Studien beweisen, wie man mit CBD-Öl abnehmen kann

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  

CBD (Cannabidiol) ist eine nicht psychoaktive Verbindung der Cannabispflanze. Es wird im Allgemeinen in Form von Öl verwendet. Es tötet die toxischen Auswirkungen von THC ab, wie zum Beispiel Schläfrigkeit, Vergiftung, Gedächtnisstörungen.

Das Endocannabinoidsystem hat neben CBD einen wesentlichen Einfluss. Es verbindet sich mit den Cannabinoid-Rezeptoren in verschiedenen Körperbereichen, hauptsächlich im zentralen Nervensystem, durch die antipsychotische Wirkung (Tokes, 2016).

Es ist eine sehr wichtige Verbindung, da CBD-Öl Vitamin und Mineralstoffe enthält, um die täglichen Aktivitäten einer Person zu verbessern. Es umfasst einen hervorragenden diätetischen Wert. Es enthält mehrfach ungesättigte Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E, Vitamin C, Vitamin B1, B2, B3 und B6.

Aus diesem Grund hat CBD-Öl auf der ganzen Welt einen enormen Nährwert (Conrad, 1997). Es wurde festgestellt, dass CBD entzündungshemmende Wirkungen auf den Körper hat und bei Krankheiten wirksam ist, die solche Symptome aufweisen (Burstein, 2015).

Es verringert die Angst, die mit verschiedenen Zuständen verbunden ist. CBD behandelt produktiv verschiedene Symptome von Krebs und wird Krebspatienten stark verschrieben (Burstein, 2015). Es wird auch als wirksames Antidepressivum für die Menschen verwendet, die es sich keine Nebenwirkungen wünschen.

CBD soll bei der Heilung von Epilepsie wirksam sein, insbesondere bei Kindern. Es wirkt als Schmerzmittel ohne Nebenwirkungen (Mechoulam, Hanu, Peters, Murillo-Rodriguez, 2007). CBD soll auch bei psychotischen Störungen, zu denen Schizophrenie zählen, hilfreich sein. CBD ist auch für Menschen mit Diabetes von Nutzen (Hanföl: CBD Öl – das geheime Wundermittel).

CBD zur Gewichtsabnahme

CBD ist nicht nur gut zur Linderung von Schmerzen, zur Entspannung und der Bekämpfung verschiedener Krankheiten, sondern auch zum Abnehmen. Das Abnehmen ist nicht nur gut für die körperliche Gesundheit, sondern auch für die psychische Gesundheit, da es das Selbstvertrauen und das Gefühl der Frische innerhalb einer Person erhöht.

Die Aufrechterhaltung eines gesunden und normalen Gewichts ist grundlegend für ein gesundes Leben. Ein gesunder Lebensstil beseitigt das Risiko vieler schädlicher Bedingungen und die Menschen können durch einen gesunden Lebensstil geistig und körperlich fit bleiben. Neben der Tatsache, dass dadurch die Gefahr von Diabetes, Schlaganfällen, Bluthochdruck und koronaren Herzkrankheiten verringert wird, kann es auch das Risiko verschiedener Krebserkrankungen senken. In den letzten Jahren wurde CBD unter zahlreichen Gesichtspunkten eingehend untersucht, einschließlich seiner Vorteile bei der Gewichtsreduzierung.

Es ist nicht zwingend, fettleibig zu sein, um von den Vorteilen der Gewichtsreduzierung von CBD zu profitieren. Normalerweise reicht es aus, nach einem schlankeren Körper oder einem gesunden Leben zu suchen, um CBD als natürliches Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden. CBD-Öl hilft bei der Prävention von Fettleibigkeit, indem es das Verlangen / den Appetit kontrolliert und den Blutzuckerspiegel des Körpers ausbalanciert. Auf zellulärer Ebene aktiviert CBD die Gene, die den Abbau von Fetten unterstützen. CBD aktiviert die Mitochondrien, was zu einer Fettabnahme führen kann (CBD-Hanföl: Das steckt dahinter! Tipps zur Anwendung bei Schmerzen, Krebs und Schlafstörungen).

Die Forschung

CBD hilft bei der Stimulierung von Fettgenen und Proteinen, die den Abbau und die Oxidation von Fett fördern.

Es hilft bei der Steigerung der Menge und der Wirkungsrate der Mitochondrien in den Körperzellen. Im Gegenzug wird darauf hingewiesen, dass der Körper mehr Kalorien verbrennen kann.

CBD hilft auch bei der Verringerung der Expression von Proteinen, die mit der Lipogenese oder der Erzeugung von Fettzellen assoziiert sind (Hanf: Erstmalig CBD-Öl an Krebspatienten getestet – erste Studie mit Menschen zeigt Wirkung bei 92 % der Teilnehmer).

Diese Forschungen sind ein kombiniertes Ergebnis der Wirksamkeit von CBD zur Induzierung der Fettverbrennung, das heißt der Methode zur Umwandlung von weißem Fettgewebe (WAT-weißes Fettgewebe) in beige-farbiges Fettgewebe (BAT-braunes und beiges Fettgewebe). Während weiß gefärbtes Fett als Energiespeicher erkannt wird, verbrennt unser Körper das beige farbiges Fett (Parray & Yun, 2016).

Dr. Allan Frankel, ein berühmter Internist in Los Angeles, hat die bahnbrechenden medizinischen Auswirkungen von CBD seit rund zwei Jahrzehnten untersucht. Derzeit betreibt er die GreenBridge Medical, die er 2006 gegründet hat, und empfiehlt nur seine selbst kombinierte CBD / THC-Ergänzung. Seiner Meinung nach ist CBD eine lebenswichtige Ernährung, ähnlich wie Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren (CBD Hanföl: 30 erstaunliche Anwendungsmöglichkeiten).

Wenn also ein CBD-Mangel vorliegt, werden die Menschen krank. Bei der Frage, ob es einen Fall gab, in dem CBD nicht verwendet werden sollte, antwortete er kurz: “Nein. Es schützt dein Gehirn und dein Herz “, fügte er hinzu,„ es hilft dabei, das Gewicht zu kontrollieren und gleichzeitig beruhigt dich. CBD ist eine großartige Ernährung ”(Davidson, 2017)

CBD Dosierung

CBD kann in beliebiger Form konsumiert werden. Es kann auch in verschiedenen Rezepten beigemischt werden, zum Beispiel in Salaten, Smoothies, Shakes, Säften, Müsli usw. Die allgemeine Tagesdosis, die für die meisten bei weitem geeignet und unbedenklich ist, beträgt 25mg/Tag. Si ist es auch für gesunde Menschen ausreichend, ihre Gesundheit aufrechtzuerhalten.

Personen aus Fitnessgruppen, die begonnen haben CBD zu verwenden, berichteten, dass sie zweimal täglich morgens und abends eine Dosis von 50mg zu sich nahmen. Es hilft einer Person während des Trainings, sie unterstützt, motiviert und liefert Energie für die nächste Trainingsrunde (“Cheech & Chong”-Star behandelt Krebs mit Hanföl).

CBD Risiko

CBD wird als Nahrungsergänzung betrachtet und birgt somit kein größeres Risiko als andere natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Es ist offensichtlich, dass jeder Mensch anders ist und unterschiedliche Kombinationen auf unterschiedliche Weise beeinflussen.

Überprüfen Sie das Etikett aller gekauften CBD-Produkte, um sicherzustellen, dass sie keine unerwünschten Bestandteile enthalten. Aus Sicherheitsgründen ist es immer gut, CBD-basierte Produkte von einem vertrauenswürdigen Händler zu kaufen (Hanföl heilt! Die Wiederentdeckung einer uralten Medizin).

CBD Wechselwirkung mit Medikamenten

CBD stört den Mechanismus anderer Medikamente nicht. CBD hat kaum bis gar keine Nebenwirkungen, während andere Medikamente bestimmte Nebenwirkungen beim Konsumenten hinterlassen. Es wurde eine Untersuchung über die möglichen Wechselwirkungen von CBD mit anderen Medikamenten durchgeführt (Mann heilt seinen Hautkrebs mit Hanföl – sein Rezept rettet Menschenleben!)

Es wurde festgestellt, dass manche Medikamente über das gleiche Enzym wie das CBD abgebaut werden: es sind die Enzyme CYP2C19 und CYP2D. Daher sollte man mit dem behandeltem Arzt genau das auch klären. CBD kann aber auch den Heilungsprozess steigern, wenn es in einen Behandlungsplan aufgenommen wird (Iffland & Grotenhermen, 2017).

    Medizinskandal Krebs    

Verweise:

Burstein, S. (2015). Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation. Bioorganic \& medicinal chemistry, 23(7), 1377-1385.

Conrad, C. (1997). Hemp for health: The medicinal and nutritional uses of Cannabis sativa. Rochester, Vermont: Inner Traditions/Bear \& Co.

Davidson, S. (2017, February 23). Can CBD Help you Lose Weight? Retrieved from HuffingtonPost: https://www.huffingtonpost.com/entry/can-cbd-help-you-lose-weight_us_58ae853ce4b0ea6ee3d035e6

Iffland, K., & Grotenhermen, F. (2017). An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis and Cannabinoid Research, 2(1), 139-154.

Mechoulam, R., Hanu{\v{s}}, L. O., Peters, M., & Murillo-Rodriguez, E. (2007). Cannabidiol–recent advances. Chemistry \& biodiversity, 4(8), 1678-1692.

Parray, H. A., & Yun, J. W. (2016). Cannabidiol promotes browning in 3T3-L1 adipocytes. Molecular and cellular biochemistry, 416(1-2), 131–139.

Tokes, R. (2016). What is CBD – The Truth about Cannabidiol – Medication.



Literatur:

Hanf als Medizin: Ein praxisorientierter Ratgeber

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Cannabis: Verordnungshilfe für Ärzte

Quellen: PublicDomain/mrs-hanf.de am 29.10.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.