Das Strafgericht: Die dreitägige Finsternis – Fenster und Türen geschlossen halten!

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  

In der europäischen Prophetie wird immer wieder eine dreitägige Finsternis erwähnt. Am bekanntesten sind dabei die Prophezeiungen des Alois Irlmaier (1894-1959), laut denen die dreitägige Finsternis das Ende des 3. Weltkrieges markiert. Es gibt jedoch allein in Europa noch rund 50 weitere Propheten, die eine drei Tage andauernde Finsternis vorhergesagt haben.

Darunter die Deutsche Bertha Dudde (1891-1965), der italienische Geistliche Pater Pio (1887-1968) und die ebenfalls aus Italien stammende Nonne Elena Aiello (1895-1961). Folgende Karte bietet einen Überblick, wann und wo entsprechende Aussagen getroffen wurden.

Interessant ist die Tatsache, dass sich unter den betreffenden Propheten auch einige Kirchenvertreter befinden, denn in der Bibel kommt ebenfalls eine dreitägige Finsternis vor.

Allerdings nicht in einem Zukunftsszenario, sondern in der Vergangenheit. Die drei Tage andauernde Dunkelheit ist die neunte von zehn Plagen, mit den Gott den ägyptischen Pharao gestraft haben soll.

Im zweiten Buch Moses (10, 21-23) heißt es: „Der Herr sprach zu Mose: Strecke deine Hand aus gen Himmel, dass eine Finsternis über das Land Ägypten komme, sodass man die Finsternis greifen möge. Und Mose streckte seine Hand aus gen Himmel; da entstand im ganzen Lande Ägypten eine dichte Finsternis drei Tage lang.“

In der Offenbarung des Johannes, welche die Apokalypse prophezeit, gibt es indes nur 7 Plagen. Die fünfte davon sagt zwar voraus, dass das Reich des Tieres verfinstert wird, jedoch wird kein konkreter Zeitraum für die Finsternis genannt.

Haben die Propheten Europas also einfach aus der Bibel abgeschrieben? Zumindest bei Pater Pio und Elena Aiello wäre dies denkbar, da sie als fromme Kirchenangehörige gewiss die entsprechenden Zeilen kannten. Muslimische Seher könnten sich indes auf den „Hadith“ berufen, eine Sammlung mündlicher Überlieferung der Worte und Taten des Propheten Mohammed aus der Zeit um 800 (Die prophezeite 3-tägige Finsternis: Der Plume).

In einem Text mit dem Titel „Das Tor der Reue“ wird eine dreitägige Finsternis für den Raum Arabien vorausgesagt. In dieser Schrift heißt es sogar, dass nach der Finsternis die Sonne im Westen aufgehen werde.

 

Haben also alle Propheten lediglich aus alten religiösen Texten abgeschrieben? Nicht unbedingt, denn für die dreitägige Finsternis gibt es auch Quellen aus anderen Erdteilen und Kulturen. Das wirft wiederum die Frage auf, ob es sich bei der Finsternis um ein zyklisches Ereignis handelt, welches in gewissen Abständen wiederkehrt?

Für die 10 Plagen, welche laut Bibel das antike Ägypten heimsuchten, gibt es durchaus wissenschaftliche Erklärungsmodelle. Für die dreitägige Finsternis könnte u.a. die Aschewolke eines Vulkanausbruchs in Frage kommen. Erwartet uns also demnächst der Ausbruch eines Supervulkans mit globalen Folgen? Analysieren wir dazu die Aussagen der Propheten dafür etwas genauer.

Alois Irlmaier sagte voraus, das sich nach drei Monaten des Krieges etwa Ende Oktober/Anfang November eine Staubwolke über Europa (und vermutlich auch über den Rest der Welt) ausbreiten werde. Sobald die dunkle Wolke den Boden berühre, soll es zu einem Massensterben kommen.

Alle, die sich im Freien befinden oder nur ein Fenster öffnen, sollen umkommen, da der Staub die Lungen nach nur wenigen Atemzügen zerstört (Prophezeiungen für Deutschland: Bürgerkrieg, Bankencrash und allgemeine Szenarien).

Dies klingt tatsächlich nach den Folgen eines Vulkanausbruchs. Der feine Vulkanstaub kann sich durchaus mit der Feuchtigkeit der Lungen zu einer Art Zement verbinden, der absolut tödlich ist. Allerdings trifft dies nur auf die unmittelbare Umgebung eines Vulkans zu, wo die Aschekonzentration am höchsten und zudem noch heiß ist.

Es gibt zwar durchaus Beispiele, bei denen sich vulkanische Aschewolken über den gesamten Globus verteilten und sogar das Klima beeinflussten, aber tödlich sind solche Aschewolken nicht. Zudem verteilen sie sich unregelmäßig und brauchen sowohl für ihre globale Ausbreitung als auch für ihren Abzug länger als drei Tage.

Vulkanausbrüche dürften also ausscheiden und selbiges gilt für Asteroideneinschläge. Die Staubwolken kleinerer Einschläge sind ebenfalls nicht tödlich, aber dafür weitaus beständiger. Um eine tödliche Wirkung von globalem Ausmaß zu erzielen, müsste es sich schon um einen sehr großen Asteroiden handeln, aber ein solcher Impakt würde die Erde gleich für mehrere Jahrhunderte oder gar Jahrtausende in Dunkelheit hüllen.

Zudem sagten weder Irlmaier noch andere Propheten die Begleiterscheinungen eines Asteroideneinschlag voraus, zu denen Feuerwalzen und Tsunamis gehören.

Es bleiben also nicht mehr allzu viele Erklärungen übrig. Eine Erklärung wäre eine Verbindung der Finsternis zum Einsatz chemischer Waffen in Osteuropa, den Irlmaier prophezeite.

Jedoch liegen zwischen den Ereignissen mehrere Wochen. Eine andere Theorie geht von einer kosmischen Staubwolke aus, in welche die gesamte Erde eintritt. Die Passage dieser Wolke würde demnach drei Tage dauern.

Zum Schluss bleibt noch die Theorie, dass die dreitägige Finsternis mit dem Polsprung in Verbindung steht. Dieser zeichnet sich tatsächlich schon ab, was von der Wissenschaft keineswegs geleugnet wird (Prophezeiung: So läuft die 3-tägige Finsternis und der kommende Polsprung ab!).

Eine Verschiebung der Erdkruste würde zudem erklären, warum die Sonne laut einigen Prophezeiungen plötzlich im Westen aufgeht und laut Irlmaier in Deutschland Temperaturen wie in Südeuropa herrschen werden.

Doch warum sollte sich die Welt bei einem solchen Ereignis für drei Tage verfinstern? Sicherlich würden sich bei einem Verrutschen der Erdkruste einige Teile der Welt sehr plötzlich auf der Nachtseite wieder finden, doch andere Teile lägen dafür plötzlich auf der Sonnenseite.

Zudem würde es weiterhin einen Tag/Nacht-Zyklus geben, wenn auch etwas chaotischer. Ein völliger Blackout mit einer Dauer von drei Tagen kann durch einen Polsprung allein nicht erklärt werden (Neustart: Visionen und Prophezeiungen – die dreitägige Finsternis und der geografische Polsprung).

Was genau für die dreitägige Finsternis verantwortlich sein wird, kann die Wissenschaft wohl erst im Nachhinein erklären. Ob sie tatsächlich kommt, ist ebenfalls fraglich. Allerdings deuten alte Schriften wie die Bibel darauf hin, dass es ein solches Ereignis in der Vergangenheit durchaus schon gegeben haben könnte.

In jedem Falle sollten wir beim tatsächlichen Eintreten der Finsternis Alois Irlmaiers Rat beherzigen und alle Türen sowie Fenster für mindestens drei Tage schließen.

 width=  

Das Strafgericht im Detail

Das andere Strafgericht geht vom Himmel aus. Es wird über die ganze Erde eine dichte Finsternis kommen, die drei Tage und drei Nächte dauern wird. Diese Finsternis wird es ganz unmöglich machen, etwas zu sehen. Ferner wird die Finsternis mit Verpestung der Luft verbunden sein, die zwar nicht ausschließlich, aber hauptsächlich die Feinde der Religion ( ! ) hinwegrafft.

Solange die Finsternis dauert, wird es unmöglich sein, Licht zu machen. Nur geweihte Kerzen werden sich entzünden lassen und ihr Licht spenden. Wer während dieser Finsternis aus Neugierde das Fenster öffnen und hinausschauen oder aus dem Hause gehen wird, wird auf der Stelle tot hinfallen.

In diesen drei Tagen sollen die Leute vielmehr in ihren Häusern bleiben, den Rosenkranz beten und Gott um Barmherzigkeit anflehen.« Und weiter sieht sie: »Die Hand des Herrn, wie sie den Himmel in Bewegung setzte und die Menschen durch schreckhafte Meteore in schaurige Verwirrung brachte, und wiederum sah sie Millionen sterben.” (Die Prophezeiungen der Seherin Maria S. – Hunger und Revolution in Deutschland und die Finsternis)

(Worte von Anna Maria Taigi)

Anna Maria Taigi (* 29. Mai 1769 in Siena, Großherzogtum Toskana; † 9. Juni 1837 in Rom) war eine Mystikerin und wurde 1920 von der katholischen Kirche seliggesprochen.

23. 1. 1950:

“Bete! Kehre um! Große Dinge stehen auf dem Spiele! Bete! Menschen rennen in den Abgrund der Hölle mit großer Lust und Vergnügtheit, als wenn sie zu einem Maskenball gehen oder zu einem Hochzeitsfest des Teufels selbst! Unterstütze mich bei der Rettung der Seelen. Das Maß der Sünden ist voll! Der Tag der Rache, mit seinen erschreckenden Ereignissen ist nahe — näher, als du dir vorstellst! Und die Welt wiegt sich in falscher Sicherheit!

Das göttliche Gericht wird einschlagen wie ein Blitzschlag! Diese gottlosen und bösen Menschen werden zerstört werden ohne Gnade, gegen das die Bestrafung der Leute von Sodom und Gomorra nichts sein wird. Ja, ich sage dir, ihre Bosheit war beim Menschengeschlecht nie so groß wie heute!”

Verhaltenstipps während der 3 finsteren Tage

28. 1. 1950: “Haltet eure Fenster geschlossen. Seht nicht hinaus. Brennt eine gesegnete Kerze an, sie wird für viele Tage reichen. Betet. Lest geistige Bücher. Macht geistige Kommunion und Taten der Liebe, welche uns erfreuen. Betet mit ausgestreckten Armen oder werft euch zu Boden, damit vielleicht viele Seelen gerettet werden. Geht nicht aus dem Haus. Versorgt euch mit ausreichend Essen. Die Kräfte der Natur werden im Gange sein und ein Feuerregen wird die Leute zittern lassen vor Angst. Habt Mut! Ich bin mitten unter euch…. Bedeckt eure Fenster sorgfältig. Meine Auserwählten sollen meinen Zorn nicht sehen. Habt Vertrauen zu mir und ich werde euer Schutz sein.” (Prophezeiungen einer indischen Tempelbibliothek für 2019: Pandemie, Chaos und neue Allianzen)

Tiere beobachten und zuvor gut versorgen; Gott beschützt auch sie

7. 2. 1950: “Gebt acht auf die Tiere in diesen Tagen. Ich bin der Schöpfer und Beschützer der Tiere als auch der Menschen. Ich werde euch vorher einige Zeichen geben, zu welcher Zeit ihr mehr Futter für sie unterbringen sollt. Ich werde das Eigentum der Auserwählten beschützen, inklusive die Tiere. Lass niemanden auf den Hof, wer rausgeht und die Tiere füttert, wird sterben!

Weltweite Feuerorkane, Feuerregen, Stürme, Unwetter, Blitze und Erdbeben als Gotteszeichen; Schutz für Gläubige, Hurrikane des Feuers werden ausströmen aus den Wolken und sich über die ganze Erde verbreiten! Stürme, Unwetter, Blitze und Erdbeben werden die Erde bedecken für zwei Tage. Ein ununterbrochener Feuerregen wird niedergehen! Es wird beginnen während einer sehr kalten Nacht.

All das ist der Beweis, dass Gott der Herr der Schöpfung ist. Die, die auf mich (Jesus) hoffen und meinen Worten glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht im Stich lassen werde, auch die nicht, die meine Botschaft verbreiten (Die Prophezeiung der weißen Büffelkalbfrau).

Wie die 3 finsteren Tage beginnen; Schutzmaßnahmen

Damit ihr vorbereitet seid auf diese Heimsuchungen, werde ich euch die folgenden Zeichen und Anweisungen geben: Die Nacht wird sehr kalt sein. Der Wind wird heulen. Nach einiger Zeit wird man Blitze hören.
Das Licht der Morgensonne wird ersetzt werden durch schwarze Dunkelheit! Niemand soll das Haus verlassen oder aus dem Fenster sehen von diesem Moment an.

An den Tagen der Dunkelheit sollen meine Auserwählten nicht schlafen. Sie sollen unaufhörlich beten und sollen nicht von mir enttäuscht sein. Ich werde meine Auserwählten sammeln. Die Hölle wird glauben, die ganze Erde zu besitzen, aber ich werde sie bändigen

Schließt alle Türen und Fenster

Sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses. Kniet nieder vor einem Kreuz, bereut eure Sünden und bittet… um Schutz. Seht nicht heraus während des Erdbebens, weil der Ärger Gottes heilig ist!

Diejenigen, die diesen Rat nicht beachten, werden augenblicklich getötet. Der Wind wird die Giftgase über die ganze Erde verteilen. Die, die leiden und unschuldig sterben, werden Märtyrer sein und sie werden mit mir in mein Himmelreich einziehen. Satan wird triumphieren!

Dauer der Finsternis und Katastrophen, Empfinden der Überlebenden

Die Dunkelheit wird einen Tag dauern und eine Nacht, gefolgt von einem weiteren Tag und einer Nacht und noch einem Tag; aber in der folgenden Nacht werden die Sterne wieder scheinen und am nächsten Morgen wird die Sonne wieder aufgehen und es wird Frühling sein!!

… in drei Nächten wird das Erdbeben und das Feuer aufhören. Am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen, Engel werden vom Himmel herabsteigen und den Geist des Friedens über die Erde verbreiten. Ein Gefühl von unermesslicher Dankbarkeit wird die ergreifen, die diese schreckliche Prüfung überlebten (Gesammelte positive Prophezeiungen die uns verschwiegen werden (Videos)).

Worte von Padre Pio

“Aus den Wolken werden Orkane von Feuerströmen sich auf die Erde verbreiten. Sturm und Unwetter, Donnerschläge und Erdbeben werden unaufhörlich einander folgen, unaufhörlich wird der Feuerregen niedergehen.Es wird in einer sehr kalten Nacht beginnen. Donner und Erdbeben werden zwei Tage lang die Erde erschüttern.

Diese wird beweisen, daß Gott über allem steht. Sie, die auf Mich hoffen, und an Mich glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht verlassen werde….Damit ihr euch auf dieses Ereignis vorbereiten könnt, gebe Ich euch folgendes Zeichen.

Die Nacht ist sehr kalt, der Wind braust und nach einiger Zeit wird der Donner einsetzen.Dann verschließt alle Türen und Fenster und sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses. Kniet euch nieder im Geiste vor dem Kreuz und bereut alle eure Sünden. Bittet Gott und Mich um meinen Schutz.

Während die Erde bebt, schaut nicht hinaus, denn der Zorn Gottes muß mit Furcht und Zittern betrachtet werden. Wer diesem Ratschlag nicht nachkommt, wird augenblicklich zugrunde gehen…. In der dritten Nacht wird Erdbeben und Feuer aufhören und am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen,… Ein Drittel der Menschheit wird umkommen.”

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Quellen: PublicDomain/zombiewoodproductions.wordpress.com am 11.06.2019

About aikos2309

6 comments on “Das Strafgericht: Die dreitägige Finsternis – Fenster und Türen geschlossen halten!

  1. Das Ganze ist ein Gleichnis.

    Die Staubwolke oder der giftige Staub ist die materielle “Weltinformation” die alles und jeden vergiftet, und so das erzeugt, was die Bibel den “geistigen Tod” nennt.
    Vielen Journalisten und Autoren wird diese Interpretation nicht gefallen, gleichwohl ist sie wahr.

    “Materieller Tod” bedeutet alles, was Gott leugnet, alles buchstäblich nimmt, und nicht versteht, das die Bibel und Prohetien in Sinnbildern gegeben werden. Die “innere Flamme” sind die inneren geistigen Wahrheiten, die der Mensch schützen soll. Das heisst, er soll sich von der WEltinformation nicht verunsichern lassen. ” Fenster und Türen” bezeichnen Augen und Ohren des Menschen; denn dadurch nimmt er die Erkenntnisse der Welt in sich auf. Sie zu verschliessen, heisst nicht, das man nichts mehr sehen oder hören soll, was von drau8ssen kommt, sondern stark filtern muss, was als wahr oder falsch gelten kann.

    Dies ist allerdings sehr schwer, fast unmöglich, weil 1) eine umfassende materiell-atheistische Propaganda besteht und 2) die meisten Menschen ohnehin schon ungläubig sind.

    Dem “geistigen Tod werden nun sehr Viele verfallen. Wer den geistigen Sinn der Bibel nicht sucht, hat kaum eine Chance, ihm zu entgehen.

  2. Der geistige Sinn der Bibel ist von Emanuel Swedenborg aufgeschlossen worden. Ebenfalls von Jakob Lorber und anderen. NOCH lässt sich dieser im Internet finden.
    Fragt sich nur, wie lange noch? Deswegen eine Warnung an Alle: L e b t in der Nächstenliebe. Das heist selbstlos handeln und tun!!!
    Das ist der wichtigste und umfassendste Ratschlag, den man geben kann.
    Denn dadurch wird die Intuition, und das Unterscheidungsvermögen für wahr und falsch gestärkt. Dies ist jetzt nicht leicht, aberr nicht unmöglich.
    Wer die Wahrheit liebt, wird sie auch finden.

  3. Ich halte es aber auch für möglich, das die dreitägige Finsternis mit einem Ereignis, bzw. Ereignissen in Zusammenhang steht, die auf einen Himmelkörper zurückzuführen sind ,der uns in regelmäßig langen zeitlichen Abständen immer wieder “besucht” hat und/oder besuchen wird und interessanterweise, stehen sehr viele biblische Ereignisse sehr gut nachvollziehbar in Zusammenhang mit diesem Himmelskörper.
    Anhand belegbarer Daten die die Chinesen um 1054 (und nicht nur die) machten ,lassen sich eindeutige Rückschlüsse auf seinen Orbit ziehen, die wie die Faust aufs Auge zu vielen biblischen Ereignissen zu passen scheinen. Alleine schon die dreistündige Finsternis bei Yeshuahs Kreuzigung
    sollte den aufmerksamem Leser stutzig machen. Da Yeshuah zu Passha gekreuzigt wurde (letztes Abendmahl) und Passah jedesJahr am 14. Nissan/Av gefeiert wird, (seid Mose die Anordnung von YHWH bekam) und der 14 Nissan der Vollmondtag des Monats ist, kann z.B. der Mond nicht die Sonne verdunkelt haben, da er sich für ein SOFI auf der falschen Seite der ERDE befünde. Außerdem betrüge eine SOFi nur max 7 Minuten im Kernschatten und es wären auch nicht alle Sterne bei nachtschwarzem Himmel zu sehen, wie Pilatus an den Kaiser berichtete. Der berechenbare Orbit dieses Objektes würde exakt in dieses Ereignis passen, auch das Erdbeben, das stattfand und den Vorhang im Tempel zerriss spricht dafür.
    Genauso lässt sich auch die Himmelscheibe von Nebra erklären usw. usw.
    Wen das interessiert, der sollte sich mal die Erklärungen von Gil Broussard dazu zu Gemüte führen und am bestan auch gleich mit der Himmelcheibe von Nebra anfangen.
    Hier kann man das nachprüfen: https://www.youtube.com/watch?v=MltuViM7Oig
    Weitere Ereignisse wie die dreistündige Finsternis zu Yeshuahs Kreuzigung, Joshuahs langer Tag, wie die Sonne an der Stufenuhr des König Hiskia zurückwanderte usw findet man auf Gils Kanal PLANET 7X: https://www.youtube.com/user/Planet7X
    Wer das für blanken Unsinn hält, sollte sich zumindest das Video PLANET X / 7X IS IT REAL 99%: https://www.youtube.com/watch?v=s0bPCteA5a0 ansehen, spätestens dann sollte man es nicht mehr als solchen bezeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.