Die Met Gala 2019: Eine perfekte Widerspiegelung der Agenda der Unterhaltungsindustrie (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  

Ein Blick auf die unfassbaren Kostüme bei der Met Gala 2019 und die dahinter steckende Agenda der Veranstaltung.

Die Met Gala ist eine jährliche Versammlung von Handlangern der Branche, die in aufwendigen Kostümen herumstolzieren, während Fotografen Hunderte von Bildern für die ganze Welt machen. Das vorgebliche Ziel? Das Sammeln von Spenden. Das eigentliche Ziel? Die Elite stellt ihre Schachfiguren und ihre Agenda vor.

In diesem Jahr waren es etwa 550 Auserwählte. In der Vergangenheit war die Gästeliste ein obsessiv gehütetes Geheimnis wegen all der auf der Liste stehenden Illuminati-Mitglieder, aber dieses Jahr veröffentlichte Vogue zum ersten Mal die Namen im Gastgeberkomitee.

Im Artikel über die letztjährige Met Gala (Die Met Gala 2018 als satanische Messe: Weil die okkulte Unterhaltungsindustrie Blasphemie liebt) wurde erklärt, wie das gesamte Thema zur Obsession der Elite von der Entweihung des Christentums passt. Einige Beobachter bezeichneten das Ereignis sogar als total “satanisch“, vervollständigt durch Madonna, die eine schwarze Messe leitete.

In diesem Jahr stand u.a. Lady Gagas Striptease-Einlage im Mittelpunkt des Interesses (siehe Video am Ende des Artikels) und das diesjährige Thema lautete Camp: Notes on Fashion (Hollywood Pädophilen Party: Disney-Regisseur nach Enthüllung von Tweets über Missbrauch von Kindern gefeuert (Videos)).

Der Name ist inspiriert von Susan Sontags Essay aus dem Jahr 1964, in dem camp als “Liebe zum Unnatürlichen: Künstlichkeit und Übertreibung” definiert wurde (zufällig ist “Liebe zum Unnatürlichen” eine perfekte Beschreibung der Philosophie der okkulten Elite).

Der Begriff camp wird in der Regel mit der Drag-Kultur verbunden und reicht einige Jahrhunderte zurück. Die erste englische Definition des Begriffs camp, die in einer Ausgabe des Oxford English Dictionary von 1909 auftauchte, lautet:

Prahlerisch, übertrieben, gekünstelt, theatralisch; verweichlicht oder homosexuell; in Bezug auf Homosexuelle …

Während das Thema dieses Jahres zwar nicht so kontrovers wie das blasphemische Thema des vergangenen Jahres war, war es dennoch ein perfektes Mittel, um die alles entscheidende Agenda der Vermischung der Geschlechter voranzutreiben. Natürlich gab es überall die Symbolik der okkulten Elite.

Um zu verstehen, warum die Met Galas so konsequent an der Agenda ausgerichtet sind, werfen wir einen Blick auf die Geschichte dieser Veranstaltung (Disney-Programmierung: Satanismus, Sex und MK-Ultra (Videos)).

(Lady Gaga)

Met Gala

Die Met Gala ist eine jährliche Spendenveranstaltung zugunsten des Kostüminstituts des Metropolitan Museum of Art in New York. Die Gala gilt als “luxuriöses Blockbuster-Event” sowie als “Juwel in New Yorks sozialer Krone”.

Die Veranstaltung wird weithin als eine der exklusivsten gesellschaftlichen Ereignisse der Welt und als eine der größten Spendengalas in New York City angesehen, bei der bislang unglaubliche 200 Millionen US-Dollar [ca. 178 Millionen Euro] eingesammelt wurden.

Die erste Gala fand 1948 statt und bestand jahrelang fast ausschließlich aus Mitgliedern der New Yorker High Society und der Modebranche. In den 1970er Jahren wurde die Veranstaltung prominenter, und Teilnehmer wie Andy Warhol, Diana Ross und Cher mischten sich unter die Elite der Stadt.

Die Veranstaltung wird von Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour betreut, die auch die Liste der eingeladenen Personen zusammenstellt. Im Jahr 2014 kostete eine einzelne Eintrittskarte 30.000 US-Dollar [ca. 26.000 Euro] für Personen außerhalb der offiziellen Gästeliste, nachdem die Preise um 10.000 US-Dollar [knapp 9.000 Euro] angehoben wurden, um die Exklusivität der Veranstaltung zu erhöhen.

Kurz gesagt, die Veranstaltung wird von der Industrie-Elite und für die Industrie-Elite organisiert. Im Mittelpunkt des Ganzen: Schachfiguren der Industrie (Agenda der Elite: Bei den Star Wars-Plakaten dreht sich alles um das Ein-Augen-Zeichen).

Schachfiguren

Wenn man zur Met Gala eingeladen wird, bedeutet dies, dass man eine Schachfigur der Industrie ist. Um diese Tatsache widerzuspiegeln, muss man von der Elite akzeptierte Kleidung tragen. Hier sind einige Beispiele:

Janelle Monae trug ein totales Illuminati-Kleid, das sich auf das Symbol des allsehenden Auges konzentrierte. Das Auge an ihrer Brust zwinkerte sogar. Mehr okkulte Elite geht nicht.

Jared Leto – ein Stammgast bei der Met Gala – trug ein rotes Ritualgewand und hielt eine Nachbildung seines abgetrennten Kopfes in der Hand. Wie in früheren Artikeln zu sehen, symbolisiert der Kopf das Alter Ego eines Sklaven der Bewusstseinskontrolle.

Leto brachte den gruseligen Kopf auch mit zur After-Show-Party

Ezra Millers Kostüm verkörperte alles, worum es bei der Met Gala ging. Erstens, die alles entscheidende Agenda der Geschlechtervermischung. Zweitens, Symbolik, die für Bewusstseinskontrolle steht, mit mehreren Kopfschmerzen verursachenden Augen und einer Maske, die das Alter Ego darstellt.

Cara Delevingnes Kostüm beinhaltete ein paar Augäpfel und Finger über ihrem Kopf

Vor etwa zwei Jahren verwandelte sich Katy Perry zu einer bizarren, einem Androiden ähnlichen Person, die sich selbst immer wieder in Verlegenheit bringt. Warum? Weil das ihre “Betreuer” nunmal für sie so entschieden haben. Ihr lächerliches Kostüm bei der Met Gala 2019 stellt dies unter Beweis.

Auf der After-Show-Party trug Perry ein Cheeseburger-Kostüm. Sie ist definitiv in einer Phase ihrer Karriere, bei der ihr die Elite “Peinlichkeit” verordnet hat.

Diese seltsame Phase begann um die Zeit, als sie bei der Met Gala 2017 das “deutlichste Illuminati-Kleid der Geschichte” trug

Harry Styles trug eine Aufmachung, die definitiv der Agenda zur Vermischung der Geschlechter entsprach

Dies ist ein Bild von ihm, als er um 6 Uhr morgens von der After-Show-Party kommt. Er sieht traumatisiert aus.

Michael Urie trug ein dualistisches Kostüm, das die Agenda zur Vermischung der Geschlechter vollständig zum Ausdruck brachte

Billy Porter legte einen Auftritt hin, der zu einer ägyptischen Königin passt

Dann breitete er seine Flügel aus, um zu einer männlichen Version von Isis zu werden

Eine klassische Darstellung von Isis

Darren Criss ist geschminkt. Weil er muss.

Viele fragten sich, was der “Influencer” James Charles dort verloren hatte. Die Antwort: Er passte zu Agenda der Vermischung der Geschlechter.

Zu Malemas Aufmachung gibt es nicht viel zu sagen. Die simple Tatsache, dass er auf der Met Gala vertreten ist, ist jedoch ein Beweis dafür, dass er in die Industrie initiiert wurde.

Der NFL-Star Odell Beckham Jr. versuchte, ein Gangster zu bleiben, während er einen Rock trug. Er wollte ihn wirklich nicht tragen. In einem Interview mit GQ sagte er: “Ich habe zu ihnen von Anfang an ‘nein’ gesagt”, sagte Beckham über den Rock in den Büros von Thom Browne am Sonntagabend, nur 24 Stunden vor der Met Gala. “Ich sagte sowas wie: ‘Keine Chance, dass ich das trage.’” Das ist das, was er sagte. Aber kommt nunmal nicht gegen die Agenda an.

Mit den Olsen-Zwillingen stimmt etwas nicht. Das ist alles, was man zu diesem Bild sagen muss.

Der Schauspieler Cole Sprouse (hier sein Twitter-Foto), der ebenfalls im Metropolitan Museum of Art in New York über den roten Teppich spazierte, sagte (angeblich scherzhaft) vor der Veranstaltung:

“Es ist schön, dass ich meine Arme vollkommen ruhig halten muss, bis ich zum Teppich komme, weil ich mich damit in die Mentalität des roboterhaften Wesens meiner Illuminati-Erziehung versetzen kann.” („Monarch“-Bewusstseinskontrolle: Die dunkle Seite der Musikindustrie und Popkultur (Videos).

Fazit

Die Met Galas bringen die aktuelle Agenda der okkulten Elite perfekt auf den Punkt. Organisiert von Vogue – einer Elite-Institution, die Teil des Medienimperiums von Condé Nast ist – dreht sich bei der Gala alles um sorgfältig ausgewählte Prominente zu einem sorgfältig ausgewählten Thema (Die okkult-satanischen Hintergründe der Rock- und Popmusik (Videos)).

Die Bilanz dieses sorgfältig berechneten Ereignisses: Die Nachrichten und sozialen Medien wurden mit Bildern von Prominenten überflutet, die sich in lächerliche Kostüme zwängten, um ihre Elite-Herren zufrieden zu stellen.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Social Engineering enttarnt: Sicherheitsrisiko Mensch (mitp Professional)

Whistleblower

Die Kunst des Human Hacking (mitp Professional)

Videos:

Verweise:

https://vigilantcitizen.com/latestnews/the-met-gala-2019-a-perfect-reflection-of-the-showbusiness-agenda/

https://www.gq.com/story/cole-sprouse-met-gala-2019

https://www.nytimes.com/2019/05/04/fashion/what-is-the-met-gala-and-who-gets-to-go.html

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 08.05.2019

About aikos2309

4 comments on “Die Met Gala 2019: Eine perfekte Widerspiegelung der Agenda der Unterhaltungsindustrie (Video)

  1. Alles dekadente und durchgeknallte Nichtsnutze !
    Allerdings sind die Fans von solchen ekligen Subjekten genauso bescheuert !!!

  2. Reich und berühmt zu sein, scheint mit Stillosigkeit ja schlechten Geschmack einher zu gehen. Wenn Kartoffelsäcke Mode wäre würden sie alle damit herrum stolzieren. “Des Kaiser neue Kleider” fällt mir spontan dazu ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.