Tansania: Papaya und Ziege positiv auf Coronavirus getestet – Bill Gates` Handlanger-Orga WHO widerspricht

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

In Tansania behauptet der Präsident, dass eine Papaya und eine Ziege positiv auf Corona getestet worden sind. Dieser suspendierte daraufhin den Chef der nationalen Labore und kündigte weitere Untersuchungen an.

John Magufuli ist der Präsident von Tansania und ein Corona-Zweifler. Er verzichtete beispielsweise auf eine Schließung der Kirchen, denn Beten sei laut Magufuli gerade in der Krise wichtig. Aber jetzt könnte ihm ein kleiner Coup gelungen sein.

Papaya positiv

Magufuli stellt die Genauigkeit der Corona-Tests grundlegend in Frage. Dafür gibt es, wenn es nach ihm geht, triftige Gründe: er behauptete am Sonntag, dass neu importierte Corona-Tests eine Ziege und eine Papaya positiv auf Corona getestet hätten.

Um die Testgenauigkeit zu überprüfen, schickten Behörden nicht-menschliche Tests ins Labor, gaben den Tests aber menschliche Daten. Die Mediziner im Labor wussten nichts von diesem „Experiment“. Eine Papaya und eine Ziege kamen positiv zurück (Die Coronavirus COVID-19-Pandemie: Die wahre Gefahr ist der Plan der Elite „Agenda ID2020“).

Woher die Tests importiert wurden und warum sie in Frage gestellt wurden, sagte Magufuli nicht. Für die meisten Beobachter steht aber fest, dass Magufuli die Täuschung selbst veranlasste. Er ist der Corona-Pandemie gegenüber zutiefst misstrauisch eingestellt.

Untersuchung angeordnet

Der Präsident suspendierte nun den Chef der nationalen Gesundheitslabore, der für das Testen verantwortlich ist. Zudem ordnete Magufuli weitere Untersuchungen an. Die Gesundheitsministerin sagte, dass bereits eine 10-köpfige Expertengruppe gegründet wurde, um Labore und Testgenauigkeit zu untersuchen (Das Coronavirus aus dem Labor: Tote, verschwundene und geflohene Whistleblower).

Bill Gates` Handlanger Orga WHO weist Kritik von Tansanias Präsident zurück

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Äußerungen von Tansanias Präsident über fehlerhafte Corona-Tests zurückgewiesen. Der Staatschef des ostafrikanischen Landes, John Magufuli, hatte Covid-19-Testkits in seinem Land als mangelhaft bezeichnet. Man habe unter anderem Proben einer Papaya-Frucht und einer Ziege an das nationale Labor geschickt und diese Ergebnisse seien positiv gewesen.

Die Afrika-Leiterin der WHO, Matshidiso Moeti, sagte am Donnerstag, man teile diese Sicht nicht. “Wir sind überzeugt, dass die Tests, die gestellt wurden und die auf dem internationalen Markt sind, (…) nicht mit dem Virus kontaminiert sind.” Der Leiter der afrikanischen Gesundheitsbehörde Africa CDC, John Nkengasong, sagte, Tansania nutze den gleichen Test wie alle anderen. Nach Magufulis Äußerungen wurde die Leiterin des nationalen Labors suspendiert.

Tansania hat der Africa CDC zufolge 480 Corona-Fälle verzeichnet. Magufulis bisheriger Umgang mit der Ausbreitung von Covid-19 wurde oft kritisiert. Kirchen und Moscheen sind weiterhin geöffnet. Magufuli schlug auch vor, gegen das Virus zu beten und Dampf einzuatmen (Robert F. Kennedy Jr. deckt die Impfagenda von Bill Gates auf – Instagram-Seite geflutet mit Menschen, die seine Verhaftung wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ fordern).

Medizinskandal Krebs

Die Weltgesundheitsorganisation ist jetzt in den Händen von Bill Gates

Bill Gates‘ Faible für Gentechnik und Impfstoffe sollte bekannt sein. Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn sowohl Bill Gates als auch sein Freund Warren Buffet genau in diesen Branchen ihr Geld investiert haben (Bill Gates gibt zu, dass der Covid-19-Impfstoff 700.000 Menschen umbringen und zu Krüppeln machen wird (Videos)).

Kam das Budget der WHO im Jahr 1970 noch zu vier Fünfteln aus festen Mitgliedsbeiträgen der Länder, ist die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung seit etwa 10 Jahren der größte Geldgeber.

Nach dem Auftreten des A/H1N1-Virus (sogenannte Schweinegrippe) erhöhte die WHO mit der Verbreitung der Krankheit die Epidemiewarnstufe schrittweise bis zur höchsten Stufe 6 (Pandemie). Die Regierungen bestellen daraufhin Impfstoffe (alleine in Deutschland für ca. 450 Mio. Euro) und Grippemittel. Kritik löste dabei vor allem aus, dass die derzeitige Direktorin der WHO-Impfstoffabteilung – Marie-Paule Kieny – vor ihrer Tätigkeit bei der WHO beim französischen Pharmaunternehmen Transgene S.A. beschäftigt war, der strategische Partnerschaften zur Impfstoffherstellung mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche unterhält.Der Europarat ging dem Verdacht nach, dass es ein enges Zusammenspiel zwischen WHO und Pharmaindustrie gab. – wikipedia

Die Tagesschau berichtete:

“BILL GATES UND SEIN FREUND WAREN BUFFET SIND NICHT NUR DIE BEIDEN REICHSTEN MÄNNER AMERIKAS, SIE FOLGEN AUCH EINEM HEHREN ZIEL: SIE WOLLEN 600 MILLIARDEN DOLLAR FÜR WOHLTÄTIGE ZWECKE ZUSAMMENTREIBEN – UND SIE SIND AUF DEM BESTEN WEG. IN IHRER INITIATIVE “THE GIVING PLEDGE” – “DAS SPENDEN-VERSPRECHEN” – HABEN SICH BEREITS 40 MILLIARDÄRE BEREIT ERKLÄRT, DIE HÄLFTE IHRES VERMÖGENS ZU SPENDEN.”

Weitere Milliardäre, die sich angeschlossen haben, sind u.a. David Rockefeller und Ted Turner. Viele dieser Männer haben selbst “wohltätige” Stiftungen; es bleibt abzuwarten ob man sich einfach untereinander das Geld gegenseitig zuschiebt. Die Wohltätigkeit und die “großzügigen Spenden” sind seit langem ein Euphemismus für das Erkaufen von Kontrolle und für Eugenikprogramme (Die Bill und Melinda Gates Stiftung sagte 65 Millionen Tote durch Coronavirus voraus – vor 3 Monaten! (Videos)).

Es gibt viele Leute, besonders in Akademikerkreisen und bei den Konzernmedien, die immer noch die offen verkündete und gut dokumentierte Agenda für eine drastische globale Bevölkerungsreduktion sowie die bereits sichtbaren Auswirkungen leugnen.

Wir haben ein Kompendium an Belegen zusammengestellt um zu zeigen, dass die Elite seit mehr als 100 Jahren von Eugenik bzw. der als “Bevölkerungskontrolle” bekannten modernen Fassung besessen ist und dass eine globale Bevölkerungsreduktion gegenwärtig im Gange ist.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien das zweite Buch, “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“, mit einem spannenden Kapitel: “Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/recentr.com/zackzack.at/finanzen.net am 09.05.2020

About aikos2309

One thought on “Tansania: Papaya und Ziege positiv auf Coronavirus getestet – Bill Gates` Handlanger-Orga WHO widerspricht

  1. faz.net/aktuell/politik/wer-die-corona-app-hat-soll-zuerst-wieder-ins-restaurant-duerfen-16759932.html
    ..
    meedia.de/2020/05/08/kommentar-julia-kloeckner-hat-social-media-nicht-verstanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.