm verließ, als er feststellte, dass die Körper der obduzierten Außerirdischen noch warm waren. Er wurde misstrauisch, dass einige von ihnen erst vor Kurzem gestorben waren, vermutlich gefoltert und getötet durch die Unternehmen, die die Programme leiteten (Oberst der US-Luftwaffe: „Außerirdische hielten die USA davon ab, eine Atomrakete auf den Mond zu schießen“ (Videos)).

Goodes Erfahrungen waren anders, aber sehr übereinstimmend mit dem, was Smith beschrieb. Goode sagte, dass er bei einem Programm namens Intruder Intercept and Interrogate [Eindringling abfangen und verhören] diente, wo er Teil eines geheimen Teams war, dessen Aufgabe es war, Außerirdische, die die menschliche Gesellschaft infiltriert hatten, festzuhalten und zu verhören.

In dem Interview vom 7. August antwortete er auf eine Frage von David Wilcock, ob die Außerirdischen die Erlaubnis dazu bekommen hatten, auf die Erde zu kommen oder nicht:

[Corey] Es ist beides. Einige von ihnen stammen von anderen, weit entfernten Sternensystemen, die genau darauf achten, was hier vor sich geht, einschließlich der Eroberung von Sternensystemen durch Draco. Also schicken sie Leute hierher, um auf eine kleine Erkundungstour zu gehen. 

Emery: Sicher. 

Corey: Und wenn sie hierher kommen und ohne Erlaubnis hierher kommen, wenn sie erwischt werden, ist das überhaupt nicht gut für sie. 

Emery: Nein, richtig. 

Corey: Es gibt tatsächlich ein Programm, an dem ich teilgenommen hatte, namens „Intruder Intercept and Interrogation“. Und wir trafen auf einige verschiedene Spezies, die ohne Erlaubnis hier waren.

Danach schilderten Goode und Smith, wie sich die menschlich aussehenden Außerirdischen unter Gesellschaften auf dem ganzen Planeten mischen konnten:

Corey: Was interessant war: Im „Intruder Intercept and Interrogation“-Programm waren nur etwa 10% bis 15% der Wesen, die wir abfertigten, das, was wir als „fremdartig“ bezeichnen würden. 

Emery: Richtig. Corey: Die meisten von ihnen sahen sehr menschlich aus. Und sie wurden nicht angepasst, um menschlich zu sein. Sie waren Menschen…  

Emery: Richtig. 

Corey: … nur eben von einem anderen Planeten. Und sie wurden normalerweise von Ländern aufgenommen, wo sie sich am ehesten einfügen. 

Emery: Sicher. Corey: Wie zum Beispiele einige polynesisch aussehende. 

Emery: Richtig. Die Nordischen und all sowas. Richtig.

Von August C. Roberts in Howard Mengers Haus in New Jersey im Jahr 1959 aufgenommenes Foto, das angeblich drei menschlich aussehende Außerirdische zeigt – Valiant Thor und seine Gefährten Dunn und Jill Goode beschrieb ein Beispiel eines Außerirdischen, der eine Firma infiltriert hatte und innerhalb eines Jahrzehnts zu einer leitenden Position aufgestiegen war:

Corey: Und ich war dort, als irgendein – es war eine hochrangige Führungskraft – mitten am hellichten Tag aus einem Hochhaus herausgeholt wurde. Sie bestrahlten alle dort mit Delta-Wellen, kamen vom Dach herein und dort wieder hinaus, nahmen ihn mit nach draußen und brachten ihn zum Verhör. Und er war seit mehr als einem Jahrzehnt auf der Erde und hatte sich integriert, hatte eine Identität geschaffen und war jetzt in einer hohen Position eines Unternehmens. 

Emery: Ja, sie bereiten diese Außerirdischen darauf vor, auf diesen Planeten zu kommen, also gibt es einige, wissen Sie, genetische Impfungen, wie wir es hier tun, was die Frequenz betrifft, wie sie hier überleben – und sogar bis zu bestimmten Prozeduren, die an ihrem Körper durchgeführt werden, damit sie unser Essen verdauen können und solche Sachen.

Es ist erwähnenswert, dass der kürzlich verstorbene Luftfahrtingenieur William Tompkins darauf hinweist, dass er mit „nordischen“ Außerirdischen zusammengearbeitet hat, die in den 1950er und 1960er Jahren Firmen wie Douglas Aircraft Company, North American Aviation usw. infiltriert hatten, die der US Navy dabei halfen, ihr geheimes Weltraumprogramm zu entwickeln.

Goode sagt, dass das Intruder Intercept and Interrogate-Programm brutal sein könnte, wenn es darum geht, wie Außerirdische behandelt werden. Er sagt, dass diejenigen, die festgenommen wurden, aber zu menschlich aussehenden Gruppen gehörten, die die Erlaubnis hatten, auf der Erde zu sein, in Übereinstimmung mit vertraglichen Vereinbarungen freigelassen wurden.

Diejenigen, die ohne Erlaubnis hier waren, wurden hart verhört und an eine transnationale Unternehmenseinheit namens Interplanetary Corporate Conglomerate (ICC) übergeben. Einige von jenen, die an das ICC übergeben wurden, waren letzten Endes tot und wurden in geheimen Einrichtungen untersucht, die denen ähnlich waren, an denen Smith gearbeitet hatte.

Die Berichte von Smith und Goode stimmten sehr stark miteinander überein und eröffneten verschiedene Perspektiven für einen ähnlichen geheimen Prozess, der eingerichtet wurde, um mit Besuchern von außerhalb der Erde fertig zu werden. Die entscheidende Frage, die sich stellt, ist, ob ihre Informationen wahr sind oder nicht?

Abgesehen von Dokumenten, die ihren jeweiligen militärischen- und beruflichen Hintergrund bestätigen, gibt es weder von Smith noch von Goode konkrete Beweise, die ihre Behauptungen direkt belegen. Jedoch haben auch andere mit außerirdischen Menschen zusammengearbeitet, die die menschliche Gesellschaft infiltriert haben, und denen erlaubt wurde, und die sogar dazu ermutigt wurden, Fotos von ihrem Raumschiff zu machen.

Ein Beispiel ist mein anonymer Informant JP, der sich mit menschlich aussehenden Außerirdischen getroffen hat, die Teil geheimer Vereinbarungen mit der US Air Force (USAF) sind. Er sagt, dass er sie in entlegenen Gegenden von Tampa und Orlando, Florida, getroffen hat, wo sie USAF-Uniformen getragen haben und mit ihm kommuniziert haben.

Er hat Fotos von ihrem Raumschiff gemacht:

JP ist Zivilist, er hat nie beim US-Militär gedient und war bei keiner geheimen Regierungs-/Unternehmenseinrichtung tätig. Er hat keinen beruflichen Hintergrund, der seine Behauptungen stützt, was vielleicht auch der Grund dafür ist, weshalb er Fotos von diesen Raumschiffen machen und verbreiten darf.

Ich werde auf der Dimensions of Disclosure Conference vom 17. bis 19. August über JPs Fotos und seine Erfahrungen im Rahmen meines nächsten Vortrages über das geheime Weltraumprogramm der US Air Force und die Veränderungen in Bezug auf außerirdische Allianzen sprechen. JP plant, als anonymer Gast der Konferenzveranstalter im Publikum zu sein.

Zusätzlich zu den von JP zur Verfügung gestellten fotografischen Nachweisen, dass menschlich aussehende Außerirdische im Rahmen geheimer Vereinbarungen mit dem US-Militär auf der Erde sind, sind auch beweiskräftige Aussagen von äußerst glaubwürdigen Informanten verfügbar (Weltraumwaffen gegen Außerirdische: Schattenregierung und die streng geheimen Abkommen mit den Aliens)..

Zweifellos stammt die bedeutendste vom ehemaligen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew, der sagt, dass er einen streng geheimen Aktenordner über außerirdische Menschen erhalten habe, die unter uns leben, und über eine internationale Organisation, die die außerirdischen Besucher überwacht:

Zusammen mit der Mappe mit nuklearen Codes erhält der Präsident des Landes einen speziellen „streng geheimen“ Ordner. Dieser Ordner enthält in seiner Gesamtheit Informationen über Außerirdische, die unseren Planeten besucht haben … Darüber hinaus erhält man einen Bericht über den absolut geheimen Sonderdienst, der die Kontrolle über Außerirdische auf dem Territorium unseres Landes ausübt … Ich werde Ihnen nicht sagen, wie viele von ihnen unter uns sind, weil es eine Panik verursachen könnte.

Der von Medwedew beschriebene „absolut geheime Sonderdienst“ scheint Goodes Intruder Intercept and Interrogate-Programm sehr ähnlich zu sein, das in den Men In Black-Filmen als Fiktion dargestellt wurde.

Robert Dean, der bei der US Army den Rang eines Oberstabsfeldwebels erreicht hat, sagt, dass er 1964, während er in den Supreme Headquarters of the Allied Powers in Europe (SHAPE) stationiert war, eine streng geheime kosmische Lageburteilung las, die außerirdische Menschen beschrieb, die mitten unter uns leben.

Es gab eine menschliche Gruppe, die uns so ähnlich sah, dass das die Admiräle und die Generäle wirklich verrückt machte, weil sie feststellten, dass diese Leute – und sie hatten sie wiederholt gesehen, sie hatten Kontakt mit ihnen gehabt …. Diese Leute sahen uns so ähnlich, dass sie neben einem im Flugzeug oder in einem Restaurant sitzen könnten und man würde nie den Unterschied bemerken.

Und weil er dem Militär angehörte und vor allem paranoid war, beunruhigte das die Generäle und die Admirale ein wenig. Aufgrund der Tatsache, dass diese intelligenten Wesen mit uns zu tun haben könnten, indem sie die Korridore von SHAPE und des Pentagons auf und ab gehen. Mein Gott, es dämmerte sogar ein paar von ihnen, dass diese Jungs sogar im Weißen Haus sein könnten! Wie gesagt, in diesen Jahren paranoid zu sein, hat natürlich die Dinge wirklich ein wenig erschüttert.

Davor, in den 1950ern, sagten berühmte Kontaktpersonen wie George Adamksi, Howard Menger und Daniel Fry, dass sie auf menschlich aussehende Außerirdische stießen, die ihre Hilfe bei der Infiltration der menschlichen Gesellschaft suchten. Während die allgemeine Öffentlichkeit und die UFO-Forscher diese Behauptungen zur damaligen Zeit weithin verspotteten, sagten Smith und Goode, dass ein solcher Prozess seit Jahrzehnten tatsächlich im Gange ist, und dass darin Zehntausende von Besuchern aus aller Welt involviert sind.

David: Nun, wir haben schon darüber gesprochen, Corey, aber ich denke auch, dass es wichtig ist, das zu wiederholen. Und ich weiß, dass Sie keine wirklich spezifischen Daten haben, aber haben wir eine Ahnung davon, wie viele zugelassene Einwanderer es auf diesem Planeten gibt, die nicht von hier sind und sich unter unsere Gesellschaft mischen?

Corey: Es war … in den 90ern waren es viele, viele Zehn … ich meine, viele Tausende. 

Emery: 100.000 war die Zahl, die ich in den letzten sechs Monaten bekommen habe. 

Corey: Ja. Und es war wahrscheinlich eine kleinere Zahl als ich dabei war, aber es war ein … und es war in fast jedem Land. Es ist weithin bekannt, dass sie integriert wurden.

Smiths and Goodes Zeugenaussagen bieten eine atemberaubende Perspektive auf das, was wirklich auf der Erde passiert, wenn es um die Existenz von Außerirdischen geht, die von modernen Menschen nicht zu unterscheiden sind. Sie diskutieren auch darüber, wie andere nichtmenschlich aussehende Außerirdische mit fortschrittlichen Technologien ineinander übergehen können und was mit ihnen passiert, wenn sie von Programmen wie Goodes Intruder Intercept and Interrogate entdeckt werden (Die Antigravitationsraumschiffe der USA wurden mit außerirdischer Technologie gebaut).

Während Wissenschaftler über die Möglichkeit außerirdischen Lebens auf Exoplaneten in entlegenen Regionen der Galaxis spekulieren und darüber streiten, ist es überwältigend, daran zu denken, dass viele Tausend menschlich aussehende Außerirdische seit Jahrzehnten mit uns auf der Erde Umgang pflegen und überall auf unserem Planeten Gesellschaften infiltrieren.

Literatur:

Verschlusssache UFOs

Die echten Men in Black

Im Inneren der wahren Area 51

Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

Videos:

Quellen: PublicDomain/exopolitics.org/maki72 für PRAVDA TV am 15.08.2018

About aikos2309

10 comments on “Militär-Insider bestätigen, dass Tausende von Außerirdischen mitten unter uns leben (Videos)

  1. Wer Corey Goode als seriösen Whistlerblower einstuft, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Das ist fake news vom feinsten!
    Einfach mal bei youtube nach “Blue Chicken” suchen oder einfach beim Kanal von “Dark Journalist” die Beiträge über Corey Goode anschauen.

    Warum wohl zieht sich David Wilcock von diesem Corey Goode zurück?! Der Typ hat bis heute nicht einen Beweis vorgelegt, er kann nicht mal einfachste technische Fragen beantworten und solchen Lügner widmet Ihr einen Artikel?!

    Damit schadet Ihr der wahren UFO Forschung; wenn ihr nicht mal unterscheiden könnt was seriös ist und was nicht.

    1. Wie es scheint kennen Sie unsere Seite nicht, geschweige denn die Sicht auf die “wahre UFO Forschung”, somit sind
      Ihnen diese zwei Artikel entgangen!

      Die feindliche Übernahme des UFO-Narrativs: Das Offensichtliche und das eigentliche Mysterium (Teil 1)
      https://wp.me/p5eM0T-lw5

      Die feindliche Übernahme des UFO-Narrativs: Das Bewusstseinskontrollprogramm (Teil 2)
      https://wp.me/p5eM0T-lxP

      Einfach mal selbst Inhalte verfassen und Ihre UFO-Forschung präsentieren.

      Gruß
      PRAVDA TV

      1. Und wo sollen jetzt bitte diese Beiträge die Glaubwürdigkeit von Corey Goode und Euren Artikeln untermauern?

        Corey Goode kann mir nicht mal einfache Fragen aus der Raumfahrt beantworten, z.B.ob TLE’s für Bahnelementberechnungen noch verwendet werden oder ob es andere Methoden gibt! Einfachste Fragen der Raumfahrt!!

        Wenn Ihr das nicht unterscheiden könnt, dann seid ihr auch nichts anderes als Fake News.

        Warum soll ich einen Beitrag über UFO’s verfassen, wenn die Mehrheit nicht mal die grundlegendsten Begriffe in der Raumfahrt kennt.

        Ich arbeite seit nunmehr fast 40 Jahren in der Raumfahrt und es gibt nur sehr wenige mit denen man fachlich über so etwas reden kann. Deshalb, wer nichts weiß redet viel, wer weiß redet wenig.

        Aber um Deine evtl. Neugier zu befrieden, ja es gibt UFO’s, und auch Aliens. aber nicht in der Form wie man sie sich aus Science Fiction Filmen vorstellt.

        Und ja es gibt “Flight Rules” vom Mission Operations Directorate der NASA wie Astronauten und das Control Center zu verfahren haben bei flying objects of an unknown nature – ca 1% aller zu CAPCOM gemeldeten Sichtungen der Astronauten.

      2. Interessant dass meine Antwort auf Eueren tweet zensiert wird. Tja, wie gesagt, wirkliche Insider sind hier nicht gefragt. Da habe ich Euch anscheinend mit meinem Wissen überfordert.

        Wer Corey Goode nicht als das erkennt was er wirklich ist und zwar ein Propagandainstrument, der verbreitet Fake News und schadet der ehrlichen UFO Forschung.

  2. Nein es sind nicht tausende, es sind über 33 Millionen, aus den verschiedensten Bereichen. Es sind Echsenwesen, hybride Graue (halb Mensch – halb Grauer), gut das über 90 % der Menschen das nicht glauben. Auch wenn sie mit “solchen” Kontakt hätten, würden sie was sie wahrgenommen haben leugnen, ihre eigen Wahrnehmung abwerten.
    Aber toll das pravda-TRV.com das Thema anschneid

  3. Es sind menschlich aussehende Cyborgs (empfehlenswert das Film “hangar 18” anzusehen). Dass die sich auf cia (nachfolger der gestapo in den usa, in deutschland heist es bnd, gegründet vom Gehlen, in russland hies es früher kgb, in Israel heisst es mossad, und vielen anderen, die stecken unter dem selben Hut nähmlich der Internationalen Intelligenc Community und das ist der Geheimdienst der kriminellen Vatican ) berufen ist schon eindeutig wer dahinter steckt.

  4. Leider ist es heute ja so, das sich jeder beim Thema UFO/Außerirdische als Whistlerblower bezeichnen kann. Ist ja auch nicht wirklich schwer, denn natürlich gibt es geheime Programme welche sich mit Techniken und Antrieben beschäftigen, die so geheim sind, das keine Regierung der Welt sowie deren Geheimdienste das einfach so zugeben würden! Wenn dann ein Typ behauptet, bei solch geheimen Programmen dabei gewesen zu sein und Außerirdische, UFO’s sowie andere Technischen Geräte gesehen zu haben, obwohl dies eine 100 Prozentige Lüge ist, dann wird natürlich keine Regierung oder deren geheimen Behörden, welche für die Sicherheit dieser “Schwarzen Programme” zuständig sind, öffentlich oder Privat an solche Personen herantreten und/oder diese dann wegen Verleumdung, Betrug usw. verklagen! Weil dann müsste die Regierung vor Gericht ja beweisen, das es diese “schwarzen Programme” nicht gibt, was aber wiederum ja eine Lüge wäre, denn es gibt ja welche, bloß eben nicht diese “Schwarzen Programme” welche Corey Goode behauptet! Die Regierung müsste sehr viele unangenehme Fragen beantworten, auch wenn dieser Corey Goode zu 100 Prozent sich alles ausgedacht hat! Und natürlich würden einige Sachen sich dann als Wahrheit herausstellen, denn irgendetwas passt immer in einer Geschichte zusammen mit der Realität überein! Natürlich gibt es im Bereich der Levitation oder Antigravitation viele geheime Programme, denn welcher Staat würde das nicht erforschen, wenn man so viele Sichtungen, Meldungen oder gar Funde gemacht hätte? Das wäre dumm und verantwortungslos. Ich persönlich bin mir sicher, das wir in Wahrheit in der “Steinzeit” bei unserer Technik gehalten werden und das Sachen sowie Dinge/Geräte entwickelt wurden, über die wir nur staunen würden. Denn die ganzen Billionen an Dollar oder Euro verschwinden doch nicht einfach so für ein paar geheime Flugzeuge mit Düsenantrieb! Aber das was dieser Corey Goode erzählt, ist absolut nicht die Wahrheit oder das, was er gesehen und erlebt haben will! Er soll weiter ablenken, alles ins lächerliche ziehen oder aber man lässt ihn einfach weiter seine Geschichten erzählen, weil diese Geschichten nicht die Wahrheit gefährden. Denn es gibt 0 Beweise, da hatte ja der berühmte Bob Lazar mit seinen Enthüllungen über die Area 51 ja 1000 mal mehr an Beweisen geliefert! Denn da hatte es sich tatsächlich herausgestellt, das es die Anlage S4 auf dem Area 51 Gelände gibt oder das man jetzt tatsächlich das Element 115 auf der Erde “entdeckt” hatte, auch wenn es anders ist, als Lazar erzählt hatte. Aber viele Sachen passten, was Lazar erzählt hatte. Aber das was der Corey Goode und seine “Kollegen” erzählen, hat absolut keinen glaubwürdigen Hintergrund! Aber trotzdem haben diese ja das Recht, Ihre Meinung zu verbreiten. Jede Person hat dann das Recht diese Geschichten zu glauben oder eben nicht und sollte seine Meinung dann ebenfalls verbreiten können. Solange dadurch keiner gefährdet oder geschädigt wird, sollte das alles doch wohl kein Problem darstellen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.