Planten Mitglieder des Tiefen Staates einen Massenmord?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  

150 Meilen nordöstlich von Los Angeles gelegen befindet sich in der Mojave Wüste die China Lake Naval Air Weapons Station, die mehr als 1,1 Millionen Hektar umfasst und grösser ist, als der US Bundesstaat Rhode Island.

Nach Informationen von David Wilcock handelt es sich hier um die wohl größte Militäranlage der USA. Hier am China Lake wurden aber nicht nur Waffen getestet, hier wurde auch am Wetter gebastelt.

Wie Wilcock weiter berichtet, wurde die Basis bei den zwei jüngsten Erdbeben vor einer Woche am Unabhängigkeitstag teilweise zerstört. Es kam zu Massenevakuierungen und die Anlage war tagelang geschlossen. Von Frank Schwede.

Nach Worten von David Wilcock spricht vieles dafür, dass die zwei Beben, das heftigste hatte immerhin eine Stärke von 7,1, keine Naturereignisse waren, sondern künstlicher Natur.

Die Technologie, Erdbeben zu erzeugen, existiert nach Worten Wilcocks definitiv. Sie werden mit gepulsten Mikrowellen erzeugt, um die Kruste zu schmelzen, bis sie schließlich rutscht.

Im Fall der jüngsten Beben im Großraum Los Angeles könnte das bedeuten, dass diese ebenfalls künstlich waren, um die größte militärische Einrichtung in den USA zu zerstören, in diesem Fall die Naval Air Weapons Station am China Lake. Das aber würde bedeuten, dass die Technologie zur Erzeugung von Erdbeben mittlerweile in friedliche Hände gelangt ist. Nach Worten Wilcocks in die Hände der Allianz.

Wie Wilcock weiter berichtet, sollen bereits schon am 17. September 2011 zwei unterirdische NWO-Basen zerstört worden sein. Nach Worten Wilcocks sollen die Beben in der vergangenen Woche nun der letzte große Schlag gegen den Tiefen Staat gewesen sein, symbolisch am Unabhängigkeitstag. Gut möglich, dass die USA und der Rest der Welt nun endlich die lang ersehnte Freiheit zurückerlangt haben.

Die Naval Air Weapons am China Lake ist grösser als Rhode Island, vieles von dem, was hier in der Vergangenheit erprobt und getestet wurde, ist bis heute geheim. Insider wollen außerdem herausgefunden haben, dass sich der größte Teil der Anlage, ähnlich wie bei der Area 51 unter der Erde befindet.

Bereits kurz nach dem Beben hat die Standort-Kommandantur eine vollständige Evakuierung für nicht benötigtes Personal abgeordnet, heißt es offiziell auf der Facebook-Seite der NAWS. Weiter ist dort zu lesen: „NAWS China Lake ist bis auf weiteres nicht missionsfähig!“ (USA: Der Tiefe Staat fürchtet den Verrat – Loyalität war mal, wenn es um den eigenen Kopf geht (Video))

Wie weiter bekannt wurden, soll ein Großteil des Personals vom China Lake in die Naval Base Ventura County evakuiert worden sein. Wie es am China Lake weitergeht, weiß bisher niemand. Und von offizieller Seite darf man in diesem Punkt sowieso keine genauen Informationen erwarten.

Ist die NAWS grösser als die Area 51?

Eins jedenfalls ist sicher, die NAWS am China Lake könnte die Area 51 in den Schatten. Immerhin wurden auf der NWAS mehr als die Hälfte aller modernen Waffensysteme entwickelt und erprobt, hier hatte die Forschung der Marine ihr Zuhause.

Und noch etwas muss in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden: Die NAWS liegt in nahezu unmittelbarer Nähe zur Edwards und zur Nellis Ar Force Base. Und beide Anlagen sind bekannt für ihre Untergrundbasen, die möglicherweise mit der NAWS verbunden sind.

Jetzt, wo die Anlage teilweise zerstört ist, kochen natürlich die Verschwörungstheorien hoch. Wie David Wilcock berichtet, wollen Insider herausgefunden haben, dass der Tiefe Staat von dieser Basis aus einen wohl allerletzten großen Schlag gegen die USA und vielleicht sogar gegen den Rest der Welt geplant hat.

Wilcock geht sogar ins Detail und behauptet, dass dieser Schlag in Verbindung mit dem Einsatz von Chemtrail-Technologie stehen könnte. Nach Worten Wilcocks soll die Basis am China Lake das Schlüsselzentrum für den Betrieb von Chemtrail-Flügen gewesen sein.

Wie Wilcock weiter schreibt, seien die Chemtrail-Bomber das letzte Spielzeug des Tiefen Staats gewesen, mit denen er gegen die Bevölkerung kämpfen konnte. Nach Insider-Informationen besteht nämlich durchaus die Möglichkeit, dass die Sprühflugzeuge am China Lake stationiert waren und dass das Spiel nun, nachdem die Anlage und möglicherweise auch die Flugzeuge weitgehend zerstört sind, für den Tiefen Statt aus ist.

Insider gehen sogar von der Vermutung aus, dass die Entsiegelung der Anklageschriften gegen Mitglieder des Tiefen Staats bewusst solange hinausgezögert wurden, weil vermutet wurde, dass es kurz vor den Massenverhaftungen zu einem tödlichen Angriff aus der Luft auf die Bevölkerung kommen könnte.

Das Drehbuch eines derartigen Szenarios hätte der Tiefe Staat immerhin in seiner Schublade gehabt. Denn es wurde bereits in den 1960er Jahren mit The Andromeda Strain von Michael Crichtons geschrieben. Wie wir mittlerweile alles wissen, gibt der Tiefe Staat seine Pläne gerne via Hollywood der Weltbevölkerung bekannt. Warum hätte es also nicht auch in diesem Fall so sein können (Sensationelle Enthüllung: Verhinderte eine Spezialeinheit der Geheimen Weltraumprogramme 2018 den Dritten Weltkrieg?).

(Immer noch zahlreiche Nachbeben in der Region)

Planten Mitglieder des Tiefe Staat einen Massenmord?

Niemand hätte bei einem solchen Szenario gewusst, was da aus der Luft herunterkommt, welche Chemikalien genau versprüht werden. Es hätte alles Mögliche sein können: Krankheitserreger der schlimmsten Sorte, Chemikalien in Form von Halluzinogene, um eine Massenpanik unter der Bevölkerung auszulösen, die im schlimmsten Fall Mord und Totschlag zur Folge gehabt hätte.

Das an der NAWS am China Lake unter anderem auch an der Modifikation des Wetters geforscht und gearbeitet wurde, geht unter anderem aus den Informationen eines ehemaligen Mitarbeiters hervor. Sein Name ist Jaimes, ob es sich um seinen tatsächlichen Namen oder um ein Pseudonym handelt, ist nicht bekannt.

Der Ex Mitarbeiter hat nach eigenen Angaben knapp neun Jahre auf der Basis gearbeitet. Von 1973 bis 1982. Er war in verschiedenen Bereichen tätig und hat auf diese Weise einen nahezu umfassenden Einblick auf das Geschehen in dieser Basis bekommen.

Die NAWS wurde ähnlich wie die Area 51 in der Wüste aus dem Boden gestampft. Man hat diesen Ort also bewusst gewählt. Gut getarnt vor den Augen der Öffentlichkeit und perfekt genug für den Test geheimer Waffensysteme und anderer militärischer Projekte, wozu unter anderem Waffen und Einrichtungen für elektronische Gegenmaßnahmen, Laser-Optik-Forschung, Tests von Schleudersitzen und auch, ganz wichtig, Wetterveränderungen zählten. Jaimes wörtlich:

„Es gab in der Vergangenheit sehr viel Blitz und Donner in dieser Region aber ausgesprochen wenig Regen. In den ersten Jahren meines Lebens waren in dieser Region Erdbeben etwas Gewohntes, aber diese Gewitter waren etwas Neues. Während meiner langjährigen Tätigkeit auf der Basis kann ich mich an das Departement für Erd- und Planetenwissenschaften erinnern, das von Dr. Pierre St. Amand geleitet wurde, einer Person, deren Name im Zusammenhang mit der Entwicklung militärischer Wetterprogramme häufig genannt wurde.“

St. Amand wird auch im Zusammenhang mit dem Projekt Popeye, der ersten großen militärischen Wetteroperation während des Vietnamkrieges, und mit der Operation Stormfury erwähnt. Pierre St. Amand ist sogar einer der großen Pioniere in der Erforschung der Wetterwaffen. Jaimes Referenzen wörtlich:

„In den Jahren seit damals wurde ich von mehr als ein paar Freunden darüber informiert, dass das Department für Erd- und Planetenwissenschaften mit künstlichen Wolken experimentiert hat und dass ihnen nicht bewusst war, was diese Überschwemmungen verursacht haben.“

Für Insider wie Jaimes gehört die Area 51 zweifellos zu einem strategisch wichtigen Stützpunkten, wo viel geforscht und vieles streng geheim gehalten wird, allerdings geht Referenzen von der Vermutung aus, dass die Area 51 eine Art öffentliche Ablenkung war und vielleicht auch immer noch ist, dass die ganz großen Programme und Projekte ganz wo anders über die Bühne gehen, wie in der Vergangenheit eben am China Lake.

Aus zahlreichen Unterlagen im China Lake Museum geht heute deutlich hervor, dass die NAWS sogar viele Jahre weltweit führend war, bei der Manipulation des Wetters und verantwortlich ist für Dürren und Sintfluten, die zu militärischen und strategischen Zwecken geschaffen wurden.

(Erste Reparaturen in der NAWS)

Hat der Tiefe Staat jetzt alles verloren?

Schon lange wird das Wetter als Kriegswaffe von Mitgliedern des Tiefen Staat gegen die gesamte Weltbevölkerung eingesetzt. Länder werden ausgetrocknet oder überschwemmt, je nach Belieben, wie man es gerade braucht.

Menschen verlieren auf diese Weise ihr gesamtes Hab und Gut und werden in die Flucht getrieben. Der Tiefe Staat betreibt einen geopolitischen Krieg mit der Weltbevölkerung, vor allem aber den afrikanischen Ländern.

Jetzt aber könnte der Tiefe Staat nicht nur seine letzte Waffe, sondern buchstäblich alles verloren haben, wenn er nicht noch in letzter Sekunde einen allerletzten Trumpf aus dem Ärmel zieht (False Flag als Warnung an Trump? Insider QAnon: Nichts wird aufhalten können, was jetzt folgt (Videos)).

Kurz nachdem die NAWS zum Teil zerstört war, klopfte der Staatsanwalt bei Jeffrey Ebstein an die Tür seine Anwesens im New Yorker Stadtteil Manhattan. Offensichtlich wiegen sich die Anklagebehörden jetzt in Sicherheit, was möglicherweise zu den lange angekündigten Massenverhaftungen von Mitgliedern des Tiefen Staats nicht nur in den USA, sondern auch in Europa führen könnte.

War die NAWS am China Lake wirklich der Schlüssel zum ganz großen Coup? Vielleicht werden wir bald die nötigen Einzelheiten erfahren.

Bleiben Sie aufmerksam!



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 14.07.2019

About aikos2309

8 comments on “Planten Mitglieder des Tiefen Staates einen Massenmord?

  1. Wer diesen Psychopathen traut und denkt, “Wir” haben unsere Freiheit zurückerlangt, glaubt auch an die heilige Maria!
    Der “Tiefe” Staat sind nichts anderes als Machtjuden, die die Welt in Ist und West aufgeteilt haben und sich hinterrücks die Hände reicht!
    Ob durch Banken, Hollywood oder Medien- es ist alles in der Hand von diesen Bestien! Die haben nichts menschliches an sich! Begreift das endlich! …ein System das die seit hunderten Jahren installiert haben und wer meint, die geben das ohne Gewalt frei- versteht gar nichts…selbst Donnie Trump sitzt da allenfalls am Katzentisch- wenn er nicht mit Dr Sippe “eins” ist.

  2. Viel Vergnügen 🙂

    earthanbeyond.weebly.com/earth-and-beyond/previous/3

    tarrdaniel.com/documents/Ufology/extraterrestrial_races.html

    sachbharat.org/2017/10/

    tall-white-aliens.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.