Wie die Stasi nach Deutschland zurückkehrte – wird Merkel die neue EU-Kommissionspräsidentin? (Videos)

Indem die Wahlergebnisse für die CDU allmählich genauso darniederliegen wie das Land, das sie regiert, erscheint Merkels angekündigter Rücktritt als Parteivorsitzende und ihr Verzicht auf die nächste Kanzlerkandidatur logisch konsequent, aber nur, solange man der amtierenden Bundeskanzlerin noch einen Fünkchen an Realitätswahrnehmung und Verantwortungsbewusstsein unterstellen will.

Ist es vor diesem Hintergrund nicht viel wahrscheinlicher, dass Merkel dazu berufen ist, nach dem deutschen nun auch den gesamteuropäischen Karren mit Karacho an die Wand zu fahren?

Aus Sicht von Globalisten und Strippenziehern der Neuen Weltordnung dürfte sie jedenfalls genau das bestens als Nachfolgerin des im kommenden Jahr aus dem Amt scheidenden EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker qualifizieren, wie ein kurzer Blick auf die aktuellen Entwicklungen und bisherigen “Errungenschaften” ihrer Amtszeit zweifelsfrei zu erkennen gibt.

Denn gemäß dem Freimaurer-Motto “Ordo ab Chao” muss zuerst ein größtmögliches Chaos angerichtet werden, ehe die Menschen bereit sind, eine Neue Weltordnung als “Lösung” des von den Eliten selbst geschaffenen Problems zu akzeptieren.

Wie die Stasi nach Deutschland zurückkehrte, um den perfekten Polizeistaat zu schaffen

Seit Sommer 2018 hat das Bundesland Bayern die strengsten Polizeigesetze seit 1945. Die Polizei darf fortan Handgranaten tragen und Online-Chats infiltrieren, ohne dass auch nur der Verdacht konkreter Straftaten besteht.

Die Grenzen zwischen Polizei und Geheimdiensten werden ebenfalls verwischt. Das Gesetz wurde von der CSU, der Schwesterpartei von Merkels CDU, vorangetrieben und ist ohne großen Widerstand beschlossen worden.

Dieser Plan gibt der Polizei eine beispiellose Autorität zur Überwachung der Bürger. Experten sprechen von den strengsten Gesetzen seit 1945. Er besitzt alle Merkmale eines kombinierten Polizei- und Geheimdienstes. Die Exekutive kann Ermittlungen ohne Hinweis auf ein Verbrechen durchführen.

Polizeibeamte dürfen Briefe konfiszieren, IT-Systeme durchsuchen, verdecktes Personal einsetzen und Kameras am Körper tragen. Die Opposition protestiert jedoch weitgehend vergeblich aufgrund der Mehrheit der CDU-CSU im Landtag.

Einige befürchten, dass diese Gesetze für ganz Deutschland zum Vorbild werden könnten. Tatsächlich finden derzeit ähnliche Entwicklungen in Flensburg statt. Gebiete in Flensburg wurden kürzlich als gefährliche Orte eingestuft, in denen der Polizei auf vier Wochen befristete Befugnisse gewährt wurden.

Diese neuen Maßnahmen wurden durch die Zunahme von Gewaltverbrechen und Diebstahl in Flensburg ermöglicht. Besonders betroffen von diesen neuen Maßnahmen werden Jugendliche sein, die nun ohne jeden Verdacht gesucht werden können, in ähnlicher Weise wie bei den in anderen europäischen Ländern geltenden „Stop-and-Frisk“[polizeiliche Kontrollmaßnahme, bei der ein Verdächtiger angehalten und durchsucht wird]-Richtlinien.

All das geschieht im Namen der Wiedererlangung der Kontrolle über die Innenstädte nach Merkels gescheiterter Politik der offenen Grenzen (Stasi-Verdacht gegen Angela Merkel erhärtet sich).

All dies verletzt in Kombination mit dem NetzDG die individuellen Rechte. Das NetzDG ist ein Online-Zensurgesetz, das zu weit gefasst ist und von dem sogar sein eigener Entwurfsverfasser Heiko Maas (SPD) betroffen ist, der mittlerweile deutscher Außenminister ist (Merkels Ex-Chef soll Stasi-IM gewesen sein).

Anstatt die Grenzen zu schützen, entscheiden sich die deutschen Politiker zunehmend dafür, ihre Bürger und Innenstädte zu überwachen, und die Bürgerrechte zugunsten falscher Sicherheitsversprechen zu verletzen.

In der Zwischenzeit wird der Hauptgrund für diese Probleme ignoriert und Abschiebungen werden auf Schritt und Tritt verhindert. Benjamin Franklin hat einmal gesagt:

Diejenigen, die wesentliche Freiheiten aufgeben, um ein wenig vorübergehende Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.

Merkels großer Betrug und die Zerstörung Deutschlands

Eines von Merkels berühmten Zitaten lautet: „Wir schaffen das!“, aber was hat sie eigentlich geschafft? Wenn es sich um die Täuschung eines Großteils von über 82 Millionen Deutschen handelt, dann trifft dies sicherlich zu (Migrationspakt der UN: In zwei Generationen ist Deutschland gekippt, wenn die Masseneinwanderung nicht gestoppt wird).

In Deutschland steigt die Kriminalität sprunghaft an. In Leipzig haben die Vergewaltigungen innerhalb von nur zwei Jahren um 670% zugenommen, und in Berlin nimmt die Messerkriminalität zu. Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich sieben Angriffe.

Darüber hinaus werden in ganz Deutschland Säureangriffe immer häufiger. Dies hat zu einem beunruhigenden Gefühl der Besorgnis unter deutschen Staatsbürgern an öffentlichen Orten geführt.

In diesem Jahr mussten mehrere Veranstaltungen mit langjähriger Tradition, wie beispielsweise das seit 1976 gefeierte Hamburger Seefestival Alstervergnügen, wegen hoher Antiterror-Kosten abgesagt werden, die die deutsche Regierung nicht zu tragen gedenkt.

Gewalt und Antisemitismus vonseiten muslimischer Schüler haben sich in Deutschland in einem Maße verschlimmert, dass viele Kinder überhaupt Angst haben, zur Schule zu gehen. Es wurde entdeckt, dass an Grundschulen ISIS-Enthauptungsvideos in Umlauf gebracht werden, und es wurde offenbart, dass ein muslimischer Schüler in der zweiten Klasse sogar damit drohte, seine jüdische Klassenkameradin zu töten, weil sie nicht an Allah glaubt (EU-Papier beweist! Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“).

Inzwischen sind die Deutschen das ärmste Volk innerhalb der Eurozone mit dem höchsten Armutsrisiko aufgrund der hohen Arbeitslosenquote. Diese beträgt beunruhigende 70,8%. Um dies in Relation zu bringen, der EU-Durchschnitt belief sich im Jahr 2006 auf nur 40,6%.

Die Renten sind jetzt in Gefahr, und den Leuten wird gesagt, dass sie über das Alter von 70 Jahren hinaus werden arbeiten müssen. Viele Rentner sammeln Flaschen, um ihre Renten aufzubessern, aber in einigen Fällen bestraft die Regierung dieses Verhalten sogar noch.

Eine neue Studie hat enthüllt, dass Paare in großen Städten in ganz Deutschland Schwierigkeiten haben, sich das Aufziehen von Kindern leisten zu können, und dass sie im Durchschnitt nur 1-1,2 Kinder pro Paar haben. Zu diesen Zahlen gehören auch Migrantenkinder.

Indem den Deutschen das Kinderkriegen madig gemacht wird, während die Regierung gleichzeitig Migranten aus der Dritten Welt mit einer hohen Anzahl von Kindern importiert, ist es fast so, als ob Deutschland einen systematischen Austausch seiner Bevölkerung erfährt.

In einem Versuch, die deutsche Bevölkerung in Sicherheit zu wiegen, werden durch das Überhandnehmen der Polizeibefugnisse die Bürgerrechte verletzt. Seit dem 1. April werden alle neuen Autos mit einer neuen eSim-Karte ausgestattet, mit der die Regierung das Bewegungsverhalten ihrer Bürger überwachen kann. Selbst die Stasi verfügte nicht über solche Spionagefähigkeiten. Die Privatsphäre ist wirklich tot!

Einige erinnern sich vielleicht an Merkels Wahlspruch “Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben”. Sind eine sprunghaft ansteigende Kriminalitätsrate, religiöse Schikanierei, andauernde Terrordrohungen, Arbeiten bis über 70, ohne sich ein Kind leisten oder reisen zu können, ohne von der Regierung überwacht zu werden, “das beste Deutschland, das wir jemals hatten”, wie Ex-Präsident Gauck einmal gesagt hat? Es klingt jedenfalls nicht danach.

Merkel tritt zurück: “Will Juncker als Chef der Europäischen Kommission ersetzen”

Die bayerischen Landtagswahlen am vergangenen Wochenende waren für Bundeskanzlerin Angela Merkel schmerzlich. Bei einer weiteren Wahl in der nächsten Woche wird erwartet, dass Merkel weitere Unannehmlichkeiten bevorstehen.

Die deutsche Staatschefin könnte beim Parteitag der CDU im Dezember jedoch ihr Amt niederlegen, um eine andere hochrangige Position in Europa einzunehmen (Warum Angela Merkel 2019 auch als Bundeskanzlerin zurücktreten wird – übernimmt BlackRock?).

“In Brüssel kocht die Gerüchteküche, dass Merkel nächstes Jahr für die Europäische Kommission kandidieren könnte”, sagte Stefanie Bolzen von Die Welt gegenüber der BBC.

Indem sich Jean-Claude Juncker darauf vorbereitet, im nächsten Jahr als Präsident der Europäischen Kommission in den Ruhestand zu gehen, gab es Andeutungen, dass der französische Staatspräsident Emanuel Macron eine Kandidierung in Erwägung ziehen würde.

Der wilde und populärste Politiker der italienischen Geschichte, der stellvertretende Ministerpräsident Matteo Salvini, wurde ebenfalls aufgefordert, zu kandidieren. Und jetzt könnte möglicherweise Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Hut in den Ring werfen.

Literatur:

Geplanter Untergang: Wie Merkel und ihre Macher Deutschland zerstören

Merkels Flüchtlinge: Die schonungslose Wahrheit über den deutschen Asyl-Irrsinn!

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult)

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 02.11.2018

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.