Französisches Lehrbuch: „CIA ist für 9/11 verantwortlich“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  

Ein französischer Verlag hat ein Geschichtsbuch herausgegeben, in dem die CIA als Drahtzieher für die Anschläge auf das World Trade Center am 11. September 2001 genannt wird.

Nachdem der Verlag von einer Gruppe von Schullehrern und in den sozialen Medien als Verbreiter von Verschwörungstheorien bezichtigt wurde, sah sich dieser gezwungen, sich öffentlich zu entschuldigen.

Wie die britische BBC berichtet, handelt es sich um ein Lehrbuch der Geschichte des 20. Jahrhunderts für Studenten des Grundstudiums an Universitäten. Auf der Webseite hat sich der Verlag nun von seiner Aussage in dem Lehrbuch distanziert.

Dort heißt es nun: „Diese Aussage, die Verschwörungstheorien ohne jedwede tatsächliche Basis widergibt, hätte in der Arbeit nie verwendet werden dürfen. Sie beschreibt weder die Position des Herausgebers noch die von Ellipses (Verlagsreihe) oder des Autors.“

Das Lehrbuch soll ein vollständiger Grundkurs über die Geschichte Frankreichs, Europas und der Welt der letzten einhundert Jahre sein. Es wurde von Jean-Pierre Rocher, einem Lehrer für Geschichte und Geographie und Absolvent der Universität Science Po in Paris, verfasst.

Das Buch sollte an dieser Universität als Lehrmaterial verwendet werden, aber auch zur Vorbereitung des Studiums an den „Grandes Écoles“ der französischen Elite (18 Jahre nach 9/11: New Yorker Feuerwehrbeauftragte fordern neue Ermittlung – der unbekannte, magische Feuerball (Video)).

Die Publikation war im November erschienen. Erst vor kurzem fiel der Tochter einer Mittelschullehrerin, die das Buch erworben hatte, die entscheidende Passage darin auf.

Im Zusammenhang mit der Gründung der Terrorgruppe Al-Kaida und dem vierfachen terroristischen Anschlag auf Ziele in New York und Washington D.C. heißt es: „Dieses globale Ereignis – zweifellos durch die CIA arrangiert, um amerikanischen Einfluss im Nahen Osten zu erzwingen? – traf die Symbole der amerikanischen Macht auf deren eigenem Territorium.“ (9/11 – “Wir sprengten WTC 7 am 11. September 2001” (Videos))

Die Lehrerin brachte ihre Besorgnis über diesen Inhalt in einer Facebook Gruppe zum Ausdruck. Die Geschichte soll sich wie ein Lauffeuer verbreitet haben. Es sei inakzeptabel, dass ein Lehrer derartige Verschwörungstheorien in einer solchen Lehr-Publikation äußere.

Obwohl die offizielle Version für die Anschläge auf das World Trade Center noch immer vehement von Medien und Politik verteidigt wird, ist inzwischen vielfach unterstrichen worden (https://www.drjudywood.com/wp/, https://www.ae911truth.org/, https://www.ff911truthandunity.org/), dass die offizielle Version ausgesprochen zweifelhaft ist (9/11: Zwei unabhängige Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass Plasma- und Atomwaffen in den Zusammenbruch des WTC 1 und 2 verwickelt waren (Videos)).

Der Lehrer dürfte seine Äußerung sicher nicht „aus Versehen“ in dem Lehrbuch platziert haben. All diejenigen Schüler und Studenten, dies gelesen haben, hat er möglicherweise damit aufgeweckt oder zumindest zum Nachdenken gebracht – und damit sein mutmaßliches Ziel erreicht.

An der offiziellen Version gibt es schon lange Zweifel. In den USA haben sich mehrere private Organisationen gebildet, die die Anschläge vom 11. September jahrelang untersucht haben und zu anderen Schlüssen gekommen sind. So zum Beispiel der Verein „Architects & Engineers for 9/11 truth“ oder die Anwälte „Lawyers for 9/11 Truth“.

Sehr umfassende Untersuchungen zu den Einstürzen der Twin Towers hat auch die Amerikanerin Dr. Judy Wood gemacht. Sie hat ihre jahrelangen Forschungsergebnisse in dem Buch „Where did the Towers go?“ veröffentlicht. Wer sich mit den Veröffentlichungen dieser drei Organisationen beschäftigt, wird erkennen, dass die offizielle Version über die Anschläge nicht stimmen kann.

2016 hat sich der „Stern“ an einen Bericht gewagt, in dem die offizielle Version der Anschläge ebenfalls bezweifelt wird. Demnach sollen vier Wissenschaftler kurz vor dem 15. Jahrestag der Anschläge ihre eigene These in dem renommierten Fachjournal „EuroPhysicsNews“ veröffentlicht haben (9/11: Das Empire State Building hat im Gegensatz zu den Türmen des WTC den Einschlag eines Flugzeuges nur leicht beschädigt überstanden (Video)).

In dem Bericht schreiben die Wissenschaftler, dass die Twin Towers nicht aufgrund der Feuer zusammengebrochen, sondern kontrolliert gesprengt worden seien: „Die Beweise sind überwältigend und deuten auf die Schlussfolgerung hin, dass alle drei Gebäude mit einer kontrollierten Sprengung zerstört wurden.“

Der „Stern“ weist darauf hin, dass das Fachjournal nicht „irgendein Verschwörungsflyer“ sei, sondern eine seriöse Publikation des Dachverbands der europäischen Physikgesellschaften. Die vier Autoren haben unter dem Titel „15 Jahre später: Über die Physik von Hochhaus-Einstürzen“ die offizielle Variante scharf angegriffen. „Weder vor noch nach 9/11 haben Feuer jemals zu einem totalen Einsturz eines Stahlträger-Wolkenkratzers geführt“, heißt es in dem Artikel.

Viele solcher Gebäude hätten bereits lange und stark gebrannt, ohne hinterher einzustürzen. Als Beispiel führen die Wissenschaftler das World Trade Center 5 an, das an jenem Tag acht Stunden gebrannt habe, ohne einzustürzen. Abgesehen von einem Erdbeben in Mexiko sei überhaupt noch nie so ein Gebäude durch etwas eingestürzt, als durch eine kontrollierte Sprengung, so die Wissenschaftler.

Daher vermuten sie hinter dem 11. September eine „controlled demolition“. Die These ist nicht neu. Andere Wissenschaftler, Ingenieure und Architekten waren ebenfalls zu den gleichen Schlüssen gekommen – und das schon Jahre früher, u. a. die „Architects & Engineers for 9/11 Truth“.

Dr. Judy Wood hat eine andere Theorie. Sie stellt zahlreiche Hinweise vor, dass die Twin Towers nicht einfach zusammengebrochen, sondern durch Energiewaffen (Directed Energy Weapons) gezielt pulverisiert worden seien. Sie sagt, die Türme seien schlicht verschwunden. Wären sie zusammengebrochen, hätte es einen riesigen, hochaufgetürmten Schutthaufen geben müssen.

Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen. Stattdessen seien nach dem Zusammenbruch nur wenige Trümmer übrig geblieben. Wood untersucht und thematisiert in ihrem Buch ebenfalls die zahlreichen merkwürdigen Phänomene, die rund um Ground Zero aufgetreten sind und die auf Angriffe mit Energiewaffen hinweisen könnten (9/11: Geplanter Zusammenbruch – alle drei Wolkenkratzer des WTCs sind absichtlich zerstört worden).

Wer tatsächlich hinter den Anschlägen steckt, kann bislang nur vermutet werden. Es dürfte sich aber um ein weit verzweigtes, vermutlich weltweit organisiertes Netzwerk von Geheimdiensten, Hochfinanz, Politikern und Kabale handeln. Das Ziel: Die Versklavung und finanzielle Ausbeutung der Menschheit. US-Präsident Donald Trump sagte wiederholt, „er wisse wahrscheinlich, wer hinter den Anschlägen von 9/11 stecke und wer wirklich dafür verantwortlich war“ (Geheimsache Energiewaffe 9/11: Verwandelten sich die Twin Towers des World Trade Center in Staub? (Videos)).

Schon vor seiner Zeit als Präsident sagte er, dass er die Anschläge für einen inszenierten „Inside-Job“ halte. Konkrete Hinweise gab Trump nicht – bislang blieb es nur bei Andeutungen.

Weitere spannende Fakten zu 9/11 wie Numerologie, Symbolik und Voraussagen zu dem Ereignis können Sie im brisanten Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda nachlesen, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Websites für weitere Informationen:

Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org

Firefighters For 9/11 Truth
http://ff911truth.org
http://ff911truthandunity.org

Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/

Literatur:

9/11 – Die Show des Jahrhunderts: Ungeahnte Motive, neue Hintergründe, weitreichende Folgen

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung

Faktencheck 9/11: Eine andere Perspektive 12 Jahre danach

Die amerikanische Verschwörung: 9/11 und andere Lügen

Quellen: PublicDomain/neopresse.com/watergate.tv am 30.01.2020

About aikos2309

2 comments on “Französisches Lehrbuch: „CIA ist für 9/11 verantwortlich“

  1. Vielleicht meinte der Verlag mit 911 auch nur die Notfalltelefonnummer.

    Vielleicht hörte der Verlag auch einfach nur das Telefoninterview das man während die Türme noch brannten mit einem gewissen Donald Trump führte, der von selbigem sprach.

    Ich persönlich habe bislang noch keinen Nordafrikaner, Araber, Iraner, IRaker kennenlernen dürfen, der die Version, die im Westen gepredigt wird noch glaubt.Aber das heißt ja nichts, denn ich kenne zwar viele, aber nicht jeden.

    Also Glückwunsch, wenn es nun wieder aus den Schulbüchern verdammt wurde – die Medienhoheit und Glaubwürdigkeit des Schulbuches ist somit gerettet.

    Vielleicht produziert ihr davon gleich ein paar Milliarden, nennt es dann Bibel und führt damit Euren Kreuzzug der Wahrheit in all den Gebieten der UNgläubigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.