Kinder- und Menschenhandel: Die satanische Kabale ist in Panik und macht Jagd auf Whisleblower

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 18
  •  
  •  
  •  
  •  

Betreibt Hillary Clintons Ex-Leibwächter Craig Sawyer eine Art private Geheimpolizei, die Jagd auf Whistleblower macht? Die Organisation V4CR Veterans for Child Rescue behauptet auf ihrer Website, Kinder vor sexuelle Gewalt und Ausbeutung zu schützen – doch mehren sich zunehmend die Beweise, dass Sawyers Organisation genau das Gegenteil tut, dass sie offenbar Kinderhändler schützt, während Sawyer Journalisten und Whistleblowern mit dem Tod droht, die Kinderhändlern gefährlich nahe kommen. Von Frank Schwede

V4CR hat ihren Firmensitz im US Bundesstaat Arizona und behauptet, Kinder zu retten, die Opfer sexueller Gewalt wurden. Tatsächlich aber scheint es keinerlei Beweise und Aufzeichnungen über die Rettung von Kindern zu geben. Das jedenfalls behauptet Timothy Holmseth auf seiner Website.

Allerdings liegen dem Investigativ-Journalisten Hinweise vor, denen nach V4CR eine Art inländische Terrororganisation ist, die effektiv mit den Massenmedien zusammenarbeitet, um die Agenda von Menschen- und Kinderhändler zu schützen. Das etwas eigenwillige Logo der Organisation zeigt ein satanisches Symbol in Form eines Schlangenkopfes mit herausgestreckter Zunge.

Timothy Holmseth hatte in der Vergangenheit mehrmals unliebsamen Kontakt zu Sawyer und seinen Leuten. Dreimal wurde Holmseth von der örtlichen Polizei in East Grand Forks im US Bundesstaat Minnesota aufgegriffen, weil er angeblich gegen eine einstweilige Verfügung eines Familienrichters in Broward County im Bundesstaat Florida verstoßen habe (Zeugin: Ritueller Kindermord durch die niederländische Krone (Video)).

Allerdings war Holmseth nie in seinem Leben in Broward Count und er kennt auch keine Familie dort, die ihn hätte anklagen können. Der Journalist ist sich sicher, dass Sawyer und seine Organisation hinter dieser Aktion stecken. Holmseth hat später in einem Livestream erklärt, dass die Pädophile Task Force (PPTF) des Pentagon das riesige Spinnennetz des organisierten Menschen- und Kinderhandels identifiziert hat, in dem auch hochrangige Regierungsbeamte involviert sind, die unter anderem Krankenakten und andere wichtige Informationen an ObamaCare weitergeleitet haben, um Kinder aus ihren Familien zu nehmen und sie auf Frachtschiffen und in unterirdischen Tunnelsystemen zu entführen.

Die Hälfte aller im Umlauf befindlichen Kinderpornos wird in den USA produziert. Täglich werden nach Angaben von Holmseth zehn neue Bilder und Videos von Kindern veröffentlicht. Die weltweiten Gewinne aus der Kinderpornographie liegen schätzungsweise zwischen drei und 20 Millionen US Dollar.

Kinderhandel und Pornographie schießen in den USA wie Pilze aus dem Boden – da auf diese Weise Schwarzgeld in Milliardenhöhe gewaschen werden kann, ist es natürlich sinnvoll, sich auf diese Branche zu konzentrieren.

Der internationale Handel mit Menschen ist ein ausgesprochen lukratives Geschäft, dass mehr Geld in die Kasse bringt als der Drogenhandel. Was vielen Menschen gegenwärtig noch nicht klar zu sein scheint, ist, dass Flüchtlinge auf dem europäischen Kontinent gegenwärtig den Hauptanteil im internationalen Menschenhandel ausmachen, denn auch hier wird Schwarzgeld in Milliardenhöhe gewaschen (Tausende Kleinkinder vergewaltigt. Schrecklicher Bericht einer Organisation, die der Polizei bei der Jagd auf Pädophile hilft).

2017 schon sammelte Timothy Holmseth Informationen über Craig Sawyer, die unter anderem zeigten, dass Sawyer in der Vergangenheit in verschiedenen Talkshows auftrat, in den er behauptet hat, dass er und sein VIPR-Team Pädophile jagt.

Holmseth weiß, dass Sawyer als ehemaliger Leibwächter von Hillary Clinton noch immer in ihrem Auftrag arbeitet, um Regierungsangestellte, Bundesbeamte, Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums und andere hochrangige Beamte, die an Kinderhandel und Kinderpornographie beteiligt sind, zum Schweigen zu bringen und einzuschüchtern. Holmseths Name steht auf Sawyers Liste ganz oben.

Am 3. August 2020 warnte Sawyer Timothy Holmseth via Kommentar, um ihn auszuschalten. Man muss dazu wissen, dass Holmseth ein preisgekrönter Journalist und glaubwürdiger FBI-Informant ist, der dem US Justizministerium und dem US Verteidigungsministerium zahlreiche Beweise und verwertbare Informationen zur Verfügung gestellt hat, die unter anderem zur Verhaftung von Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell beigetragen haben (Kinderhandel mit Frachtschiffen: Chelsea Clinton Verbindung zu Maxwell / Epstein – mögliche Spur des Pädo-Netzwerks nach Deutschland und das Rothschild-Senatorium).

Zu den Beweisen zählt auch, dass selbst Regierungsbehörden, die CIA und auch das FBI an der Entführung von Kindern und sogar Babys beteiligt waren und möglicherweise auch noch immer sind. Der Handel soll laut Holmseth über die ukrainische Botschaft in Washington laufen.

Da immer mehr Informationen darüber an die Öffentlichkeit gelangen, versuchen die Drahtzieher in einer offenbar letzten verzweifelten Aktion ihren Kopf noch aus der Schlinge zu bekommen.

Wie tief steckt Hillary Clinton wirklich im Sumpf?

Holmseth, wie auch zahlreiche andere Beobachter, sind davon überzeugt, dass Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton eine der führenden Köpfe in diesem Spiel ist. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass es sich hier lediglich um eine Vermutung handelt – jedoch besteht berechtigter Grund zu der Annahme, weil ausgerechnet Ex-Clinton-Leibwächter Craig Sawyer jene ominöse Organisation in Leben gerufen hat.

Sicherlich aus gutem Grund hat es Sawyer vermieden, seine Beziehung zu Hillary Clinton öffentlich zu machen, nachdem Clinton eine Beteiligung an Verbrechen gegen Kinder vorgeworfen wird.

Aufgrund der Tatsache, dass in den letzten Monaten häufig über die Pentagon Pädophile Task Force im Internet berichtet wurde, gingen am 15. August 2020 Sawyer und seine Organisation in die Offensive. In The Daily Beast wurde in einer zweiteiligen Serie (hier und hier) behauptet, das QAnon eine Pädo-Ring-Verschwörungstheorie aufgestellt habe, in der behauptet wurde, dass Behördenmitarbeit Kinder entführen, was Sawyers Behauptungen nach zur Folge habe, dass Q Eltern dazu anstifte Ihre Kinder vor den Behörden zu verstecken.

The Daily Beast ist eine Mainstream-Website für Nachrichten und Meinungen, die 2008 von der ehemaligen Vanity Fair-Redakteurin Tina Brown gegründet wurde. Der zweiteilige Artikel zielte darauf ab, besorgte Mütter und Väter als QAnon-Verschwörungstheoretiker hinzustellen, die in Heime gehen, um mit vorgehaltener Waffe ihre Kinder zurückholen.

In dem Beitrag wurde die Pentagon Pädophile Task Force auch direkt zur Sprache gebracht. Es wurde unter anderem behauptet, dass es diese Einheit nicht gibt und sie nichts anderes als eine Verschwörungstheorie sei.

Holmseth, der in engem Kontakt mit der Pentagon Pädophile Task Force steht, hat in der Vergangenheit sehr viel über die Arbeit der Einheit berichtet, unter anderem hat er in Erfahrung bringen können, dass Mitarbeiter des Child Protective Service an mutmaßlichen Entführungen durch Inobhutnahme von Kindern beteiligt waren. CPS ist eine US Regierungsbehörde, die für den Schutz von Kindern zuständig ist.

Kürzlich erst berichtete Holmseth auf seiner Website, dass im US Bundesstaat Arizona eine Gruppe von CPS-Mitarbeitern entlassen wurde, weil sie pinkfarbene T-Shirts mit dem Aufdruck „Professional Kidnapper“ trugen.

Was wussten die Mitarbeiter wirklich über die internen Vorgänge bei CPS; oder handelte es sich hier bloß um einen Scherz? Wenn also tatsächlich Mitarbeiter von CPS am Kinderhandel beteiligt waren oder noch immer sind und Kollegen Kenntnis davon haben, macht diese Aktion durchaus Sinn.

Anscheinend stehen aktuell zahlreiche Behörden mächtig unter Druck, dass sie nun über eine Tarnorganisation wie V4CR versuchen, medial in die Offensive zu gehen, um Berichte über befreite und gerettete Kinder als haltlose Verschwörungstheorie hinzustellen. Feuer bekämpft man bekanntlich am besten mit Feuer.

Am 4. November 2019 veröffentlichte Craig Sawyer einen Tweet, in dem er damit prahlte, dass bereits ein Widersacher tot sei – damit meinte Sawyer den Hollywoodschauspieler Issac Kappy, der noch kurz vor seiner Ermordung öffentlich die Elite-Pädophilen von Hollywood an den Pranger stellte, wozu nach Worten Kappys unter anderem auch Tom Hanks, Steven Spielberg und Seth Green gehören. Kappy führte noch kurz vor seinem Tod ein Telefoninterview mit Timothy Holmseth, indem er ihm viele Einzelheiten mitteilte.

Wörtlich heißt es in dem Sawyer-Tweet:

„Feindselig: Diese Leute haben jeweils unsere Organisation und Mission für Kinder direkt angegriffen. Einer ist tot, zwei sind bereits im Gefängnis, einer hat eine Klage verloren, mindestens zwei werden strafrechtlich verfolgt, einer hat zwei Verfügungen wegen Verfolgung unserer Organisation. Weitere Updates werden in Kürze erwartet.“

Craig Sawyer zu Timothy Holmseth: „Wir kommen Sie holen!“

Die Fotos in der Textnachricht wurden mit Photoshop-Programm bearbeitet, um die gezeigten Personen verrückt aussehen zu lassen. Auch der Ex-Pilot Field McConnell, der den ominösen Autopiloten bei Boeing entlarvte und die Öffentlichkeit darüber informierte, gehört zum Personenkreis.

McConnell enthüllte, dass auch Schwester Kristine Marcy, eine enge Vertraute und Mitarbeiterin von Hillary Clinton, am Kinderhandel und auch am Verkauf von Babys über die ukrainische Botschaft, beteiligt war. McConnell wurde im November 2019 unter Verwendung eines gefälschten Haftbefehls aus Florida vor seiner Wohnung in Plum City im Bundesstaat Wisconsin entführt.

Ebenfalls auf dem Foto zu sehen ist Fiona Barnett, Überlebende eines satanischen Rituals. Sie nannte unter anderem Namen vieler hochrangiger Persönlichkeiten und Einzelheiten über die schrecklichen Praktiken der Hollywood-Eliten (Hollywood: Das fehlende Filmmaterial von “Eyes Wide Shut” – Elite-Pädophilenring organisierte Jagdgesellschaften auf Kinder (Videos)).

Auch Michael Lewis Arthur Meyer befindet sich auf Sawyers Steckbrief. Meyer, der  die Organisation Vets on Patrol gegründet hat, entdeckte im Juni 2018 in der Nähe von Tuscon im Bundesstaat Arizona ein Lager, das offensichtlich von Menschenhändler als Art Umschlagplatz errichtet wurde, worüber auch die  Mainstream-Presse berichtete.

Craig Sawyer bestätigte die Pressemeldung, erklärte aber später, dass es sich lediglich um einen Scherz gehandelt habe, dass nichts von alledem wahr sei. Warum? Anstatt die Aktion als Erfolg zu wehrten, erklärt er sie postwendend zu Fake News, offensichtlich, um die Drahtzieher zu schützen.

Am 3. August 2020 erhielt Timothy Holmseth über die E-Mail-Adresse vets4childrescue.org von Craig Sawyer eine weitere Nachricht mit folgendem Inhalt:

„Mein Team wird Sie in den nächsten zwei Wochen abholen. Wir werden alle nötige Kraft einsetzen, um Sie zu bekommen. Wir kommen für Sie.“

Die Demokraten geraten in Panik und versuchen im Rahmen gezielter Gegenangriffe zu retten, was noch zu retten ist. Nach seiner Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten sagte Joe Biden vor wenigen Tagen, dass er nicht für die Dunkelheit arbeite, sondern für das Licht. Das waren ganz neue Töne aus dem Mund eines Demokraten.

Was wollte er der Öffentlichkeit damit sagen, wollte er damit seine finsteren Absichten decken?

Holmseth sah sich durch seine Weigerung, sich zurückzuziehen, wiederholt dem Tiefen Staat Gulag gegenüber.

Wusste Holmseth bereits, dass er vom Weißen Haus beschützt werden würde?

Was war wirklich los?

 

Wird Hillary Clinton wirklich an einer Schlinge hängen, wie sie bekanntlich sagte?

Hat Präsident Trump sie mit einem Journalisten und FBI-Zeugen namens Timothy Charles Holmseth in eine Falle gelockt, der sich bereit erklärte, ein Köder zu sein?

Auch Ex-First Lady Michelle Obama geriet in Panik und sagte: „Unser Leben hängt von der Wahl ab.“ Wessen Leben? Das Leben der US Bevölkerung oder das der satanistischen Kabale?  (Überlebender Ureinwohner eines Internats sagt, die Königin von England habe Kinder in Kanada entführt (Videos)).

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Eyes Wide Shut“, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 23.08.2020

About aikos2309

One thought on “Kinder- und Menschenhandel: Die satanische Kabale ist in Panik und macht Jagd auf Whisleblower

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.