Unterdrückte Erfindungen: Freie Energie von Tesla, Bedini, Trombly und Co. – der Magnetmotor funktioniert, doch die Welt will ihn nicht haben (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  
  •  

Nikola Tesla war eines der größten Genies des letzten Jahrhunderts. Er war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur und war seiner Zeit weit voraus. Tesla lebte von 1856 bis 1943 und meldete mehr als 111 Patente an.

Er entwarf Technologien, welche den Grundstein für viele Dinge legten, die wir heute ganz selbstverständlich täglich nutzen wie etwa das Radio, den Wechselstrom, Radar, Leuchtstoffröhren.

1924 war für Nikola Tesla jedoch ein äußerst tragisches Jahr. Denn nachdem er ein Patent für eine Freie Energiemaschine anmeldete, kündigten ihm plötzlich alle Investoren und er verlor daraufhin seine Aufträge und Fördermittel. Schließlich starb er verarmt und verschuldet in einem New Yorker Hotelzimmer.

Sofort nach seinem Tod drangen Regierungsorganisationen in sein Labor ein und beschlagnahmten seine Aufzeichnungen und Tagebücher. Nikola Tesla träumte von kostenloser Freier Energie für alle (Freie Energie: Geheimnisse rund um Nikola Teslas Tod – Spekulation um die Konfiszierung von Dokumenten durch den FBI).

Dennoch – einige Jahrzehnte später begann der US-amerikanische Ingenieur für Elektrotechnik und Erfinder, John Bedini, seine Arbeit mit Teslas Theorien der Strahlenenergie. Er erfand ein Sortiment von Akkuladegeräten, die mehr Energie erzeugen, als diese brauchen um zu laufen.

Er kündigte an, dass er diese für geringe Kosten zum Verkauf anbieten werde. Bald darauf wurde sein Labor überfallen und er wurde davor gewarnt, diese Maschinen zu produzieren. Wegen seiner Sicherheit musste er die Werbung für seine Freie Energie-Geräte aufgeben.

Dem leider nicht genug, stoppte sogar die US-Verwaltung Freie Energie-Generatoren Der moderne Erfinder, Adam Trombly, wurde von Teslas Arbeiten inspiriert und baute einen Dynamo, sozusagen einen Gleichstromgenerator, der auf elektrische Energie direkt aus der Luft zugriff.

Trombly wurde eingeladen, die Wirkungsweise seiner Generatoren vor den Vereinten Nationen und dem US-Senat zu demonstrieren. Aber diese Vorführungen wurden von der US-Verwaltung unter George W. Bush behindert und schließlich gestoppt. Daraufhin wurde das Gerät bei einer Regierungsrazzia beschlagnahmt (Freie Energie: Die geheime Technologie, die die Welt verändern könnte).

Gigantischer Profit für wenige kontra gigantischer Nutzen für alle. John Hutchison hat in seinen unermüdlichen Forschungen mit Radiowellen und Elektrostatik einige Experimente des Physikers Nikola Tesla nachgestellt. Mit seinen Geräten bringt er Gegenstände aus unterschiedlichsten Materialien mit wenig Energieaufwand zum Schweben (Blockaden gegen die Freie Energie: Tote, bedrohte und unterdrückte Wissenschaftler).

In anderen Experimenten verändern Metalle ihre kristalline Struktur, indem sie geleeartig werden oder zerplatzen. Auch gelang ihm Metall mit Holz zu verschmelzen, ohne dass das Holz versengt wurde.

Er selbst weiß nicht, welche enormen Kräfte dahinter stecken. Wenn sie aber erschlossen werden könnten, wäre deren Nutzen gigantisch. Mit Materialien aus der Natur, wie z.B. Steinen, soll Hutchison Nullpunktenergiebatterien gebaut haben, die sich nie erschöpfen.

Mit Nullpunktenergie, auch Raumenergie genannt, ist die im Vakuum des Weltalls unbeschränkt zur Verfügung stehende Energie gemeint. Laut eigenen Angaben wirkt er mit seinen Erfindungen der Umweltverschmutzung entgegen und bietet Hilfe für die Dritte Welt an.

Jeder könne sich solche Batterien leisten oder selbst herstellen.

Doch genau diese Weiterverbreitung wird derzeit von Wissenschaftskreisen behindert, da ein gigantischer Profit für die Energiebranche auf dem Spiel steht (Freie Energie: Mysteriöser Tesla-Turm – kostenloser Strom für die Welt?).

Der Magnetmotor funktioniert – doch die Welt will ihn nicht haben

Ein Magnetmotor läuft mit gespeicherter Energie, kein Aufladen, kein Nachtanken, einfach die Bremse lösen und laufen lassen.

In einem Kraftfahrzeug verbaut würde der Magnetmotor einen Generator antreiben, der elektrischen Strom produziert und in Batterien einspeist. Ansonsten wäre das Fahrzeug ein ganz normales Elektrofahrzeug, wie es derzeit von der Kfz-Industrie in Serie hergestellt wird. Solche Fahrzeuge haben keine Abgas- und Feinstaubemissionen und eine geringe Geräuschentwicklung, jedoch eine unendliche Reichweite. Man müsste niemals tanken.

Der Magnetmotor in jedem Haushalt

Als Stromgenerator für den Haushalt könnte der Magnetmotor Unabhängigkeit von einem Energieversorgungsunternehmen bedeuten. Doch genau da liegt der Hase im Pfeffer. Das ist nicht gewollt. „Wo soll man denn da den Zähler anschließen?“ fragte Thomas Alva Edison Nikola Tesla, als der eine ganz andere Lösung für die Versorgung der Welt mit elektrischem Strom vorstellte. Edison war Geschäftsmann.

Genau wie damals werden noch heute solche technischen Lösungen mit allen Mitteln unterdrückt. Die Menschheit soll in Abhängigkeit gehalten werden und einige wenige sollen daran reich werden. Das ist der Plan. Und der hat einen gewissen Preis. Umweltschädigungen, Rohstoffausbeutung, Sklaverei, Armut und Krieg sind nur ein paar Beispiele als Folge dieses Denkens. Der Preis ist zu hoch. Viel zu hoch. Der Magnetmotor wäre eine Revolution.

Eine alte Idee: Lülings Magnetmotor

Ein sehr gutes Beispiel für den Werdegang eines Magnetmotors sehen wir am Beispiel des Schleswig-Holsteinischen Maschinenbauers Friedrich Lüling, der im Jahre 1954 einen voll funktionsfähigen Magnetmotor gebaut hat. Doch diese Erfindung wurde damals abgelehnt und bekämpft, so dass sie nie die Welt erobern konnte. Zu der Zeit gab es relativ schwache Magnete aus Ferrit. Heute gibt es Supermagnete aus „Seltenen Erden“, dem sogenannten Neodym.

 

Das Ungleichgewicht zwischen Abstoßung und Anziehung

Der Gedanke mit Magnetmotoren Alternativen zu schaffen ist nie untergegangen. Immer wieder schaffen es private Forscher und Tüftler einen funktionierenden Magnetmotor zu bauen. Wie z. B. Troy Reed, Mike Brady und Muammer Yildiz, um nur drei zu erwähnen. Die treibende Kraft ist dabei Magnetismus, wobei die Kunst darin besteht, abstoßende und anziehende Kräfte so auszunutzen, dass man durch eine bestimmte Anordnung eine Drehbewegung bekommt.

Abschirmung oder Umleitung

Ein Permanentmagnet besitzt immer zwei Pole, Nordpol und Südpol. Das Magnetfeld breitet sich im Luftraum pilzförmig bzw. kugelförmig aus, wobei die Magnetfeldlinien gekrümmt, ausgehend von Nord nach Süd verlaufen. Für eine Drehbewegung benötigt man also die abstoßenden Eigenschaften der Magnetkraft durch zwei gleichnamige Pole, die sich gegenüberstehen.

Da jedoch immer auch der Gegenpol mit gleicher Kraft auch anziehend wirkt, muss für eine Drehbewegung ein Pol im richtigen Moment geschwächt sein. Dies erreicht man mit Eisen oder Ferrit. Ein Magnetfeld möchte sich in Eisen zurückziehen. Man kann deshalb von einer Art Abschirmung eines Pols sprechen.

Grundlagen und Herstellung des Magnetmotors

Ein Permanentmagnet kann aus ferromagnetischen Metallen in Pulverform hergestellt werden. Cobalt, Nickel und Eisen sind ferromagnetisch. Legierungen bestehend aus Neodym, Eisen und Bor können für die Herstellung besonders starker Magnete verwendet werden. Die Magnetisierung wird während des Pressens in eine Form mit einem extrem starken Magnetfeld aufgebracht, das mit einem Elektromagneten erzeugt wird. Anschließend wird der Pressling mit über 1000 Grad Celsius gesintert.

Energieaufwand ist nicht nur bei der Herstellung relativ groß, sondern auch bei der Rohstoffgewinnung nicht unerheblich. Dennoch stehen diesem Ressourcenaufwand für den Vergleich nur die Ölindustrie und der Verbrennungsmotor gegenüber. Sowohl ökologisch, als auch ökonomisch bedeutet der Magnetmotor ein Segen für die Menschheit.

Literatur:

Welt am Limit: Elf Episoden, um sie um den Schlaf zu bringen

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts

Das Freie-Energie-Handbuch: Eine Sammlung von Patenten und Informationen (Edition Neue Energien)

Videos:

Quellen: PublicDomain/drogeriewarenzeitung.de/gehtanders.de am 10.09.2020

About aikos2309

16 comments on “Unterdrückte Erfindungen: Freie Energie von Tesla, Bedini, Trombly und Co. – der Magnetmotor funktioniert, doch die Welt will ihn nicht haben (Videos)

    1. Hallo!

      Aufzuhalten ist der Wandel nicht mehr .

      https://www.quantamagneticstore.com/

      Und Neutrino Energie haben noch andere auf dem Schirm !

      Der Wahnsinn der gerade Überall läuft ,ist das Ergebnis ,Jahrelanger Falschpolitik , die Migranten sind da noch das kleinere Problem .

      Also halt an Deiner Liebe fest, und Urteile nicht über andere arme Schweine ,denen Ihr System ,schon mächtig genug in den Arsch getreten hat .

      Schuldig machen sich ,nicht immer nur die Anderen .

      Habt Visionen ,und geht nicht zum Arzt damit !

      BY I

      1. @Olav P

        „…die Migranten sind da noch das kleinere Problem .“

        Das sind sie ganz und garnicht und „arme Schw.ine“ auch nicht – im Gegenteil.

        Dieses Problem addiert sich zu dem anderen dazu – eines nicht viel geschweige denn überhaupt besser als das andere.

        Ich verweise auf meine untenstehenden Ausführungen dazu und ich hab‘ das Problem quasi vor der Haustür – also direkt vor Augen.

  1. Das alles spielt keine Rolle mehr, sollte das von C. überlagerte Problem der M.-M.gr.t.on nicht abgestellt werden:

    Wieder einmal bringt es Dr. C.rio auf den Punkt und schon wieder haben die offenbar D.nkbefr.iten der restlichen P.rtei.n nichts Besseres zu tun, als wild drauflos zu schrei.n:

    https://www.youtube.com/watch?v=kTAcT9Oti5o

    Man beachte den Hinweis hinsichtlich der Bevölkerungsdichte in Deutschland im Vergleich zu Afgh.n.st.n unter dem Video.

    Inzwischen sind sogar die provinziellen Mini-Kleinststädtchen und sogar D.rfer zunehmend von dieser M.-Klientel übervölkert und da kommen mehrheitlich keine geschundenen armen Leutchen.

  2. hier ein Update meiner Dokumentation

    zur vollkommenen Gesundheit

    38 Seiten PDF –
    http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2020/09/Heil-Technologien-TRUMP-Unsere-Gesundheits-Zukunft-kommt-mit-MED-BETT-liebeisstleben.de-2.pdf

    zur Wiederherstellung unserer UrMatrix –

    dank der Bereitstellung von bislang geheimer außerirdischer Weltraumtechnologie durch Präsident Donald Trump:

    Heil-Technologien –
    Unsere Gesundheits-Zukunft kommt bald mit dem Med-Bett

    Med-Bett-Kosten: siehe Seite 20 ff.

    TRUMP sagte am 14. Juni 2020 der Nation:

    „Innerhalb eines Jahres oder so werden fast alle Krankenhausverfahren veraltet sein.“

    Jede Stadt wird viele medizinische Betten und Tesla-Kammern haben, die in der Lage sind, DNA zu heilen und zu reparieren, während alle Krankheiten geheilt werden.

    Secret Presidential Memorandum issued to Declassify Anti-Aging & Free Energy Technologies.
    Written by Dr Michael Salla on March 21, 2017. Posted in Featured, Space Programs
    https://exopolitics.org/secret-presidential-memo-anti-aging-free-energy/

    1. Hallo ohne…..,

      diese Technologie zur Behandlung von Krankheiten und sogar Verjüngung über Jahrzehnte hört sich zwar interessant an, und durchaus vorstellbar, aber wird die Erde nicht erst Recht überbevölkert. Es ist auf eine Art eine sehr gute Vorstellung, auf der anderen Art aber ein Horrorszenario der Überbevölkerung, siehe die vielen Menschen, die nach Europa einfallen und sich auch rasant vermehren. Essen und Trinken wird wahrscheinlich sehr knapp werden.

      1. Die ganze Weltpopulation würde in Australien Platz finden. Soviel zur angeblichen Überbevölkerung. Diese ist ein Märchen

      2. @Maus

        „…siehe die vielen Menschen, die nach Europa einfallen und sich auch rasant vermehren. Essen und Trinken wird wahrscheinlich sehr knapp werden.“

        Jep – wir sind schon jetzt übervölkert, unserer Ressourcen werden immer knapper – auch Wasser. – Wasser nicht deshalb, weil es angeblich zu heiß sei oder zu wenig regnet, sondern weil hier Millionen von sich fließbandmäßig für fürstliche Al.m.nte vermehr.nde Leute aus heißen Ländern non stop ins Land geholt werden. – Die bekommen alles fürstlich bezahlt – auch das Wasser – und duschen und baden dann vermutlich täglich mit der gesamten weiter wachsenden Großfamilie, sie müssen essen, trinken, sie scheiden ebenfalls aus (was zunehmend die Kanalisation überlastet), sie produzieren Massen von Müll (können sich ja auch von ihren fürstlichen Al.m.nt.n alles leisten ohne jegliches Umweltbewusstsein mitgebracht zu haben), etc. etc. etc..

        Das Trinkwasser aus der Leitung wird aus dem Grundwasser gespeist. – Wenn in diesem geografisch kleinen D.utschland immer mehr Millionen und Abermillionen dazukommende Menschen immer mer cbm Wasser verbrauchen, dann sinkt auch in einem an sich wasserreichen Land inzwischen der Grundwasserspiegel weiter und weiter und das verfügbare Grundwasser wird immer weniger, weil es nur noch nachgefüllt werden könnte, wenn es 365 Tage im Jahr regnen würde, was dann wiederum andere negative Folgen hätte (Verfaulen der Ernte etc.).

        Das Problem ist halt auch, dass diese hereingeschl.ust.n Millionen und Abermillionen in ihrem archaist-religiösen Dsch.h.d-W.hn ihrerseits bereits meines Erachtens organisiert den Geb.rt.n-Dsch.h.d betreiben.

        Wir haben hier sehr viele als G.starbeiter damals gekommene t.rk.sche Gr.ßfamilien bis in die 3. und 4. Generation – da ist von Integration und Assimilation null und nix zu merken – das Gegenteil ist der Fall – sie scheinen zum Endsp.rt der Übern.hme Deutschl.nds aufzulaufen. – Sie nehmen gleich die heutigen M.gr.nt.n unter ihre Fittiche bzw. die der M.sch..n, kaufen hier alles auf (und die D.mmdeutsch.n verkaufen es ihnen auch noch in ihrer gierige Kurzsichtigkeit) und sehen sich bereits als neue H.rr.n uns.er.s Landes und de f.cto sind sie es auch schon.

        Überbevölkerung ist für sie kein Thema, weil sie in ihrem seit rd. 1400 Jahren and.uernd.n Er.ber.ngsf.ldz.g sind in ihr.m r.l.g.ös.n W.hn.

        http://derprophet.info/inhalt/anhang34-htm/

        Dem gegenüber steht diese andere EL.T.N-Fraktion, die ihrerseits die W.lth.rrschaft anstreben und dabei benutzen sich beide bewusst gegenseitig.

      3. @Oude

        Das funktioniert so nicht. – Du kannst die Erdoberfläche nicht einfach in qm betrachten und meinen, da wäre überall Platz zum Leben bzw. Überleben.

        Erstmal sind schon mal die gesamten Meeresflächen wie sonstigen Wasserflächen nicht bewohnbar.
        Dann sind die riesigen Wüstengebiete nicht bewohnbar. – Dann sind all die Hochgebirge der Erde nicht bewohnbar. – Auch die riesigen Dschungelgebiete sind nicht von Menschenmassen bewohnbar.

        Es bleibt eine vergleichsweise nur kleine wirklich bewohnbare Erdoberfläche übrig, auf der auch nur eine begrenzte Anzahl von Menschen versorgt werden kann bzw. sich vernünftig und gesund versorgen kann.

        Die archaischen Völker, die die Kinder bekommen wie am Fließband ohne sie selbst versorgen zu können, müssen einfach umdenken und ihre Kinderzahl auf maximal zwei Kinder beschränken und das auch nur, wenn sie sie selbst versorgen können, statt p.rasitär dann sich in anderen bereits d.cht bevölkerten Ländern einzun.sten gegen f.rstl.che Al.m.ntierung auf Kosten der einheimischen Bevölkerung, die nur noch für sie sch.ften muss und sich in den unteren und mittleren Einkommensklassen selbst keine Kinder mehr leisten kann.

        Was glaubst Du wohl, haben diejenigen, die das alles so steuern, mit diesen Massen von M.gr.nten dieser archaischsten dauergebärenden Völker vor, sollte dann durch sie die einheimische Bevölkerung, die noch die Steuern für deren Al.m.nte erarbeitet und immer mehr ausgebeutet wird, dann ausgestorben oder ausgestorben worden sein?

        Glaubst Du wirklich, diese EL.TE würde dann die fürstlichen Al.m.nte dieser M.ssen von sich dauervermehrenden M.gr.nt.n aus ihrem eigenen Vermögen, ihren eigenen Einkommen weiter f.rstlich bzw. überhaupt alimentieren?

        Wenn die Einheimischen hier weg sind oder nur noch ein Rest übrig wäre, dann würden die meiner Vermutung nach hier den hier auf diesem kleinen geografischen europäischen und insbesondere d.utschen Fleck von „oben“ ein Ende setzen – da bräuchte es weniger at.m.re W.ff.n als in den riesigen K.ntin.nten, aus denen diese kommen und es blieben diese riesigen weit entfernten K.ntinente frei von radioakt.v.r V.erseuch.ng.
        Zuden gibt es auf diesen Kontinenten ihrer Herkunftsländer die meisten und wertvollsten noch nicht geförderten Rohstoffe – Gold, D.am.nt.n, etc. etc. etc..

        Leute – ich kann nur sagen: fangt an zu denken und hört auf mit Eurer Vermehrung auf Teuf.l komm‘ ‚raus. – Die M.gr.nt.n sollten schn.llstens in ihre Herkunftsländer zurückgehen und dort das Erforderliche für IHRE Länder und iHRE V-lk.er tun und endlich ‚rauskommen aus diesem 6. Jahrhundert und auch endlich mal über diesen Gott mit den vielen Namen in den verschiedenen Religionen kritisch und logisch nachforschen.
        Meines Erachtens verbirgt sich dahinter nämlich nur einer und das ist ANU von den ANUNNAKI, der diese sogenannten R.l.giln.n geschaffen hat ebenso wie die Menschen, um sie zum Bluttränken der Erde wirksamst mittels vor allem R.l.g.onskriegen permanent und grausamst aufeinanderzuhetzen.

      4. Das die Überbevölkerung eine Lüge sei kann auch wiederum eine Lüge sein.

        Die Chinesen essen Reis und ansonsten alles, was nicht gerade giftig ist – das ist bekannt.

        Ansonsten sehe ich die Vermehrung unserer neuen Herren und Frauen hierzuland und dieses ist analog zu ihrem Vermehrungsverhalten, das sie aus ihren Herkunftsländern kennen bzw. gewohnt sind.
        In unserem Mini-Städtchen wird es immer enger, in den anderen Städtchen in der Region ebenso und in der nächstgelegenen etwas größeren Stadt ebenso und das nicht, weil die D.utsch.n so vermehrungsfr.udig wären.

      5. Die Menschen, die in Europa einfallen, sind politisch tetäuscht, manipuliert, gesteuert, finanziert und von bezahlten NGOs empfangen und gefördert.

        Gesunde Menschen schaffen nicht das Problem der Überbervölkerung – vielmehr benötigen sie weniger Hilfe, also weniger Kinder als Rente. Gesunde können mehr leisten und verdienen, das Geld in Schule und Bildung investieren, damit sinkt aus vielen weltweiten Erfahrungen die Kinderzahl.
        BILDUNG ist der beste Schlüssel gegen sog. Überbevölkerung.
        Im übrigen ist die Welt nicht überbevölkert, nur GROSSSTÄDTE und METROPOLEN.
        Auch gibt es zunehmend Infos, dass die veröffentlichen Zahlen ebenso wie die Geschichtsdaten alle manipuliert sind und nur ca. 4 Milliarden Erdbewohner existieren…

  3. @Oube

    Sure 23, 12 – 14, Koran:

    „Und wahrlich, Wir erschufen den Menschen aus einer Substanz aus Lehm. [23:12]
    Alsdann setzten Wir ihn als Samentropfen an eine sichere Ruhestätte. [23:13]
    Dann bildeten Wir den Tropfen zu einem Blutklumpen; dann bildeten Wir den Blutklumpen zu einem Fleischklumpen; dann bildeten Wir aus dem Fleischklumpen Knochen; dann bekleideten Wir die Knochen mit Fleisch; dann entwickelten Wir es zu einer anderen Schöpfung. So sei denn Allah gepriesen, der beste Schöpfer. [23:14] “

    http://islam.de/1392.php

    Frag‘ Dich mal, wer diese WIR (Assistententeam) sind, die offenbar dann einen anderen als besten Schöpfer (Team-Chef) loben. – Ersetze sichere Ruhestätte durch „Petrischale, Reagenzglas“ und Du kommst auf Gentechnik.

    Dann lies mal in der Bibel 1. Mose 6

    „1 Und es geschah, als die Menschen begannen, sich zu vermehren auf der Fläche des Erdbodens, und ihnen Töchter geboren wurden, 2 da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, dass sie gut waren, und sie nahmen sich von ihnen allen zu Frauen, welche sie wollten. 3 Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht ewig im Menschen bleiben, da er ja auch Fleisch ist. Seine Tage sollen 120 Jahre betragen. 4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch danach, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren. Das sind die Helden, die in der Vorzeit waren, die berühmten Männer.“

    http://www.betanien.de/forum/viewtopic.php?t=2005

    Engel waren diese „Söhne Gottes“ ganz bestimmt nicht – ich wüsste nicht, dass Engel sich mit Menschenfrauen paaren würden bzw. überhaupt solches untereinander täten.

    Auch sollte mal in Erwägung gezogen werden, dass M.h.mm.d ein Anunnaki in Gestalt des Erzengels Gabriel erschienen ist und ihm diesen ganzen blutigen Dsch.h.d-Kr.m ins Ohr gedrückt hat, damit er seinen brutalen bl.tigen noch immer andauernden Eroberungsfeldzug beginnen und kräftig für das Bluttränken der Erde sorgen würde, was er dann auch tat und das bis heute.

    Welches wahrhaft liebendes Gottwesen würde solches tun?!

    Gibt es einen Zeugen für diese Offenbarungen, von denen ja nur noch die 2. medinische Offenbarung allein Gültigkeit hat, weil sie sie die erste noch halbwegs friedliche Offenbarung aufgehoben hat, was die M.sl.me wissen?!

    Den angeblichen Erzengel Gabriel können wir ja leider nicht als Zeugen befragen, der stellt sich dafür nicht zur Verfügung.

    Mal nachdenken. – Ich will ja dem M.h.mm.d nix – aber ich gehe davon aus, dass er von bösartigsten Wesen (Anunnaki evtl. oder anderen Bestienwesen) getäuscht wurde in eben der vorgenannten Absicht zu ihrem eigenen Nutzen/Zweck.

  4. Interessant, Atar. Die ganze Geschichte wurde ja auch auf den sumerischen Tontafeln gefunden und daraus wurde ersichtlich, dass diese promiskuitiven, machtgierigen, narzistischen und brutalen „Götter“ eben die Annunaki sind und dass sie mit Genmanipulation einen Sklaven „bauen“wollten. Dies ging aber in die Hosen. Deshalb entschlossen sie sich, den ganzen Genpol von ihnen mit dem Rhesusaffen zu kreuzen, damals ein aufrecht gehendes, behaartes Wesen. Deshalb ist ihr Antliz gleich wie unseres. Und der Erfolg der Menschen wurde zum grossen Problem der Annunakis, vor allem wegen der Sexualität, da immer mehr Mischlinge entstanden. Darauf wurde beschlossen, die Menschen aus dem Garten Eden zu werfen. Die Kosequenz: Die Endlichkeit von allem und die Trennung vom Manna hin zum Nahrungskreislauf. Das Dasein wurde auf 120 Jahre beschränkt. Zu kurz um wirkliche Erkenntnis zu bekommen. Jetzt hat sich ein neues Szenario entwickelt. Die Eiflussbereiche wurden massiv verschoben. Es ist höchst interessant, die Ereignisse der nächsten Zeit mit zu erleben!

  5. @Weber Hannes

    Das mit der Kreuzung mit dem Rhesusaffen ist hinsichtlich des Rhesus-Faktors interessant. Das Blut mit Rhesusfaktor positiv geht ja eben auf diesen Rhesusaffen zurück.

    Ergo müssten diejenigen mit rhesus-positiven Blut aus diesen Kreuzungen stammen und die mit rhesus-negativen Blut nicht.

    Meine Theorie ist die, dass die rhesus-negativen Menschen auf Lemurien zurückgehen und die nicht gekreutzen echten Menschen sind, die die E.ITE offenbar ‚rauszuzüchten beabsichtigen bzw. schon lange dabei sind. – Sie stecken meines Erachtens hinter diesem aus meiner Sicht Hexenhammer von Buch „Das Blut der Aliens“ und auch dieser frühere bekannte Schlagersänger – ich komme gerade nicht auf den Namen – steckt sie in diese Schublade der angeblich „bösen“ Aliens. – Dabei haut das rein rechnerisch hinten und vorne nicht hin, wenn wir sehen wieviele bösartigste Menschen in Ländern/Kontinenten leben, wo es rhesus-negative Menschen garnicht abstammungsmäßig gibt.

    Sie machen weltweit rund 4 % der Weltbevölkerung aus und finden sich hauptsächlich bei den eher nicht für Kriegslüsternheit bekannten Basken und auch bei den Berbern, die sich selbst „Freies Volk“ nennen und den Islam sozusagen nur „auf dem Papier“ stehen haben – er wurde ihnen auch aufgezwungen, aber sie haben sich ihren eigenen Glauben und ihre Freiheit bewahrt.
    Rd. 15 % leben in Deutschland als Nachbarland von Frankreich und sind mehrheitlich wohl die Nachkommen der von den katholischen französischen Basken vertriebenen protestantischen Basken, den Hugenotten. – Die flüchteten halt über die Grenze ins Nachbarland, weswegen hierzuland 15 % rhesus-negativ sind.

    Interessant dazu sind auch die Erzählungen des Stammes der Dogon:

    https://www.archiv-hertel.de/post/2019/03/20/die-dogonen-der-sirius-und-abwesende-au%C3%9Ferirdische

    https://www.gwup.org/infos/themen/91-prae-astronautik/339-das-sirius-raetsel

    Nach meinen Erfahrungen sind die rhesus-negativen Menschen liebe friedfertige gütige weise Menschen und alles andere als bösartig.
    Wenn wir die Massen von bösartigsten Menschen auf der Welt betrachten, dann kann das schon rechnerisch nicht passen in dem Verhältnis von 4 % zu 96 % (rhesus-positiv).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.