Pädophile Elite: Prinz Andrew Freundin und Epstein-Zuhälterin bekommt Morddrohungen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  

Ghislaine Maxwell, die Zuhälterin von Jeffrey Epstein und Freundin von Prinz Andrew, fürchtet um ihr Leben. Jetzt wird sie von Ex-US Navy SEALs beschützt.

Sie hält sich nie lange an einem Ort auf. Sie hat Todesangst. Sie wird rund um die Uhr von Ex-US Navy SEALs bewacht. So sieht das aktuelle Leben von Ghislaine Maxwell (58) aus, wie die englische Zeitung «The Mail on Sunday» berichtet.

Nach den Enthüllungen im Fall Jeffrey Epstein († 66) soll seine Zuhälterin keine ruhige Minute mehr haben. «Sie hat bereits mehrere Morddrohungen erhalten», wir eine Quelle zitiert. «Ihr Leben ist in ernsthafter Gefahr. Sie wird von den besten Sicherheitskräften beschützt. Darunter sind auch Ex-US Navy SEALs.»

Ghislaine würde nicht in der Obhut einer Regierung stehen. Sie würde sich selbst um ihren Schutz kümmern.

Das geplante TV-Interview, in dem Ghislaine Prinz Andrew (59) verteidigen wollte, wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt. «Sie ist die im Moment die meist gesuchteste und meist gehasste Person auf der Welt», so die Quelle weiter. «Aber sie hat eine Geschichte zu erzählen und das wird sie irgendwann auch tun.»

Ghislaine Maxwell soll als Zuhälterin des bereits verstorbenen Jeffrey Epstein tätig gewesen sein. Die 58-Jährige soll dabei nicht nur junge Mädchen vermittelt, sondern auch Epsteins Pädophilen-Ring gemanagt haben.

So soll sie auch das mutmassliche Opfer Virginia Roberts (35) damals an Prinz Andrew vermittelt haben (Die Epstein-Verschwörung: Zeugen, Fakten, Leid – das wahre Gesicht hinter der Maske der Elite (Video)).

Prinz Andrew bettelte bei Epstein-Zuhälterin um Schutz

Es hört nicht auf mit den Negativmeldungen für den britischen Palast. Und für Prinz Andrew wird es noch ungemütlicher als ohnehin schon (Pädophilie: Norwegische Königsfamilie in Epstein-Skandal verwickelt – Epstein-Komplizin soll Prinz Andrew retten (Video)).

Wie jetzt bekannt wird, bettelte Prinz Andrew bei Jeffrey Epsteins Zuhälterin Ghislaine Maxwell darum, ihn reinzuwaschen. Er wollte von ihr eine öffentliche Stellungnahme.

Dies, nachdem Virginia Roberts im TV ausgesagt hatte, als Minderjährige zum Sex mit Andrew gezwungen worden zu sein. Doch Maxwell hatte kein Interesse daran, ihn zu schützen, lehnte ab (Epstein wurde ermordet, um das satanische pädophile Netzwerk der globalen Eliten zu verbergen (Videos)).

Gegenüber «Page Six» sagte eine Quelle: «Andrew bat Ghislaine, ihn öffentlich zu verteidigen. Sie hat sich das gut überlegt. Aber sie hat sich dagegen entschieden, weil es ihr nichts bringen würde, in dieser Sache hervorzutreten. Es war nicht in ihrem Interesse.»

Prinz Andrew bestreitet energisch, mit Virginia Roberts Sex gehabt zu haben. Und er behauptet sogar, sich nicht an ein Treffen mit ihr zu erinnern. Das trotz eines Fotos, das ihn – mit dem Arm um sie gelegt – zeigt.

Laut Page Six sollen Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell für verschiedene ausländische Regierungen Informationen zusammengetragen haben. Sie sollen eine Art Auslandsgeheimdienst gewesen sein und Informationen austauschen über die Mächtigen der Welt.

Maxwell selbst soll zudem in Israel in Sicherheit gebracht worden sein. Sie wurde der Zuhälterei Minderjähriger für Epstein angeklagt. Dies bestreitet sie und sagt, sich keines Fehlverhaltens bewusst zu sein. Gegen sie läuft derzeit eine Untersuchung des FBI.

Die britische Staatsbürgerin ist die Tochter des verstorbenen Robert Maxwell, eines Medienmoguls, der angeblich mit dem Mossad, dem britischen Geheimdienst und sogar dem KGB in Verbindung stand. Er wurde 1991 in ein ausgeklügeltes Betrugsschema verwickelt. Er starb auch unter mysteriösen Umständen. Er stürzte von seiner 15 Millionen Pfund schweren Yacht – der Lady Ghislaine -, während sie auf den Kanarischen Inseln in Spanien anlegte (Angehörige europäischer Königshäuser sollen vier Augenzeugen zufolge bei Menschenjagdpartys Kinder getötet haben (Videos))

(In Jeffrey Epsteins Herrenhaus in Manhattan im Jahr 2011, von links: James E. Staley, zu der Zeit ein leitender JP Morgan-Manager; ehemaliger Finanzminister Lawrence Summers; Herr Epstein; Bill Gates, Mitbegründer von Microsoft; und Boris Nikolic, der der wissenschaftliche Berater der Bill and Melinda Gates Foundation war – (Das weitverzweigte Netz Epsteins – Bill Gates im Visier)

(Epstein und Bill Clinton – Der ultimative Enthüllungsbericht über die Verbindungen der Clintons, Rothschilds und Epstein).

(Epstein und Prinz Andrew)

Opfer Roberts ruft zum Kampf gegen die Mächtigen auf

Virginia Roberts will nichts mehr dem Zufall überlassen. Auf Twitter ruft die mutmassliche Geschädigte von Prinz Andrew zum Kampf gegen die Mächtigen auf.

Neues Jahr und ein noch grösserer Kampf!

Der steht dem mutmasslichen Opfer von Prinz Andrew Virginia Roberts (heute Giuffre) bevor. Auf ihrem Twitter-Account postete die Sex-Sklavin von Jeffrey Epstein eine Kampfansage.

«Ein fröhliches, neues Jahr an alle Menschen, die eine Veränderung sehen wollen», so Roberts.

Und weiter: «Lasst uns das Jahr 2020 zu einem Jahr machen, das in die Geschichte eingeht. Das Jahr, in dem wir die ein Prozent der Leute zu Fall bringen, die denken, sie würden über dem Gesetz stehen.»

Nur wenige Tage zuvor machte Roberts auf Twitter einen Eintrag in Richtung Epstein-Zuhälterin Ghislaine Maxwell.

«Wie kann jemand, Freund oder Familie, so ein Monster verstecken?», so Roberts. «99 Prozent der Bevölkerung würden Ghislaine Maxwell abgeben.»

Virginia Roberts gab mehrmals zu Protokoll, sie sei als 17-Jährige dreimal zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden. Damals befand sie sich in den Fängen von Jeffrey Epstein Pädophilen-Ring (Putins Kommentare über Satanismus und Pädophilie innerhalb der Politik stellen sich als wahr heraus (Videos)).

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.


Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/nau.ch am 05.02.2020

About aikos2309

One thought on “Pädophile Elite: Prinz Andrew Freundin und Epstein-Zuhälterin bekommt Morddrohungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.