Revolutionäres Konzept ermöglicht endlich legalen CBD Anbau mit regelmäßig bepflanzten Stellplatz – und Du kannst mitmachen und gewinnst! (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Zeichen stehen unweigerlich auf Grün: Denn bei Cannabis – und Cannabisprodukten handelt es sich keineswegs um einen schnelllebigen Trend, sondern eine nachhaltige und vielseitige Zukunftsbranche, die ein erfolgversprechendes Potenzial auf diversen Ebenen bietet.

Ob medizinisches Cannabis oder Cannabis in handelsüblichen Produkten – die vielseitig einsetzbare Heilpflanze ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und löst eine hohe Nachfrage aus, die eine immer umfangreichere Angebotspalette am Wirtschaftsmarkt erfordert.

Während Cannabis in Ländern wie Uruguay bereits vor einigen Jahren komplett legalisiert wurde, zogen Kanada und Kalifornien kürzlich nach und berichten in regelmäßigen Abständen von Lieferengpässen. Dies verdeutlicht die zunehmende Cannabis-Akzeptanz der weltweiten Bevölkerung sowie die Wirksamkeit der in der Vergangenheit zu Unrecht in Verruf geratenen, heilsamen Pflanze.

Doch auch in Europa wird die Nachfrage nach legalem Cannabis immer größer. Die Schweiz hat daher sehr schnell reagiert und ermöglicht als derzeit einziges Land in Europa den lizenzfreien Cannabisanbau. Somit bietet die Nation den idealen Standort für den Einstieg in diese vielschichtige Branche. Des Weiteren gibt es insgesamt 7 wichtige Faktoren, die eine erfolgreiche und besonders lukrative Marktpartizipation für Sie in Europa begünstigen:

-Der Markt in Europa ist kaum erschlossen – die allgemeine Nachfrage nach Cannabisprodukten steigt.

-Hohe Akzeptanz von Cannabis und CBD im medizinischen, homöopathischen und naturheilkundlichen Bereich.

-Lieferengpässe bei medizinischem Cannabis.

-Cannabis-Fürsprecher aus Medizin und Forschung erhalten immer mehr Kredibilität.

-Aufgrund der exponentiell steigenden Nachfrage nach dem hochwirksamen Inhaltsstoff CBD wird dieser heutzutage vielen handelsüblichen Produkten des täglichen Lebens zugefügt (beispielsweise: Esswaren, Getränken, Pflegeprodukten, Kosmetika, Nahrungsergänzungsmitteln, bis hin zu Haustierartikeln).

-Sehr vielseitiges Potenzial für zukünftige Produktentwicklungen – und innovationen vorhanden (CBD Kristalle: Was macht sie besonders für Deine Gesundheit? Anwendung, Dosierung & Kaufberatung)

-Die Schweiz bietet die Möglichkeit zum lizenzfreien Cannabisanbau.

Ein Schweizer Forschungs- und Produktionsunternehmen macht das Unmögliche möglich. Jeder hat jetzt die Chance, entweder für den Eigenbedarf oder den Verkauf, medizinisches Cannabis erlaubt anzubauen.

Die Mission dieses innovativen Unternehmens ist es, hochwertiges medizinisches Cannabis sowie Cannabisprodukte (CBD-Öl…) in guter Qualität in der Schweiz, dem deutschsprachigen Raum und ganz Europa salonfähig und zugänglich zu machen.

Ihr Antrieb ist es politisch, gesellschaftlich und wissenschaftlich endlich Bewegung in den europäischen Markt zu bringen. Deshalb hat seit einiger Zeit jeder 100% erlaubt und seriös medizinisches Cannabis anbauen lassen – So geht’s.

Der Bedarf für medizinisches Cannabis und Hanfprodukte, CBD, CBG und andere THC-Vorstufen wächst rasant. Lokal kann der Bedarf in Europa nicht einmal annähernd in ausreichender Qualität gedeckt werden – selbst aus Kanada werden derzeit immer wieder Lieferengpässe gemeldet.

Um das Problem der Lieferengpässe zu lösen, hat Cannergrow ein einzigartiges Konzept für uns alle auf die Beine gestellt und setzt sich für die vielen erkrankten Menschen ein, denen mit medizinischem Cannabis eine natürliche Alternative geboten wird. Dadurch können schädliche Nebenwirkungen, die oftmals durch pharmazeutische Medikamente ausgelöst werden, vermieden werden.

Sie engagieren sich auch für die Vielzahl an Wissenschaftlern und Ärzten, die bereits seit Jahren für die Anerkennung der Wirksamkeit und des Nutzens von Cannabis kämpfen. Und nicht zuletzt setzen sie sich mit ihrer Arbeit auch für den gesellschaftlich akzeptierten Zugang zu Cannabisprodukten aller Art ein.

Denn sie glauben daran, dass Selbstbestimmung  und Aufklärung Hand in Hand gehen. Die Nachfrage nach Stellplätzen steigt enorm an, weshalb auch erst vor kurzem der Standort in der Schweiz auf die doppelte Hallengröße erweitert wurde.

Loslegen und alle Informationen bekommen

Durch betätigen des grünen Buttons gelangt man zur Registrierung  bei Cannergow. Es ist umsonst und bindet an nichts.  Dort bekommt man eine Übersicht, viele Informationen zu Lager, Anbau und Standorten und erfährt alles wichtiges auf einen Blick.

Was wenn man legal selber anbauen will?

Die Schweiz bietet – als einziges Land Europas – den lizensfreien Anbau von Cannabis an. Zum Eigenanbau benötigst Du extrem viele Genehmigungen, was unschöne, langwierige und bürokratische Probleme bedeutet. Doch mit Cannergrow sind diese Probleme für jeden von uns gelöst. So kann wirklich jeder Cannabis legal anbauen.

Um den bestmöglichen Ernteertrag zu erzielen, benötigst Du neben dem entsprechenden Stellplatz das perfekte Klima, die richtige tägliche Pflege sowie Kontrolle, optimale, automatische Bewässerungs- und Belichtungssysteme sowie das nötige Fachwissen, um wirklich ertragreiche Ernten zu erzielen. Auch das alles ist mit Cannergrow kein Problem mehr.

Wie kann ich jetzt Cannabis anbauen?

Ganz einfach: Mit einem eigenen Stellplatz in den Schweizer Anbau- und Produktionszentren von Cannergrow. Jeder kann sich dort komplett legal einen oder mehrere Stellplatz kaufen, ähnlich wie ein Grundstück, nur das dort eben keine Häuser gebaut, sondern CBD-Pflanzen angebaut werden.

Man bekommt bei dem Stellplatz regelmäßig und ein Leben lang die Hälfte vom Ertrag der darauf angebauten Cannabisblüten. Diese Cannabisblüten kann man sich dann unverarbeitet (Länder abhängig) oder als CBD-Öl nach Hause schicken lassen, um der eigenen Gesundheit etwas gutes zu tun.

Alternativ wird das Cannabis von Cannergrow an Apotheken und im eigenen Shop gewinnbringend verkauft und du bekommst direkt das Geld von dem Verkauf überwiesen. Die Investition ist einmalig und bringt eine jährliche Rendite von ca. 25-30%, dank dem boomenden CBD Markt.

“Doch warum bekomme ich nur die Hälfte der Blüten” wird man sich fragen. Cannergrow übernimmt den kompletten Anbau für Dich. Es werden Gehälter an Spezialisten im Bereich des Cannabisanbaus gezahlt. Strom für die Lüftung und Ventilatoren, Miete, Strom für die Wachstumslampen, Dünger, Steinwolle…

All diese Ausgaben werden transparent von Cannergrow aufgelistet und sind öffentlich einsehbar. Damit der Anbau also überhaupt erst möglich und lukrativ ist, behält Cannergrow die Hälfte der Cannabisblüten ein

    Medizinskandal Krebs    

Fazit

3 Schritte zum eigenen CBD Stellplatz

1.) HIER registrieren ohne Kosten oder Bindung bei Cannergrow. (Du bekommst eine Übersicht, viele Informationen zu Lager, Anbau und Standorten, siehst per Live-Kamera in die Produktionsräume und erfährst was es kostet)

2.) Nach der Registrierung loggst Du Dich ein, gehst im Menü auf auf “Pflanzenverkauf”, wählst Deine gewünschte Anzahl aus und klickst auf “Jetzt kaufen”.

3.) Zurücklehnen und das Unternehmen für Dich professionell und seriös Cannabis anbauen lassen.

Cannergrow ist so transparent, dass jeder seinen Stellplatz in der Schweiz besuchen kann. Jeder kann mit seiner Stellplatz-ID seine eigene Pflanze in den professionellen Produktionshallen besuchen.

Außerdem kann man in dem modernen Online-Portal von zu Hause aus per Live-Kamera den Produktionsraum sehen und so selbst kontrollieren, wie weit die eigene Cannabisernte ist. Das muss ein wahrlich tolles Gefühl sein dass Online zu verfolgen wie die Fortschritte der Pflanze ist.

Literatur:

Hanf als Medizin: Ein praxisorientierter Ratgeber

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Cannabis: Verordnungshilfe für Ärzte

Video:

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 16.07.2020

About aikos2309

One thought on “Revolutionäres Konzept ermöglicht endlich legalen CBD Anbau mit regelmäßig bepflanzten Stellplatz – und Du kannst mitmachen und gewinnst! (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.