»Formwandler-Metall« wie aus Terminator-Film entwickelt (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Terra-Mystica.Jimdo.com berichtet: Wissenschaftler haben eine neuartige flüssige Metalllegierung entwickelt, die bei Erwärmung jederzeit wieder ihre ursprüngliche Form annehmen und sich so bei Beschädigungen selbständig wiederherstellen kann.

Wenn das irgendwie vertraut klingt, dann liegt es daran, dass man so etwas wahrscheinlich schon einmal gesehen hat: Der unaufhaltsame T-1000, ein Gestaltwandler-Androide aus dem Film »Terminator 2: Tag der Abrechnung«.

Dieser Roboter wurde ebenfalls aus einem Metall hergestellt, das es ihm ermöglichte, die verschiedensten Formen anzunehmen und sich bei Beschädigung eigenständig reparieren.

Das »Formwandler-Metall« wurde von Forschern um Pu Zhang von der Binghamton University an der State University of New York entwickelt wurde, kann gemäß ihrer auf Additive Manufacturing veröffentlichten Forschungsstudie zukünftig für die Entwicklung von dynamischen, wandlungsfähigen Raumsonden, Satelliten und Roboter angewendet werden, die praktisch unzerstörbar sind und sich bei Beschädigungen selbst reparieren können.

Das neuartige Metall besteht aus der Kombination von porösem Elastomer, einem Kunststoff, der sich verformen lässt aber stets wieder zu seiner ursprüngliche Form zurückkehrt, und Fieldsches Metall, eine annähernd eutektische Legierung, die bei ungefähr 62 °C schmilzt und 51 Prozent Indium, 32,5 Prozent Bismut und 16,5 Prozent Zinn besteht. Fieldsches Metall wird zum Beispiel für die Gusslegierung verwendet oder auch als Lot für Glas, da es in flüssigem Zustand Glas benetzt.

Die Verbindung von Elastomer und des Fieldschen Metalls lässt sich mittels eines aufwendigen Verfahrens von Vakuumguss, Beschichtungen und 3D-Druck zu jeder beliebigen Form gestalten.

Bei Raumtemperatur erhält dieses Metall dann eine feste Struktur, wodurch es stabil wird. Sobald es jedoch beschädigt oder verformt wird, genügt es, es zu erwärmen, um es wieder in seine ursprüngliche Form zu bringen (Künstliche Intelligenz: Mensch denkt, Computer lenkt und wie die Macht unserer Gedanken die Welt von morgen verändert).

Bereits vergangenes Jahr hatten Forscher des Beijing Advanced Innovation Center for Biomedical Engineering und dem Beijing Key Lab of Cryo-Biomedical Engineering bekannt gegeben, dass sie ein ähnliches flüssiges Material entwickelt haben, das ihre Gliedmaßen strecken und sogar ihre Form verändern kann (Künstliche Intelligenz: Killer-Roboter – Sie sind da! (Videos)).

Interessant ist, dass auch im so genannten Roswell-UFO-Zwischenfall exakt so ein Metall erwähnt wurde. Der Roswell-Zwischenfall beschreibt einen UFO-Absturz in der Wüste von New Mexico, etwa 105 Kilometer von Roswell entfernt.

Dort wurden im Juni 1947 auf der Foster Ranch verstreute Trümmer entdeckt, die auch federleichte, silbrige Metallfragmente enthielten, die sich beliebig falten oder knicken ließen und stets zu ihrer ursprünglichen Form zurückkehrten (Neue Künstliche Intelligenz-Supercomputer und düstere Prognosen für das Jahr 2040).

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 08.05.2020

Am 28. April erschien das Buch, „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren„, mit einem spannenden Kapitel über das „Terminator„-Franchise und die Rolle des US-Militärs dabei.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Literatur:

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Video:

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.