Neue Informationen legen nahe, dass die Vril-Damen Außerirdische waren, die Einfluss auf den Zweiten Weltkriegs nahmen (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 14
  •  
  •  
  •  

Es gibt eine Reihe von Quellen, die nahelegen, dass das erste Weltraumprogramm bereits in den frühen 1920er Jahren auf die Vril-Gesellschaft und ihrer Gründerin Maria Orsic zurückgeht. Die Quellen sagen auch, dass die Vril-Gesellschaft und Maria Orsic die Baupläne ihrer Fliegenden Untertassen von Wesenheiten aus dem Sternensystem Aldebaran übermittelt bekamen.

Neue Quellen aber behaupten, dass Maria Orsic und die anderen vier Vril-Damen selbst Außerirdische waren, die auf die Erde kamen, um den Verlauf des Zweiten Weltkriegs zu beeinflussen, möglicherweise haben sie ihn sogar auf Zeitlinienebene verändert. Von Frank Schwede

Alles, was man über Maria Orsic und die Vril-Gesellschaft weiß, ist nicht dokumentiert und seit Jahrzehnten Gegenstand kontroverser Auseinandersetzungen, auch unter Wissenschaftlern, weil der Nationalsozialismus in Verbindung mit dem Zweiten Weltkrieg auch der Forschung Fesseln angelegt hat, sodass eine objektive Betrachtung der Faktenlage kaum möglich ist.

Maria Orsic und die Vril-Gesellschaft sind bis heute ein Mysterium. Anscheinend gibt es noch nicht einmal Ausweispapiere, eine Geburtsurkunde oder andere Dokumente, die Auskunft über die wahre Identität der Orsic geben. Ist sie also wirklich nicht von dieser Welt?

Die Umstände sind in der Tat sehr verwirrend, was einerseits die Vermutung nahelegt, dass die vorhandenen Dokumente über Maria Orsic absichtlich aus den historischen Archiven gelöscht wurden, andererseits aber könnte das tatsächlich ein möglicher Hinweis darauf sein, dass Maria Orsic außerirdischer Herkunft ist, was die Suche nach der Wahrheit natürlich nicht einfacher macht. Im Gegenteil: es würde unser gesamtes Weltbild erschüttern.

Kürzlich sind auf transinformation.net neue Informationen zu diesem Thema aufgetaucht. Glaubt man diesen Informationen, sollen Maria Orsic und die anderen Vril-Damen, Traute, Sigrun, Gudrun und Heike, Abgesandte der Plejaden gewesen sein, die Einfluss auf den Zweiten Weltkrieg nehmen sollten.

Besser gesagt sollten sie das Voranschreiten der deutschen Atombombenforschung stoppen. Auf der anderen Seite aber erhielten die Nationalsozialisten durch die Vril-Flugscheiben-Technologie einen enormen technischen Auftrieb, was natürlich im krassen Widerspruch zu den neuen Informationen steht (Revolutionäre Technologie und die Rolle Außerirdischer bei ihrer Entwicklung (Video)).

Laut Zeugenaussagen aus Geheimdienstkreisen sollen die Flugscheiben zuletzt sogar gegen alliierte Bomberflotten eingesetzt worden sein. Das jedenfalls behaupten ehemalige Mitarbeiter der CIA und des militärischen Geheimdienstes, die unmittelbar am Geschehen beteiligt waren.

Einer von ihnen war William Tompkins. Tompkins war während des Zweiten Weltkriegs für den Geheimdienst der US Navy tätig, unter anderem auch in Deutschland, wo er bereits kurz nach Ende des Zweiten Kriegs Einsicht in zahlreiche geheime Dokumente erhielt.

Außerdem nahm Tompkins an zahlreichen Einsatzbesprechungen mit Spionen der US Navy teil, die im Luftfahrtprogramm der Nationalsozialisten platziert worden waren und sich bestens auskannten. Das heißt, Tompkins erfuhr Details, die sonst niemand wusste, selbst hochrangige Generäle nicht.

Waren Maria Orsic und die Vril Damen Abgesandte von den Plejaden?

Aus den Tompkins vorliegenden Unterlagen soll sogar tatsächlich hervorgehen, dass außerirdische Spezies am deutschen Raumfahrtprogramm intensiv beteiligt waren. Allerdings ist hier von der Rasse der Reptilien die Rede, nicht von friedliebenden Plejaden, die die Erde vor der Atombombe bewahren sollten.

Verwirrend ist meiner Meinung nach, dass William Tompkins Maria Orsic mit keiner einzigen Silbe erwähnt. Entweder sind die Orsic und die Vril-Gesellschaft nur ein Phantom oder ihre Rolle war so groß, dass ihre Existenz bis heute einer strikten Geheimhaltung unterliegt, die so weitreichend ist, dass sämtliche Unterlagen nach Ende des Zweiten Weltkriegs aus den Archiven vernichtet wurden.

Gehen wir von der Vermutung aus, dass Maria Orsic und die vier anderen Damen außerirdischer Herkunft waren, dann stehen sämtliche Informationen, die zu diesen Personen vorliegen, in einem einzigen Widerspruch.

In den wenigen alten Informationen, die zu Maria Orsic vorliegen, steht geschrieben, dass Orsic die Pläne zum Bau der Flugscheiben von Mitgliedern aus dem Sternensystem Aldebaran übermittelt bekam, nach den jetzt vorliegenden Informationen soll sie ein Mitglied der Plejaden gewesen sein, so wie auch die übrigen Vril-Damen, die alle in einem Raumschiff auf der Erde gelandet sind (Geheime Weltraumprogramme und welche Rolle Deutschland bei der Eroberung des Weltraums spielt).

Wenn Maria Orsic tatsächlich mit fortschrittlicher Technologie auf die Erde kam, hätte sie ja diese Technologie einfach nur mitzubringen brauchen. Das tat sie aber offensichtlich nicht, stattdessen bekam sie die Baupläne gechannelt, um das diese von irdischen Ingenieuren und Physikern umgesetzt werden.

Und dann gab es wohl auch noch massive Probleme bei der Finanzierung. Laut Peter Moon, einem Experten für Geheimprogramme, schaltete die Vril-Gesellschaft in den 1920er Jahren sogar Anzeigen in Tageszeitungen, um für Spenden zur Umsetzung des Flugscheiben-Projekts zu werben. Wörtlich sagte Moon:

„Die Vril-Gesellschaft erhielt die benötigten Mittel nicht, obwohl deutsche Zeitungen Werbung machten, um Geld für die Vril-Luftschiffe zu sammeln. Die Anzeigen verdeutlichen unmissverständlich, dass sie versuchte, uralte Atlantische Technologie nutzbar zu machen, was für die Deutschen der Zwanzigerjahre kein fremdartiges, abwegiges Konzept war.“

Winfried Otto Schumann setzte seine Arbeit in den USA nach Kriegsende fort

Als dann schließlich doch die nötigen finanziellen Mittel bereit standen, kam das nötige Know-how für den Bau der Flugscheiben von dem Physiker Winfried Otto Schumann, eine Koryphäe auf dem Gebiet der Hochspannungstechnologie, für den sich nach Ende des Zweiten Weltkriegs auch die Amerikaner interessierten.

Schumann setzte nämlich seine Arbeit an der Wright-Patterson Air Force Base fort. Sein Spezialgebiet war die Plasmaphysik, was die Vermutung nahe legt, dass seine geheime Arbeit sehr wahrscheinlich etwas mit der genauen Untersuchung des Biefeld-Brown-Effekts zu tun hatte, der entscheidenden war beim Bau von Raumfahrzeugen mit Antigravitationstechnologie (US Navy veröffentlicht Patentsystem über geheime Raumfahrtprogramm-Technologien (Videos)).

Peter Moon will auch wissen, dass der erste funktionierende deutsche Untertassen-Prototyp im Jahre 1934 gebaut und getestet wurde, offenbar aber schon unter der Regie der nationalsozialistischen Regierung. Wörtlich sagt Moon:

„Zwei besondere Abteilungen wurden gegründet, um sich auf die Entwicklung dieser neuen Flugtechnologie zu konzentrieren. U-13 und SS-E-4. Letztere stand unter der direkten Aufsicht Heinrich Himmlers und war als Entwicklungsgruppe vier der Schwarzen Sonne bekannt, einer Geheimgesellschaft der SS-Elite. Das hauptsächliche Augenmerk der SS-Elite ruhte auf die Arbeit von Viktor Schauberger.“

Laut CIA-Quellen nahmen Maria Orsic und die Vril-Gesellschaft schon während der Zwanzigerjahre die Forschungsarbeiten an dem Flugscheibenprojekt auf, allerdings ist sehr schwer zu beurteilen, wie seriös diese Informationen tatsächlich sind.

Wie wir alle wissen, sind in der Vergangenheit sehr viele Falschinformationen aus den Reihen der CIA in die Welt gesetzt worden. Möglicherweise ist auch Maria Orsic und die Vril-Gesellschaft in Wahrheit nur eine von vielen Legenden der CIA.

CIA-Quellen sprechen auch davon, dass die Vril-Prototypen im Rahmen der Operation Paperclip in die USA geschafft wurden, möglicherweise sogar in Sektion S-4 auf der Area 51. Das wurde ja in der Vergangenheit auch von dem US amerikanischen Physiker Bob Lazar bestätigt, der in der Sektion S-4 tätig war.

Viele Geschichten vernebeln auch gegenwärtig noch die Wahrheit über die tatsächlichen Hintergründe der deutschen Flugscheiben und die ständig hinzukommenden neuen Informationen machen die Sache in der Beurteilung nicht wirklich einfacher.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

Deutsche Flugscheiben in der Entwicklung und Erprobung: Jubiläumsausgabe: Das Geheimnis der deutschen Flugscheiben

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 27.09.2019

About aikos2309

2 comments on “Neue Informationen legen nahe, dass die Vril-Damen Außerirdische waren, die Einfluss auf den Zweiten Weltkriegs nahmen (Videos)

  1. Frieden und Heil Ihnen liebe Wahrheitsucher.

    Eine weitere Geschichte Betreff der Vri-IL-Gesellschaft ist der Flug mit einem Raumschiff mit der Bezeichnung “Odin”. Mal angenommen diese stimmt und dieses Raumschiff ist auch tatsächlich dort gelandet. Wen oder was hat die Besatzung vorgefunden? Ferner stellt sich die Frage wie lange dauerte der Flug? In welche Richtung und auf welcher “Zeitachse” ist dieses geschehen?
    Gibt es verschiedene dieser “Achsen”? Wenn ja, wie kann man diese ändern, oder anders ausgedrückt wechseln? Ist Zeit eine Dimension? Ja, es gibt unendlich viele dieser “Zeitachse”. Ändern geht nicht, weil bereits durch die Gottheit, dem Allmächtigen vorgeben. Ein solches Komisches Portal habe ich bereits gesehen und vorher​ geöffnet. Frage, was ist “schneller”, Licht oder Gedanken?
    Letzteres ist flotter. Jeder Mensch kann dieses nachvollziehen indem er sich zurück lehnt und an einen Ort denkt, an dem er “jetzt” gerne sein möchte und dennoch mit seinem physischen Körper am Ausgangspunkt ist. Auf Kopp-Online würde ein Artikel veröffentlicht in dem von zwei(?) Spanischen “Wissenschaftlern” die Rede war, denen folgendes aufgefallen war. “Unser” Universum “dehnt” immer langsamer aus und kommt zum “Stillstand”. Und was passiert dann lautete die Frage an diese “Wissenschaftlern”? Antwort: “Dann bleibt die Zeit stehen.”

    Ohne es zu wissen, haben diese zwei festgestellt was “Zeit” letztendlich ist.

    –> Zeit ist das bewusste wahrnehmen von bewegter Materie Egoismus X Blaue Feder, blauer Dolch = ca 10% glaubt nicht, ich bin in Frieden gekommen, nein, sondern mit DEM SCHWERT ! ! ! !

    Gibt es noch eine weitere letzte Warnung? NEIN ! ! ! !

    Ani ha EL SCHADDAI alias AMIDA

  2. Bitte pravda-tv.com hört doch endlich mit diesem ganzen Blödsinn hier auf
    ihr schadet euch doch nur selber damit, ihr müsst doch nicht jeden wach Sinn von
    geldgeilen Möchtegern Experten hier zur Schau stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.