Säuberungsaktionen unter Berlin, Stuttgart und Ramstein? Weltweit nutzt die Elite 1.400 Untergrundanlagen – doch ein Großteil der Anlagen könnte bereits zerstört sein (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 41
  •  
  •  
  •  
  •  

Seit Ende des 1. Weltkriegs entstehen auf der ganzen Welt riesige Untergrundanlagen, von denen die Bevölkerung nichts weiß. Aus informierten Kreisen heißt es, dass es weltweit 1,400 DUMBs („Deep Underground Military Bases“)gibt, davon allein 188 bekannte Anlagen in den Vereinigten Staaten, die größtenteils für den illegalen Waffen-, Drogen- und Menschenhandel genutzt werden.

Es wird vermutet, dass auch unter den Flughäfen Stuttgart und BER sowie unter dem Stuttgarter Hauptbahnhof militärische Untergrundbasen errichtet wurden. Ein Großteil der DUMBs könnte schon im Frühjahr im Rahmen einer internationalen Säuberungsaktion geräumt und zerstört worden sein. Von Frank Schwede

Im Frühjahr, als die Welt von Corona heimgesucht wurde, war der Flughafen Stuttgart für zwei Wochen gesperrt. Nichts ging mehr. Kein Flugzeug konnte starten oder landen. In den Stuttgarter Nachrichten war zu lesen, dass der Airport-Betreiber die Corona-Krise für Sanierungsarbeiten genutzt habe.

In Spitzenzeiten geht es auf dem Stuttgarter Airport zu wie in einem Taubenschlag. Fast im Minutentakt starten und landen hier Flugzeuge, Menschen hetzen mit Koffern bepackt durch das Terminal oder genießen das internationale Flair auf der Dachterrasse – der Flughafen ist immer eine Reise wert, auch wenn man mal nicht abhebt.

Das der Flughafen Stuttgart möglicherweise ein Geheimnis hat, von dem niemand etwas weiß, außer vielleicht einer Handvoll Sicherheitskräfte, vermuten nur die wenigsten, doch wenn stimmt, was man sich hinter vorgehaltener Hand erzählt, soll sich unter dem Flughafenareal eine riesige Untergrundanlage befinden, die 200 Stockwerke in die Tiefe geht (Zerstörte Untergrundanlagen unter Stuttgart & Berlin und was die Eliten für den Herbst planen – die Erde befindet sich in der finalen Phase (Videos)).

Damit wäre die Anlage deutlich grösser als die Basis unter dem Denver Airport, die lediglich 100 Stockwerke tief geht. Das lässt kritische Beobachter vermuten, dass in Wahrheit nicht die USA, sondern Deutschland das Zentrum des Tiefen Staats ist.

Es heißt, ein Monteur einer Aufzugsfirma sei zusammen mit dem Hausmeister in die unterste Etage gefahren, mehrere Minuten soll die Fahrt gedauert haben, als der Aufzug schließlich unten ankamen, seien sie von der US Militärpolizei empfangen worden. Viel Militär in Jeeps sei dort unterwegs gewesen, erzählt man sich. Weiter wird berichtet, dass man die Arbeiter angewiesen habe, mit niemanden darüber zu sprechen (Wer regiert die BRD? Gegenwind für Merkel – Trump feuert einen Schuss vor den Bug der deutschen Kanzlerin).

Niemand, außer die Betroffenen selbst, weiß, ob die Geschichte tatsächlich stimmt, aber vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Deutschland nur eine Verwaltungszone der Siegermächte ist und dass das Land Baden Württemberg noch immer unter US amerikanischer Kontrolle steht, lässt vermuten, dass zumindest ein Funke Wahrheit dahinter stecken könnte (Trump leitet die Rettung Tausender gefolterter Kinder aus unterirdischen Tunneln (Videos)).

Geheimplan zeigt 64 Kilometer langes Tunnelsystem unter Stuttgart

Und noch eine weitere interessante Tatsache kommt hinzu. Auf Geheimplänen im Stadtbereich von Stuttgart ist eine Tunnelanlage von insgesamt 64 Kilometer Länge eingezeichnet, die in alle Richtungen und Tiefen führt – offiziell bekannt waren bisher nur 14 Kilometer. Es gilt mittlerweile sogar als sicher, dass es eine direkte unterirdische Verbindung zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und dem Flughafen gibt.

Auch von Seiten einiger Arbeiter am Stuttgarter Hauptbahnhof sickerten Informationen durch, denen zufolge am Bahnhof viele hundert Meter in die Tiefe gegraben wurde, was vermuten lässt, dass es auch hier inoffizielle Ebenen gibt, von denen die Öffentlichkeit bis heute nichts weiß.

Später im Sommer dann berichteten verschiedenen Netzseiten von sogenannten Säuberungsaktionen in Untergrundanlagen – auch Deutschland seit davon betroffen, hieß es weiter.

Weiter war zu lesen, dass im Rahmen dieser militärischen Aktion unter anderem auch viele tausend Kinder aus den Untergrundanlagen befreit wurden, die irgendwann einmal in ihrem Leben entführt und dorthin verschleppt wurden.

Bis heute ist unklar, wie viele Kinder im Rahmen dieser Spezialoperation befreit und gerettet wurden. Nach Informationen von US Investigativ-Journalist Timothy Holmseth beziffert die Zahl allein für die USA auf rund 50.000 Kinder. Allerdings gibt es auch Zahlen, die darauf hinweisen, dass es allein pro Bundesstaat schon durchschnittlich 10.000 Kinder seien (Pädo-Netzwerke, Rituale und geheime U-Boot-Stützpunkte: Ein Opfer packt aus: „Kinderfarmen im Untergrund gibt es wirklich!“ (Videos)).

Leider liegen aus Europa und speziell aus Deutschland, noch keine konkreten Zahlen vor, aber es ist davon auszugehen, dass sich auch hier die Zahl im drei-, vielleicht sogar im vierstelligen Bereich bewegen dürfte.

Viele Menschen zweifeln, dass die Geschichten wahr sind – das geht auch deutlich aus den Kommentaren hervor. Menschen wollen Beweise sehen, Fotos der geretteten Kinder – man glaubt schließlich immer nur das, was man mit eigenen Augen sieht, das ist verständlich, doch so einfach ist das nicht.

Selbst wenn solche Fotos existieren und man sie veröffentlichen würde, ist nach Worten der US Journalistin Sarah Westall damit noch immer nicht bewiesen, dass diese auch echt sind, weil oft nicht nachvollziehbar ist, aus welcher Quelle die Aufnahmen stammen.

Immerhin befindet sich die Welt schon eine ganze Weile in einem Informationskrieg, in dem Worte und Bilder zu scharfer Munition geworden sind und niemand weiß, wer sie abgeschossen hat. Das macht eine Beurteilung der Echtheit natürlich nicht einfach. Im Krieg spricht man in diesem Fall von Propagandamaterial (Das Militär setzt die Rettung von Kindern aus unterirdischen Tunneln und Anlagen auf der ganzen Welt fort (Videos)).

DUMBs dienen dem Drogen- und Menschenhandel

Westall nennt diese Kinder Maulwurfkinder, weil sie im Untergrund leben, weil sie selten oder nie das Tageslicht zu sehen bekommen. Sie leiden nicht nur unter Vitamin D Mangel, auch ihre Augen können sich nur schwer dem Licht anpassen. Eine große Zahl der Kinder lebt nach Aussage von Sarah Westall bereits in der fünften Generation in DUMBs.

Man vermutet, dass es weltweit 1.400 DUMBS gibt, davon 188 bekannte Anlagen in den Vereinigten Staaten, die größtenteils für den illegalen Waffen-, Drogen- , Kinder- und  Menschenhandel genutzt werden. Ein Großteil der hier gefangen gehaltenen Kinder wurde über viele Jahrzehnte zur Herstellung der Elitedroge Adrenochrom missbraucht, das in Elitekreisen gerne als Art Frischzellenkur zur Verjüngung eingenommen wird (Adrenochrom und die gefolterten Kinder aus Untergrundanlagen – führt die Spur auch nach Deutschland? Wurde Hillary Clinton bei einem Folter-Ritual gefilmt? (Videos)).

In den Vereinigten Staaten werden jährlich mehr als 800.000 Kinder als vermisst gemeldet. Man vermutet, dass ein Großteil der Kinder in diese Untergrundanlagen verschleppt wurde. Wie viele Kinder weltweit noch immer in den Anlagen leben oder ob sie mittlerweile befreit sind, .darüber liegen derzeit noch keine gesicherten Berichte vor.

Nach vorliegenden Informationen sollen im Rahmen der Säuberungsaktionen im Frühjahr auch die Untergrundanlage Stuttgart 21, die Anlage unter dem Berliner Flughafen BER sowie die DUMBs unter dem US Militärflughafen Ramstein geräumt und zerstört worden sein.

Der Bau von Untergrundanlagen benötigt oft viele Jahre, weil diese Art von Arbeit mit speziellen Tunnelbohrmaschienen durchgeführt wird. Es gibt in den Vereinigten Staaten riesige Maschinen, ganz in weiß mit der Aufschrift US Air Force. Diese „Monster“ arbeiten wie ein Maulwurf.

Der Maulwurf ist in diesem Fall eine nukleare Tunnelvortriebmaschine, die selbst größte Felsstücke zerkleinern und im selben Moment verglasen kann. Die Bohrer arbeiten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 Meilen in der Stunde und schmelzen dabei Gestein und Erdreich, um das die Tunnelkanten eine glatte Oberfläche erhalten.

Tunnelbohrmaschinen gibt es in unterschiedliche Größen, sie schaffen selbst riesigste Anlagen in den unterschiedlichsten Gesteinsarten und vor allem soweit, wie man will. Bohrmaschinen dieser Art schufen bereits Tunnelsystem weit unter dem Ozean, rund um die Erde – sie verbinden mittlerweile ganze Kontinente.

Die durchschnittliche Tiefe der DUMBs liegt bei 6,8 Kilometer unter der Erde. Jede dieser Basen kostet zwischen 17 und 26 Milliarden US Dollar, die von MI6 und CIA Drogengelder und Geld aus dem Menschenhandel finanziert werden. Für den Bau werden pro Anlage zwischen 10.000 und 18.000 Arbeiter beschäftigt.

Vor vielen Jahren schon berichteten Menschen aus allen Teilen Deutschlands von einem seltsamen Brummen, das vor allem in den Nachtstunden zu hören war und vermutlich von Hochfrequenz-Bohrmaschinen und Turbinenbohrern kam.

Auch kam es in der Vergangenheit immer wieder zu dumpfen Explosionsgeräuschen, besonders im Raum Berlin, die vermutlichen im Zusammenhang mit dem Bau der Untergrundbasis am Flughafen BER standen und auf den Einsatz von konventionellem Sprengstoff oder Mini-Neutronenbomben ohne radioaktive Reststrahlung zurückzuführen waren.

 

Die Finanzierung erfolgt über Schwarze Kassen

Unterirdische Einrichtungen enthalten Computerzentren und massive Server, Labors für genetische Experimente, Klon-Anlagen, Forschung und Kontrollsysteme zur Gedankenkontrolle sowie MKUltra-Sklaven und Lagereinrichtungen; sowie Ausbildungseinrichtungen für diese Kräfte, DNA- und Saatgutlager, Lager von allen jemals gemachten Filme und Fernsehserien, Süßwasserreservoirs, über streng geheimen Waffen und Waffentests und fortschrittlichen Flugzeugen, Gold- und Finanzlager, Lebensmittelvorräte für das Überleben von Millionen von Menschen über 100 Jahre, satanische Tempel, dämonische Wohnbereiche, Treibstofflagerstätten, Klimaanlagen, Wasserreservoirs und große unterirdische Seen, Ess- und medizinische Einrichtungen, volle Städte, fortschrittliche Waffen-, Flugzeug- und Raumfahrzeug-Forschungseinrichtungen, massive Waffenlagerbunker, luxuriöse Resorts und vieles mehr.

In diesem Zusammenhang wird auch vermutet, dass bereits schon vor mehr als 15 Jahren unterirdische Verbindungen zwischen dem Flughafen BER, dem Stuttgarter Flughafen und dem Stuttgarter Bahnhof sowie zur US Militärbasis Ramstein errichtet wurden.

Mittlerweile ist sogar davon auszugehen, dass bereits alle wichtigen Städte Europas durch Magnetschwebebahnen miteinander verbunden sind. Das Konzept der Magnetschwebebahn wurde in den 1970er Jahren oberirdische im Emsland getestet, aber bald darauf wieder fallen gelassen, weil ein oberirdischer Betrieb niemals vorgesehen war.

Seit Ende des 1. Weltkriegs entstehen weltweit riesige DUMBs, pro Jahr kommen in den USA jährlich zwei neue hinzu, die in der Regel über sogenannte Schwarze Kassen finanziert werden. Der Schwarze Haushalt ist ein geheimes Budget, das 25 Prozent des Bruttosozialprodukts der Vereinigten Staaten einbringt und aktuell 1, 25 Billionen US Dollar pro Jahr verschlingt, 90 Prozent davon fließen in die DUMB-Projekte.

Wir erleben zwei unterschiedliche Realitäten, die der Bevölkerung auf der Oberfläche und die der Eliten im Untergrund – diese beiden Realitäten unterscheiden sich wie Tag und Nacht, weil sie so absolut nichts miteinander zutun haben.

Denn die Welt oben hat nichts mit der Welt da unten zutun, weil die Welt der Eliten mittlerweile in einem Art Paralleluniversum im Untergrund angesiedelt ist.

Bleiben Sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Eyes Wide Shut“, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 26.09.2020

About aikos2309

12 comments on “Säuberungsaktionen unter Berlin, Stuttgart und Ramstein? Weltweit nutzt die Elite 1.400 Untergrundanlagen – doch ein Großteil der Anlagen könnte bereits zerstört sein (Video)

  1. Am Ende des Videos heißt es:

    “Richten Sie Ihren Fokus auf den Sieg der Liebe.”
    Das ist dasselbe substanzlose Geschwafel wie “in seiner Mitte bleiben.”

    Was genau ist mit solchen Wischiwaschiaussagen gemeint?

    Also ich kann damit nichts anfangen.

    1. Es gibt im gesamten Universum nur zwei Prinzipien. Das eine heißt: “Trenne, binde, herrsche” und beschreibt in diesen drei Worten recht gut, auf welchen Prinzipien das Leben auf unserer Erde in Großteilen nach außen hin gelebt wird. Es beschreibt somit das sein und haben wollen. Menschen die so leben, sind nicht in ihrer Mitte, da sie ihr sinnen und trachten auf äußere Werte wie Macht und Ansehen, oder das Größer sein wollen als der/die Nächste lenken.
      Das andere Prinzip heißt:” Verbinde und Sei”. Dieses Prinzip setzt eine völlig andere Denkweise voraus: Wenn wir davon ausgehen, dass es eine neutrale Urkraft gibt, die alles was ist durchströmt und die wir im Kern unseres Wesens sind. So gilt es dieses innere Wesen wieder freizulegen, indem wir die Motivationen erkennen, die uns nach außen ziehen, die uns verleiten herrschen zu wollen, trennen zu wollen und der/die Größte sein zu wollen.Oder eben auch, warum wir Menschen und Dinge an uns binden wollen. Wenn wir täglich nach diesen Motivationen in uns suchen, die uns prägen und uns unfrei machen und diese jeden Tag ein Stück weit überwinden lernen immer in der Frage: Bei dieser Situtation die mich erregt, was ist mein Anteil daran, was kann ich lernen(Meine 2%, selbst wenn der andere 98% hat). Dann komme ich mit der Zeit in meine Mitte, da ich mich vom Darstellen, vom Sein und haben wollen nicht mehr antreiben lasse, sondern letztenendes zu der Erkenntnis komme, dass (fast) alles worüber ich micht aufrege , meine eigenen Fehler und Schwächen sind, die mir meine Nächsten nur spiegeln ( “Was mich am Nächsten stört, liegt ähnlich oder gleich in mir.”(Stimmt leider immer, auch wenn es machmal dauert, auf den Punkt zu kommen)) Dann beginne ich das trennende zu überwinden und werde immer “auf den Sieg der Liebe” setzten, die letztendes alles versteht, da sie die Motivationen dahinter sieht, versteht und darum auch nicht urteilt.Dann bleibe ich also damit mehr und mehr in meiner Mitte. Im ICH BIN.

  2. Wenn ich so ein reicher und perverser Elitemensch wäre, würde ich mich doch nicht freiwillig unter der Erde einrichten und mir eine Parallelwelt schaffen. Da würde ich doch eher dafür sorgen dass das gemeine Volk unter die Erde muss.
    Wenn die Temperatur alle 100 m in der Tiefe um 2 oder 3 Grad steigt, dann würde man es da unten in wie geschrieben durchschnittlich 6,8 km Tiefe gar nicht aushalten. Dazu die Problematik der Frischluftversorgung, Kühlung, Energieversorgung, allgemeine Versorgung von so vielen Menschen, Entsorgung usw. Für mich alles sehr zweifelhaft.

    1. Du weißt nix. Weil: Du sagst: ” wenn ich derjenige währe” ..blabla… Bist Du aber nicht. Und Technologie auch kein Plan. Zudem macht es schon alleine deshalb Sinn weil jederzeit ein Brocken vom Himmel fallen kann oder Supervulkan ausbrechen könnte. Und von okultem weißt Du auch nix. Oder irre ich mich

      1. Wozu Tunnel in durchschnittlich 6,8 km Tiefe, wenn auch z.B. 100m ausreichen würden. Der Bau wäre extrem billiger und auch Ver- und Entsorgung wären unproblematischer. Im Übrigen beschäftige ich mit diesen Themen auch schon sehr lange. Als Ingenieur habe ich auch technisches Verständnis. Trotzdem muss man auch fragen stellen dürfen und nicht wie bei den Religionen gleich als Ketzer eingestuft werden, wenn man Fragen stellt oder Zweifel äußert. Auch bei einem Supervulkan oder Asteroideneinschlag mit verheerendem Ausmaß macht es vermutlich keinen Sinn. Wer will schon Jahre unter der Erde leben. Unsere Gesundheit ist dafür nicht ausgelegt.

  3. Beim Tunnelbau ensteht doch sehr viel Abraum. Wie kann man diesen unbesehen beseitigen. Vielleicht wird er ins Meer entsorgt. Der Transport der riesigen Abraummengen müsste aber auffallen. Interessante Geschichte, ob man ihr Glauben schenken kann?
    Sie könnte allerdings unsere Aufmerksamkeit von der Formierung einer totalen globalen Tyrannei ablenken. Die Zeichen dafür sind erkennbar, werden noch nicht einmal verheimlicht. Das Erkennen dieses Vorgangs lähmt uns bis auf die Knochen.

    Trotzdem, ein herzliches Glück auf

    Klaus Borgolte

  4. “60 Meilen in der Stunde”
    Die Geschichte mit dem Tunnelbohrer stimmt, aber diese Zahl halte ich dann doch für unrealistisch, das wären 80 Kilometer in der Stunde, also so als wenn es keinen Widerstand gäbe. Mit Sicherheit sind es 60 Meilen am Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.