COVID-19: Psychiater glaubt, dass sich die Weltbevölkerung in einem großen psychologischen Experiment befindet

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Werbung ist in den vergangenen dreißig Jahren zunehmend aggressiver geworden – mit der Politik verhält es sich gegenwärtig ähnlich. Das bedeutet, dass auch die Politik nur noch eine Frage des Marketings und der Meinungsbildung ist.

Die Meinung scheint in der gegenwärtigen Coronakrise nicht mehr verhandelbar zu sein, was einmal mehr beweist, dass sich hinter dem Klimawandel und hinter COVID-19 in Wahrheit ein psychologisches Experiment ist? Davon ist auch der Psychiater Arno Deister überzeugt. Von Frank Schwede

2020 scheint das Jahr zu sein, in dem die Politik ihr freundliches Gesicht verloren hat – ein Trend, der sich zur Jahresmitte noch zu verstärken scheint, wenn man sich die aktuellen Bilder aus den Vereinigten Staaten anschaut. Die Politik scheint gerade  auf links gedreht zu sein – ähnlich einer Socke nach dem Ausziehen.

Das eigentlich Normale wird zum Unnormalen erklärt – ebenso wie das Gute zum Bösen und umgekehrt. Möglich wird das Ganze durch eine geschickt organisierte psychologische PR-Strategie. Und hier kommen die Profis von namhaften PR-Agenturen und Psychologen ins Spiel, die den Ball zum Rollen bringen.

Was über viele Jahrzehnte in der Produkt-Werbung namhafter Firmen prima funktioniert hat, soll nun auch in der Politik zu gewünschten Erfolgen führen. Schon lange drücken sich PR-Berater im Berliner Reichstag die Klinke in die Hand, viele Projekte werden mittlerweile sogar schon komplett ganz outgesourct – man denke in diesem Zusammenhang an die Berateraffäre im Verteidigungsministerium unter der Führung der Präsidentin der Europäischen Kommission und früheren Verteidigungsministerin  Ursula von der Leyen.

Eine geschickt aufgestellte PR-Strategie hält die Menschen in einer Art Blase. Das kennen wir bereits aus der Produktwerbung. Man kauft die Produkte, weil einem die in der Werbung suggerierten Bilder ansprechen. Die Tabakwerbung etwa wirbt seit Jahrzehnten schon für Freiheit und Souveränität.

Richtete sich die Tabakwerbung vor mehr als zwanzig Jahren mit einem abenteuerlustigen Cowboy am Akteur noch an echte Kerle, so sprachen große Tabakkonzerne zuletzt vor allem Frauen mit gezielten Slogans und Bildmotive an, was letztlich dazu geführt hat, dass immer mehr Frauen zur Zigarette griffen, weil sie sich nicht nur angesprochen fühlten, sondern weil sie sich mit der vermittelten Botschaft identifizierten.

Public Relations ist ein psychologisches Spiel, das nur dann funktioniert, wenn es eine Initialzündung hat und der Funke überspringt – ähnlich wie bei der Liebe. Was nicht zündet, wird schnell zum Rohrkrepierer.

Das betrifft auch unsere Politik – und vielleicht nicht nur allein die unsrige, sondern ich denke, dass die Politik global gesehen seit Jahrzehnten schon in einer gewaltigen Krise steckt, was schließlich zu der Überlegung geführt hat, der Politik mithilfe von PR-Events eine Initialzündung zu verpassen, dass das Rad wieder rund läuft (Die Transformation der Gesellschaften anlässlich von Covid-19 läutet die Militarisierung Europas ein).

Die Welt scheint in einem Dauerevent zu stecken

Wir haben in den vergangenen Jahren eine Menge solcher Events erlebt, die meiner Meinung nichts anderes sind, als rein psychologische Experimente an der Bevölkerung – vor allem aber an der jungen, die sich sehr leicht durch Werbung zu Triggern lässt.

So zielte das erste große Event im vergangenen Jahr im Rahmen der Fridays for Future-Bewegung explizit vor allem auf Kinder und Jugendliche ab. Das zweite Experiment dieser Art ist aktuell COVID-19, das sich nun auf alle Altersgruppe bezieht.

Sehr deutlich ist bei beiden Events zu sehen, dass die Hauptakteure die Medien sind, die mit erfahrenen Experten besetzt sind. Ganz wichtig ist, wie in jeder Werbung, dass das Produkt ein Gesicht bekommt, durch das es sich identifizieren lässt.

Bei Fridays for Future war es Greta Thunberg, COVID-19 wird durch Bill Gates medienwirksam vertreten. Ich denke jeder wird an diesem Punkt merken und verstehen, dass es sich in beiden Fällen nicht um einen globalen Ernstfall handelt, sondern lediglich um ein politisch motiviertes Medien-Event.

Weder CO2 ist wirklich gefährlich, noch COVID-19. Sowohl CO2 also auch COVID-19 dienen einer bestimmten politischen Agenda, die auf ausgesprochen medienwirksame Weise in der Bevölkerung umgesetzt werden soll. Wie diese Agenda wirklich aussieht, wissen wir noch nicht.

Eine marxistische-leninistische neue Weltordnung in Form eines totalen Überwachungsstaates, wie wir ihn aus dem kommunistischen China kennen, ist nur  eine von vielen Überlegungen. Vor allem das seit Jahren praktizierte strenge  Meinungsdiktat, das von nahezu allen großen Mainstream-Medien weitgehend unterstützt wird, lässt dies vermuten.

Das kommunistische China erlebte unter der Herrschaft von Mao Zedong durch die 1965 veröffentlichte rote „Mao-Bibel“ ebenfalls eine großangelegte, flächendeckende Gehirnwäsche. Das kleine rote Buch ist in 33 Kapiteln gegliedert, die bis zu 25 kurze Zitate Mao Zedong enthalten. Insgesamt sind es 427.

Die Zitate stammen aus Reden und Aufsätzen Maos, die sich über einen Zeitraum von 40 Jahren erstrecken und die im wesentlichen Disziplin, Kritik und Selbstkritik, Kriegsführung und Erziehung beleuchten.

Medizinskandal Krebs

Vor allem die chinesische Jugend war von der Mao-Bibel überzeugt

Bemerkenswert ist vor allem die Tatsache, dass dieses kleine Büchlein vor mehr als 50 Jahren auch die Jugend in den Bann gezogen hat – auch hier war bald schon von einer Mao-Bewegung die Rede. Deshalb wurde die „Bibel“ besonders für Massenaktionen der Roten Garde während der Kulturrevolution verwendet.

Auch die deutsche Studentenbewegung, die sogenannte 68er-Bewegung, berief sich bei ihren Protestaktionen immer gerne auf die Mao-Bibel, denn die erste deutsche Übersetzung von Tilemann Grimm erschien bereits 1967.

Wer das gegenwärtige politische System verstehen will, muss sich vergegenwärtigen, dass wir aktuelle und schon seit ein paar Jahren eine ähnliche Bewegung und völlig ähnlichen Mechanismen erleben, die, wie während des Maoismus, auf Massensuggestion in Verbindung mit wiedererkennbaren Symbolen setzt.

Unter Mao Zedong war die Mao-Bibel das prägende Symbol, Fridays for Future symbolisierte den brennenden Planet Erde und COVID-19 wird durch die Gesichtsmaske geprägt. Jede Bewegung braucht ihr prägendes Symbol, ohne das geht es nicht, schließlich braucht die Masse etwas, wodurch sich die Botschaft in Erinnerung rufen lässt.

Das ist wie in der Werbung, jedes Produkt wird symbolisch beworben, weil man das Produkt nur auf diese Weise erkennen kann. Ein weiteres wichtiges Bestandteil sind Bilder. Die Mao-Bewegung war geprägt durch junge Chinesinnen, die kämpferisch die „Rote-Bibel“ in die Höhe hielten. Fridays for Future zeigt Weltuntergangsszenarien und eine wütende Greta –  bei COVID-19 sind es die Bilder sterbender Menschen auf Intensivstationen, die sich symbolisch in unsere Köpfe manifestieren sollen, um uns daran zu erinnern, gehorsam zu bleiben.

 

Public Relations ist die Tiefenpsychologie der Massensuggestion – hier zeigt sich auf sehr deutliche Weise, wie leicht es ist, Massen zu lenken und zu steuern, wenn man dazu in der Lage ist, den Initialzünder zu finden. In der Produktwerbung sind es in der Regel Lebensfreude und Freiheit, auf der politischen Bühne dominieren meistens Angst und Einsamkeit.

Lebensfreude einerseits und Angst andererseits sind wichtige psychologischen Trigger, um die Masse zu beeinflussen, etwa bestimmte Produkte zu kaufen, um sich etwa ein Stückchen Lebensfreude in Haus zu holen, oder andererseits Dinge zu tun, die man sonst eigentlich nicht tun würde, sich in häusliche Quarantäne begeben oder eine Gesichtsmaske tragen.

Im Rahmen einer Rede vor dem Weißen Haus erklärte US Außenminister Mike Pompeo, dass COVID-19 lediglich eine Übung sei und auch Bayerns Ministerpräsident sagte vor wenigen Wochen ähnliches, indem er meinte, dass wir gerade den Ernstfall üben. Befindet sich die Welt tatsächlich seit geraumer Zeit in einer Simulations-Matrix im Rahmen eines globalen psychologischen Experiments?

Geht es hier möglicherweise um nichts anderes, als darum, die gesamte Menschheit wie Schachfiguren auf dem Spielfeld nach Belieben von rechts nach links zu schieben?

Ist COVID-19 das größte Umerziehungsprojekt in der Geschichte der Menschheit?

90 Prozent der Bevölkerung sollen laut einer Meinungsfrage die Corona-Maßnahmen befürworten.  Das heißt, sie vertrauen der Regierung, dass sie das Richtige tut und das sie uns nur aus lauter Sorge um unser Wohlergehen gerade entmündigt hat.

COVID-19 ist wie ein Blitzkrieg, der über Nacht gekommen ist, mit neuen sozialen Regeln, die es fortan nicht mehr erlauben, seinem Nächsten nicht näher als zwei Meter zu kommen und jeden Andersdenkenden zum Feind zu erklären.

COVID-19 ist zum größten sozialen Umerziehungsprojekt in der Geschichte der Menschheit geworden. Allein die bedrohlichen Worten und Bilder, die uns nahezu rund um die Uhr auf direkte Anweisung des Bundesinnenministerium durch den Mainstream präsentiert wurden, reichten aus, um das Adrenalin schneller durch die Adern zu pumpen, den Herzschlag zu erhöhen und die Schweißperlen auf die Stirn zu treiben.

Um das Unfassbaren verstehen zu können, muss man wissen, dass die Angst eine uralte Herrschaftswaffe ist, weil Angst das rationale Denken ausschaltet. Wie aber ist es möglich, dass ein solcher Betrug überhaupt möglich ist.

Offensichtlich deshalb, weil man schon von Anfang erkennen konnte, dass hier etwas nicht stimmen kann. Wie sich erst jetzt herausgestellt hat, wurden jahrelange epidemiologische Forschungen eingestellt, die aus Erfahrungen früherer Epidemien hätten berücksichtig werden können. Warum macht man so etwas, wenn doch der Ernstfall vorliegt?

Ebenso ist es als nicht verständlich zu bezeichnen, dass die Informationshoheit einem Arzt auferlegt wurde, in diesem Fall Dr. Christian Drosten von der Charité Berlin – alle anderen hochkarätigen Virologen und Wissenschaftler wurden vom Mainstream als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Verhält sich irgendein verantwortungsvoller Politiker so in einem tatsächlichen Ernstfall, wo es wirklich um Leben und Tod geht?

Bei einer Übung vielleicht ja, aber nicht im totalen Ernstfall. In diesem Fall hat aber die Public Relation funktioniert, sie war sogar so überzeugend, dass immerhin 90 Prozent der deutschen Bevölkerung den sogenannten Experten jede Kompetenz abnahm, in dem Glauben, dass die schon die richtigen Entscheidungen treffen.

Mittlerweile ist der Schwindel entlarvt, die Infektionszahlen wollen einfach nicht weiter steigen – doch die drakonischen Maßnahmen laufen weiter, teilweise werden sie für die sogenannten Risikogruppen sogar noch verschärft, man droht auch weiterhin mit Zwangsimpfungen und Menschen, die nicht Hundertprozent gleichgeschaltet sind, werden weiter als Verantwortungslos bezeichnet.

Auch der Psychiater Arno Deister, Chefarzt des Zentrums für Psychosoziale Medizin der Klinik Itzehoe, kommt in einem Interview gegenüber dem Tagesspiegel zu dem Schluss, dass wir uns gegenwärtig inmitten eines riesigen psychologischen Experiments befinden.

Ein Experiment, in dem es darum geht, Probleme zu lösen, die unter normalen Bedingungen nicht lösbar wären, etwa die Wirtschaft, die seit Jahren schon durch gezieltes Missmanagement am Boden liegt.

Das Virus ist in diesem Fall ein geeigneter Sündenbock, schließlich kann es am Ende niemand für irgendetwas haftbar machen. Anders sähe das für die Regierung aus, hier sitzen schließlich Menschen aus Fleisch und Blut am Hebel der Macht. Die man sehr wohl in die Haftung nehmen könnte, die Betonung liegt in diesem Fall auf könnte, denn das Virus ist ihnen schließlich rechtzeitig noch eingesprungen.

Das richtige Event zur richtigen Zeit löst am Ende scheinbar auch die größten Probleme und nimmt so ganz nebenbei auch noch die tatsächlich Verantwortlichen aus der Schusslinie. Corona sei Dank

Bleiben Sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien das zweite Buch, “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 11.06.2020

About aikos2309

4 comments on “COVID-19: Psychiater glaubt, dass sich die Weltbevölkerung in einem großen psychologischen Experiment befindet

  1. swprs.org/2018/10/01/covid-19-hinweis-ii/

    allgaeuer-zeitung.de/bayern/auch-im-bayerischen-landtag-gilt-bald-maskenpflicht-aber-nicht-für-abgeordnete_arid-218451

    sueddeutsche.de/politik/tracing-app-corona-1.4932256

    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/504627/WHO-aendert-ihre-Meinung-Schutzmasken-koennen-Risiko-einer-Corona-Ansteckung-erhoehen
    ..
    tag24.de/technik/erster-5g-roboter-misst-koerpertemperatur-der-besucher-im-seniorenheim-1542513
    ….
    https://youtu.be/l3T0iShB2Yo

  2. http://www.ippnw-nuernberg.de/aktivitaet2_1.html

    Nünberger Kodex 1997

    Vorbemerkung

    Am 20. August 1947 wurden im Sitzungssaal 600 des Justizpalastes in Nürnberg die Urteile gegen Nazi-Ärzte gefällt. Bemerkenswert ist, dass die Richter trotz der bekanntgewordenen Ungeheuerlichkeiten ihren Blickwinkel nicht nur auf das Geschehene und den daran Beteiligten richteten, sondern auch erkannten, dass die Problematik von Versuchen am Menschen ein allgemeines ethisches Problem darstellt und a l l e Ärztinnen und Ärzte in der Welt betrifft. Im Vorwort zu seinem Buch ‘ The Nazi Doctors ‘ formulierte es Robert Jay Lifton 1986 (1) so: ” Doctors in general, it would seem, can all too readily take part in the efforts of fanatical, demagogic, or surreptitious groups to control matters of thought and feeling, and of living and dying.”

    (1) Robert J. Lifton: The Nazi Doctors, New York, 1986

    Der Nürnberger Kodex 1947

    Der Text:

    1. Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, daß die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muß, ihre Einwilligung zu geben; daß sie in der Lage sein muß, unbeeinflußt durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; daß sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muß, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, daß der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt. Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere weitergegeben werden kann.

    2. Der Versuch muß so gestaltet sein, daß fruchtbare Ergebnisse für das Wohl der Gesellschaft zu erwarten sind, welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind. Er darf seiner Natur nach nicht willkürlich oder überflüssig sein.

    3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen und naturkundlichem Wissen über die Krankheit oder das Forschungsproblem aufzubauen, daß die zu erwartenden Ergebnisse die Durchführung des Versuchs rechtfertigen werden.

    4. Der Versuch ist so auszuführen, daß alles unnötige körperliche und seelische Leiden und Schädigungen vermieden werden.

    5. Kein Versuch darf durchgeführt werden, wenn von vornherein mit Fug angenommen werden kann, daß es zum Tod oder einem dauernden Schaden führen wird, höchstens jene Versuche ausgenommen, bei welchen der Versuchsleiter gleichzeitig als Versuchsperson dient.

    6. Die Gefährdung darf niemals über jene Grenzen hinausgehen, die durch die humanitäre Bedeutung des zu lösenden Problems vorgegeben sind.

    7. Es ist für ausreichende Vorbereitung und geeignete Vorrichtungen Sorge zu tragen, um die Versuchsperson auch vor der geringsten Möglichkeit von Verletzung, bleibendem Schaden oder Tod zu schützen.

    8. Der Versuch darf nur von wissenschaftlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. Größte Geschicklichkeit und Vorsicht sind auf allen Stufen des Versuchs von denjenigen zu verlangen, die den Versuch leiten oder durchführen.

    9. Während des Versuches muß der Versuchsperson freigestellt bleiben, den Versuch zu beenden, wenn sie körperlich oder psychisch einen Punkt erreicht hat, an dem ihr seine Fortsetzung unmöglich erscheint.

    10. Im Verlauf des Versuchs muß der Versuchsleiter jederzeit darauf vorbereitet sein, den Versuch abzubrechen, wenn er auf Grund des von ihm verlangten guten Glaubens, seiner besonderen Erfahrung und seines sorgfältigen Urteils vermuten muß, daß eine Fortsetzung des Versuches eine Verletzung, eine bleibende Schädigung oder den Tod der Versuchsperson zur Folge haben könnte.

    Zitiert nach: Mitscherlich, A. und Mielke, F. (Hrsg.): Medizin ohne Menschlichkeit. Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses. Frankfurt a.M. 1960, S. 272f.

  3. Der Nürnberger Kodex 1947

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/05/31/httpwp-mep1nmic-gln/

    :Nürnberger Kodex: ALLE Experimente am Menschen – erfordern freiwillige Zustimmung desselben, ohne List oder Vortäuschung – sondern aufgrund von ausreichender Kenntnis. Der Kodex ist für alle Experimentalbereiche anwendbar!!! BITTE unbedingt überall verteilen!

    Auslegung von AnNijaTbé

    Beim Nürnberger Kodex, den man kennen sollte und bei allen Entscheidungen für Experimente am eigenen Leben immer beachtet werden sollte, geht es um: // medizinische, psychologische und andere Experimente am Menschen//, diesbezüglich gilt es klar zu machen was der Begriff Experiment beinhaltet – man achte dabei vor allem auf die >empirische Gewinnung von Daten< das bedeutet, dass man keine Ahnung vom Ergebnis hat.

    Wikipedia sagt dazu: //Ein Experiment (von lateinisch experimentum „Versuch, Beweis, Prüfung, Probe“) im Sinne der Wissenschaft ist eine methodisch angelegte Untersuchung zur empirischen Gewinnung von Information (Daten). Experimente werden in vielen Wissenschaften benötigt und durchgeführt, beispielsweise in Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Psychologie und Soziologie. Meist sind Zählungen oder Messungen ein wichtiger Teil des Experiments.//

    Ein Experiment wird also benutzt, um etwas, was man noch nicht weiß, herauszufinden!

    In der Psychologie und der Medizin geht es also um Experimente, mit denen man herausfinden will, wie der menschliche Körper, die Seele/Psyche, oder der menschliche Geist, auf ein beliebiges Experiment reagieren wird.

    Wohlgemerkt, ein Experiment ist kein Akt der Heilung, kein Akt des WISSENS, sondern ein Akt, beruhend auf Vermutung und NICHTWISSEN!!!

    Sind daher auch Impfung oder Operationen Experimente?
    Natürlich, sind das auch Experimente, denn niemand kann wissen, wie der Mensch darauf reagieren wird, ist doch jeder Mensch einmalig und Individuum, also ein Unteilbares bestehend aus Leib, Seele und Geist.

    Daher übernimmt kein Arzt auf dieser Welt die Verantwortung für das, was er selber tut, sondern gibt diese an den Patienten ab, der noch weniger weiß, als der Arzt, welcher eventuell das vorgesehene Experiment schon öfter vorgenommen hat und daher empirische Kenntnis davon besitzt. Doch selbst dafür übernimmt er NIEMALS die Verantwortung, denn seine Kenntnis kann sich auch auf das Unheil beziehen, das er bewusst und wissentlich einsetzt – was natürlich als kriminell ahndbar ist – so nicht der Patient mit seiner Unterschrift die Verantwortung für seine eigene, allenfalls sogar „Tötung“, übernommen hat und damit den Arzt schon im vorweg von jeglicher Schuld freispricht!!!!

    Mit DEINER Unterschrift, lieber Mitmensch, gibst du dem Arzt, dem Psychiater, auch dem Richter (etc.) das Recht, an deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele Experimente vorzunehmen, sei dir dessen bitte immer bewusst! DU sollst (mit deiner Unterschrift) selber dafür verantwortlich sein, was DIR ein anderer “antut“!!!

    Wenn das Ergebnis eines Eingriffs in die seelisch/geistig/körperliche Gesundheit eines Menschen im VORAUS nicht eindeutig geklärt, ja beweisbar ist, kann mit Bestimmtheit sogut wie jeder Eingriff, als Experiment definiert werden, da es niemals möglich ist im Voraus jegliche Reaktion erfassen, oder ein bestimmtes Ergebnis vorhersehen zu können.
    Es sei denn es handelt sich um reine Naturgesetze, also um Gesetzmäßigkeiten, die bereits studiert und belegt wurden und daher unwiderlegbar KEINE Experimente sind!!! – :Ursache und Wirkung:

    Im Nürnberger Kodex heißt es, die Einwilligung für Experimente am eigenen Körper betreffend: //Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben…// Diese Erläuterung und deren Fortführung (siehe unten), wird durch die Bedeutung des Begriffs „Person“ ad absurdum geführt!

    Denn „keine Sache“ (Person) ist fähig, für eine Einwilligung ausreichende Kenntnis zu besitzen, bzw. um eine diesbezügliche Entscheidung treffen zu können!

    Dank Saheike, für den Hinweis auf den Nürnberger Kodex, das sollte wirklich jeder wissen, juristisch ist jedoch diesbezüglich auch daran zu denken, dass der Mensch durch die Person (den Strohmann), juristisch als Sache gehandhabt wird, für die eine andere Person die Pfandrechte besitzt.

    Wer ist also wirklich handlungsfähig?
    Natürlich nur der Mensch!
    Trachte also danach ein Mensch zu sein
    und entscheide nach eigenem GUTDÜNKEN!
    Im Nürnberger Kodex geht es jedoch nur um den Menschen und so muss dieser Kodex auch gehandhabt und gesehen werden, denn der Kodex selber schließt Betrug, List, Vortäuschung etc. aus, somit auch die Vortäuschung, dass der Mensch eine Person ist!!!

    Nur ein Mensch kann beurteilen oder zustimmen was mit ihm geschehen darf oder nicht, so er überhaupt ausreichende Kenntnis über ein geplantes Experiment mit ihm besitzt und dessen Folgen absehen kann. Ist es doch mehr als zweifelhaft, ob Ärzte selber immer dazu imstande sind, die Folgen ihrer Handlungen abzusehen, da ja der größte Teil medizinischer Kenntnisse auf Hypothesen und nicht auf Wissen beruht, wie soll also ein Mensch in Unkenntnis und Angst ums eigene Leben, richtig für sich selber entscheiden können?

    Mein Rat wäre; bei Zweifel und grobem Unbehagen für einen medizinischen Eingriff (Operation), oder ein sonstiges Experiment an ihm, dieses zunächst nicht zu erlauben und sich bei anderen Fachleuten schlau zu machen.

    Kein Kind ist dazu in der Lage medizinische Eingriffe wie im Kodex gefordert: //…in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können// … wer kann also für sein eigenes Leben in das psychologisch oder physisch eingegriffen werden soll, eine Entscheidung treffen, die den Forderungen des Kodex gerecht wird?

    Ausgeschlossen von diesem verlangten Urteilsvermögen im Nürnberger Kodex ist automatisch jedes Baby, jedes Kind und zwar total. Wer trägt also die Verantwortung für die üblichen Impfungen, der Arzt jedenfalls nicht, denn er wird dir niemals eine diesbezügliche Erklärung unterschreiben, probiere es doch aus, es ist der beste Schutz für dein Kind. Jeder Arzt trachtet danach, die medizinische Verantwortung für die Kinder an die Eltern abzugeben, welche einzig für jeden Missgriff der Ärzte in letzter Konsequenz geradestehen müssen – das ist ziemlich übel! http://www.impf-report.de/upload/pdf/Infoblatt/impferklaerung.pdf
    Wie schon oben gesagt, überträgt JEDER Arzt, jeder EXPERIMENTATOR die Verantwortung, für seine eigenen Handlungen, auf Personen und Menschen, die keine Ahnung davon haben, was man mit ihnen vor hat!!! Das ist in höchstem Maße unethisch, ja als KRIMINELL anzusehen. Auch widersprechen derartige Handlungsweisen dem Nürnberger Kodex und sind daher VERBOTEN!

    Liebe Mitmenschen, damit haben wir ein Werkzeug, das jeder gebrauchen kann und jederzeit, jedem EXPERIMENTATOR vorgelegt werden kann. Der Arzt und jeder EXPERIMENTATOR muss als Mensch unterschreiben, dass er alle Punkte des Nürnberger Kodex selber erfüllt und daher die Verantwortung für seine Handlungen tragen kann!

    *

    Fazit: Der Nürnberger Kodex wird nicht nur in der Medizin, sondern für alle EXPERIMENTE, für die es keine Zustimmung vom einzelnen Menschen direkt gibt, schlagend und muss daher auch bei Klagen als unumstößliches Faktum gehandhabt werden.

    Jedes Experiment verlangt also laut Nürnberger Kodex eine vorauseilende Zustimmung jedes Menschen, den es betrifft.

    Folgende Experimente laufen bereits OHNE jegliche Zustimmung fast ALLER betroffenen Menschen und deren Personen:

    Handystrahlung, Veränderung des Stromes, 3G, 4G, WLAN und Smart etc.- alle technischen Bereiche die dafür verwendet werden, um einen direkten experimentellen Eingriff durch Permanentüberwachung im Leben der Menschen zu erreichen.
    Chemtrailsausbringung, Experimente mit dem Wetter und der Luft, welche als Atemluft dieser Experimente direkt in den menschlichen Körper eingreift und diesen, ohne dessen Einwilligung verändert.
    Schulmedizin, soweit sie auf Hypothesen beruht, sind alles nur Experimente.
    Chemotherapie im speziellen ist als 98% tödlich erwiesen – daher experimentell kriminell.
    Impfungen sind reine Experimente, ohne vorhersagbare bestimmte Folgen.
    Subliminals in Film, Musik, Fernsehen und Radio, sind Experimente mit der Psyche und dem Geist der Menschen.
    Religionsunterricht, ist eine geistige Indoktrinierung und ebenfalls als Experiment anzusehen, da die Auswirkung an der Psyche unabsehbar ist.
    Geschichtslügen, greifen tief in die Seele/Psyche der Menschen ein, sie sind ethische Experimente zu Veränderung der genetischen Wurzeln, sie schließen immer weitere Lügen und Experimente ein und dienen lediglich zu Vormachtstellung der Lügner oder deren Auftraggeber.
    Lügen in Mainstream und Studien, sind Experimente am Gesamtgeschehen, ebenfalls zur Veränderung der genetischen Wurzeln und Abkehr von allem was als natürlich anzusehen ist. Abkehr von der Natur!
    Jegliche verschwiegene Manipulation an Leib, Seele und Geist der Menschen ist als verbotenes Experiment, laut Nürnberger Kodex, anzusehen und als rechtswidrig zu verfolgen!

    AnNijaTbé mit großem Dank an Saheike!
    31.5.2015

    Ergänzung zu obigen Programmen:
    Windkraft!

    Fachmann findet deutliche Worte zur angeblichen gesundheitlichen Unbedenklichkeit der Windkraft 18.2.2019
    https://www.youtube.com/watch?v=hGrBm0WhiR4
    Die Regierung ist verantwortlich dafür, dass die Bevölkerung keinen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt wird. Sie kommt dieser Verpflichtung im Rahmen der Windenergie nicht nach. Im Gegenteil, es wurden und werden seit Jahren ernste Bedenken in unverantwortlicher Weise unter den Teppich gekehrt.

    Die Infraschallbelastung ist nicht berechenbar, unverantwortlicher Großversuch an der Bevölkerung 08.03.2019
    https://www.youtube.com/watch?v=BvhAAi8Smrk

    Durch Überlagerung und Reflektionen der Infraschall-Druckwellen kommt es zu nicht voraussagbaren Verstärkungen. Gleichwohl will man der Bevölkerung vorgaukeln, die Planer hätten alles im Griff. In Wahrheit gleicht der Windkraftausbau einem verantwortungslosen Großversuch (Nürnberger Kodex 1947: illegaler Nazi-Großversuch an der Bevölkerung, der absichtlich den Tod der Bevölkerung herbeiführt!) an der Bevölkerung, der billigend gesundheitliche Schäden in kauf nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.