Moderne Rattenfänger: Wie die Hochfinanz über NGOs die Demokratie zerstört und die Freiheit aller Bürger bedroht

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 14
  •  
  •  
  •  

NGOs, sogenannte Nicht-Regierungs-Organisationen, sind ein wichtiger Teil der Hochfinanz. Seit Jahren schon ziehen sie im Hintergrund weltweit die politischen Fäden. Gegenwärtig sind sie wieder mal auf „Beutefang“, um eine möglichst breite Zustimmung bei der Umsetzung ihre hegemonen Ziele zu erlangen.

Junge Menschen und Schüler sind dabei ihre wichtigste Zielgruppe. Die Jugend liebt alles, was schillernd bunt und fröhlich ist und so treten die Organisatoren auch auf: Sie sind die Rattenfänger der Moderne. Was die Sage Der Rattenfänger von Hameln der Gebrüder Grimm mit der gegenwärtigen Weltlage gemeinsam hat, lesen Sie hier. Von Frank Schwede

Nach einer Sage der Gebrüder Grimm, ließ sich im Jahre 1284 in Hameln ein wunderlicher Mann nieder. Er trug ein buntes Gewand, gab sich als Rattenfänger aus und versprach den Bürgern, die Stadt von der Ratten- und Mäuseplage zu befreien.

Er zog eine Schalmeipfeife aus seinem Rock, spielte eine fröhliche Melodie und Zog durch die Gassen und Straßen der Stadt und alle Nager folgten ihm an die Weser. Als die Bürger den ihm zuvor versprochenen Lohn nicht zahlen wollten, kehrte er abermals in die Stadt zurück. Diesmal aber folgten seinem Flötenspiel keine Ratten und Mäuse, sondern Kinder, die der Gaukler in einen Berg führte, wo sie auf Nimmerwiedersehen verschwanden.

Auch wenn der Rattenfänger von Hameln nur eine Sage, ein Märchen ist, so können wir auch heute noch sehr viel daraus lernen, weil die Welt voll von Rattenfängern ist, die sich auch heute noch in bunten Gewändern und mit fröhlichen Gesängen durch die Straßen und Gassen begeben, um für ihre finstere Vorhaben Anhänger zu finden.

Vor allem Kinder und Jugendliche folgen gerne diesen Klängen, wie schon in Grimms Märchen beschrieben, weil Kinder und Jugendliche noch über ein unbekümmerten Glauben an das Gute in jedem verfügen, wobei sie meistens negative Aspekte ausblenden.

Der Rattenfänger von Hameln trug ein buntes Gewand und spielte eine fröhliche Melodie. Die Ratten und Mäuse waren beeindruckt, später auch die Kinder. Sie folgten dem vermeintlich frohen Gemüt auf Schritt und Tritt, schließlich lautet doch eine altes Sprichwort: Wo man singt, da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder.

Doch meistens sieht die Wahrheit leider anders. Besonders böse Menschen haben Lieder, die sie als eine Art Maske benutzen, um ihr tiefschwarzes Antlitz vor den Menschen zu verbergen, so, wie der Rattenfänger von Hameln, dessen fröhliche Lieder Kinder in den Bann zogen (Klima: Wird Gretas Segeltörn jetzt zum Flug-PR-Desaster? Sponsoren einfach mit weißer Farbe übertüncht – Notfalls mit Diesel schippern).

Ein schillernd buntes Gewand und fröhliche Lieder sind schließlich ein Garant für das Gute, doch leider ist das nicht immer so, wie auch schon die Gebrüder Grimm wussten. Auch die Weltpolitik bedient sich seit Jahren den cleveren Mechanismen der Täuschung.

Längst haben die Diktatoren ihre braunen Hemden ausgezogen und sie gegen bunte Kleider getauscht, weil sie wissen, dass sie im alten Gewand keine Chance mehr bei den Wählern haben. Aus den Braunhemden von gestern sind die schillernden Paradiesvögel von heute geworden, die besonders junge Menschen mit fröhlichen Liedern in ihren Bann zu ziehen versuchen (Klima-autoritäre Revolutionäre: Totalitarismus der neuen Jugendbewegungen).

Zu viele Menschen erkennen die Gefahren erst dann, wenn es bereits zu spät ist, so wie die Kinder in Grimms Märchen, die dem fröhlichen Pfeifenspieler in den Berg gefolgt sind. Als sie wussten, wo sie wirklich gelandet sind, war es bereits schon spät zum umkehren.

Besonders in Deutschland, wie auch in vielen anderen Ländern der Europäischen Union, versucht die Politik die totale Kontrolle über die Gesellschaft zu erlangen, ohne das die Mehrheit der Bevölkerung davon Kenntnis nimmt.

Politische Kontrolle, das heißt in diesem Fall nicht nur für Sicherheit und Ordnung im Land zu sorgen, sondern auch die öffentliche Meinung zu fast allen Themenbereichen kontrollieren und steuern. An politischer Korrektheit haben sich aber nicht nur die Bürger zu halten, sondern vor allem auch die Medien.

Politische Korrektheit hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Schreckgespenst und zu einem Medienmonster entwickelt, unter dem besonders freie Netzmedien leiden. Es besteht zwar weiter die uneingeschränkte Möglichkeit auf der Straße seine Meinung zu sagen, jedoch geschieht dies in der Regel auf eine Gefahr, weil die freie Meinungsäußerung für den Betroffenen ungeahnte Folgen haben kann, vor allem im sozialen und beruflichen Umfeld.

Was vielen noch nicht klar ist: Politische Korrektheit hat noch einen Zwilling, der den bekannten Namen Verschwörungstheorie trägt. Mit diesem Begriff soll sichergestellt werden, dass Wahrheiten, die nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollen, weiter geheim bleiben können.

Dieser Begriff ist Teil der Gedankenkontrolle, weil er einerseits auf potentielle „Wahrheitstäter“ eine abschreckende Wirkung haben soll, andererseits sorgt er dafür, dass die, die sich per tu nicht abschrecken lassen wollen, negative Konsequenzen in ihrem sozialen Umfeld zu spüren bekommen.

Wer ist verantwortlich für diesen Zustand? Bestimmt nicht die Politik allein, die zwar die nötigen Gesetze zur Durchführung einer weitreichenden Netzkontrolle mit der Befugnis zur Zensur erlassen haben, aber bekanntlich stinkt der Fisch ja immer vom Kopf und der befindet sich wo anders, nämlich in der Hochfinanz.

Der Hochfinanz, dass sind Aktionäre, Milliardäre, Konzerne und die Bankengemeinschaft, die einen weltweiten Machtapparat entwickelt haben und letztlich auch die politischen Entscheidungsträger in der Hand haben, sodass auch die Kontrolleure, in diesem Fall die Politik, zu den kontrollierten gehören (Folter und Mord zur Rettung des Planeten: WWF soll paramilitärische Parkwächter gegen Indigene eingesetzt haben).

Die Verschwörungstheorie ist ein psychologischer Kunstgriff

Wer heute behauptet, dass Politiker nichts anderes sind als Schauspieler, die einfach nur ihre Rolle spielen, hat recht, nur in der Öffentlichkeit gilt diese Tatsache als Verschwörungstheorie.

Jeder weiß, welche Wirkung der Begriff Verschwörungstheorie hat. Er bedeutet totale Exil und ist eine Art „Jagdschein“ was soviel heißt wie: Der hat nicht alle Tassen im Schrank. Somit ist die Verschwörungstheorie die cleverste Art, die Wahrheit in der Bevölkerung zu unterdrücken.

Der Begriff Verschwörungstheorie ist Teil einer psychologischen Kriegsführung im Rahmen einer umgekehrten Psychologie, die seit mehr als siebzig Jahren große Unterstützung von Geheimdiensten, Regierungen und Konzerne erhält, um Menschen, die sich kritisch mit bestimmten Ereignissen und Themen befassen, zu diskreditieren.

Der psychologische Kunstgriff ist in diesem Fall, dass man den kritisch hinterfragenden Menschen ein schlechtes Gewissen macht. Jeder Mensch, der von außen kritisiert wird, reagiert zunächst einmal empfindlich auf Kritik, um nicht zu sagen, er schämt sich für seine Worte.

Der Begriff Verschwörungstheorie ist gegenwärtig noch immer eine, wenn nicht sogar die ideale Methode der Gedankenkontrolle, die gemeinsam vom Tavistock-Institut und dem US amerikanischen Geheimdienst CIA entwickelt wurde, um kritisches Denken durch die Leitmedien im Orwellschen Sinne automatisch als Gedankenverbrechen zu werten (Prinz William: „Entvölkerung Afrikas im Namen des Naturschutzes“ – Krankheitserreger und Impfstoffe als Waffe (Videos)).

Politik und die Mainstream-Medien haben sich in den vergangenen Jahren mehr und mehr zu den Inquisitoren der Hochfinanz entwickelt, in dem sie eine offene Diskussion und einen freien Gedankenaustausch unterdrücken.

Doch viel schlimmer noch wiegt die Tatsache, dass nun auch noch versucht wird, jedem Leidtragenden zu suggerieren, dass er selbst Schuld daran trägt, dass er arm oder einsam ist, dass auf dem Planeten gerade alles schief läuft und dass er in Wahrheit doch ein Klimazerstörer sei und gefälligst für die Umweltzerstörung, die er begeht, zahlen solle im Rahmen einer Klimasteuer.

Wer den Schaden hat, braucht bekanntlich für den Spott nicht mehr sorgen. Sehr deutlich wird das bei der Klimapolitik, wo es heißt, dass CO2 Schuld sei an der globalen Erwärmung, was darauf hinauslaufen soll, dass man auf diese Weise versucht, jedes einzelne Lebewesen mitverantwortlich zu machen, das atmet, weil es durch das Atmen das Klima zerstört.

Wer es wagt, das öffentlich zu kritisieren, wird als Hassredner oder Verschwörungstheoretiker öffentlich an den Pranger gestellt. Im schlimmsten Fall verliert er sogar seinen Job, nur weil er nicht politisch korrekt denkt und redet.

Wie aber ist es möglich, dass selbst öffentlich bekennende Intellektuelle auf diesen Zug aufspringen und die politische Hetzjagd gegen Kritiker mittragen, ohne zuvor ihren eigenen gesunden Menschenverstand zu fragen?

Edward Bernays und die Propaganda

Um die Hintergründe besser verstehen zu können, sollte man das Buch Propaganda von Edward Bernays, der Schwiegersohn von Sigmund Freud, gelesen haben. Bernays veröffentlichte sein Standardwerk 1928 und man kann mit ruhigem Gewissen behaupten, dass es für so allerlei Gräueltaten auf der Erde mitverantwortlich ist, die in den letzten achtzig Jahren geschehen sind.

Bernays Werk ist die Anleitung zur Manipulation der Massen und wie man fremde Ideen als seine eigenen verkauft. Das ist leider keine Verschwörungstheorie, sondern Verhaltensforschung. Bernays schrieb dazu:

„Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, wird es möglich sein, die Massen ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern.“

Auch der Reichspropaganda-Minister Joseph Goebbels hatte Bernays Schrift in seiner Bibliothek. Goebbels verstand und erkannte, welches Potential in Bernays Forschung steckt, schließlich wandte er die Techniken eins zu eins an (Ex-Greenpeace-Aktivist vergleicht Schulstreiks zum Schutz des Klimas mit Hitlerjugend (Videos)). Wörtlich sagte Goebbels:

„Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge solange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen.

Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

Erst wenn Menschen anfangen, sich über die wahre Natur der Umstände klar zu werden, werden sie auch erkennen, dass sie anfangen müssen, der stetig ansteigenden Welle des absoluten Wahnsinns gegenzusteuern und dieses Kontrollsystem zu Fall zu bringen.

Das System, indem wir uns befinden, ist nahezu eine komplette Verschwörung gegen die Menschheit, vor allem aber gegen die Menschlichkeit, die von den Mainstream-Medien unterstützt wird (Schluss mit dem Klimastreik – Schulschwänzerei? Greta-Organisatorin von Bill Gates und Soros finanziert).

Wir leben in einer Welt, die aus lauter Lügen besteht. Feindbilder werden auf clevere Weise inszeniert, die Gesellschaft wird in politische Lager gespalten, um linke und rechte Gruppen gegeneinander ausspielen zu können.

Aber es liegt an einem jeden selbst, dieses Spiel zu erkennen und zu beenden. Ich denke, dass es nun an der Zeit ist, dass Bürger erkennen, dass sie nur ein Spielball in der Arena der Hochfinanz sind, den man beliebig in jede gewünschte Richtung treten kann.

Das geschieht gegenwärtig auch mit den Migranten aus Afrika, die über das Mittelmeer nach Europa befördert werden. In Wahrheit dienen sie lediglich wirtschaftlichen Interessen in einer milliardenschweren Migrationsindustrie. Menschliche Aspekte spielen hier keine Rolle.

Die Politik wird heute in erste Linie von sogenannten NGOs bestimmt. Das sind Nichtregierungsorganisationen, die ein wichtiger Teil der Hochfinanz sind, und in den vergangenen zehn Jahren in den westlichen Staaten für einen enormen Abbau der Demokratie gesorgt haben.

Der Hochfinanz ist die Demokratie ein Dorn im Auge, dass ist auch der Grund, weshalb demokratische Prinzipen, wie wir sie noch von früher her kennen, heute nahezu aus dem politischen Alltag verschwunden sind und Parteien überhaupt keine Möglichkeit mehr haben, ihre vielleicht gutgemeinten Wahlversprechen umzusetzen, weil ihnen nach der Wahl einfach die Hände gebunden sind.

Es ist also völlig egal, wer die Wahl gewonnen hat. Eine Wahl ist im Grunde genommen nichts anderes als ein cleveres Täuschungsmanöver, denn der Hochfinanz gewinnt am Ende immer. Das einzige, was die Welt aus diesem Dilemma erlösen könnte, wäre ein weltweiter Finanzcrash, der die Märkte in kürzester Zeit kollabieren lässt, sodass die Uhr für alle wieder auf null steht.

Der Hochfinanz hat sich die Politik vereinnahmt, um das die Welt nach ihren Spielregeln speilt. In diesem Fall kann man schon von einer feindlichen Übernahme der Politik sprechen, zumindest in den westlichen Ländern wie den USA und der EU.

Die Ausnahmen auf dem europäischen Kontinente sind die Schweiz und Dänemark, die nicht der EU angehören und bald auch Großbritannien. Die Parteien dieser Länder haben sich ihre Autonomie bewahrt und regieren im Interesse und Auftrag ihrer Wähler, was nicht nur zu einer deutlichen Zufriedenheit in der Bevölkerung führt, sondern auch zu mehr sozialer Gerechtigkeit, die in den EU-Ländern seit langem schon auf der Strecke bleibt (Klima-Diktatur: „Smile for Future“-Kongress im Chaos – Thunberg verlässt den Saal – schmeißt Journalisten raus).

Systemkritiker als Rechtsradikale verunglimpfen

In diesen genannten Ländern ist die Demokratie gewahrt, in den anderen Ländern spricht man mittlerweile von einer Post-Demokratie. Dass heißt, man fasst Beschlüsse und Gesetze und wartet ab, ob sich Widerstand in der Bevölkerung regt, wenn das nicht geschieht, ist das Gesetz beschlossene Sache.

In Deutschland regt sich seit Jahren schon nur wenig Widerstand und wenn dies einmal geschieht, werden Kritiker und Demonstranten von Politikern und Medien als rechtsradikal beschimpft, was zu einer nahezu kompletten Aushebelung der Demokratie geführt hat.

Wenn Kritiker zu Hassredner erklärt werden, ist es mit der Demokratie nicht mehr weit her. Das der Aufruf zur Gewalt oder Beleidigungen bestimmter Personen oder Personengruppen im Netz unter Strafe steht, ist richtig und versteht sich von selbst.

Wenn aber harmlose Menschen, die eine durchaus berechtigte Kritik an der gegenwärtige Asylpolitik äußern, als Rassisten an den Pranger gestellt werden, dann ist das nicht nur eine Schande, sondern mit der Demokratie nicht vereinbar (Der Sturm auf Europa hat begonnen: Von Migranten, Schleppern und NGOs (Videos)).

Und hier komme ich jetzt zum Eingang meines Beitrags. Es sind die Rattenfänger, die in bunten Kleidern und mit fröhlichen Melodien auf Menschenfang gehen, um den Verstand besonders gutgläubiger Menschen in Nebel hüllen („Fridays for Future”-Aktivisten stürmen Vortrag und blamieren sich – Klimaspaß am Kanzleramt: „Extinction Rebellion“ (Videos)).

Es sind Rattenfänger, die nicht wollen, dass man ihre wahren Absichten erkennt, deshalb kleiden sie sich gerne bunt und trällern frohe Weisen, um das die Menschen ihre dunkle Seele und ihr wahres Gesicht nicht erkennen.

Die Rattenfänger sind in diesem Fall Nicht-Regierungs-Organisationen, deren wahre Identität niemand kennt, niemand weiß, wer wirklich hinter diesen oft harmlosen Namen steckt, die sich nach außen als Menschenfreunde ausweisen, in Wirklichkeit aber nur Rattenfänger sind, die die Menschheit verachten und Regierungen zu ihren Partnern gemacht haben, um ihre hegemonen Ziele zu erreichen.

Nur ein Beispiel: auch die Fridays for Future-Bewegung steht in Wahrheit unter der Schirmherrschaft einer Nichtregierungsorganisation, nach außen aber soll der Eindruck erweckt werden, dass es sich hier um das alleinige Werk einer einzigen Schülerin handelt.

Nur Menschen, die ihr Bewusstsein nutzen, sind freie Menschen, deshalb ist es nicht nur für jeden einzelnen wichtig, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, sondern es ist ein Aufruf an alle, sich aus dem System der Unterdrückung und Kontrolle zu befreien.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts

Nikola Tesla. Seine Patente

Das Freie-Energie-Handbuch: Eine Sammlung von Patenten und Informationen (Edition Neue Energien)

Quanten Äther: Die Raumenergie wird nutzbar. Wege zur Energiewandlung im 21. Jahrhundert

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 31.08.2019

About aikos2309

3 comments on “Moderne Rattenfänger: Wie die Hochfinanz über NGOs die Demokratie zerstört und die Freiheit aller Bürger bedroht

  1. Übrigens:
    Bereits 1896 beschrieb Svante Arrhenius, seines Zeichens Physiker und Chemiker und Nobelpreisträger – ein Verwandter von Greta Thunberg –
    die Prinzipien des Treibhauseffektes, wonach eine Verdopplung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre einen Temperaturanstieg von rund 5 Grad mit sich bringen würde. Er gilt somit als der erste Wissenschaftler, der den Treibhauseffekt dermaßen präzise erforschte – jedoch diese völlig falsche Behauptung aufstellte – die hundert Jahre danach Greta Thunberg ebenso falsch wiederholt. .. . .
    https://www.mimikama.at/allgemein/urgrossvater-greta-thunberg/
    https://marialourdesblog.com/enthuellung-greta-thunberg-komplett-entlarvt/

    “Kein Kind wird als Idiot geboren, es lernt Dummheit”

    weitere erfrischende Klima-Informationen – Tagesdosis 30.8.2019 –

    Klimabetrug: Gerichtsurteil stürzt CO2-Papst vom Thron !!!
    Klimabetrug: Gerichtsurteil stürzt CO2-Papst vom Thron !!!

    VIDEO MIT GANZEM TEXT UND 345 Kommentaren
    https://www.youtube.com/watch?v=FamwPoqzkj8&feature=em-uploademail

    Seit 2001 manipulieren der führende weltberühmte US-Klimaforscher Professor Michael Mann zusammen mit seinem selbsternannten Weltklimarat ( IPCC ) die Klima-Forschungen und sie verdienen dabei zusammen mit den Lobbyisten auf diese Weise Millionen am lukrativen Milliarden-Handel mit Verschmutzungsrechten und Zertifikaten. Es geht beim vorgeblichen Klimaschutz nur um Geld.

    Denn deren wissenschaftswidrigen Behauptungen (laut gehackten Emails) sind betrügerisch organisiert, werden wahrheitswidrig mit sog. Wissenschaftlern und Gutachtern publiziert, wonach der vom Menschen gemachte Anteil am CO2-Gehalt in der Luft an allem Schuld ist – und dafür sollen die Industrie bezahlen, vor allem die deutsche Autoindustrie und Autofahrer. Der lukrative Handel erfolgt über gesetzlich vorgeschriebene Klima-Zertifikate. Einer der treibenden Hauptakteure und Profiteure ist Al Gore, Ex-Vicepresident der USA. ((2007 erhielten Al Gore und der IPCC den Friedensnobelpreis, also weitere Millionen. Al Gores Business zum Klima: “Eine unbequeme Wahrheit” 2006 ‧ Dokumentarfilm ‧ 1h 58m https://skepticalscience.com/arg_al-gore-unbequeme-wahrheit-fehler.htm – privat wohnt der Ex in seinem luxuriösen und extrem klimaschädigenden Anwesen – vorbildich.))

    Dabei beträgt der CO2 Anteil in der Luft etwa 0,04 Prozent und das vom Menschen gemachte CO2 ist gerade mal 0,038 Prozent vom gesamten CO2.

    Das heißt: in zehn Tausend Einheiten (10.000) Luft gibt es gerade mal 15 Einheiten vom Menschen gemachtes CO2. Und wenn der Anteil nun auf das Doppelte, also auf 30 Zehntausendstel ansteigen würde, dann wäre es laut der CO2-Weltuntergangspropheten das absolute Desaster……

    https://kenfm.de/tagesdosis-30-8-2019-klimabetrug-gerichturteil-stuerzt-co2-papst-vom-thron/

    Großer Streit: Britische Wissenschaftler behaupten, globaler Temperaturanstieg sei darauf zurückzuführen, dass sich die Erde der Sonne nähert –
    By cosmicus July 19, 2019 https://unserplanet.net/ist-der-globale-temperaturanstieg-etwa-darauf-zuruckzufuhren-dass-sich-die-erde-der-sonne-nahert-journal-untersucht-kontroverse-studie/

    Prof. Dr. Gerhard Gerlich,
    Institut für Mathematische Physik der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

    20. 2. 2005 Zur Mathematik und Physik globaler Klimamodelle

    Die früher nützlichen und erfolgreichen Großforschungseinrichtungen in Deutschland, die sich wegen des politischen Drucks in überflüssige Umweltinstitute verwandeln mußten, sollten wieder etwas Vernünftiges machen, nämlich die Kerntechnik voranbringen, damit in Deutschland wieder die besten und sichersten Kernkraftwerke gebaut werden.
    Außerdem möchte ich an die Bergleute im Ruhrgebiet und die vielen Vertriebenen erinnern, die in Deutschland sehr viel Kohlendioxid erzeugt und verursacht haben und dadurch das deutsche Wirtschaftswunder ermöglicht haben.
    https://www.ib-rauch.de/datenbank/Klimawandel_Folien_Anhang.pdf letzte Seite 45:

    “. . . . . Schon einmal bemühte Prof. Schellnhuber zeitlich begrenzte und immer mal vorkommende Ereignisse wie das „Ozonloch“ oder das „Waldsterben“, um zu behaupten, daß dies anthropogen, also menschengemacht, sei. „Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch“.

    Seit die damalige Umweltministerin Künast 2003 lapidar in einer Pressekonferenz feststellte, daß das Waldsterben nirgendwo mehr zu sehen sei und daß sich die Wissenschaftler geirrt hätten, wenn sie behaupteten, daß das durch einen Klimawandel zustande kam oder sogar menschengemacht sei, seit diesem Tag hört man nichts mehr vom „Waldsterben“, außer, daß Deutschland die gesündesten Wälder in der ganzen EU zu verzeichnen habe. Und Künast ermunterte alle Deutschen, mal wieder im gesunden Wald spazieren zu gehen.

    Das Ärgerliche an der Sache war und ist, daß durch das „Klima-Geschrei“ beim „Waldsterben“ und durch die Panikmache, daß jetzt die Menschen sterben (erst der Wald- dann der Mensch), zahlreiche verängstigte, verunsicherte Bürger DEN GRÜNEN Gutmenschen ihre Stimme gaben – man kann so etwas auch „Wahlbetrug“ nennen….

    Man muß kein Prophet sein, um voraus sagen zu können, daß sich das „Horrorszenario“ vom „Klimawandel“ schon in Kürze in Analogie zum „Waldsterben“ als Seifenblase des „Irrtums“ entpuppen wird, nachdem uns der ganze Spaß Billionen von Euro gekostet haben wird, was mit daran schuld ist, daß Millionen von wehrlosen Kindern in der Welt verhungern müssen.

    DANKE – Ihr Gutmenschen! ……. “
    https://www.mmnews.de/politik/116710-oeko-neo-marxismus-die-grosse-transformation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.