Russland: Tektonische- und Tsunami-Superwaffe “Status-6” (Video)

In einer Sitzung mit dem russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin, bei dem Rüstungsfragen besprochen wurden, wurde im Jahr 2015 ein geheimes Dokument gefilmt bzw. gezeigt, in dem eine unbekannte Waffe ausführlich beschrieben wird – “Status-6”.

Ein Jahr später, am 8. Dezember 2016, berichten US-Geheimdienste von einer “revolutionären Atomwaffen-tragenden U-Boot-Drohne” (Pentagons Bezeichnung KANYON), die die russischen Militärs im Meer getestet haben und die “strategische Bedrohung für US-Küstenregionen darstellt”.

In der Sitzung in Sotschi war die Rede von dem Aufbau von US-Anti-Raketensystemen und Russlands Antwort darauf. Unser Reporter berichtet mehr. Eine Reihe von Treffen mit Vertretern des russischen Verteidigungsministeriums und des Militärisch-Industriellen Komplexes führt Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin zwei Mal im Jahr diese Treffen durch, einmal im Mai und im November.

An der Tagesordnung der heutigen Sitzung steht die Festigung Russlands Potenzials der strategischen Waffensysteme, das ist die Frage der nationalen Sicherheit, sagt der Präsident.

Wladimir Putin: “Bekanntlich, die USA und ihre Verbündeten hören mit dem Aufbau eines globalen Anti-Raketensystems nicht auf. Dabei werden weder unsere Besorgnis diesbezüglich, noch unsere Vorschläge zur Zusammenarbeit auf diesem Gebiet leider nicht zur Kenntnis genommen. Wir haben schon mehrmals darauf hingewiesen, dass wir die Handlungen dieser Art als einen Versuch betrachten, das bestehende Gleichgewicht im Bereich der atomaren Waffen zu kippen.

Im Grunde genommen, ist das ein Versuch, das ganze System der globalen und regionalen Stabilität ins Wanken zu bringen. Man hat uns immer wieder versichert, das globale Anti-Raketensystem und dessen Teil in Europa seien gegen iranische ballistische Raketen gerichtet.

Doch wir wissen, dass das Problem mit dem iranischen Atomprogramm lange gelöst ist, dazugehörige Abkommen sind längst unterzeichnet. Mehr noch, das Abkommen mit dem Iran ist durch die Parlamente der jeweiligen Länder (USA/Iran) ratifiziert worden und doch werden die Arbeiten zum Aufbau des globalen Anti-Raketensystem trotzdem fortgesetzt.”  (Das globale HAARP-Netzwerk: Die neue Dimension des Schreckens (Videos)).

Das wahre Ziel der USA, so der Präsident weiter, sei die militärische Überlegenheit auf der Weltbühne und der US Raketenschild in Europa ist der Versuch der USA, atomares Potenzial in erster Linie von Russland zu neutralisieren. Wir haben mehrmals wiederholt, dass Russland als Antwort auf diese Handlungen notwendige Maßnahmen ergreifen wird, nämlich Festigung des Potenzials unserer strategischen Waffensysteme.

Wir werden neue Anti-Raketensysteme entwickeln, aber wie wir es auch schon angekündigt haben werden wir im 1. Schritt zuerst die ANGRIFFS-SYSTEME entwickeln, die fähig sein werden, beliebige Anti-Raketensysteme der USA zu überwinden. Diese neuesten Waffensysteme sind in der Lage die Kampfaufgaben auszuführen und die mehrstufigen Anti-Raketensysteme des Gegners zu überwinden (Geheime Superwaffen im Einsatz: Der wahre Grund von Tschernobyl (Video)).

Mit solchen Waffensystemen werden unsere Streitkräfte schon im Laufenden Jahr ausgerüstet. In der heutigen Sitzung werden wir mit unseren Militärs besprechen, wie man mit der Armee und mit den neuen Arten von Waffen klar kommt. Danach wollen wir mit den Vertretern des Militärisch-Industriellen Komplexes über die Weiterentwicklung und weitere Verbesserung von taktischen und technischen Eigenschaften von diesen Waffensystemen sprechen.” (Russland kann alle US-Flugzeugträger östlich von Grönland versenken).

Russisches Staats TV filmte im Jahr 2015 absichtlich oder aus Versehen ein Dokument mit einer geheimen Waffe. Hier folgt Wort-genau die deutsche Übersetzung dieses geheimen Dokuments:

OZEANISCHES MULTIFUNKTIONALES SYSTEM

“STATUS – 6”

DER AUFTRAGNEHMER: KONSTRUKTIONSBÜRO “RUBIN”

ZWECK: Vernichtung von wichtigen Objekten der Wirtschaft des Feindes im Küstenbereich sowie Zufügung eines für den Feind unannehmbaren garantierten Schadens für das Landesterritorium mittels Schaffung von großen Zonen mit radioaktiver Verseuchung in denen militärische, wirtschaftliche und andere Aktivitäten für längere Zeit unmöglich sind.

Projekt 09851 – Atombetriebenes U-Boot “Chabarowsk” hat 6 Stück “Status-6” an Bord.

Projekt 09852 – Atombetriebenes U-Boot “Belgorod” soll 6 Stück “Status-6” an Bord haben.

Selbstfahrender Unterwasser-Apparat (SUA) dargestellt sind einzelne Baubereiche von vorne nach hinten. Akustisches System >> Trigger für Atombombe >> Wasserstoffbombe >> Akkus, Steuergeräte >> atomarer Uran-Antrieb >> Dampfgenerator und Antriebsturbine >>elektrischer Generator und Antrieb sowie Mechanik des Ruders.

Technische Daten von “Status-6”

Länge: 24 Meter

Durchmesser: 1,6 Meter

Reichweite: 10.000 Km

Geschwindigkeit unter Wasser: 184 km/h

Tauchtiefe: 1.000 Meter

Sprengkopf: Nicht angegeben.

(Experten sprechen von 10 bis 100 Megatonnen.)

Angegeben sind Kontroll- und Steuerungsmechanismen des automatisierten Unterwasser-Apparates “Status-6”. Es sind Kampf- Informationssysteme an Land und an Kampfschiffen, die in das Informationssystem der Vereinigten Russischen Streitkräfte integriert sind.

Bis 2019 – Bau einer Test-Version

In 2019-2020 – Staatliche Tests am Apparat “Status-6”

Quelle: Geheimes Regierungs-Dokument von 2015

Ein Jahr später meldeten US Medien am 8. Dezember 2016:

“RUSSLAND TESTET EINE U-BOOT DROHNE, DIE ZUM ATOM-ANGRIFF FÄHIG IST. ”

Weiter im Text: “Russland hat einen Test mit einer revolutionären U-Boot Drohne durchgeführt, die Atomwaffen an Bord hat und eine strategische Hauptbedrohung für die Häfen und Küstenregionen der USA darstellt. Die US-Geheimdienste haben den Test des unbemannten Apparates Pentagon Deckname “Kanyon” am 27. November 2016 fixiert, als das Vehikel vom russischen U-Boot der Sarow-Klasse ins Meer geschossen wurde.”

Weiter im Text: “Status-6 – nuklear betrieben und mit Atomwaffen bestückte U-Boot Drohne ist das verantwortungsloseste Atomwaffenprogramm, das Putins Russland je hervorgebracht hat..” (Neue HAARP-Anlagen in Russland: Radaranlagen der dritten Generation (Videos)).

Eine alte russische Sendung aus dem Jahr 2011 – Interview Ausschnitte mit dem russischen Physiker Prof. Dr. Igor Ostezov berichtet über Tsunami-Waffe

Der gefährlichste Terroranschlag unserer Zeit ist der nach dem “Sacharow-Szenario” (Tsunami-Bombe), das Andrej Sacharow noch 1951 vorgeschlagen hat.

Der Physiker Sacharow hat damals eine ganz einfache Idee geäußert als die NATO gegründet wurde und es zur Konfrontation zwischen UdSSR und dem Westen kam. Sacharow hat damals gesagt: “Warum sollten wir auf diese ganze Konfrontation mit dem Westen eingehen? Lasst uns doch eine 200 Megatonnen Atombombe bauen und sie im südlichen Teil der Nordsee platzieren. Und dann sollten wir die Auflösung der NATO und den Abzug der ganzen Kampftechnik des Westens bis zum letzten Panzer von unseren Grenzen fordern, sonst zünden wir die Bombe. Mit dieser Megabombe können wir den Frieden erzwingen. Wir werden nicht mehr kämpfen, wir werden einfach friedlich leben und unseren Wohlstand aufbauen..”

Reporter: Das nennt man Erpressung mit der Wasserstoffbombe.

Und wenn der Westen sich weigert, dann zünden wir die Bombe und lassen wir ganz Westeuropa durch einen Tsunami ausradieren, kein Problem. Das hat Sacharow damals vorgeschlagen.

TSUNAMI WAFFEN

Und natürlich würde der Westen nachgeben, wenn man ihn vor diese Wahl gestellt hätte. Es würde sofort Frieden herrschen wenn man diese Perspektive vor Augen hätte. Sacharow hat seine Idee Beria (Chef der Geheimdienste der UdSSR, Stalins rechte Hand) mitgeteilt. Beria hat seine Idee für toll befunden, aber später hat man Beria erschossen und Sacharow wurde für verrückt erklärt.

Doch das “Sacharow-Szenario” als Idee und als Möglichkeit blieb als potenzielles Abschreckungsszenario im Bewusstsein der beiden Seiten erhalten und das “Sacharow-Szenario” war der ausschlaggebende Grund in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, warum es damals nicht zum 3. Weltkrieg zwischen der UdSSR und dem Westen kam.

Nicht die Panzer, Kampfjets oder was auch immer zählten, in Wirklichkeit ist diese ganze Kriegstechnik nur alles Kleinkram. Ich habe mit Leuten gesprochen, die in dem Physik-Institut all diese Sachen mit der Tsunami-Bombe berechnet und modelliert haben und sie haben den physischen Prozess der Unterwasser-Explosion so einer Bombe modelliert, bei dem eine Tsunami-Welle bis zu 1.200 Meter hoch raus kam.

Reporter: Wie hoch?

Etwa 1.200 Meter hohe Tsunami-Welle, die von der US-Küste bis etwa Mitte der USA kommen kann. Das ist das schrecklichste Szenario überhaupt, denn das auszuführen ist technisch ganz einfach, für jedermann möglich. Stellen Sie sich vor ein ganz normales Schiff, ein weißer friedlich aussehender Dampfer vor der US-Küste, am Deck sind Matrosen und Passagiere zu sehen, sieht alles ganz normal aus. Aber dieser Dampfer öffnet unten die Schleusen, lässt die Mega-Bombe auf dem Meeresgrund runtersteigen und fährt wieder weg. Dann explodiert die Wasserstoff-Bombe.

Reporter: Welche Sprengkraft soll so eine Bombe haben?

Im Bereich zwischen 100 und 200 Megatonnen. So eine Bombe kann man ganz leicht basteln. Beispielsweise diese katastrophale Flutwelle bzw. Tsunami, der vor einigen Jahren im indischen Ozean stattfand, das war in Wirklichkeit eine Testzündung von so einer Tsunami-Bombe (HAARP und Chemtrails: „Das Wetter als ein Mittel, Macht zu erweitern – wir kontrollieren im Jahre 2025 das Wetter“ (Videos)).

Reporter: Was für ein Tsunami?

In 2004 (Russischer Militärexperte: Tsunami 2004 war eine “geografische Superwaffe der USA aus dem HAARP-Programm”). Heutzutage sind beinahe alle Länder der Welt daran interessiert, die USA auszubremsen. Ich gebe Ihnen ein gutes Beispiel dafür. Ich wurde vor kurzem zu einem runden Tisch mit internationalen Teilnehmern an der MGIMO-Universität in Moskau eingeladen. Das Thema der Veranstaltung waren die Energieprobleme der heutigen Welt und die Teilnehmer redeten Blödsinn.. bla-bla.

Ich aber sagte dort, dass das Hauptproblem mit der Energie heute darin liegt, dass China nur 1 Tonne der Energieeinheiten pro Kopf im Jahr verbraucht und die USA ganze 16 Tonnen Energie pro Kopf/Jahr. Ein deutscher Diplomat von der deutschen Botschaft unterbricht mich und korrigiert: “Nein die USA verbraucht nicht 16, sondern 20 Tonnen Energie pro Kopf/Jahr.” Ich sagte zu ihm darauf Dankeschön und er fragte mich daraufhin, “UND WORIN SEHEN SIE DIE LÖSUNG DES PROBLEMS?” Ich antwortete: “Ich sehe die Lösung darin, worin auch Sie die Lösung sehen, die Beseitigung des sozial-ökonomische Systems der Vereinigten Staaten.”

Der Deutsche hat darauf seinen Kopf schweigend gesenkt und hat mir nicht widersprochen. Und davor hat er noch zu mir gesagt, dass die Deutschen und Europa insgesamt etwa 4-5 Tonnen Energie pro Kopf/Jahr verbrauchen.

Reporter: Ja gut, ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft ist doch nicht ganz Europa, das wäre unkorrekt zu generalisieren…

Doch ganz Europa verbraucht so viel bzw. so wenig. Ich versicherte, die aktuellen Handlungen der USA hinsichtlich der Unterdrückung Europas hängen genau mit dem Problem des Energieverbrauchs zusammen. Heute träumt ganz Europa insgeheim davon. Stellen Sie sich vor, welchen Vorsprung an Energie die ganze Menschheit bekommen würde, wenn die USA 40% der Welt-Energie plötzlich aufhören würde zu verbrauchen?! Davon träumen insgeheim alle in der Welt. Aber die US-Amerikaner dominieren noch im militärischen Bereich und das tun sie Dank ihrer Flugzeugträgern, die die Weltmeere kontrollieren.. weil die Krise kommen muss.

Reporter: Was für eine Krise?

Welche Krise? Die USA werden vernichtet werden.

Reporter: Na klar! Das glaube ich nicht. Das prophezeien viele Leute, immer wieder seit den letzten 100 Jahren. Und weswegen soll die Krise kommen und welche Krise meinen Sie, eine Finanzkrise oder etwa eine Energiekrise?

Das wäre noch schön, wenn es nur eine Finanzkrise wäre. Viel schlimmer wird es, wenn es zu einem “Sacharow-Szenario” (TSUNAMI-BOMBE) kommt! Vor einiger Zeit habe ich China besucht und als ich den Chinesen von dem “Sacharow-Szenario” (Tsunami-Bombe) erzählte, da haben sie zu mir gesagt: “So ein Projekt haben wir am Laufen unter dem Decknamen “Taifun”. Meiner Einschätzung nach, sind es heute ungefähr 40 Länder, die in der Lage sind, so eine Mega-Bombe herzustellen, die man am Meeresgrund überall auf der Welt platzieren kann. Beispielsweise Nordkorea hat einmal verkündet, es habe so eine Tsunami-Bombe hergestellt. Die nordkoreanische Meldung darüber war nur einen halben Tag auf der Webseite zu sehen, dann verschwand die Nachricht (Russland und China stehen offenbar beide unter dem Eindruck, dass der Krieg mit den USA bevorsteht (Video)).

Reporter: Und welche Webseite war das, wo ist diese Information zu sehen, oder war?

Kann mich nicht mehr genau an den Namen der Webseite erinnern, aber ich kann Ihnen den Link zukommen lassen.

Reporter: Naja Nordkorea macht bekanntlich viele Erklärungen, die nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen..

Nordkorea spricht die Stimme von China. Denn China steht hinter Nordkorea. Es gibt Menschen, darunter H. Rumjanzew, die behaupten, dass es auch in Lateinamerika Länder geben würde, die insgeheim über Atomwaffen verfügen und das würden alle in der Welt wissen. Ich möchte, dass Sie folgendes verstehen: alle Länder die Kernkraftwerke besitzen, sind in der Lage so eine Mega-Bombe herzustellen. Das ist primitiv leicht. Viel schwieriger ist es, einen kompakten Sprengstoff für Raketen zu produzieren, das ist keine Frage.

Reporter: Und die Trägerrakete für den Sprengstoff auch?

Klar, um so schwieriger die Trägerrakete selber. Aber die selbst gebastelte provisorische Mega-Bombe mit einem Timer-Mechanismus zu bauen, die man von einem Schiff ins Meer schmeißen kann, das wäre absolut kein Problem. Dafür bräuchte man lediglich 20 kg Plutonium, dazu eine Menge xxxxxxxxxxxxxxxxx und 2-3 Tonnen angereichertes Uran xxx , das in Kernkraftwerken benutzt wird und die Mega-Bombe ist fertig.

Reporter: Ich glaube wir bekommen einen Anruf von zuständigen Diensten, dass wir in der Sendung eine Rede für Terroristen betreiben, wie man eine Bombe baut. Sie haben der Frage ausgewichen, warum sollte Amerika von einer Krise heimgesucht werden?

Keine Krise. Amerika wird ausradiert werden. Das kann jeder sein, etwa Burkina Faso, Frankreich oder sonst jemand.

Reporter: Wollen Sie damit sagen, diese biblische Flutwelle wird Amerika wegschwemmen und alle anderen Länder werden überleben? Sacharow hat doch geschrieben, dass die von ihm entwickelte Wasserstoffbombe die ganze Erde mehrfach vernichten kann.

Nein nein nein, Sie verwechseln das mit einer anderen Aussage, wo er das meinte im Falle eines atomaren Weltkrieges, wo der gegenseitige atomare Schlagabtausch stattfindet. Unter “Sacharow-Szenario” ist eine Unterwasser-Explosion mit einer Wasserstoff-Bombe gemeint, die eine Flutwelle erzeugt und Küstenregionen wegpustet. Andere Länder werden diese Flutwelle nicht mal merken.

Reporter: Wie man wird es nicht mal merken? Wie hoch nochmal soll die berechnete Tsunami-Welle sein?

Also im Falle einer zielgerichteten Unterwasser-Explosion, die man im Physik-Institut “Zhukov” in der Stadt Ljuberzi modellierte, soll die Höhe der Welle bis zu 1.200 Meter betragen.

Reporter: Das wäre aber rein theoretisch auf dem Papier. In der Realität aber kann niemand so eine gigantische 1.200 Meter hohe Welle erzeugen. Also Sie meinen, so eine Flutwelle könnte man zielgerichtet auf US Territorium herbeiführen und der Rest der Menschheit würde diesen Super-Tsunami nicht mal merken?

Natürlich weil die Welle gelenkt wird. Wenn man die Mega-Bombe einfach so im Meer zündet, fällt die Welle wesentlich kleiner aus, aber für New York oder Washington reicht auch das vollkommen aus. Worin liegt die Schwäche der USA? Darin, dass die wesentlichen Zentren und Industrien der USA an der Küste liegen. Und nebenbei gesagt, auch China hat dieselbe Schwachstelle.

Deshalb versuchen die USA die ganze Zeit, in der Region um China Fuß zu fassen. So haben die Amerikaner dieses südkoreanische Schiff angegriffen und hingestellt, als wären die Nordkoreaner eine Provokation, um in der Region militärisch Fuß zu fassen. Die USA wollen ihren Fuß in der Region um China militärisch fassen, weil China seine ganze Industrie ebenfalls an der Küste hat. Und das “Sachachow-Szenaio” ist für China gleichermaßen bedrohlich wie auch für die USA.

 

WELCHE REGIONEN DER WELT SIND VOM “SACHAROW_SZENARIO”, DEM KÜNSTLICH AUSGELÖSTEN TSUNAMI GEFÄHRDET ODER VERWUNDBAR ?

Europa, USA, China, Japan, die Länder am Persischen Golf und Jerusalem bzw. Israel. Bei einer Unterwasser-Explosion vor israelischer Küste wären die arabischen Staaten durch das Gebirge geschützt, die hinter Tel Aviv liegen. Schon eine verhältnismäßig kleine Unterwasser-Explosion vor israelischer Küste würde Tel Aviv komplett auslöschen. Das technisch zu machen, wäre absolut einfach.

Deshalb stellt dieses “Sacharow-Szenario” in heutiger Zeit, das gefährlichste Szenario überhaupt dar. Deshalb habe ich dieses “Sachararow-Szenario” in meinem vor vielen Jahren verfassten Buch nicht mal erwähnt, weil das so schrecklich ist. Über das “Sacharow-Szenario” habe ich erst dann angefangen zu sprechen, als es zu Tsunamis im indischen Ozean im Jahr 2004 kam. Mir war von Anfang an klar, dass das in Wahrheit eine Unterwasser-Explosion war. Und heute sprechen viele Menschen über das “Sacharow-Szenario”. Selbst Valentin Falin hat erzählt, dass das “Sacharow-Szenario” im Politbüro detailliert besprochen wurde. Mit anderen Worten, jeder spricht davon (Thailand-Tsunami 2004: Künstliche Beben, Tesla Technologien und Strahlenwaffen (Videos)).

Diese Idee so zu sagen, hat inzwischen die breite Masse erreicht.

1958 – ZÜNDUNG EINER ATOMBOMBE UNTER WASSER

Sprengkraft: (0,008 Megatonnen)

1961 – ZÜNDUNG DER TZAR BOMBE

Sprengkraft: (57 Megatonnen)

30. Oktober 1961 wurde die Tzar-Bombe gezündet. Arktischer Ozean, auf der Insel Nowaja-Zemlja. Die größte Nuklear-Explosion überhaupt auf der ganzen Welt. Die größte nukleare Explosion aller Zeiten. Die Sprengkraft der Wasserstoffbombe betrug 57 Megatonnen (in Hiroshima war die Bombe 0,016 Megatonnen).

Der Test der Tzar-Bombe wurde im Rahmen des “Sacharow-Szenario`s” durchgeführt, mehrere solcher 100 Megatonnen Bomben sollten im Kriegsfall vor der US-Küste unter Wasser gezündet werden.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Video:

Quellen: PublicDomain/weather-modification-journal.de am 01.11.2018

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.