Die zweite “Corona-Welle” kommt angeblich – aber wo sind die Kranken? (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Regierung und das Robert Koch-Institut warnen vor einer zweiten “Corona-Welle”. Die Zahl der Infizierten wachse. Tatsächlich wächst offenbar nur die Zahl der positiv Getesteten, nicht die der wirklich Erkrankten, die auch Symptome aufweisen und behandelt werden müssen.

Am Montag warnte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, dem Ambitionen auf das Kanzleramt nachgesagt werden, vor einem “wachsenden Infektionsrisiko” durch das Coronavirus. Nach einer außerplanmäßigen Video-Kabinettssitzung erklärte Söder: “Corona wird jeden Tag gefährlicher.”

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schrieb am Dienstag auf Twitter:

20 Millionen Infizierte weltweit und steigende Zahlen in Deutschland sind eine deutliche Warnung: Wir dürfen im Alltag nicht sorglos werden – auch wenn unser Gesundheitssystem die Lage aktuell bewältigen kann. Das Virus nutzt jede Chance. Passen wir weiter gut aufeinander auf.

Diese Aussagen fügen sich in zahlreiche gleichlautende oder ähnliche Feststellungen von Politikern, nach denen die sogenannte “zweite Welle” schon da sei oder bevorstehe. Diese von den Mainstreammedien intensiv verbreiteten Meldungen stützen sich auf die Zahlen des Robert Koch-Institutes (RKI).

Das RKI meldet zwar nach einem längeren Abwärtstrend schon seit Anfang Juli wieder steigende Fallzahlen, verstärkt in den letzten Wochen. So stiegen diese Zahlen zuletzt von niedrigen dreistelligen Werten zwischenzeitlich auf über 1.000 täglich. RKI-Präsident Lothar Wieler hatte vor diesem Hintergrund Ende Juli erklärt:

Wir sind mitten in einer sich rasant entwickelnden Pandemie.

Die Risikobewertung des RKI las sich auf Seite 15 des Lageberichts vom Dienstag wie folgt:

Es handelt sich weltweit und in Deutschland um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation. Weltweit nimmt die Anzahl der Fälle weiterhin zu. Die Anzahl der neu übermittelten Fälle war in Deutschland seit etwa Mitte März bis Anfang Juli rückläufig, seitdem nimmt die Fallzahl stetig zu. (…) Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit weiterhin insgesamt als hoch ein, für Risikogruppen als sehr hoch (Panik, Pleiten, Pech und Pannen: Corona, Lockdown 2.0 und die Folgen für die Gesellschaft).

 

Die alarmierenden Meldungen lassen allerdings regelmäßig mehrere bedeutende Umstände außer Acht. Zum einen wurde und wird der Anstieg wenigstens zum Teil durch das stetige Hochfahren der Tests bedingt. Diese Testzahlen lassen sich den Lageberichten entnehmen, die das RKI mittwochs veröffentlicht (Die Welt im Psycho-Krieg: Unsere düstere Zukunft in Pods, High-Tech-Hazmat-Anzügen und warum Lockdown 2.0 unausweichlich sein wird (Videos)).

Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, dass diese PCR-Tests ganz grundsätzliche Fragen aufwerfen und der Anteil der positiv Getesteten – um die ein Prozent – seit Monaten innerhalb der Fehlermarge der Tests liegt. Anders gesagt, allein durch das Durchführen von mehr Tests lässt sich die Zahl der angeblich “Infizierten” beinahe nach Belieben erhöhen.

Zum anderen nimmt die Zahl der “Fälle” ab, die tatsächlich Symptome der Erkrankung COVID-19 aufzeigen. Dazu ist zu sagen, dass das RKI nicht nur grundsätzlich jeden positiv auf das Virus SARS-CoV2 Getesteten als “Infizierten” bezeichnet. Das ist wissenschaftlich mindestens fragwürdig.

Das RKI bezeichnet auch jeden dieser angeblich “Infizierten” als COVID-19-Fall, also als tatsächlich Erkrankten. Die Journalistin Susan Bonath, die auch für RT Deutsch schreibt, fragte das Robert Koch-Institut Ende Juli, warum es alle erstmalig positiv Getesteten als COVID-19-Fälle verbuche.

Die Antwort lautete:

Das entspricht dem international üblichen Vorgehen und den Vorgaben der Meldepflicht in Deutschland.

Die täglichen Lageberichte des RKI liefern aber auch Hinweise auf die tatsächliche Verbreitung von COVID-19. Gegen Ende wird täglich die Zahl der intensivmedizinisch betreuten COVID-19-Patienten genannt. Dies waren am Dienstag bundesweit 234 Patienten. Am 1. Juli lag diese Zahl bei 329, am 1. Juni bei 677, am 1. Mai bei 2.189.

Damit belegen die COVID-19-Patienten derzeit nicht einmal ein Prozent der erfassten Intensivbetten. Zumindest in den Krankenhäusern ist von der “zweiten Welle” offenbar wenig zu spüren. Tatsächlich beklagen die Kliniken aufgrund mangelnder Auslastung finanzielle Probleme; viele haben Kurzarbeit angemeldet.

Ähnliches gilt für die Zahl der sogenannten “Corona-Toten”. Dazu ist zunächst festzustellen, dass jeder Verstorbene, der einmal positiv getestet wurde, in die Statistik eingeht, unabhängig davon, wie und woran er letztlich gestorben ist. Auch diese Art der Zählung entspricht nicht wissenschaftlichen Kriterien (Corona-Wahnsinn! Gesundheitsamt will Eltern die Kinder wegnehmen – Kinder sollen isoliert werden – Maskenpflicht in den eigenen vier Wänden!?).

Dennoch zeigen die Zahlen des RKI eine Tendenz. Am 11. August verzeichnete der Lagebericht vier Tote, am 10. August einen, am 9. August einen, am 8. August zwölf, am 7. August acht, am 6. August sieben, am 5. August zwölf.

Ganz ähnlich sahen die Zahlen vor einem Monat aus. Im Mai und vor allem im April waren die Zahlen deutlich höher und oft deutlich dreistellig. Auch hier ist von einer “zweiten Welle” nichts zu sehen. Nur zur Einordnung: Täglich sterben in Deutschland insgesamt etwa 2.700 Menschen.

Die Anzahl der Patienten in intensivmedizinischer Behandlung und der “Corona-Toten” stützen also in keiner Weise die Darstellung des “jeden Tag gefährlicheren Coronavirus” und der sich “rasant entwickelnden Pandemie”. Daran haben auch das Gedränge an Stränden und die verschiedenen Demonstrationen – von “Black Lives Matter” bis zu “Querdenken 711” – nichts geändert.

Bundesregierung dementiert: Jens Spahn war nicht in Dresden, um Sachsen auf Corona-Linie zu bringen

Plante der sächsische Ministerpräsident Kretschmer bei einem Treffen mit prominenten Kritikern die Abschaffung der Maskenpflicht? Und reiste Jens Spahn nach Dresden, um ihm das auszureden? Das wenigstens berichtet ein sächsischer Blogger. Die Bundesregierung dementiert.

Die Bundesregierung hat bestritten, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor einigen Wochen zu einem inoffiziellen Besuch nach Dresden gefahren ist, um den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer in der Frage der Abschaffung der Maskenpflicht auf Linie zu bringen.

Der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Sebastian Gülde, beantwortete am Montag auf der Bundespressekonferenz eine entsprechende Frage von RT Deutsch so:

Ich kann Ihnen einen solchen Besuch überhaupt nicht bestätigen. Nein.

Hintergrund der Frage war ein Beitrag des Dresdner Bloggers Peter Frey, der auf seinem Blog “Peds Einsichten” am vergangenen Freitag die Frage aufgeworfen hatte, ob die sächsische Landesregierung unter Druck gesetzt worden sei.

Frey konstatierte einen Kurswechsel des Ministerpräsidenten in der Frage der Corona-Maßnahmen. Während Kretschmer früher dazu durchweg zurückhaltend aufgetreten sei, fielen seine Ende Juli gegenüber der Rheinischen Post getroffenen Äußerungen aus dem Rahmen. Dieser Zeitung, die in Sachsen kaum gelesen wird, hatte Kretschmer gesagt:

Die zweite Corona-Welle ist schon da. Sie findet bereits jeden Tag statt. Wir haben jeden Tag neue Infektionsherde, aus denen sehr hohe Zahlen werden könnten.

Frey berichtet in diesem Zusammenhang über ihm – offenbar aus Kreisen der Landesregierung – zugespielte Informationen, die nahelegen würden, dass auf Kretschmer Druck ausgeübt wurde. Kretschmer – so der Blogger – habe mit seinen Beratern Ende Juni einen Runden Tisch besucht, an dem auch die bekannten Wissenschaftler und Kritiker der Corona-Maßnahmen Sucharit Bhakdi, Karina Reiß, Martin Haditsch und Stefan Homburg teilnahmen.

Kretschmer, so Frey weiter, habe auf dieser Veranstaltung in Aussicht gestellt, die Maskenpflicht in Sachsen möglicherweise noch im Juli aufzuheben. Die Tonaufnahmen der Veranstaltung, die ursprünglich zur Verbreitung freigegeben werden sollten, seien dann aber – so der Blogger unter Berufung auf seine Quellen – von zwei Sicherheitsleuten mit Berliner Dialekt eingezogen worden. Wenige Tage nach der Veranstaltung habe Kretschmer einen “inoffiziellen Blitzbesuch” von Spahn bekommen.

Den letzten Teil des Berichts hat das Gesundheitsministerium mit seiner Antwort vom Montag nun dementiert.

Das Treffen zwischen Kretschmer und den kritischen Wissenschaftlern fand allerdings tatsächlich statt. Der Dresdner Bildhauer Michael Grasemann, Initiator der Veranstaltung, stellte ein entsprechendes Video ebenfalls am vergangenen Freitag ins Netz.

Kretschmer und seine Begleiter sind in dem Video nicht zu sehen. Gezeigt wird der Tagungsraum, es gibt ein Interview mit dem österreichischen Virologen Martin Haditsch vor dem Treffen, und man sieht die sehr interessante Abschlussdiskussion der Wissenschaftler nach dem Abgang Kretschmers und seines Gefolges (Der Rückzieher: Bill Gates und Anthony Fauci – wirksamer und ungefährlicher Impfstoff noch weit entfernt).

Dabei äußerten sich die Professoren ambivalent zu Kretschmer, aber sehr kritisch zu seinen Beratern. Der Ökonom Stefan Homburg beschrieb sehr eindringlich den Druck, unter dem Wissenschaftler die “richtigen” Aussagen treffen. Am Ende des Videos wird ein Schriftwechsel zwischen Grasemann und Kretschmer eingeblendet (Mega-Manipulation der „Herrscher der Welt“: Wie die Regierung friedliche Corona-Demonstranten kriminalisiert).

Zunächst bedankte sich der Künstler beim Ministerpräsidenten für seine Teilnahme an der Veranstaltung. Er lud ihn zu einem öffentlichen Runden Tisch “innerhalb der nächsten vier Wochen” ein und bat den Regierungschef schließlich um die Rückgabe seiner Speicherkarte.

Kretschmer antwortete am 9. Juli im Ton verbindlich, aber in der Sache abweisend. Auch er bedankte sich “ganz herzlich” und zeigte sich beeindruckt, “welch weite Anreise die Gesprächspartner zum Teil in Kauf genommen haben”. Ein erneutes Gespräch sei aufgrund der unveränderten Diskussionslage wenig zielführend. Der Ministerpräsident verwies auch auf seinen vollen Terminkalender. Das Schreiben schließt mit dem Satz:

Die Speicherkarte erhalten Sie, wie abgesprochen, geleert mit diesem Schreiben zurück.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien das zweite Buch, “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Videos:

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com am 13.08.2020

About aikos2309

4 comments on “Die zweite “Corona-Welle” kommt angeblich – aber wo sind die Kranken? (Videos)

  1. Wie ich bereits an anderer Stelle sagte im Bezug darauf wer den Regler für die Steuerung der Massen-Psychose wie betätigt. Das RKI hat 100tsd mehr Tests vermeldet und prompt überschlägt sich das Sys.Medium mit den 3 weißen Buchstaben auf roten Grund mit Horrormeldungen über steigende Infektionszahlen, Impfstoffen. Man muß dort wirklich scrollen um an “normale” Tagesmeldungen zu kommen.
    Man wird bald 300tsd durchführen oder irgendwo anordnen. Und prompt werden wir massenhafte neue regionale Lockdowns erleben. Auffäliig auch – wo sind die einst an jeder Ecke plärrenden Sprachrohre des RKI, die Viro(logen) ? Mundtot für den Fall das einer davon anderer Meinung ist ? Es spricht jetzt eigentlich nur noch das RKI. Paßt doch alles perfekt.

  2. rki.de/DE/Content/Forsch/Versuchstierhaltung/Versuchstierhaltung_node.html
    //////////
    anti-spiegel.ru/2020/aufregung-um-russischen-corona-impfstoff-die-fake-news-der-deutschen-qualitaetsmedien/

  3. Hallo !

    Da wollte uns der Söder mal zeigen ,wieviele wirklich andere Anstecken und wie sich dass aufs Leben jedes nicht Gefährdeten ,auswirken tut .
    Da haben wir ja Wohl die Zombie Apokalypse zu erwarten .?!

    Schade zu Spät , zwei Wochen verpennt .!

    Aufpassen ,das die Geheilten Anzahl , nicht Grosser wird ,als die der Infizierten .
    Aber wer Watt Wandern liebt , muss Berge Steigen ,oder Was .!?

    Die arme Gesundheitsministerin ,hat Ihren Rücktritt angeboten ,den Tränen immer Nahe , Sie hat das Fake noch nicht verstanden , und konnte 2 Nächte nicht schlafen .

    Sie darf bleiben , wie Söder auch , der nach der Scholz z.Bundeskanzler Aktion der SPD Nacht u. Nebel Aktion , erstmal nur das Schuhwerk wechselt ,Gummistiefel gegen Bergsteiger Trackingschuhe .

    Na wenn das mal Alles war ?

    Augen Auf !By I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.