Geheime Gruppe auf der Suche nach antiken Riesenskeletten in Neuseeland beunruhigt Archäologen (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Eine geheime Gruppe von Mitgliedern, die anonym bleiben möchten, sucht derzeit nach Beweisen für antike Riesenskelette, und Archäologen sind davon nicht gerade begeistert.

Obwohl sie seit einigen Jahren aktiv sind, gibt es wenig Informationen über die Gruppe, aber es scheint, dass keines ihrer Mitglieder ein ausgebildeter Archäologe ist.

Der Anführer der Gruppe, der seinen Namen nicht preisgibt, sondern die Initialen “IJ” verwendet, sagte, der Beweis einer Rasse vorpolynesischer Riesenskelette sei eine bedeutendere Nachricht als die Entdeckung von Tutanchamun.

“Die geheime Gruppe gräbt seit fast vier Jahren sporadisch die röhrenartige Höhle aus, oft im Schutz der Dunkelheit. Sie müssen noch echte Beweise für die angeblichen Riesen finden, die sie die “Großen” nennen, obwohl sie sagen, dass sie bereits mehrere Knochen in der Höhle gefunden haben”, berichtet RNZ.

Die Position der Höhle wurde geheim gehalten, aber RNZ konnte ihre Lage bestätigen und erfuhr, dass der Grundstücksbesitzer keine Ausgrabungserlaubnis erteilt hat.

Archäologen und der Maori-Stamm Iwi sind jetzt besorgt und finden diese illegalen Handlungen “beunruhigend”.

Wissenschaftler befürchten, dass archäologische Stätten beschädigt werden könnten, aber ein Sprecher von Heritage New Zealand sagte, es gebe “keinen Grund zu der Annahme, dass die angebliche Höhle eine archäologische Stätte ist”.

In der Zwischenzeit behauptet die geheime Gruppe, in den Höhlen riesige Knochen gefunden zu haben, was von Archäologen bestritten wurde. Die Riesenjäger sagen, dass einer der Knochen zu einem riesigen vorpolynesischen Menschen gehört und mehr als 2500 Jahre alt sein könnte (Das Zeitalter der Riesen und der ‘Riesenfinger’ von Bir Hooker (Videos)).

 

“Das hier, meine Freunde, ist ein menschlicher Knochen eines vorpolynesischen Bewohners”, sagt eine männliche Stimme in einem Video über den hohlen Knochen, das online von der Gruppe veröffentlicht wurde. “Man kann es an der dreieckigen Form erkennen. Es ist höchstwahrscheinlich ein Schienbein, was bedeutet, dass diese … Person 8 Fuß 4 Zoll [ca. 2,5 Meter] gewesen war … Unabhängig von seiner Länge, ist dies ein älterer Knochen als von jedem Menschen in Neuseeland. Was sagen unsere Kritiker jetzt, fragen wir uns?”

Wissenschaftler sagen, dass der Knochen wahrscheinlich von einem Moa stammt (Mythos und Realität der Riesen).

RNZ berichtet:

Seit 2016 hat die Gruppe den Fortschritt der Ausgrabung aufgezeichnet, indem sie Fotos, Videos und schriftliche Aktualisierungen in einem Blog geteilt hat, das mehr als 88.000 Mal angesehen wurde.

Dr. Siân Halcrow, außerordentlicher Professor für Bioarchäologie an der Otago University, macht sich Sorgen über die Anzahl der Personen, die auf den Blog stoßen und den Informationen glauben, die darauf veröffentlicht werden.

Es zeigt wirklich, was einige Neuseeländer in Bezug auf Prä-Maori-Verschwörungstheorien mit wirklich rassistischen Untertönen denken. Es ist in der Tat nicht fundiert, daher sollten sich die Leute dessen bewusst sein, sagt Dr. Halcrow.

Bei der Suche nach Beweisen glaubt die geheime Gruppe, dass ein Stamm großer Maori vom Typ “Azteken”, die als “Große” bezeichnet werden, in Höhlen im Norden von Waikato lebte und ausstarb (Überall auf der Welt wurden Beweise für die Existenz von Riesen entdeckt und verheimlicht (Video)).

Die Gruppe sagt, dass dieser Knochen zu einem riesigen vorpolynesischen Menschen gehört und mehr als 2.500 Jahre alt sein könnte. Experten sagen, er sei wahrscheinlich von einem Moa.

Die Gruppe glaubt, dass es eine “geheime Grabhöhle” gibt, die “voller toter Stammesangehöriger” ist.

Diese Geschichten scheinen IJ und seine Mannschaft (die in ihrem Blog die Initialen BM, YM, RL Davidson und MD verwenden) dazu inspiriert zu haben, in die Kalksteinhöhle in einer Bank an der Seite der Waikaretu Valley Road Tunnel zu graben.

Auf den folgenden Seiten finden Sie ungefähr in den nächsten drei Jahren digitale Fotos und Informationen sowie Videos, die beweisen, dass die “Großen” tatsächlich existierten, und dass sie lange vor der Ankunft und Landnahme der Maori hier waren, heißt es in dem Blog.

Die Maori, wie wir sie kennen, besaßen kein unbewohntes Land, wie es heutzutage in den Schulbüchern gelehrt oder in den Medien gedruckt wird – die Polynesier kamen tatsächlich in ein bereits besiedeltes Land und eroberten es dann. … Was sich in unserer Höhle befindet, wenn wir endlich den Höhlenteil erreichen, wird dies irgendwann beweisen.

Archäologen lehnen diese Theorie mit der Begründung ab, dass “es keine Hinweise auf eine menschliche Besiedlung von Aotearoa in Neuseeland vor der Ankunft der Polynesier gibt”.

In ihrem Blog schreibt die Gruppe, dass die “wahre Geschichte aus der Frühzeit” dieses Landes “von Akademikern, Iwi und Archäologen vertuscht, geheim gehalten und gesetzlich verboten” wurde (Wurde Australien einst von Riesen und Außerirdischen bewohnt? (Video)).

Die Archäologin Sian Keith ist aufgebracht darüber, dass ihr Vertuschungen vorgeworfen werden:

Eine unserer Aufgaben als Archäologen ist es, Daten von historischen Stätten zu bewerten, abzurufen und zu analysieren”, sagt sie. Wir arbeiten mit konkreten Beweisen, wissenschaftlichen Datierungen, Umweltanalysen und kooperieren mit den Iwi, die eine reiche mündliche Tradition haben, und dem Hapu [wichtigste politische Einheit in der voreuropäischen Gesellschaft der Maori, Anm. d. Ü.]. Es gibt viele Spezialisten auf dem Gebiet der Archäologie, die leidenschaftlich und gründlich sind.

Die Beweise für Prä-Maori-Bewohner jeglicher Herkunft sind einfach nicht vorhanden. Wenn dies der Fall wäre, hätte die Fachgemeinschaft sie identifiziert und es wäre allgemein bekannt. Archäologen sind nicht geheimnistuerisch, die Arbeit, die wir leisten, wird sorgfältig über den Heritage New Zealand Pouhere Taonga Act verwaltet, und Untersuchungen und Ausgrabungen müssen offiziell berichtet werden.

Was Archäologen und andere Wissenschaftler sagen, ist für die geheime Gruppe, die ohne Erlaubnis weiter gräbt, irrelevant. Sie sind einfach entschlossen, Beweise zu finden und zu präsentieren, dass es in der Antike Riesen in Neuseeland gegeben hatte (Verbotene Archäologie: Zerstört das Smithsonian-Institut Skelette von Riesen?).

Literatur:

Riesen – Von Aigaion bis Ymir

Monstern auf der Spur: Wie die Sagen über Drachen, Riesen und Einhörner entstanden

DIE ANUNNAKI. Vergessene Schöpfer der Menschheit

Im Schattenreich des Untersberges: Von Kaisern, Zwergen, Riesen und Wildfrauen

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 21.04.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.