Unfassbare Diskriminierung aller System-Kritiker: „Verschwörungstheoretiker“ sind eher kriminell!

Teile die Wahrheit!
  • 219
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  

Das Establishment schlägt zurück! Kurz vor der Europa-Wahl werden alle Systemkritiker diskreditiert!
„Verschwörungstheoretiker“ sind eher kriminell!

Im Mai ist bekanntlich die Europawahl. Das Brüsseler Establishment fürchtet, dass diese anders ausgehen, als ihm lieb sein kann. Um die alte Macht zu erhalten, sind alle Mittel recht.

Inwiefern eine neue Studie von Psychologen an den Universitäten von Kent und Staffordshire dabei eine Rolle spielen, weiß ich nicht. Auf jeden Fall kommt sie den EU-Verantwortlichen rechtzeitig zugute. Von Guido Grandt.

Diese Studie besagt nämlich, dass Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben – wie etwa daran, dass Prinzessin Diana von dem britischen Establishment ermordet wurde – eher alltägliche kriminelle Aktivitäten akzeptieren oder ausüben! (Die okkulte Bedeutung von Prinzessin Dianas Tod und ihrer Gedenkstätten (Videos))

Ja, Sie lesen richtig!

Das ist tatsächlich die wichtigste Erkenntnis aus der neuen Forschung der oben genannten Psychologen über die breiteren Auswirkungen, die Verschwörungstheorien auf das Verhalten haben können.

Professor Karen Douglas, von der Kent’s School of Psychology, war einer von vier Forschern, die zeigten, dass der Glaube an Verschwörungstheorien, die früher mit Vorurteilen, politischem Rückzug und Umweltverhalten in Verbindung gebracht wurden, auch die Bereitschaft der Menschen erhöht, sich aktiv mit asozialem Verhalten zu beschäftigen.

In einer ersten Studie zeigten die Ergebnisse, dass Menschen, die an Verschwörungstheorien glaubten, alltägliche Verbrechen mehr akzeptierten, wie z.B. den Versuch, Ersatzartikel, Rückerstattungen oder Entschädigungen aus einem Geschäft zu verlangen, wenn sie dazu nicht berechtigt waren (Hackergruppe macht Ernst und veröffentlicht 9/11-Geheimpapiere: Der Tiefe Staat wird niedergebrannt (Video)).

Und weiter heißt es:

In einer zweiten Studie stellten die Forscher fest, dass die Exposition gegenüber Verschwörungstheorien die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Menschen in Zukunft die Absicht haben, sich mit alltäglicher Kriminalität zu beschäftigen, was in direktem Zusammenhang mit dem Gefühl eines Individuums steht, dass es an sozialem Zusammenhalt oder gemeinsamen Werten mangelt, bekannt als “Anomie”.

Dementsprechend erklärte Professor Douglas: “Unsere Forschung hat zum ersten Mal gezeigt, welche Rolle Verschwörungstheorien bei der Bestimmung der Einstellung eines Individuums zur alltäglichen Kriminalität spielen können, und sie zeigt, dass Menschen, die sich der Ansicht anschließen, dass andere sich verschworen haben, eher zu unethischen Handlungen neigen könnten”.

Dr. Dan Jolley von der Staffordshire University sagte: “Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben, akzeptieren eher alltägliche Verbrechen, während die Exposition gegenüber Theorien das Gefühl der Anomie verstärkt, was wiederum erhöhte zukünftige Absichten im täglichen Verbrechen voraussagt.“ (Die „Michael Jackson Verschwörung“: Musste der King of Pop sterben, weil er über Eliten und Medien auspackte? (Video))

Alles klar?

Damit soll suggeriert werden, dass wenn Sie beispielsweise auch an eine EU-Elite, an die Ermordung von Jörg Haider, an 9-11-Ungereimtheiten, an den Klima-Schwindel etc. glauben, Sie „krimineller“ als andere sind.

Doch wer sagt, dass das alles überhaupt Verschwörungstheorien sind? Dass diese nichts anderes als die Realität sind, die von den Verschwörern, die dahinter stecken, ganz einfach als solche dargestellt werden?

In diesem Zusammenhang erinnere ich an folgende Fakten, über die Henning Lindhoff, damaliger stellvertretender Chefredakteur des eigentümlich-frei-Magazins, in seinem Artikel „Die Geburt eines Kampfbegriffs“ schrieb:

Washington. Januar 1967. Ein Ausschuss des amerikanischen Kongresses steht kurz davor, seine Untersuchungen zu den Attentaten auf Präsident John F. Kennedy und Martin Luther King zu beginnen. Dies veranlasst den amerikanischen Auslandsgeheimdienst CIA zu einem bedeutungsvollen internen Memo, das noch heute den politischen Diskurs nachhaltig prägt (Kennedy- und King-Familienmitglieder rufen US-Kongress zur Wiedereröffnung der Untersuchungen in Mordfällen auf!).

Unter der Überschrift „Countering Criticism of the Warren Report“ wurde den Agenten aller CIA-Einrichtungen aufgetragen, den Begriff der „Verschwörungstheorie“ massiv zu diskreditieren, um die Kritiker des bis dato einzigen Untersuchungsberichts bezüglich des Mordes an John F. Kennedy verstummen zu lassen.

Der oberste Bundesrichter der USA Earl Warren und seine Kommission hatten im September 1964 einen mehrbändigen Bericht zum Attentat publizieren lassen, der bis heute die wagemutige Sage vom Einzeltäter Lee Harvey Oswald zementieren soll. Nicht ohne Misserfolg (Heinrich XIII. Prinz Reuß bestätigt öffentlich zentrale Standpunkte sogenannter “Verschwörungstheoretiker” (Videos)).

Und weiter:

Zahlreiche „assassination theories“ machten auch nach dem Report noch die Runde in der amerikanischen Öffentlichkeit. Viele Bürger und Journalisten konnten und wollten dem Braten nicht trauen. Der nahende Untersuchungsausschuss des Kongresses sorgte dann Anfang 1967 anscheinend für weitergehende Panik. Ein Ausufern der Diskussion, die staatliche Stellen immer stärker in Verruf brachte, musste verhindert werden. Das Mittel der Wahl: subversive Propaganda.

Im Memo der CIA wurden detaillierte Handlungsanweisungen und Diskussionsleitlinien vorgeschlagen. Die bis dato allgemein neutral aufgefasste Vokabel „conspiracy theory“ sollte nachhaltig abgewertet werden. Angst und Schrecken der Bürger vor einer entsprechenden Diskussion war das Ziel.

Die Anweisungen sahen unter anderem vor, Kontakte zu den Eliten des Landes zu intensivieren und an die Integrität der Warren-Kommission zu erinnern. Speziell ausgebildete Propagandamitarbeiter sollten beschäftigt werden, um Buchbesprechungen und journalistische Hintergrundartikel entsprechend zu formulieren.

 

Und weiter:

Inhalte, die journalistisch verstärkt gestreut werden sollten, waren vor allem das angebliche Fehlen von Beweisen für eine Verschwörung und die vermeintlichen Probleme von Verschwörern im Allgemeinen, ihre Tat anschließend geheim halten zu können. Die „Verschwörungstheorie“ sollte von nun an etwas bezeichnen, das nur den kranken Hirnen verwirrter Staatsfeinde entspringen konnte. Ein Fantasiegespinst weitab von der Realität. Ein Gedankenverbrechen.

Die steile Karriere bergab der „Verschwörungstheorie“ wurde in den folgenden Jahren kräftig befeuert. Wie der Watergate-Reporter Carl Bernstein 1977 ermittelte, hievte die CIA mindestens 400 Mitarbeiter auf Schlüsselpositionen der amerikanischen Medien, um den Ton der Berichterstattung nachhaltig zu beeinflussen.

Und weiter:

Die CIA-Operation hatte nachhaltigen Erfolg. Auch wer heutzutage staatliche Kriminalität unter dem Begriff „Verschwörung“ zu diskutieren versucht, kommt schnell in Misskredit.

Zurück in die Vergangenheit: 15 Jahre nach den Schüssen auf Kennedy beendete der Untersuchungsausschuss des Kongresses seine Arbeit. Er kam zu dem Schluss, dass Lee Harvey Oswald keinesfalls als Einzeltäter gehandelt haben konnte, sondern dass John F. Kennedy Opfer einer Verschwörung wurde. Kuba, die Sowjetunion und die Mafia wurden als Urheber ausgeschlossen.

In diesem Kontext müssen Sie auch diese neue „Verschwörungsstudie“ sehen, die meines Erachtens nur ein Ziel verfolgt:

Kritiker an den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Missständen zu diskreditieren!

Sprich: Sie zum Schweigen zu bringen!

Literatur:

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Hollywoods Kriege: Geschichte einer Heimsuchung (Fischer Wissenschaft)

Freiheit nehmen: High-Tech-Krieg auf unseren Willen und wie wir uns wehren können

Kino der Angst: Terror, Krieg und Staatskunst aus Hollywood

Quellen: PublicDomain/guidograndt.de am 27.02.2019

About aikos2309

10 comments on “Unfassbare Diskriminierung aller System-Kritiker: „Verschwörungstheoretiker“ sind eher kriminell!

  1. Nicht die Verschwörungstheoretiker sind kriminell, sondern Verschwörer und die Politiker die diesen Verschwörungen nicht mit Wahrheit entgegentreten und Journalisten, die nicht darüber schreiben und so mit zu Mittäter werden.

  2. Ich habe ja immer noch die Hoffnung, daß Trump zumindest in Amerika mit dem kriminellen Gesocks aufräumt. Bis sich hier jemand findet der diese Politdarsteller zum Teufel jagt oder zumindest anklagt, fließt noch viel Wasser den Rhein runter. Ob es jemals dazu kommt, liegt an den Deutschen alleine, aber wie es so aussieht, ein Teil schläft, die anderen haben es sich warm und gemütlich eingerichtet im Merkelland und wenn sie es merken, ist es zu spät. Das kann nur einem zutiefst verkommenen System einfallen, wenn jemand die offizielle Version der vielfältigen Skandale nicht glaubt, ihn zu kriminalisieren, jedoch seine eigene kriminelle Energie zu negieren.

  3. Gut es gibt wirklich krankhafte Verschwörungstheoretiker die alles kritisieren, aber in diesem alten System bleiben wollen.
    Die ihr Leben nicht mehr in den Griff bekommen und ständig die AfD boykottieren wie die Antifa Loosers und andere autonome Nationalisten.
    Ich war selbst mal 13 Jahre lang Verschwörungstheoretiker, aber immer ein gemäßigter.Ich will einen gesunden Patriotismus und einen Nationalkonservativsmus und frieden mit Russland!
    Kriminelle sind meistens Pädophile,Drogensüchtige und anderes Gesocks.
    Meistens aus dem linksgrünen Milieu oder Assis! Antifa kriminell. George Soros kriminell.Bundestag Altparteien hochkriminell!Eu Faschisten kriminell,Lobbyisten!
    Klar gibt es auch dumme Rechte die scheiße bauen.Dann sollten sich die Altparteien von der Antifa distanzieren. Ich habe nur gemäßigte Menschen als Freunde.
    Die meisten leiden unter Lethargie,Psychopathie und Soziopathie und Die narzisstische Gesellschaft: Ein Psychogramm !
    Alle denken Trump Chabad,Putin Chabad.
    Was ist mit Merkel und Poroschenko und Polen kein Chabad? Man seid Ihr dumm.Trump und Putin kämpfen gegen die Globalisten und Eu-Eliten, aber bin trotzdem mehr pro Putin.

  4. Wer nix im Hirn hat, hat ne Verschwörungstheorie drin. Insoweit unterscheidet nichts die von oben und die von unten. Die einen sind aber die nützlichen Idioten der anderen und immer dafür gut, um vom wesentlichen abzulenken.
    Gibt es genug.
    Der Westen ist grün verseucht, der Osten sollte sich von BRD Westen abspalten und sich retten! Der Westen muss blau werden!
    Die AfD wird wohl erst in 10 Jahren efolg haben in Westen!
    Und auch das ist zu hinterfragen: Warum konzentriert sich eigentlich der Haß der meisten bundesdeutschen Medien nicht auf Sjuganows KP der Russischen Föderation, sondern auf den Staatsmann und Politiker Wladimir Putin? Weder der Sozialismus-Liquidator Gorbatschow noch der Komasäufer Jelzin waren bei den Rußland-„Experten“ der deutschen Konzernpresse jemals in solcher Weise „Mode“. Die Imperialisten hassen Putin, weil sie an ihm nicht vorbeikommen, weil er sein Land – so sehr es auch in ökonomischer und sozialer Hinsicht heruntergekommen ist – weder den USA noch der NATO oder der EU, also den westlichen Wölfen, zum Fraß vorgeworfen hat. Und weil er sich gegen die Preisgabe der nationalen Souveränität Rußlands entschieden zur Wehr setzt. Nicht zuletzt aber auch, weil sein couragierter Außenminister Lawrow das unabhängige Syrien mit Nachdruck verteidigt, wobei er das Pulver des russischen Vetos im UN-Sicherheitsrat trockenhält.

  5. In Deutschland laufen schon die gelben Westen!
    Kann sein eine false Flag Aktion, vielleicht aber auch echter Widerstand!
    Schön, dass es Menschen gibt die nicht nur auf dem Sofa verbringen.Und nur Online diskutieren.Wie auf Youtube etc.

    1. ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.