Das teuerste Hotelzimmer der Welt wurde für Elite-Psychopathen zurechtgemacht (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Die sich oben im Palms Hotel in Las Vegas befindliche Empathy Suite kostet 100.000 US-Dollar [88.000 Euro] pro Nacht und ist Elite-Gästen vorbehalten. Sie ist voller unheimlicher und verstörender Kunst, die auf die möglicherweise schrecklichen Dinge hinweist, die dort passieren. Hier ist ein Blick auf das teuerste Hotelzimmer der Welt.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und stellen Sie sich das teuerste Hotelzimmer der Welt vor. Haben Sie sich überall Pillen, Schmetterlinge und medizinische Abfälle vorgestellt? Wahrscheinlich nicht. Weil Sie wahrscheinlich auch kein Psychopath sind. Nun, das teuerste Hotelzimmer der Welt ist tatsächlich mit Pillen, Schmetterlingen und medizinischen Abfällen übersät. Und toten Tieren. Weil dieser Ort eindeutig für Psychopathen gemacht worden ist.

Die Empathy Suite des Palms Hotels in Las Vegas kombiniert farbenfrohe Kinderdesigns mit Pillen und Opioiden. Es braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, wofür dieser Ort entworfen wurde. Hier ist ein Top-Kommentar aus einem YouTube-Video [siehe Ende des Artikels], das eine Tour durch die Empathy Suite zeigt:

“Dieses Hotelzimmer sieht aus, wie man sich das Haus eines Drogenbarons vorstellt, das nach dem Geschmack eines Pädophilen eingerichtet ist.”

Alleine schon durch das Betrachten der Bilder der Räumlichkeiten, bekommt man ein instinktives Gefühl purer Verkommenheit. Und wenn man die Symbolik der okkulten Elite versteht, wird dieses Gefühl nur noch schlimmer. Denn man kann sich nur allzu gut vorstellen, was dort tatsächlich vor sich geht.

Eines der Verkaufsargumente der Empathy Suite ist, dass sie exklusive Kunstwerke von Damien Hirst zeigt, der zufällig einer der Lieblingskünstler der okkulten Elite ist. Um den “Geist” dieses Hotelzimmers vollständig zu verstehen, müssen wir einen kurzen Blick auf Damien Hirst und sein Werk werfen.

Damien Hirst

Damien Hirst macht mit einem Schädel das Ein-Auge-Zeichen im “Interview Magazine”. Das fasst alles zusammen, was man über ihn wissen muss (Pädophile Elite: Frau beschuldigt Epstein, sie während einer „königlichen Partei“ vergewaltigt zu haben, als sie 17 Jahre alt war).

Damien Hirst ist Berichten zufolge der reichste lebende Künstler Großbritanniens mit einem geschätzten Vermögen von 215 Millionen Pfund [244 Millionen Euro]. Während seiner Karriere wurde Hirst von äußerst reichen und mächtigen Leuten wie Charles Saatchi unterstützt, einem irakisch-britisch-jüdischen Geschäftsmann, der in den 1980er Jahren Saatchi & Saatchi, die weltweit größte Werbeagentur, gründete.

Hirsts Arbeiten drehten sich von Beginn seiner Karriere an um das Thema Tod. Eines seiner ersten “Kunstwerke” ist ein Bild von ihm, wie er neben einem abgetrennten Kopf lächelt. Er wurde bald berühmt für eine Reihe von Kunstwerken, in denen tote Tiere (einschließlich Haien, Schafen und Kühen) in Formaldehyd aufbewahrt – und manchmal seziert – worden sind.

Hirst kombiniert oft seine morbiden Themen mit christlichen Themen, um eher blasphemische Kunstwerke zu schaffen.

Das Stück mit dem Titel “God Only Knows” [Nur Gott weiß] zeigt drei tote Schafe, die auf die gleiche Weise “gekreuzigt” worden sind, wie Jesus mit zwei Dieben.

Das Stück mit dem Titel “God Knows Why” [Gott weiß, warum] besteht aus einem Schaf, das an einem umgekehrten Kreuz “gekreuzigt” wurde. Reine satanische Umkehrung.

“Adam and Eve Under the Table” [Adam und Eva unter dem Tisch] beinhaltet zwei echte menschliche Skelette, die unter leeren Flaschen und verstreutem Müll auf dem Boden liegen

Dieses Stück heißt “Devil Worshiper” [Teufelsanbeter]. Wie Sie sehen können, handelt es sich um ein umgekehrtes Pentagramm (das Lieblingssymbol der Satanisten und der okkulten Elite). Es besteht ausschließlich aus … toten Fliegen.

Eine Nahaufnahme eines von vielen Werken Hirsts aus toten Fliegen

Hirst ist auch dafür bekannt, “Vitrinen” zu gestalten, die normalerweise aus einer Anordnung von Objekten in Glasfächern bestehen. Diese enthält einen Operationstisch, auf dem eine Nähmaschine steht. Welche schreckliche Prozedur geht hier vor?

Die Leute im Palms Hotel sahen also dieses Zeug und sagten: “Wir brauchen ihn jetzt, um unsere luxuriösesten Räume zu dekorieren!”

Für den Anfang kauften sie eine 60 Fuß [18 m] hohe Skulptur von Hirst mit dem Titel Demon With Bowl [Dämon mit Schale].

Im Palms Hotel können sich die Gäste bei einem riesigen, kopflosen Dämon entspannen

Falls Sie sich fragen, wo der Kopf abgeblieben ist, er wird an einer anderen Stelle ausgestellt. Hier ist er:

Der Kopf des Dämons ist ein separates Stück

Das ist also die Mentalität des Künstlers, der die Empathy Suite dekoriert hat. Wie nicht anders zu erwarten, wurde diese Suite von der okkulten Elite für die okkulte Elite zurechtgemacht.

Die “Empathy Suite”

Die Empathy Suite befindet sich ganz oben im Palms Hotel in Las Vegas und ist das “Kronjuwel” des enormen Renovierungsprojekts des Hotels im Wert von 700 Millionen US-Dollar [623 Millionen Euro]. Die Suite erstreckt sich über 9.000 Quadratmeter und ist in zwei Etagen unterteilt. Sie kostet 100.000 US-Dollar pro Nacht – bei einem Minimum von zwei Nächten.

Man kann nicht einfach ins Internet gehen und diese Suite buchen. Man muss sich dafür bewerben, und das Hotel wird sicherstellen, dass man sich die Räumlichkeiten leisten kann und das richtige Profil hat.

Man kann diese Räumlichkeit nicht einfach buchen. Man muss sich bewerben.

Was macht dieses Hotelzimmer so besonders und exklusiv? Für welche Art von “Profil” ist es geeignet? Schauen Sie sich einfach die Bilder an, und es wird offensichtlich.

Eines der vielen Wohnzimmer der “Empathy Suite”

Das allgemeine Thema der Suite dreht sich um Pillen und Schmetterlinge. Sie sind überall, bis zu dem Punkt, dass es erdrückend ist. Und für regelmäßige Leser dieser Website weist diese Kombination von Symbolen stark auf eine bestimmte und schreckliche Richtung hin (die zufällig eine der geheimen Obsessionen der okkulten Elite ist): Monarch-Programmierung.

Das Ziel der Monarch-Programmierung (ein Ableger von MKULTRA) ist es, durch den Einsatz von Traumata und starken Drogen bewusstseinskontrollierte Sklaven zu schaffen. Das Hauptsymbol zur Identifizierung dieses Programms ist der Monarchfalter. Bei der Räumlichkeit dreht sich alles um Drogen und Schmetterlinge. Und wie man so sagt, steckt der Teufel im Detail.

Im Esszimmer dreht sich auch alles um Pillen und Schmetterlinge.

Warum gibt es im Hauptwohnbereich einen Medizinschrank? Weil es sich dabei in Wirklichkeit um ein “Kunstwerk” von Damien Hirst mit dem Titel Vegas handelt.

Die Ausstellung im Esszimmer enthält Tausende von Pillen. Es ist ein weiteres Hirst-Stück mit dem Titel “Money” [Geld].

Gegenüber dem Esszimmer befindet sich eine riesige Bar.

Die Bar bietet Platz für über ein Dutzend Personen. Raten Sie mal, was sich unter dem durchsichtigen Glas befindet.

Medizinische Abfälle

Die Bar enthält alle Arten von Schläuchen, Spritzen, Tablettenverpackungen und anderen Gegenständen, die mit Operationen und medizinischen Eingriffen verbunden sind. Wollen Sie sich so etwas ansehen, während Sie etwas trinken? Was ist, wenn Sie nach oben schauen?

Über der Bar gibt es tote Fische

Auf der anderen Seite der Bar befinden sich ein riesiger Balkon und ein beheizter Pool. Es bleibt dort weiterhin unheimlich.

Auf dem Balkon mit Blick auf Las Vegas dreht sich alles um Pillen und Schmetterlinge

Ähnlich wie im Rest der Suite verleihen die bunten Scheiben an den Säulen dem Bereich eine vorschulische Atmosphäre einer Kindertagesstätte.

Die Aussicht wird durch Aufkleber von Pillen ruiniert. Gut, dass man nur 100.000 US-Dollar pro Nacht ausgegeben hat, um dort zu bleiben.

Sind Sie bereit, den zweiten Stock zu besuchen? Gehen Sie einfach die Schmetterlingstreppe hoch.

Die Treppe, die zu den beiden Schlafzimmern der Suite führt

Die Schlafzimmer sind eine perfekte Fortsetzung des Themas der Suite.

Im Hauptschlafzimmer dreht sich ebenfalls alles um Pillen und Schmetterlinge

Neben dem Badezimmer befinden sich ein Massagetisch … und noch mehr Schmetterlinge

Bei der Tapete dreht sich alles um Pillen

Eine weitere Annehmlichkeit der Extraklasse bei der Empathy Suite ist das “Salzzimmer”, in dem man sich einer Halotherapie unterziehen kann. Bestimmt ist dieser Ort der Entspannung frei von unheimlichen Symbolen, nicht wahr? Falsch.

Wenn man sich die Wand näher betrachtet, sieht man links einen Schädel und rechts einen Schmetterling

Sind Sie schon entspannt?

Schlussfolgerung

Auch ohne Kenntnis der verdrehten Symbolik der okkulten Elite strahlt die Empathy Suite eine verstörende Stimmung aus. Die Farben, die Schmetterlinge und die medizinischen Utensilien erinnern an die Pädiatrie eines Krankenhauses. Die großzügigen Sitzbereiche (kombiniert werden alle Arten von Schaukeln) schreien förmlich “Sex-Orgie”. Die Kombination der beiden = Epstein-Insel aber in Las Vegas.

Die Tatsache, dass diese Suite “Empathy” [Mitgefühl] heißt, ist das sprichwörtliche Sahnehäubchen. Es ist ein ironischer Name. Es ist ein Beispiel für den kranken und verdrehten Sinn für “Humor” der Elite. Dieser Ort strahlt genau die entgegengesetzte Energie aus. Tatsächlich scheint er maßgeschneidert zu sein, Menschen zu verstören, zu traumatisieren und sogar in Angst und Schrecken zu versetzen, die dort Drogen genommen haben, und dies wahrscheinlich gegen ihren Willen.

Stellen Sie sich junge Menschen vor, die völlig unter Drogen stehen und gezwungen sind, sich an diesem Ort aufzuhalten. In diesem Zusammenhang wird das teuerste Hotelzimmer der Welt schnell zum Stoff, aus dem die Albträume sind (Verbotene Wahrheit: Sind Blut und Adrenalin unschuldiger Kinder der Jungbrunnen der Eliten? (Video)).



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 29.03.2020

About aikos2309

One thought on “Das teuerste Hotelzimmer der Welt wurde für Elite-Psychopathen zurechtgemacht (Video)

  1. Das ist ja wirklich sehr verstörend und ekelhaft! Aber gut wenn so etwas mal der Öffentlichkeit präsentiert wird…die “Müllentsorgung” ist sicherlich im Zimmerservice enthalten vielleicht wird das Zimmermädchen auch gleich mit entsorgt…wer arbeitet da? Obwohl wenn man durch Zufall in solche Kreise gerät hat man sicherlich keine Wahl mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.