Natron gegen Falten und Narben – so funktioniert’s

Teile die Wahrheit!
  • 481
  • 5
  •  
  •  
  • 18
  •  
  •  

Natron ist ein altes Hausmittel, das unter anderem Falten und Narben lindern soll. Wie Sie ein Mittel gegen Falten aus Natron selbst machen können, lesen Sie in diesem Tipp.

Die Geschichte der Verwendung des vielseitigen Pulvers reicht schon Jahrhunderte zurück. Der Name „Natron“ hat seinen Ursprung im alten Ägypten, wo es noch als nṯr.j (göttlich) bezeichnet wurde.

Die vielfältige Wirkung von Natron hat man sich auch schon zur Zeit der Pharaonen zu Nutze gemacht, wo es bei der Mumifizierung für die Trocknungsphase des Leichnams gebraucht wurde.

Im Jahr 1860 entwickelte Ernest Solvay eine neue Methode, bei welcher billiges Kochsalz mithilfe von Wasser und Ammoniak zu Natron und Salmiak reagiert. Heute wird das Natriumsalz der Kohlensäure mithilfe des Solvay-Verfahrens in großen Mengen hergestellt.

In der Chemieindustrie gilt Natron als wichtige Grundchemikalie und wird bis heute zu medizinischen Zwecken eingesetzt.

Hausmittel gegen Falten und Narben

Für unsere Schönheit geben wir oft viel Geld aus. Oft gibt es jedoch auch altbewährte Hausmittel, mit denen Sie ebenfalls gute Ergebnisse erzielen können. Zudem sind diese nahezu immer um ein Vielfaches preiswerter.

Sicher spielt unsere genetische Veranlagung eine große Rolle dabei, wie früh und wie viele Falten wir bekommen. Aber davon abgesehen, hängt unser äußeres Erscheinungsbild auch sehr stark von unserer Lebensführung ab.

Schlechte Ernährung, Zigaretten und Alkohol, wenig Schlaf, intensive Sonneneinwirkung auf die Haut sowie Stress fordern meist schon früh Ihren Tribut (Natron: Eine sichere und einfache Behandlung für Arthritis).

Natürlich sind die selbstgemachten Gesichtsmasken für die Hautpflege keine Wunderwaffen, aber Botox und Co. sind es genauso wenig. Dafür sind die hausgemachten Schönheitsmittel in der Regel vollkommen unbedenklich und lassen sich problemlos selbst herstellen.

Ein Versuch ist es zumindest wert. Auch wenn Sie ihre Falten oder Narben mit Hausmitteln wie Natron nicht über Nacht los werden, verbessert sich das Hautbild jedoch häufig durchaus zum Positiven. Die Haut wirkt frischer und lässt Sie somit deutlich jünger aussehen (14 Natron-Tricks, die dir zu Gesundheit und Schönheit verhelfen).

Anti-Falten-Maske mit Natron – So stellen Sie die Schönheitscreme her

Für die Schönheitsmaske im Kampf gegen Falten und Narben benötigen Sie lediglich drei Zutaten: Natron, festes organisches Kokosöl und das Schönheits-Vitamin E. Neben den Zutaten brauchen Sie noch ein kleines verschließbares Gefäß aus Keramik oder Glas, wenn Sie sich einen kleinen Vorrat anlegen möchten.

Bei den Zutaten für Ihre Faltenmaske sollten Sie auf gute Qualität achten und am besten Bio-Produkte nutzen, auch wenn diese ein paar Cent mehr kosten. Dafür minimieren Sie das Risiko, dass in Ihrer selbstgemachten Schönheitsmaske evtl. Stoffe enthalten sind, auf die Ihre Haut allergisch reagiert  (Natron: Entsäuerungsbad selber herstellen).

Geben Sie acht Esslöffel Kokosöl mit vier Esslöffel Natron und einigen Tropfen Vitamin E in ein Gefäß. Nachdem Sie die Zutaten Ihrer Natron-Maske gut miteinander vermischt haben, geben sie die Masse in den Glasbehälter.

Verwahren Sie Ihre Anti-Falten-Maske an einem kühlen, dunklen Ort auf. Wenden Sie sie drei bis viermal in der Woche an, sollten Sie damit eine Woche auskommen.

Grundsätzlich ist es besser, nicht zu viel auf Vorrat zu produzieren, zumal die Herstellung der Schönheitsmaske nur wenige Minuten Zeit in Anspruch nimmt.

Tipp: Mit einigen Tropfen reinem Vitamin E zusätzlich verhindern Sie, dass sich Bakterien bilden (Natron: Biowaschmittel und hautfreundliches Deo ohne Aluminium selbst herstellen (Video)).

Anwenden der Schönheitsmaske – so geht’s

Bevor Sie die Anti-Falten-Maske auftragen, reinigen Sie zuvor Ihr Gesicht gründlich mit lauwarmem Wasser (Natron und Soda: Unterschiede ein für allemal erklärt).

Auf das frisch gereinigte Gesicht tragen Sie dann mit sanften kreisförmigen Bewegungen die Schönheitsmaske auf. Anschließend legen Sie sich am besten gemütlich aufs Sofa und entspannen, während die Natron-Maske sanft auf die Gesichtshaut einwirkt.

Lassen Sie die Anti-Falten-Maske circa 20 bis 30 Minuten einwirken, ehe Sie das Natron mit lauwarmem Wasser abspülen.

Tipp: Tragen Sie die Schönheits-Maske auch auf den Hals und das Dekolleté auf. Die Maske können Sie übrigens unbesorgt mehrmals in der Woche auftragen, wenn Ihre Haut das gut verträgt (Natron in der Krebstherapie: “Kein 100.000-Dollar-Medikament, sondern Backpulver”).

Dunkle Narben natürlich aufhellen

Narben entstehen, wenn die obere Hautschicht beschädigt wird. Vor allem nach einer tiefen Hautverletzung, wie bei einer Operation, Verbrennung, Hautentzündung und Akne bleiben oft Narben zurück. Einige Narben bleichen mit der Zeit aus. Andere bleiben so dunkel, wie sie beim ersten Mal entstanden sind.

Die Ursache für die Dunkelfärbung kann das Sonnenlicht sein. Frische Narben vertragen keine UV-Strahlung. Durch das Sonnenlicht verlangsamt sich deren Heilungsprozess und die Narbe kann sich dauerhaft dunkel färben.

Auch das überschüssige Kollagenwachstum während des Heilungsprozesses kann zu einer dunklen Narbe führen. Die Narbe wird dazu kuppelförmig und rosa bis rot. Der betroffene Bereich kann auch auf Berührung empfindlich reagieren und jucken (Natron & Kernseife: Hornhaut entfernen und Schweißfüße beseitigen – 3 Schritte zu gesunden Füßen).

Medizinskandal Arthritis Buchansicht - Shopseite

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um dunkle Narben auf natürliche Weise zu erhellen. Die meisten Zutaten dafür findet man in der Küche.

Natron wirkt als natürliches Peeling und befreit die Haut von Schmutz und toten Hautzellen. Es fördert auch die Entwicklung einer gesunden Hautschicht und reduziert dadurch große wulstige und dunkle Narben.

Für die Anwendung von Natron: 1 Teelöffel Natron mit ein paar Tropfen Wasser zu einer glatten Paste vermischen. Die Mischung auf die betroffenen Stellen auftragen und für 15 Minuten wirken lassen. Anschließend die Haut mit lauwarmem Wasser abspülen. Die Anwendung 2 bis 3 Mal pro Woche wiederholen. (Was ist Natron – warum und wie es so gut wirkt)

Literatur:

Krebserreger entdeckt!: Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Krebs und Homöopathie: Natürliche Hilfe bei den häufigsten Nebenwirkungen von Chemo-, Strahlentherapie und Operation

Reinigung der inneren Organe: Entschlacken und entgiften Sie Ihren Körper

Quellen: PublicDomain/praxistipps.focus.de am 25.02.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.