Soll Bevölkerung in Deutschland bis 2025 um 50 Mio Menschen reduziert werden? Heikle Puzzleteile, die sich zusammenfügen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 19
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  
  •  
  •  

Dies könnte vielleicht einer der wichtigsten Artikel in diesem Jahr sein. Nehmen Sie sich bitte die erforderliche Zeit, denn die nachfolgenden Informationen sind sehr wichtig und betreffen das Leben und Überleben von uns allen!

Angst und Panik wegen dem „Coronavirus“ machen sich mehr und mehr breit. Laut den Aussagen des Gesundheitsministers Spahn beim ZDF wird es nun eine „weltweite Pandemie“ geben. Jährlich gibt es laut diversen Medien 40.000 Tote in Deutschland allein durch Krankenhauskeime. Und laut dem Ärzteblatt sterben jährlich 20.000 Menschen in Deutschland an der Grippe.

Die wenigen an der Hand abzählbaren angeblichen Toten durch den Coronavirus in Deutschland soll nun eine „Pandemie“ mit Sicherheit abgeleitet werden. Woher will dieser Spahn dies – angesichts der bisherigen Zahlen – denn angeblich wissen oder voraussagen können?

Und hier kommt ein brisantes Dokument ins Spiel, welches der investigative Autor und Publizist Heiko Schrang Ende Februar 2020 auf seiner Webseite in einem Artikel zitiert und verlinkt hatte. Wenige Minuten nach der Veröffentlichung wurden seine Webseite und sein Webshop gesperrt sowie sein Video dazu gelöscht. Der Artikel wurde erneut hochgeladen und zwar auf der Seite von wallstreet-online.de.

Bei dem besagten Dokument handelt es sich um die „Unterrichtung durch die Bundesregierung – Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“, das nachfolgend auf der Seite des Bundestags eingesehen und heruntergeladen werden kann: https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Ab Seite 55 im Dokument wird es erst richtig spannend, denn dort heißt die Überschrift: „Pandemie durch Virus ,Modi-SARSʼ“. Auf den nachfolgenden Seiten wird ein Pandemie-Szenario durchgespielt, das sich verblüffend der aktuellen realen weltweiten Situations- und Gemengelage ähnelt! Ganz so, als hätte man vor acht Jahren ein Drehbuch geschrieben, dass nun nahezu 1:1 umgesetzt wird (Die Coronavirus-Fälschung und die Verbindung mit 5G-Tests (Video)).

So wird in dem Dokument u.a. ein Seuchengeschehen beschrieben, welches durch eine „akzidentelle oder intentionale Freisetzung“ (z.B. durch einen Laborunfall) zurückgeht.

Zufällig befindet sich ein wissenschaftliches Labor in Wuhan – ca. 300 Meter vom Fischmarkt entfernt, wo die ersten Fälle aufgetreten sein sollen – das mit gefährlichen Viren aller Art herumexperimentiert (siehe Bericht auf watson.de) Es ist von einem „Modi-SARS“, einem neuartigen Erreger die Rede und der „Coronavirus“ wird im besagten Dokument explizit erwähnt (Coronavirus “Durchseuchung”: WHO für Vermeidung von Bargeld – Virus bereits mutiert – hohes Epidemie-Risiko in den USA (Videos)).

Die Symptome werden mit „Fieber und trockener Husten“ sowie mit „Durchfall, Kopfschmerzen“ und „Schüttelfrost, Übelkeit und Muskelschmerzen“ angegeben. Im Grunde genommen also Symptome, deren Ursache eigentlich alles mögliche sein könnte.

Auf Seite 60 im Dokument steht, dass das Ereignis im Februar in Asien beginne und auf Seite 59, dass die Ausbreitung in Deutschland im Süden und Norden des Landes als erstes erfolgen würde. Interessant, oder? (Coronavirus – Discounter-Insider: Die Supermarkt-Ketten wollen Ansturm verhindern weil nicht genug da ist – globale Auswirkungen).

Die Bevölkerungszahlprognosen von Deagel bis 2025

Zum o.g. Dokument der Bundesregierung reiht sich ein weiteres wichtiges Puzzleteil ein, nämlich die Webseite deagel.com, welche eine Datenbank abbildet und zu den meisten Ländern dieser Welt Angaben macht über u.a. BIP, Import/Export, Militärbudgets sowie militärische Kapazitäten und eben auch zu den aktuellen und prognostizierten Bevölkerungszahlen, welche zuletzt im April 2018 aktualisiert wurden (Coronavirus: Berlin erwägt Abriegelungen „wegen 2019-nCov“ – lebende „Tote“ im Leichensack (Video)).

Nachfolgend einmal die bis 2025 prognostizierten Bevölkerungszahlen für einige europäische Länder:

  • Deutschland 2017: 81 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 65,4%
  • Österreich 2017: 8,8 Mio. | 2025: 6,2 Mio. → Rückgang: 29,5%
  • Schweiz 2017: 8,2 Mio. | 2025: 5,3 Mio. → Rückgang: 35,3%
  • Frankreich 2017: 67 Mio. | 2025: 39 Mio. → Rückgang: 41,7%
  • Spanien 2017: 49 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 42,8%
  • Irland 2017: 5 Mio. | 2025: 1,3 Mio → Rückgang: 74%
  • Großbritannien 2017: 66 Mio. | 2025: 15 Mio. → Rückgang: 77,3%

Schockierend sind zudem die Zahlen für die USA. Der Rückgang der dortigen Bevölkerung soll knapp 70% erfahren. Chinas und Indiens Zahlen sollen sich überraschenderweise nicht verändern, was – trotz der mutmaßlichen Corona-Epidemie im Reich der Mitte – u.U. auf die insgesamt hohen Geburtsraten in diesen Ländern zurückzuführen sei (aber warten wir mal das nächste Update von Deagel ab und schauen, ob sich diese Zahlen noch drastisch ändern werden).

Gemäß Deagel bezieht es seine Daten aus diversen Quellen: dem Pentagon, des Auswärtigen Amts, der CIA, der Weltbank, den Vereinten Nationen, dem Internationalen Währungsfonds der Europäischen Union sowie einer kleinen Anzahl an „Schattenquellen“.

Am 01.03.2020 veröffentlichte die BILD folgende Aussagen des Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité: „Es werden sich wahrscheinlich 60 bis 70 Prozent infizieren, aber wir wissen nicht, in welcher Zeit“ und „Das kann durchaus zwei Jahre dauern oder sogar noch länger.“

Aha. Die „60 bis 70 Prozent“ fallen zufälligerweise in dem von Deagel prognostizierten Rahmen des Bevölkerungsrückgangs in Deutschland bis 2025.

Spanische Grippe 2.0?

Weiteres wichtiges Puzzleteil im Kontext:

An der Spanischen Grippe (1918-1920) sollen an die 100 Millionen Menschen nicht an der Grippe, sondern an den Massenimpfungen (Pocken, Typhus, Lungenentzündung) gestorben sein, die noch während des Ersten Weltkriegs durchgeführt wurden. Augenzeugen aus dieser Zeit zufolge erkrankten nur die Geimpften (Quellen hierhier und hier).

Aspirin, welches in hohen Dosen verabreicht wurde, machte die Erkrankungen laut einem – mittlerweile bereits gelöschten – Artikel im Ärzteblatt schlimmer und raffte noch mehr Menschen dahin. Im selben Artikel wird erwähnt, dass die meisten Leute bei der Spanischen Grippe an einer „bakteriellen Pneumonie“ gestorben seien (Pneumonie = Lungenentzündung). Covid-19 solle/könne ebenfalls eine Lungenentzündung auslösen.

Ab dem 1. März 2020 gilt übrigens die gesetzliche Masern-Impfflicht in Deutschland. Hut ab, wie das alles zeitlich „zufällig“ aufeinander abgestimmt ist (Russische Plattformen: Die CIA und Bill Gates haben das Coronavirus in die Welt gesetzt – 5 Sachsen unter Quarantäne).

Medizinskandal Krebs

Diesen Passus mal im Hinterkopf behalten. Es ist ein Puzzleteil und die nächsten Puzzleteile sind von großer Wichtigkeit:

Angst: Bloße Diagnosen können bereits Menschen töten!

Ein Schulmediziner und Insider veröffentlichte unter dem Pseudonym „Prof. Yoda“ 2008 das Buch „Ein medizinischer Insider packt aus“. Nach eigenen Aussagen heilte er seinen Lungenkrebs mit dem Wissen aus der Germanischen Heilkunde, in Kombination mit einer Lebens- und Ernährungsumstellung. Brisant wird es, wenn er im Buch die „40er-Bibliotheken“ erwähnt, die es überall auf der Welt verstreut gibt.

Über einen geheimen Zirkel, der überwiegend aus Ärzten und Wissenschaftlern besteht, erlangte er Zugang zu diesen Bibliotheken, in denen er wissenschaftliche Studien vorfand, die in den 1940-er Jahren insbesondere im Dritten Reich, in der Sowjetunion unter Stalin und unter Mao Tse-Tung im kommunistischen China durchgeführt wurden. Ein spezieller Bereich, der besonders interessant dabei war, war der „psychologische Tod“.

Es folgen Beispiele solcher Studien, die allesamt nur eines zum Ausdruck bringen: wie machtvoll unsere Gedanken und vor allem unsere Ängste sind! Die erwähnten Forschungen fanden überwiegend an Gefängnisinsassen statt und waren einfach nur grausam. Nachfolgend zwei solcher Studien:

Eine Gruppe von Menschen bekam mit Cholera-Bakterien verseuchtes Wasser zu trinken, ohne davon in Kenntnis gesetzt zu werden. Eine andere Gruppe bekam ebenfalls Cholera-Bakterien über das Wasser verabreicht, wobei es dieser Gruppe allerdings erzählt wurde. Einer dritten Gruppe wurde nur gesagt, sie hätten Cholera-Wasser getrunken, was jedoch nicht stimmte. Ich habe das Ergebnis mehrmals lesen müssen, weil es nicht in mein damaliges Verständnis von Krankheit und Mikroben passte: Kein einziger Mensch der ersten Gruppe kam zu Tode, wohingegen in der zweiten Gruppe fast alle Menschen und in der dritten Gruppe mehr als die Hälfte starben.“ (S. 59f)

Hier ein weiteres Beispiel und wichtige Aussagen von Yoda:

Bei einer ,Studie’ ging es z.B. darum, ,blutbildverändernde Faktoren’ herauszufinden. Den Probanden der ersten Gruppe wurde ,nur’ erzählt, dass sie Leukämie hätten und im Endstadium seien, wo auch eine Chemotherapie nicht mehr helfen könnte. Die zweite Gruppe wurde während der Interviews zusätzlich (von hinten) radioaktiv bestrahlt und eine dritte Gruppe wurde ,nur’ radioaktiv bestrahlt (Goldman Sachs Szenario: 5 Milliarden droht Infektion durch Coronavirus – Panikkäufe in Italien (Video)).

Die beiden ersten Gruppen starben früher als die dritte. Hätten Sie gedacht, dass unbestrahlte, eigentlich gesunde Patienten schneller an einer ,Leukämie’ sterben als Menschen, die einer ,todbringenden’ Bestrahlung ausgesetzt werden? Widerspricht dies nicht auch Ihrem Verständnis von Krankheit und Ursache? (…)

Und dann noch diese Aussagen:

Je mehr Angst Sie haben, desto kränker werden Sie. Dies ist vielleicht der wichtigste Satz im ganzen Buch und deshalb möchte ich ihn noch einmal wiederholen: Je mehr Angst Sie haben, desto kränker werden Sie. Ich wäre in der Lage, Ihnen in diesem Buch mehr als hundert Studien aufzuzeigen, die klar beweisen, dass Menschen umso schneller sterben, je größer ihre Angst ist. (…) den meisten Menschen ist es gar nicht klar, dass unser heutiges medizinisches System komplett auf Angst aufgebaut ist.“ (S. 65ff)

Angst ist die mächtigste Waffe des Establishments! Und diese Angst kann man bereits heute live und in Farbe draußen erleben. Asiatische Restaurants werden immer leerer und die Menschen bekommen Angst voreinander. Aus Angst gibt man nicht mehr die Hand, aus Angst meidet man Kontakt zu anderen Menschen. Stellen Sie sich einmal die gesellschaftlichen Auswirkungen vor…! (Die Bill und Melinda Gates Stiftung sagte 65 Millionen Tote durch Coronavirus voraus – vor 3 Monaten! (Videos)).

Lungenkrankheiten aus der Sicht der Germanischen Heilkunde/Neuen Medizin

Die Germanische Heilkunde basiert auf den Entdeckungen der fünf biologischen Naturgesetze durch Dr. Geerd Hamer. Im Kompendium „Die seelischen Ursachen der Krankheiten“ von Björn Eybl steht auf S. 150 der 5. Auflage als zugrundeliegender Konflikt für Lungenkrebs und Lungenentzündung: „Todesangst, Angst vor dem Sterben oder dem Tod, Panikzustände“, ausgelöst häufig durch „Diagnose- oder Prognose-Schock“ mit der Beispielaussage: „Ihr Krebs ist sehr bösartig! Mit der Chemotherapie können wir das Wachstum eventuell noch bremsen.“

Folgendes Beispiel listet Eybl u.a. auf:

Der junge kräftige Mann ist Nichtraucher und Hobbytaucher. Als das Unglück passiert, taucht er mit seinem besten Freund: Beim Auftauchen bekommt dieser plötzliche eine Lungenembolie und stirbt noch im Wasser in den Armen des Patienten. = Todesangst um den Freund. Es bildet sich ein einzelner Lungenrundherd, weil es um jemand anders und nicht um ihn selbst geht. Nach einem Monat mit ständigen Atembeschwerden wird ein Karzinom in der SM (= Schulmedizin, Anm. d. Verf.) diagnostiziert.“ – Dies als kurze Vorab-Info. Mehr Informationen zu den fünf biologischen Naturgesetzen findet man hier.

Fake-Pandemie? Pandemie-Übung im Oktober 2019

Ob es nun diesen speziellen Coronavirus Covid-19 gibt oder nicht, kann aktuell abschließend noch nicht zu 100% gesagt werden. Was wird da eigentlich tatsächlich „getestet“? Kann man diesen Tests blind vertrauen? Die bisherigen vermeintlichen Toten können auch aus völlig anderen Gründen gestorben sein, wer will das von den normalen Leuten jemals nachprüfen? Laut dem ehemaligen CIA-Agenten und Insider Robert David Steele jedenfalls handelt es sich bei der ganzen Coronavirus-Geschichte um eine Fake-Pandemie mit dem Ziel, global eine Impfung zu forcieren, mit der jeder mit einer digitalen ID versehen wird (Coronavirus: US-Militär bereitet sich angeblich auf Szenario von 3 Mio. Todesfällen vor – 1,2 Mio. Tote in Deutschland realistische Schätzung? – Ruhe ist besser als Panik (Videos)).

Auch US-Präsident Trump bezeichnete die Politisierung des Coronavirus als einen „Hoax“ (= Falschmeldung, Fake) der Demokraten, um seiner Administration zu schaden. Und in der Tat gibt es seitens der Eliten Bestrebungen jedermann mit einer „legalen ID“ und insbesondere mit einer „digitalen ID“ auszustatten. Hierfür gibt es die Organisation „ID2020“. Unter den Gründungspartnern finden wir die Rockefeller Stiftung, Microsoft und Gavi. Letztere ist eine „Impf-Allianz“. Bill Gates ist zudem bekanntlich einer der größten prominenten Impfbefürworter.

Im Oktober 2019 – also kurz vor dem Auftreten der ersten Fälle in China – fand außerdem „zufällig“ eine Pandemie-Übung unter dem Namen „Event 201“ statt. Ausrichter dieses „Planspiels“: Die Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, das World Economic Forum und – so Gottes Zufall es will – die Bill & Melinda Gates Stiftung.

Das Event 201 Gremium zeichnet auf seiner Webseite das Szenario eines Ausbruchs einer Epidemie durch den Coronavirus, welches angeblich von Fledermäusen auf Schweine und dann auf Menschen übertragen werde. Innerhalb von 18 Monaten rechnet das Szenario mit 65 Mio Toten weltweit. Die Pandemie würde sich weiter ausbreiten bis es eine „effiziente Impfung“ gebe oder bis 80-90% der Weltbevölkerung dieses Virus hat (Coronavirus: Ein Buch aus dem Jahr 1981 sagt tödliche bakteriologische Waffe namens “Wuhan-400” voraus (Video)).

Massenvergiftungen laufend in Gange!

Was mit Sicherheit gesagt werden kann, ist, dass eine schleichende Vergiftung der Weltbevölkerung stattfindet mit u.a. Chemtrails, Mobilfunk/5G (Strahlenkrankheit!), Impfungen und Giften in der Nahrung usw. Das Wort „Virus“ ist lateinisch und bedeutet übersetzt nichts anderes als „Gift“. Gerade die Vergiftung über die Atemluft sorgt für geschwächte Atemwege – insbesondere die Lungen – und erkältungsähnliche Symptome. Hier ist weder Platz noch Zeit für Grundsatzdiskussionen über das Vorhandensein von Chemtrails. Selbst Politiker haben deren Existenz bereits zugegeben (Coronavirus – Bill Gates warnt: „Die nächste Epidemie könnte von einem Computerbildschirm ausgehen” – „Diese Krankheit wird, wenn sie nach Afrika kommt, dramatischer sein als in China“).

Je nach Vorbelastung und Zustand des Immunsystems erkranken dann hier und da parallel einige Leute und danach weitere, was durch entsprechende mediale Propaganda eine „Ansteckung“ und eine „Epidemie“ suggerieren könnte. Denkbar ist auch eine Mehrkomponenten-Strategie, z.B. dass bestimmte Gifte in Impfungen über Bestandteile in der Nahrung, über Chemtrails und/oder Mobilfunk-Strahlung getriggert werden (oder umgekehrt).

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Allergie Buchansicht - Shopseite

Massenmigration 2.0

Wie zeitlich wunderbar auf diese „Coronawelle“ abgestimmt, hat die Türkei die Pforten geöffnet und es strömen erneut Millionen von Migranten aus hauptsächlich islamischen Ländern nach Zentraleuropa und vor allem ins „gelobte Land“ Deutschland, wo für diese ordentlich „Milch und Honig“ fließen. Hier kommen nun zwei Komponenten zusammen: Corona und Massenmigration – Dadurch kann man später die Legende in den Medien verbreiten, die Einwanderer hätten das Coronavirus massenweise eingeschleppt.

Et voilà, schon hat man ein Pandemie- und vielleicht gar ein Bürgerkriegs-Szenario herbeigeführt. Oder nochmal die Frage an dieser Stelle: Woher weiß Spahn, dass es eine „weltweite Pandemie“ geben wird und dass der Höhepunkt dieser noch nicht erreicht sei? Kann man dies mit Sicherheit sagen, weil man einer der Planer/Ausführer oder Eingeweihter in gewissen Plänen des Deep States ist?

Zusammenbruch der Weltwirtschaft und der gesellschaftlichen Ordnung, Zwangsmaßnahmen

Jedenfalls schlägt man mit einem Pandemie-Szenario mehrere Fliegen mit einer Klappe:

  • man erzeugt einen globalen Wirtschaftszusammenbruch und Währungscrash
  • man kann prima die Grundrechte und Freiheiten einschränken sowie Zwangsimpfungen anordnen. Das eingangs erwähnte Dokument der Bundesregierung schreibt hierzu auf S. 68f:

Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§ 16 IfSG), wie z. B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz 5 bis 8 und § 28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§ 20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann.“

Und was wird in diesen Impfungen – ob freiwillig oder per Zwang – dann so alles drin sein? Meine Prognose: den Geimpften wird es so ergehen wie bei den Opfern der Spanischen Grippe (Erfinder des Gesetzes über Biowaffen: Das Coronavirus ist eine biologische Kriegswaffe – Forscher entdecken neuen Verbreitungsweg(Video)).

  • Beseitigung von „nutzlosen Essern“
  • Beseitigung von Bargeld (weil „schmutzig“ und durch „Viren“ verseucht) = digitale Währung(en), jeder Bürger wird gläsern und jedem „unliebsamen“ Bürger kann das Bankkonto jederzeit gesperrt und somit das (Über)Leben erschwert oder unmöglich gemacht werden.
  • Einschränkung der Bewegungs-, Reise- sowie Meinungs- und Redefreiheit für den Rest. Orwell’sche Überwachung, Kontrolle und Diktatur.

Und bevor sie diesen Artikel oder Teile davon als „Verschwörungstheorie“ abtun, rate ich Ihnen dringend dazu sich mit den erwähnten Informationen ernsthaft auseinanderzusetzen und sich selbst gründlich aus mehreren unabhängigen sowie non-mainstream Quellen zu informieren und eigene Schlüsse zu ziehen. Ihr Leben und das Ihrer Familie könnte davon abhängen.

Bevorratung kann zudem nicht schaden, genau so wenig seinen Körper regelmäßig zu entgiften (ich mache das z.B. mit Zeolith, Aktivkohle und Bentonit sowie MSM-Schwefel und Thymian-Öl) und sein Immunsystem hochzufahren (z.B. mit hoch dosiertem Vitamin C, Wildkräuterpräparaten und Mikro-Nährstoffkomplexen sowie Probiotika). Zu den lungenstärkenden Kräutern zählen neben Thymian u.a. Eukalyptus, Königskerze und Pfefferminze (Was Sie nicht wissen sollen! Behandlung von Coronavirus COVID-19 mit intravenösem Vitamin C – weiterer Schutz!).



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/connectiv.events am 08.03.2020

About aikos2309

19 comments on “Soll Bevölkerung in Deutschland bis 2025 um 50 Mio Menschen reduziert werden? Heikle Puzzleteile, die sich zusammenfügen

  1. Ich ahnte es schon als die Flüchtlingswelle auf Europa zu ging, dass irgend etwas schlimmes passieren wird in Afrika und um zu! um die Genetik zu sichern und um eine Chance zu geben ohne nachehr es zu bereuen. Danach wird es noch weitere Säuberungen geben für die, die zu viel sind! durch Impfungen werden die aussortiert.

  2. Was ist dir dein Leben wert? für 2500 Euro Strafgebühr gegen die Impfpflicht, kaufst du dir möglicherweise dein Leben frei! wenn es so wichtig sein würde dann würde man sich da nicht einfach so freikaufen lassen Lol.

    1. Es gibt ja noch keine allgemeine Impfpflicht. Die bestehende Impfpflicht gilt nur für Masern, und auch gegen die laufen Verfassungsbeschwerden. Sollten die Verfassungsbeschwerden abgewiesen werden, ist die Masern-Impfpflicht allerdings ein Dammbruch, und eine allgemeine Impfpflicht könnte folgen.

      Die Zahlung des Bußgeldes von 2.500 € befreit nicht von der Masern-Impfpflicht. Es ist wie bei der Pflegepflichtversicherung. Die kennt auch ein Bussgeld von 2.500 € für Nichtversicherte. Bei der nächsten Überprüfung sind dann wieder 2.500 € fällig, und so weiter.

      Im Falle der Pflegeversicherung gibt es keine Überprüfung von allen in Deutschland lebenden. Die Behörde wird erst nach einer Denunziation/Anzeige tätig. Meist sind es Krankenversicherungsgesellschaften, die ihre Kunden bei der Bussgeldstelle anzeigen, wenn die keine Pflegeversicherung bezahlen oder abschließen.

      Anzunehmen, dass die Bussgeldstelle auch die Impfpflicht nur auf Anzeige überprüft. Anzeigende könnten Ärzte sein, oder “besorgte” Nachbarn, oder KITA-Erzieher. Gesunde Erwachsene, die nie zum Arzt gehen und sich auch sonst bedeckt halten, haben gute Chancen unter dem Radar zu verschwinden.

  3. Was bleibt zu tun? Ganz einfach: nutze die “Kraft der Gedanken”!

    Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Und je mehr Menschen die Kraft der Gedanken auf “Gesundheit” konzentrieren, desto gesünder werden wir.

    Der derzeitig stattfindende Krieg ist ein Krieg der Gedanken. Der Bösen gegen die Guten, Gesunden.

    Entscheidet Euch für Gut oder Böse

  4. Danke für diesen Artikel, der die “zeitlich zufälligen” Zusammenhänge sehr genau darstellt. Die Deagel-Liste ist mir auch gleich in den Sinn gekommen, also läuft alles nach einem genauen Plan ab, denn unter natürlichen Umständen würden 2025 noch ziemlich genauso viele Menschen, wie heute existieren, eher noch mehr. Aber die Sozialsysteme brechen unter der Last der vielen Leute zusammen, weil man da noch im letzten Jahrhundert feststeckt, sie hätten längst an die moderne Welt angepasst werden müssen. Man will den Armen das Grundrecht auf Leben entziehen, damit das reiche kriminelle Pack die Welt für sich hat, die Butlerarbeit machen dann künftig Roboter. Aber die Roboter mit ihrer KI werden schnell erkennen, das sie nur ausgenutzt werden und dann geht es auch den übelsten Verbrechern der Welt an den Kragen. Der Mensch schafft sich selber ab.

  5. Die Krise am Bosporus weitet sich aus – kriegerische Zustände an der griechisch-türkischen Grenze

    Der türkische Innenminister droht mit weiteren Hunderttausenden Asylanten. Die Griechen haben den Verdacht, dass sich unter die Asylanten türkische Geheimdienster mischen, die die griechische Armee mit Waffen angreift. So fliegen vom türkischen Gebiet nicht nur Steine, sondern auch Gasgranaten auf die griechischen Soldaten und die Türken sollen die Asylanten mit Drahtscheren ausgestattet haben, um den Grenzzaun zu zerstören und nach Griechenland einzudringen.

    Quellen:
    https://www.welt.de/politik/inland/live206258671/Griechenland-und-Tuerkei-Innenminister-Soylu-droht-mit-hunderttausenden-Migranten.html

    https://www.n-tv-de/politik/Tuerkei-verteilt-Schneidegeraete-an-Migranten-article21624695.html

    https://kopp-report.de/erpressung-mit-migranten-eu-muss-klare-kante-gegen-erdogan-zeigen/

  6. Noch nicht mal gegen die eindeutigsten Verstöße gegen das Selbstbestimmungsrecht regt sich im großen Stil Widerstand, die körperliche Unversehrtheit. Was für eine armselige Gesellschaft.

    1. Vergibt ihnen nicht ,denn Sie wissen was Sie tun 🙂

      legitim.ch/post/unfassbare-szenen-in-wuhan-unzählige-chinesen-kreischen-aus-den-fenstern

  7. Die Hysterie, Panik und Angst ist das eigentliche Problem – nicht der Virus selbst.

    Interessant ist auch daß das Apothekensymbol aus einer Schlange besteht die in einen Kelch speit. Zu einem ist die Schlange ein Symbol für Falschheit “so eine falsche Schlange” und was sie speit ist natürlich Gift – was sonst.

    Ein eigenartiges Symbol.

  8. Quelle: Augsburger Allgemeine vom 17.02.2016
    Sterbezahlen: Die Suche geht weiter
    https://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Sterbezahlen-Die-Suche-geht-weiter-id36990017.html
    Nach dem Zweiten Weltkrieg erreichten mehr als 3000 Heimatvertriebene Neuburg. Die Bevölkerung wuchs rapide, doch erklären sie auch die hohe Sterbequote des Jahres 2015?

    Phänomen Nicht nur in Neuburg sind 2015 untypisch viele Menschen gestorben. In Eichstätt fällt der Anstieg sogar noch höher aus. Nun gibt es Theorien, die neue Fragen aufwerfen.
    Neuburg So oft, wie im vergangenen Jahr, war Stadtpfarrer Herbert Kohler noch nie an offenen Gräbern gestanden. Er hat die Trauernden gesehen, die Einzelschicksale und viele, viele Tränen. Deshalb warnt er vor statistischen Spielereien: Es gäbe kaum ein sensibleres Thema als den Tod. Doch das Ausmaß, dieser unnatürliche Ausschlag in der Jahresbilanz, beschäftigt auch ihn.
    .

  9. Aus Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafentzug

    Schlafentzug

    Schlafentzug ist der willentlich oder unwillentlich herbeigeführte Entzug von Schlaf.
    Schlafentzug wird in der Psychiatrie als Schlafentzugsbehandlung oder Wachtherapie als Behandlungsverfahren bei Depressionen eingesetzt. Darüber hinaus ist der erzwungene Schlafentzug als eine Foltermethode bekannt.
    Der Weltrekord im Schlafentzug wurde 2007 vom Briten Tony Wright aufgestellt,[1] der 266 Stunden wach blieb. Damit hat er den Rekord von Randy Gardner gebrochen, der 264 Stunden ohne Schlaf verbrachte.[1] Allerdings ging es Wright nicht wie dem Amerikaner Gardner um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde, sondern er wollte zeigen, dass ein Mensch trotz Schlafentzugs mit der richtigen Ernährung leistungsfähig bleiben kann.
    Schlafentzug bei Ratten führte in einem Experiment bei einem Teil der Ratten innerhalb von sieben Tagen zum Tod.[2]
    Bei Menschen führt Schlafentzug über einen längeren Zeitraum zu einer Häufung von Sekundenschlaf.

    Inhaltsverzeichnis
    • 1 Schlafentzug als Therapieform
    • 2 Schlafentzug als Folter
    • 3 Schlafentzug zu militärischen Übungszwecken
    • 4 Physiologische und psychologische Auswirkungen des Schlafentzugs
    • 5 Siehe auch
    • 6 Weblinks
    • 7 Einzelnachweise
    Schlafentzug als Therapieform
    Bei Menschen mit Depressionen wird manchmal Schlafentzug als Therapie eingesetzt. Man unterscheidet einen partiellen (teilweisen) Schlafentzug, bei dem nur in der zweiten Nachthälfte nicht geschlafen wird, von einem vollständigen Schlafentzug. Nach einem Schlafentzug kommt es in etwa der Hälfte der Fälle zu einer messbaren Verbesserung der Stimmung am Folgetag. Um den Effekt des Schlafentzugs über einige Tage zu erhalten, kann auf den Schlafentzug eine Schlafphasenvorverlagerung folgen.[3] Pionier des klinischen Einsatzes in Deutschland war Heinroth, Inhaber des weltweit ersten Psychiatrie-Lehrstuhls (1811), dessen Ansichten jedoch in Vergessenheit gerieten.[4]
    Wachtherapie mit Schlafphasenvorverlagerung zählt zu den Standardbehandlungsmethoden in der stationären Depressionsbehandlung und wird zusätzlich zur medikamentösen und psychotherapeutischen Behandlung angewandt. Oft geht eine Wachtherapie auch mit einer gleichzeitigen Lichttherapie einher, welche zusätzlich den circadianen Rhythmus beeinflusst.
    Der Schlafentzug wirkt ausgleichend auf die Neurotransmitterungleichgewichte im Gehirn (beispielsweise Acetylcholin und Serotonin) und wirkt am besten bei Depressionen, die tageszeitabhängig unterschiedlich stark auftreten (diese sind oft morgens nach dem Aufwachen stärker, dagegen schwächer am Abend, „Abendhoch“).
    Schlafentzug als Folter (durch Windräder)
    Dauerhafter Schlafmangel führt zu körperlichen Beschwerden (beispielsweise erhöhte Infektanfälligkeit, Kopfschmerzen) und zu psychischen Problemen (beispielsweise Denkstörungen, Müdigkeit, Halluzinationen, Reizbarkeit). Dauerhafter methodischer Schlafentzug wird daher auch als Methode der Folter unter anderem dazu eingesetzt, um klares Denken des Opfers zu unterbinden und um den Willen sowie die Widerstandskraft des Opfers zu brechen und so beispielsweise Aussagen zu erpressen.
    Schlafentzug war beispielsweise in der Sowjetunion oder der DDR eine gängige Praxis bei den Verhören von Verdächtigen, die teilweise wie am Fließband von verschiedenen Personen abwechselnd befragt wurden (diese Folter wird auch in Solschenizyns Archipel Gulag geschildert). Kombiniert mit Einschüchterungen, Drohungen, Entzug von Nahrung und Wasser sowie qualvollen Körperhaltungen war es ein weit verbreitetes Druckmittel.
    In dem von den USA in Guantánamo betriebenen Gefangenenlager wurde häufig versucht, Häftlinge durch Schlafentzug bei Verhören zur Kooperation zu bewegen. Es kamen verschiedene Methoden zum Einsatz:[5][6]
    • Verändern der Wach- und Schlafzeiten, z. B. Verlegung der Schlafzeit auf den Tag
    • Verkürzung der Schlafzeit auf 4 bis 6 Stunden pro Tag über einen mehrwöchigen Zeitraum
    • Zellenverlegungen alle paar Stunden, Tag und Nacht über ein bis zwei Wochen (frequent flyer program genannt)
    Schlafentzug wird auch heute noch oft als Foltermethode angewandt – unter anderem, weil er keine nachweisbaren körperlichen Spuren beim Opfer hinterlässt und auch psychische Schäden als Folgeschäden schwer nachweisbar sind (sogenannte Weiße Folter).
    Schlafentzug zu militärischen Übungszwecken
    Beim Militär werden die Ruhephasen der Soldaten während mancher Übungen absichtlich verkürzt oder vorübergehend ganz ausgesetzt, um die Soldaten einem (gemäßigten) Schlafentzug auszusetzen. Dies dient weniger der Gewöhnung (da man sich kaum an Schlafentzug gewöhnen kann) als vielmehr der Situationserfahrung: Die eintretende Erschöpfung und Apathie macht den Menschen unfähig zu gewohnten Leistungen, so dass die Soldaten nur durch große Selbstdisziplin und Gruppenzusammenhalt noch ihre Aufgaben erfüllen können. Der geplante Schlafentzug wird dem Soldaten nicht mitgeteilt oder direkt befohlen, sondern ergibt sich meist aus simulierten Ereignissen bei einer Übung.
    In Deutschland ist in der Grundausbildung eine verkürzte Schlafzeit von ca. 6 Stunden die Regel. Die Schlafzeit auf Wache und im UvD-Dienst (ca. 4 Stunden) ist hingegen nicht Selbstzweck, sondern ergibt sich aus den Erfordernissen des Wachdienstes (ein Soldat schläft, einer hält Wache).
    Schlafentzug zu Zwecken der Bestrafung ist verboten und wird als Misshandlung Untergebener geahndet.
    Physiologische und psychologische Auswirkungen des Schlafentzugs
    Schlafentzug beeinflusst verschiedene Körperfunktionen und auch die mentale Leistungsfähigkeit der Betroffenen.
    Mentale Fähigkeiten:
    • Hervorgerufene Halluzinationen[7]
    • Reizbarkeit[8]
    • Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit[9]
    • Gedächtnislücken oder -verlust[10]
    • Symptome ähnlich wie:
    o Psychose[11]
    o ADHS[8]
    o Betrunkenheit (im Sinne von Einschränkung der höheren Hirnfunktionen (rechnen, artikulieren), „nuscheln“, etc.; aber auch Verlust bzw. Einschränkung des Gleichgewichtssinns (nach Schlafentzug weist die Fähigkeit, beispielsweise einen Hindernisparcour zu überwinden, ähnliche Defizite auf wie nach dem Genuss alkoholischer Getränke))
    Immunsystem:
    • Geschwächtes Immunsystem[9]
    Bauchspeicheldrüse:
    • Risiko für Typ-2-Diabetes (auch als Altersdiabetes bekannt)[12]
    Herz:
    • Risiko für Herzerkrankungen[13]
    Muskulatur:
    • Erhöhung der Reaktionszeit und Verminderung der Reaktionsgenauigkeit[14]
    • Tremor[15]
    • Muskelschmerzen[16]
    Äußeres Erscheinungsbild:
    • Wachstumsstörungen[17][9]
    • Risiko für Fettleibigkeit (Adipositas)[18][19]
    • Wassereinlagerung
    • Augenringe
    • Verminderte Körpertemperatur[9]
    • Heftiges Gähnen[8]

  10. Folter durch Schlafentzug (z. B. durch Windkraftanlagen, Mobilfunkmasten und 5G)

    https://15091986.de.tl/Schlafentzug.htm

    Jeder weiß, wie es sich anfühlt, wenn man mal eine Nacht wenig Schlaf gefunden hat. Und viele wissen auch, wie heftig man nach einer komplett schlaflosen Nacht durchhängen kann. Doch länger als zwei Tage am Stück ist kaum jemand von uns wach gewesen, da unsere Körper sich irgendwann einfach den Schlaf holen, den sie brauchen. Und genau an diesem Punkt steigt die Schlafentzugsfolter ein.
    Der Weltrekord im ununterbrochenen Wachbleiben wurde im Jahre 1964 vom Randy Gardner aufgestellt. Er schaffte es tatsächlich elf volle Tage und Nächte ohne eine Minute Schlaf auszukommen. Allerdings war Gardner ein bislang einmaliges Phänomen. Die meisten Menschen halten einen ununterbrochenen Schlafenzug nicht länger als 4-5 Tage aus, ehe sich akut lebensbedrohliche Probleme einstellen.
    Wie bitte, akut lebensbedrohliche Zustände durch einen gerade einmal einwöchigen Schlafentzug? Und ob! Mitunter braucht es hierfür sogar lediglich drei Tage! Und ununterbrochener Schlafentzug führt immer zum Tod – ohne Ausnahme! Es ist lediglich eine Frage der Zeit, wann der Tod eintritt. Und weil dauerhafter Schlafentzug garantiert zum Tod führt, wurde dieser im alten China sogar als Hinrichtungsform gewählt. Und kein Mensch auf der Welt hielt es bislang länger als 11 Tage am Stück ohne Schlaf aus – und dieser Mensch hieß Randy Gardner.
    Menschen, die dauerhaft am Schlaf gehindert werden (z.B. durch die Lichtfolter, laute Geräusche, Schläge, Kniffe, Kitzeln etc.), reagieren zunächst mit leichter Reizbarkeit, die sich im Verlauf der Wachfolter aber schnell zu einer starken Unruhe auswächst. Dazu gesellen sich Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein, erhöhte Infektanfälligkeit sowie eine ansteigende psychische Instabilität. Und wird einem solchen Menschen der Schlaf auch weiterhin verweigert, so wird dieser kurz darauf von Halluzinationen und Wahnvorstellungen heimgesucht, die an Intensität schnell zunehmen. Und schläft er dann immer noch nicht, so erliegt er kurze Zeit darauf seinem akuten Schlafmangel.
    Heute wird Schlafentzug allerdings „nur“ noch als Foltermittel eingesetzt. Zumindest sind mir keine neueren Fälle bekannt, in der Schlafentzug als Hinrichtungsform gewählt wurde, wenngleich es bei der Wachfolter immer wieder zu Todesfällen kommt, z.B. durch Herzinfarkte oder Gehirnschläge – meist aber nur durch das Zusammenspiel begleitender Folterungsmethoden. Bei der Wachfolter geht es nämlich vor allem darum, dass der Wachgehaltene zunehmend fahriger und willenloser wird und sein Denken an Schärfe einbüßt.
    Der Schlafentzug hat sich als probates Mittel erwiesen, will man ein Geständnis von jemandem erpressen. Oft genügen bereits 2-3 Tage Schlaflosigkeit und das verheißungsvolle Versprechen nach einem Geständnis sofort schlafen zu dürfen, um bei einem Menschen die Zunge zu lockern. Und sollte der Schlafentzug allein nicht ausreichen um jemanden schnell genug zum Einlenken zu bewegen, so wird die Schlafentzugsfolter – je nach Austragungsland des Verhörs und Gesinnung der Verhörenden – mit Drohungen, Trink- und Essverboten sowie qualvollen Körperhaltungen garniert.

  11. Windräder lösen im Umkreis von 15/20/25 Kilometern (KILOMETER!!!) folgende Erkrankungen aus (die Auflistung ist nicht abschließend):

    – Schlaflosigkeit (und damit mangelnde Regenerationsfähigkeit des Körpers)

    – Lungenkrebs
    – Lungenfibrose
    – Ersticken in einem Hustenanfall (Covid-19…?)
    – schwer weggehende Bronchitis
    – schwer weggehende Lungenentzündung
    – Atemwegserkrankungen
    – Lungenembolie

    – Herzstillstand
    – plötzlicher Tod
    – Explodierende Tumore
    – Zusammenbruch des Immunsystems
    – Gefühl des Schwingens der Organe
    – Gefühl des Schwingens des Körpers
    – Hirnblutung
    – Hirninfarkt
    – Herzinfarkt
    – Herzrasen
    – Herzinsuffizienz
    – Diabetes
    – Nierenversagen/Niereninsuffizienz
    – Epileptische Anfälle
    – Stehenbleiben von Organen, insbesondere der Niere
    – vertikaler Nystagmus (unkontrolliertes Zucken der Augen)
    – Müdigkeit
    – Zwanghaftes Gähnen
    – Benommenheit
    – Schwindel
    – Übelkeit
    – Apathie
    – Ausbuchtungen in der Aorta
    – Platzen der Aorta mit anschließendem Verbluten innerhalb 2 Minuten
    – Blutungen im Atmungs- und Verdauungstrakt
    – Anstieg des Blutdruckes/Blutdruckentgleisung/Pulsentgleisung
    – Herzratenveränderung
    – Abriss des Herzmuskels
    – Veränderung der Atemfrequenz
    – Verringerung der Leistung der Herzmuskelkontraktion
    – Erhöhung der Adrenalinausschüttung
    – Veränderung der Gerinnungsfähigkeit des Blutes
    – Veränderung des Sauerstoffgehaltes des Blutes
    – starke Veränderung des Blutdrucksystems
    – Absenkung der Herzfrequenz
    – Verminderung Aufmerksamkeit und der Reaktionsfähigkeit
    – Sinken der elektrischen Leitfähigkeit der peripheren Gefäße
    – Absinken der Hauttemperatur
    – Zusammenbruch des Immunsystems
    – Modulation der Stimme
    – Schmerzen in der Herzgegend und Atembeschwerden
    – signifikante Verschlechterung des Hörvermögens
    – signifikante Auswirkungen auf subjektive Wahrnehmungen
    – Darmverschluss
    – Darmkrämpfe
    – Magenkrämpfe
    – Krampfadern
    – Gefäßverschluss in den Beinen/Thrombosen
    – Körperschmerzen
    – Muskelschmerzen
    – Muskelrisse
    – Sehnenrisse
    – Gürtelrose
    – Wundrose
    – Haarausfall
    – Frozen-Shoulder-Syndrom
    – Bandscheibenvorfall
    – Leistenbruch
    – Kopfschmerzen
    – Clusterkopfschmerzen
    – Erblindung
    – mangelnde Artikulationsfähigkeit
    – mangelnde Denkfähigkeit
    – Persönlichkeitsveränderungen (nicht zum Guten)
    – Erhöhung der Gewaltbereitschaft
    – Aggressionen
    – Gehirnstörungen
    – ADHS
    – Unruhe
    – Konzentrationsstörungen/Konzentrationseinbußen
    – nächtliches Erwachen mit Panikattacke
    – nächtliches Erwachen mit Harndrang
    – nächtliches Erwachen mit Schweißausbruch
    – Angststörung
    – Verwirrung
    – Fehlgeburt
    – Impotenz
    – Denkstörungen/Verdummung/Verblödung
    – Asthma
    – Demenz (reversibel bei jungen Menschen, nicht reversibel bei Alten)
    – Parkinson
    – Schwindel
    – Tinnitus
    – Ohrendruck
    – Ohrgeräusche
    – Depressionen
    – Burnout
    – Suizidalität
    – Brustkrebs
    – Schilddrüsenkrebs
    – Bauchspeicheldrüsenkrebs
    – Non-Hodgkin-Lymphom
    – Prostatakrebs
    – Krebs, sonstiger
    – Ovarialkarzinom (Unterleibskrebs)
    – DNA-Schäden
    – Verlust der Lebensenergie
    – Verlust der Lebensfreude
    – Verlust der Libido
    – Verlust der Handlungsfähigkeit
    – Verlust von Belastbarkeit/Leistungseinbuße
    – Abfall der Leistung bei der Lösung serieller Wahlreaktionsaufgaben
    – Restless-Legs-Syndrom
    – extrem hoher Diabetes durch die Dauerzwangsbeschallung und kurze Zeit später Herzversagen/Herzstillstand (der Leichnam verfärbt sich innerhalb kurzer Zeit nach Eintritt des Todes schwarz)
    – Herztod beim Vorbeifahren an einem “Windpark”
    – Herztod beim Vorbeijoggen an einem “Windpark”
    – Unfalltod durch kurze neurologische Ausfälle beim Vorbeifahren an einem “Windpark”
    – Tod durch herumfliegende Eisbrocken bei Spaziergängern, Joggern und Autofahrern
    uvam.

    Sämtliche Körperzellen der um “Windparks” herum wohnenden Menschen sind im 24-Stunden-Dauerstress (der Schall ist nicht hörbar, der Körper nimmt ihn aber andauernd wahr) mit fatalen Auswirkungen auf den ganzen Körper: eine Zellregeneration während des Schlafes ist nicht mehr möglich.

  12. Windkraft – Die Wahrheit 18.09.2011 (Der Zusammenhang zwischen Chemtrails, Haarp und Windrädern, sehr wichtig)
    https://www.youtube.com/watch?v=BNhhamUEpdo
    Erschütternde Enthüllungen über Wettermanipulationen.
    Mit Dank an Keywest1984 der mich auf die Idee brachte.

    Neue Waffen, Chamtrails und HAARP 02.12.2014
    https://www.youtube.com/watch?v=rZ6-bIMDnrw
    Neue Kriegswaffe, Chamtrails und HAARP sind eine Bedrohung für die ganze Welt. Eines ist jedoch klar, die Chemtrails kann man erst seit Anfang unseres Jahrhunderts so ausgeprägt und immer häufiger sehen. Wer noch Fotos aus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts hat, wird diese Linien, die unseren blauen Himmel durchkreuzen, niemals finden. Doch schon da gab es Flugbewegungen in großer Zahl. HAARP mit seinen riesigen Antennenfeldern kennen wir bereits. Die Amis haben’s, die Russen haben’s, die Australier (der Gegenpool zu den Antennen in Alaska) haben’s. Was man damit noch so anrichten kann? Erdbeben zum Beispiel. EMF-Waffen aller Art stehen jetzt auf dem Planeten verteilt. Hinzu kommen unsere umstrittenen Mobil-Telefone, die – besonders in Deutschland – unendlich stärker einstrahlen als in den anderen europäischen Ländern.

    WINDRÄDER VERTEILEN CHEMIKALIEN 16.11.2016 (1.15)
    Die mittlerweile über 28.000 Windräder dienen eigentlich dem Zweck die Chemikalien und Pestizide die jeden Tag über unseren Köpfen versprüht werden zu verteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.