Den Aufstieg der Menschheit verhindern: Seltsame E-Mail auf Clintons Rechner sorgt für Spekulationen – beschwört sie Gilgamesch und Nephilim?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 24
  •  
  •  
  •  
  •  

Bei den US Demokraten passieren schon eine ganze Weile unheimliche Dinge, von denen die Öffentlichkeit nichts erfährt, weil sie von den Mainstream-Medien schlichtweg totgeschwiegen werden oder zur Verschwörungstheorien erklärt werden.

Das beweist einmal mehr die Tatsache, dass die nackte Wahrheit oftmals schlimmer sein kann, als Fiktion. Viele solcher unbequemen Wahrheiten erreichen dieser Tage die Weltöffentlichkeit.

Kürzlich hat US Präsident Donald im Rahmen des FOIA (Freedom of Information Act) weitere Dokumente der umstrittenen Clinton-E-Mails freigegeben. Eine darunter, die mit der Nummer F-2019-02110, bietet viel Raum für Spekulation. Von Frank Schwede

Man sagt hinter vorgehaltener Hand, dass Hillary Clinton eine Satansanbeterin ist, man sagt auch, dass sie des Öfteren an Opferritualen teilnimmt, bei denen Kinder ihr Leben verlieren. Das mag ein Gerücht sein, vielleicht aber stimmt es auch – möglich das veröffentlichten E-Mails nun endlich der Schlüssel zur Wahrheit sind.

Unter den E-Mails befindet sich eine ganz spezielle, auf die wir den Blick werfen sollten. Sie ist zu finden in der ersten Datei „FOIA-Protokoll 2018“ des US Außenministeriums auf Seite 470, Nummer „F-2019-02110“.

Hier heißt es wörtlich: „Fordern Sie Dokumente an, die sich auf die Auferstehungskammer von Gilgamesch, den Ort seines Körpers und den Ort der begrabenen Nephilim beziehen.“

Zugegeben, mit dem Inhalt der Mail lässt sich nur wenig anfangen. Was bleibt, ist ein großer Raum für Spekulationen – denn auch die frühere US Außenministerin selbst gibt schon eine ganze Weil Anlass für eine ganze Reihe an Spekulationen, weil sie einerseits eine vielgehasste Persönlichkeit ist, andererseits weil sie von einer ganzen Schar zwielichtiger Persönlichkeiten umgeben ist.

Man sagt, ihre Pläne seien dunkel und unheimlich, mag sein, dass vieles von dem, was über Clinton in den freien Medien im Umlauf ist, nicht ganz der Wahrheit entspricht, doch darf bei der ganzen Debatte nicht vergessen werden, dass es für eine ganze Reihe von Anschuldigungen Beweise gibt, die der Justiz vorliegen, die aber bisher noch nicht öffentlich gemacht wurden (LHC CERN: Soll das Universum in ein anderes übertragen werden? Die Welt im Wandel, die Eliten in Panik! (Video-Nachtrag)).

Was die mysteriöse E-Mail betrifft, besteht die Möglichkeit, dass es sich hier um eine kryptisch geführte Diskussion handelt. Dass heißt, in diesem Fall könnte Gilgamesch durchaus auch für stellvertretend für einen Code stehen, für was auch immer, aber das ist ja schließlich das Geheimnis der verschlüsselten Kommunikation.

Gehen wir einmal davon aus, dass es sich hier tatsächlich um eine verschlüsselte Botschaft handelt, bleibt immer noch die Frage, auf was genau sich Gilgamesch und die begrabenen Nephilim beziehen. Merkwürdig aber wäre, dass ausgerechnet Gilgamesch und Nephilim als Schlüsselwörter verwendet werden, die auf einem Ministeriumsrechner eindeutig viel Aufmerksamkeit erregen.

Nachtrag der Redaktion: Wir können zwar nicht garantieren, dass dies tatsächlich mit Hillary zusammenhängt, und Spekulationen sind gerechtfertigt. Ansprüche werden mit dem Namen des Antragstellers als Denetra D Senigar und dem Datum des 13.12.2008 vermerkt. Es versteht sich, dass dies das Datum ist, an dem die Datei empfangen wurde, und nicht das tatsächliche Versanddatum. Ferner bringt eine Suche nach dem Namen Denetra D Senigar nichts von Bedeutung und ist möglicherweise ein Pseudonym. 

Gehen Sie in den virtuellen Lesesaal von Clintons E-Mails und suchen Sie nach Nephilim und es gibt keine Ergebnisse zurück. Wenn Sie jedoch nach dem Namen Denetra D Senigar suchen, werden 12.726 Ergebnisse zurückgegeben. Es scheint also, dass dieser Name sehr wohl eine Art satanischer Codename sein könnte, der von Clinton verwendet wird. Die Datei wird nicht in Clintons geheimen E-Mails angezeigt, da die Anfrage nicht von diesem Konto gesendet wurde. Die Anfrage ging an das Außenministerium von Clintons Pseudonym.

Es besteht die Möglichkeit, dass die E-Mail eine kryptische Diskussion ist, Gilgamesch könnte Code für etwas anderes sein. Wenn dies der Fall ist, was sind die “begrabenen Nephilim”? Darüber hinaus ist es unwahrscheinlich, dass eine Nachricht unter einem Titel versteckt wird, der eindeutig so viel Aufmerksamkeit erregt. 

 

Die „Gefallenen Engel“ und ihre Rolle im Reich Gottes

Was wir über Gilgamesch wissen, ist, dass er ein alter sumerischer König ist. In zahlreichen alten Schriften wird Gilgamesch sogar als Richter der Toten in der Unterwelt beschrieben. (Die Manipulation der Anunnaki: Satanismus, andere Dimensionen und der Ursprung des Bösen)

Die Nephilim wiederum gelten als die „Gefallenen Engel“, die, die gegen Gott rebelliert haben, aus dem Paradies vertrieben wurden und es schließlich mit den Töchtern der Menschen aufnahmen

Die biblische Legende der „Gefallenen Engel“, die auf die Erde kamen und Menschen schufen, zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Das weiß auch William Henry, Autor von „Lost Secrets oft the Watchers. Wörtlich sagt Henry:

„Seit mehr als hundert Jahren denken Mythologen über diese Idee nach, dass die Gefallenen Engel vom Mars auf die Erde kamen.“

Dass in der Vergangenheit überall auf der Welt Skelette von Riesen ausgegraben wurden, vor allem in Rumänien, zeigt auf gerade zu beeindruckende Weise, dass diese Theorie nicht ganz abwegig ist. Bis heute verschweigt der Mainstream diese Funde, weil er fürchtet, dass die Darwinsche Evolutionstheorie wie ein Kartenhaus einstürzen könnte und sämtliche Geschichtsbücher in Zukunft umgeschrieben werden müssen.

Wer aber waren die gefallenen Engel wirklich und wie müssen wir sie uns konkret vorstellen? Dazu Jonathan Young, Gründungskurator des Joseph Campell Archives:

„Die Gefallenen Engel waren Riesen. Sie waren mindestens zehn Meter groß, sahen sehr auffällig aus, hatten riesige Augen und keine Flügel.“

Aber kamen die gefallenen Engel tatsächlich vom Mars auf die Erde und schufen vor Millionen von Jahren Menschen nach ihrem Vorbild? Ich gehe, wie viele Experten, von der Vermutung aus, dass die Bibel tatsächlich die Antwort auf diese und viele weitere Fragen im Zusammenhang mit der Schöpfungsgeschichte liefert, nur interpretieren wir den Inhalt der Bibel oft falsch, weil wir sie einfach noch nicht verstehen, weil sie in einer anderen für uns völlig fremdem Zeit spielt und in einer Sprache geschrieben wurde, in der es Begriffe wie Außerirdische und Raumschiffe noch nicht gab.

Eine viel diskutierte Frage ist auch, warum es sich bei dieser Rasse um Riesen gehandelt hat. Doch auch in diesem Punkt scheint die Wissenschaft mittlerweile einer Antwort sehr nahe zu sein.

 

Basierend auf laufende Untersuchungen der Astronauten auf der internationalen Raumstation ISS, spekulieren Wissenschaftler gegenwärtig, welchen physiologischen Herausforderungen mögliche künftige Generationen von auf dem Mars geborenen Menschen ausgesetzt sein könnten. Dazu die Astronautenkandidatin Sue Ann Pen:

„Eine der erstaunlichsten Eigenschaften des menschlichen Körpers ist seine Anpassungsfähigkeit. Wenn sie Astronauten beobachten, die in den Weltraum gehen, wachsen sie tatsächlich um fünf oder sogar um sieben Zentimeter. Wenn sie auf dem Mars geboren werden, wird die Umwelt die Struktur des menschlichen Körpers verändern. Diese Menschen werden grösser und dünner sein, weil die Schwerkraft geringer ist als auf der Erde.“

Mike Bara, Autor von „Dark Mission: Die geheime Geschichte der NASA“, geht außerdem von Theorie aus, dass sich die Augen aufgrund der veränderten Lichtverhältnissen von denen irdischer Menschen unterscheiden könnten. Wörtlich sagt er dazu:

„Wenn sich Menschen auf dem Mars entwickeln, werden sie grösser, sie haben größere Köpfe und dünnere Gliedmaßen. Sie können etwas größere Augen haben, mit denen sie besser sehen können, vor allem in der Dunkelheit, da auf dem Mars aufgrund der großen Entfernung zur Sonne, weniger Sonnenlicht herrscht als auf der Erde.“

Auch David Childress, Autor von „Technology the Gods“, ist davon überzeugt, dass die in der Bibel und in uralten Dokumentationen beschriebenen Gefallenen Engel einstige Bewohner vom Planeten Mars gewesen sein könnten, da sie genau über die beschriebenen Attribute verfügten, die für eine Rasse von einem Planeten mit niedriger Schwerkraft typisch sind.

Den Aufstieg der Menschheit verhindern

Wenn wir an dieser Stelle weiter von der Vermutung ausgehen, dass die Erde über Tausende von Jahren von dunklen Mächten regiert wurde und dies vielleicht gegenwärtig noch immer Fall ist, öffnet der Inhalt dieser Mail tatsächlich die Tür zu einem riesigen Raum mit Spekulationen.

Verschwörungstheoretiker vermuten schon eine ganze Weile, dass die gerade stattfindende spirituelle Entwicklung des Menschen mit allen Mitteln verhindert werden soll – Corona mag da aktuell nur eine von vielen Maßnahmen sein.

 width=

Doch die Vorbereitungen könnten noch viel weiter zurückreichen. In den letzten zwanzig Jahren wurden enorme Ressourcen investiert, Programme und Projekte entwickelt, die den Aufstieg stören oder ganz verhindern sollen. Im Fokus steht dabei auch das Genfer Forschungszentrum CERN. Vor allem in den letzten Jahren sollen hier immer wieder unheimliche Dinge geschehen sein, bis hin zu Begegnungen mit Wesen aus anderen Welten.

Mittlerweile glauben sogar viele Wissenschaftler, dass sich die gesamte Erde gegenwärtig in einem wichtigen Aufstiegsprozess befindet. Sichtbare Zeichen hierfür findet man überall. In der Natur, im Wetter und natürlich auch im Verhalten von Mensch und Tier.

Viele Menschen wissen seit langem schon, dass etwas nicht mehr stimmt. Sie fühlen sich temporär desorientiert oder kommen an für sie bekannte Orte, die sie plötzlich als fremd empfinden. Das liegt dann möglicherweise an einer Zeitlinienverschiebung, die wir besonders in den letzten Monaten mehrmals erfahren haben.

Diese Informationen werden bis heute vor den Augen der Öffentlichkeit weitgehend geheim gehalten. Lediglich in einschlägigen Blogs und Foren wird frei und offen über dieses Thema informiert und auch diskutiert.

Der Aufstiegsprozess beinhaltet im Wesentlich den spirituellen Aufstieg unseres Planeten und seiner Bewohner, dazu zählt nicht nur der Mensch, sondern auch die Tier- und Pflanzenwelt.

Das aber ist nur durch eine spirituelle Weiterentwicklung in Verbindung mit einem höheren Bewusstsein möglich. Es ist, wenn man so will, gegenwärtig eine spirituelle Reise, auf die sich die Erde und ihre Bewohner befinden, in Verbindung mit einer Reinigung, die aktuell in der Natur durch Klima-.und Wetterextreme zum Ausdruck gebracht wird.

Um diesen wichtigen Prozess zu ermöglichen, hat sich die Schwingung auf der Erde verändert, genauer gesagt, sie hat sich erhöht. Was aber hat das alles mit CERN zu tun?

Der große LHC ist auf einem 188-Linien-Energy-Netzsystem aufgebaut. Am 21. Dezember 2018 wurde die Anlage auf eine Fünfundsiebzigprozent Kapazität umgestellt. Auch während der totalen Sonnenfinsternis,  am 20. März 2015, wurde CERN hochgefahren.

Das hatte starke Schwankungen in der Magnetosphäre zur Folge, die sich auch auf die kollektive Zeitlinie und auf unseren emotionalen Zustand ausgewirkt haben. Es ist sogar möglich, dass die Erde dadurch temporär bewusst auf eine völlig andere Zeitlinie gebracht wurde, dass dies später aber wieder korrigiert wurde. Entweder von den Mitarbeitern selbst, oder durch das Eingreifen höherer Mächte von außen.

In diesem Zusammenhang sprachen sehr viele Mitarbeiter am CERN in der Vergangenheit immer wieder davon, dass sie fremde Wesenheiten aus einer anderen Welt in der Anlage wahrgenommen hätten, vor allem dann, wenn die Anlage im hohen Modus gearbeitet hat und während bestimmter himmlischer Ausrichtungen wie Sonnen- und Mondfinsternissen.

War vielleicht geplant, mithilfe von CERN den planetaren Aufstieg zu stören oder ganz zu verhindern? Niemand weiß bis heute, warum CERN überhaupt gebaut wurde. Bis heute geht man davon aus, dass es sich um eine Forschungsanlage handelt.

Nicht einmal fünfzig Prozent der Bürger wissen, dass das menschliche Gehirn durch Frequenzen sehr stark manipuliert werden kann. Das hat natürlich einen guten Grund, schließlich verrät kein Magier seine Tricks oder lässt sich in die Karten schauen.

In wissenschaftlichen Kreisen aber ist es ein offenes Geheimnis, dass Menschen, Tiere und Pflanzen durch Frequenzwellen beeinflusst werden können. Der US amerikanische Neurophysiologe Michael Mark hat in diesem Zusammenhang herausgefunden, dass Frequenzen durchaus Auswirkungen auf bestimmte Hirnregionen haben.

Die Erde und ihre Bewohner werden gegenwärtige mithilfe von Trägerwellen von außen in ihrem Aufstiegsprozess unterstützt. Mag sein, dass diese Trägerwellen durch CERN gestört oder komplett neutralisiert werden sollten.

Allerdings ist dieser Prozess auch von anderen Anlage aus möglich, indem  Rauschsignal-Trägerwellen gesendet werden, um die Informationen, die unser Bewusstsein über organische Gittersysteme empfängt, zu stören oder ganz zu eliminieren.

Tatsache ist, dass eine Trägerwelle durchaus neutralisiert werden kann, indem man ihr eine Trägerwelle entgegensetzt, die die Wirkung eines rauschunterdrückenden Signals hat.

Schon lange weis man in Elitekreisen, wie wichtig der Aufstieg der Erde ist und das  auch die spirituelle Weiterentwicklung des Menschen davon abhängig ist. Es ist deshalb zu vermuten, dass es Elite-Fraktionen gibt, die das mit aller Macht zu unterbinden versuchen.

Die DNA und die Entwicklung des Menschen

Ein weiterer wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang ist der geplante Umbau unserer gesamten DNA mithilfe eines biometrischen Impfstoffs – zu welchen Zwecken auch immer, möglicherweise in Richtung Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus geht. In jedem Fall aber enthält dieser Impfstoff einen Biochip mit einer ID-Matrix.

Übrig bliebe auch die Frage, ob durch diesen Prozess auch die Seele beeinflusst wird. Lässt auch sie sich auf so einfache Weise ändern – so wie Gene und Chemikalien in einem Reagenzglas?

Tatsächlich wurde die DNA des Menschen im Laufe der Evolution mehr als einmal verändert, was auf natürlichem Weg biologisch nicht möglich ist. Das bestätigt die Biostatistikerin Katherine S. Pollard. Wörtlich sagt Pollard:

„Statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine hochkonservierte DNA-Sequenz über einen Zeitraum von sechs Millionen Jahren mehrmals ändert, nahezu null.“

Steht die Menschheit gegenwärtig wieder vor einer gravierenden Veränderung? Ein sicherer Beweis dieses Veränderungsprozesses ist das Chromosom-2, das aus 243 Millionen Basenpaaren besteht, die derzeit noch entschlüsselt werden müssen.

Vorläufige Berechnungen haben ergeben, dass die Fusion vor rund 780.000 Jahren stattgefunden haben könnte. Überraschenderweise findet sich dieses Chromosom beim Neandertaler – allerdings nicht bei Primaten.

Erst durch das Chromosom-2 ist es Menschen  möglich, zu denken und sich zu artikulieren sowie komplexe Technologien zu entwickeln und zu begreifen. Dieses einzigartige Chromosom wirkt direkt auf die Hirnfunktion und ihre damit verbundene Komplexität zu denken.

Ebenso wird auch die Immunfunktion durch das Chromosom deutlich verbessert. Auf welchem Weg kam das Chromosom in die DNA? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Chromosom-2 Bereiche Gene enthalten, die so aussehen, als wurden sie kopiert und nachträglich eingeführt – so, wie wenn man einen weiteren Absatz in einen Text einfügt.

Tatsächlich durchläuft die Menschheit seit Tausenden von Jahren einen ständig während Entwicklungsprozess, offenbar auch von Zeit zu Zeit mit einer Veränderung der DNA. In grauer Vorzeit wurde diese Arbeit möglicherweise von den Göttern erledigt, die die Erde in Raumschiffen besuchten. Brachten auch sie möglicherweise ein Serum mit, das unserem heutigen Impfstoff gleicht?

Alles sieht gegenwärtig danach aus, dass die Menschheit nun wieder vor einem einschneidenden evolutionären Entwicklungssprung steht, der in diesem Fall über einen biometrischen Impfstoff verhindert werden soll.

 width=

Dieser neue Impfstoff befördert Mikrochips in den Körper, die eine ID-Matrix enthalten, mit der jede Person verfolgt und kontrolliert werden kann, mit der aber möglicherweise auch eine Veränderung der Persönlichkeit erreicht werden kann.

Insider vermuten, dass in den USA bereits biometrische Impfstoffe eingesetzt werden, etwa unter Obdachlosen in Austin im US Bundesstaat Texas. Man vermutet sogar, dass bereits Milliarden Menschen völlig ahnungslos injiziert und gechippt wurden.

Auf der Website der ID2020 Alliance heißt es, dass 1,1 Milliarden Menschen weltweit noch immer ohne eine digitale ID leben. Die Weltbevölkerung beträgt aktuell rund 7 Milliarden Menschen. Demnach könnten bereits 6 Milliarden Menschen möglicherweise schon gechippt worden sein. Viele Menschen hätten den biometrischen Impfstoff erhalten, ohne es zu wissen (Alternative Zeitlinien: Die Schlacht um Planet Erde tritt in die finale Phase und die Illuminaten spielen ihr letztes Blatt).

Gehen wir einmal davon aus, dass Hillary Clintons E-Mail tatsächlich nur eine kryptische Botschaft ist, dann könnte die Botschaft lauten, gegen die universelle Schöpfung zu rebellieren, indem Regierung ihren Bürger chippen und somit in Schöpfungsgeschichte eingreifen. Eine Kriegserklärung gegen die Menschlichkeit.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 31.10.2020

About aikos2309

24 comments on “Den Aufstieg der Menschheit verhindern: Seltsame E-Mail auf Clintons Rechner sorgt für Spekulationen – beschwört sie Gilgamesch und Nephilim?

  1. Interesant. Die Nephilim waren jedoch nicht die gefallenen Engel sondern die gezeugten Kinder.Was auch seltsam klingt ist die Tatsache das 10 meter große Engel Geschlechtsverkehr mit kleinen irdischen Frauen haben.Das ist rein technisch nicht möglich.Das Baby das im Bauch der Frau heranwuchs, muss ja in der 9 Monat Gigantisch gewesen sein.Wie verlief so ein Geburt ohne das die Mutter dabei starb.? Die Engel wurden auch als Wächter bezeichnet. Das bedeutet ihre Aufgabe bestand daraus, die Menschheit von irgendetwas FERNZUHALTEN.Auch wurden in anderen Schrieften die Engel als Torwächter bezeichnet.Sie bewachten z.b die Eingänge zu den anderen 7 Himmelreiche , die Symbolisch auch als Baum des Lebens dargestellt wurde.Im ersten Himmel war das Paradies wo Gott sein Wohnsitz hatte. Es gab nicht nur 7 himmlische Reiche die untereinander aufgereiht waren, sondern es existierten in gleicher Zahl die dunklen Welten, die als Höllen reiche bekannt waren.Und genau dorthin wurden die gefallenen Engel verbannt.Unser Welt ist die Mittelerde das zwischen den Hellen und dunklen Welten liegt.Je nach Erkenntnis und innerer Reife kann die Seele (Programm) Hoch oder Absteigen.Alle Welten, außer des Herrn unterliegen einer wiederkehrenden Element.Modern ausgedrückt einer Zeitschleife.Wie in der Schule, muss man jede Klassenstufe meistern, um in die nächste Stufe zu gelangen.Am Ende geht es darum zu Gott zurückzukehren. Die dunklen Kräfte unter ihren Anführer Luzifer versucht das natührlich zu verhindern.

    Was wird also in naher Zukunft passieren? Warum wird versucht die Menschheit vor dem kommenden in Unkenntnis zu lassen.Eine Kraft aus Licht wird von Gott ausgesendet und wird alle Welten überfluten. Diejenegen die durch Erkenntnis und Wissen zu Erleuchtung gekommen ist, wird mit dem Licht eins werden und ins Paradies gebracht.Alle anderen werden die Zerstörung ihrer Welt miterleben und Sterben.Doch die Zeitschleife fängt in jedem Welt von vorn an und so werden am Ende einige wenige es es schaffen die nächste Stufe zu erreichen.

    Es sind nur Gedankengänge. Bitte nicht zu ernst nehmen.

  2. “Die Nephilim wiederum gelten als die „Gefallenen Engel“, die, die gegen Gott rebelliert haben, aus dem Paradies vertrieben wurden und es schließlich mit den Töchtern der Menschen aufnahmen.”

    DAS stimmt so nicht. – Es waren die Söhne Gottes, die sich die Töchter der Menschen nahmen wie sie wollten (sie haben die Töchter nicht gefragt, ob diese auch wollten) und mit ihnen die Nephilim, die Riesen der Vorzeit zeugten.

    Lutherbibel 2017 (LU17)

    “Als aber die Menschen sich zu mehren begannen auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden, da sahen die Gottessöhne, wie schön die Töchter der Menschen waren, und nahmen sich zu Frauen, welche sie wollten. Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht immerdar im Menschen walten, denn er ist Fleisch. Ich will ihm als Lebenszeit geben hundertzwanzig Jahre. Es waren Riesen zu den Zeiten und auch danach noch auf Erden. Denn als die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus die Riesen. Das sind die Helden der Vorzeit, die hochberühmten.”

    https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/GEN.6/1.-Mose-6

    Wenn also aus dieser Verbindung Riesen hervorgegangen sein sollen, dann müssten ja auch die Söhne Gottes Riesen gewesen sein. – Eine normal große Menschenfrau könnte wohl weder diese Vergewaltigung (sie haben die Töchter nicht gefragt, ob diese auch wollten, ergo muss es eine Vergewaltigung gewesen sein) mit einem mehr als überdimensionierten Geschlechtsteil dieser Söhne Gottes noch das Austragen eines Riesenbabies überleben.
    Von daher ist es eher meine Vermutung wie auch bei der Geschichte mit der Rippe Adams, aus der dann eine normalgroße Frau geschnitzt worden sein soll, was eben auch unmöglich ist, dass hier bereits Gentechnik im Spiel war seitens dieser Söhne Gottes.

    Und nochmal: L.z.fer ist nicht der Anführer der Dunklen im Sinne von Bösen.

    Licht ist gleichzusetzen mit Bewusstsein und somit ist L.zifer der Bewusstseinsbringer, weswegen er ja auch dafür sorgte, dass die Menschen klug wurden und sich aus dem geistigen wie offenbar auch physischen Schafsgatter, in das der Herr Gott sie allein zu seiner Anbetung und dadurch energetischen Ernährung gesperrt und unwissend gelassen hatte, befreien konnten und noch immer können, wenn sie es denn end-lich erfassen würden und täten.

    Lest “Des Teufels Apokryphen” von John A. De Vito. – Zwar wird dort vermutlich auch aufgrund des Ur-Irrtums L.zifer als S.tan bezeichnet, doch ist der S.tan nicht mit L.zifer identisch. – Auch meine ich, dass das Harmageddon NICHT stattfinden muss, aber ansonsten erscheint mir die Geschichte sehr plausibel. – Schon in der Konfirmandenstunde damals 1972 kamen in mir die gleichen Fragen und Zweifel an diesem angeblich “lieben” Herrn Gott auf, der mir alles andere als “lieb” erschien.

    Ich bin nun seit 20 Jahren ‘raus aus diesem Lügenverein.

    1. Es ist zu unterscheiden zwischen der geistigen Religion und den weltlichen Religionen.
      In den weltlichen Religionen wird geglaubt.

      In der geistigen weiß Einer, denn er hat sich schon vom bloßen Glauben lösen können.

      Wer geistig weiß, der glaubt sicher nicht an die Bibel.

  3. Dass die E.ITEN den Aufstieg der Menschheit zu verhindern suchen mit allen Mitteln ist mir klar wie Klärchens Klosbrühe.

    Aufstieg heißt Aufstieg/Anstieg im Bewusstsein und infolgedessen analog Schwingungserhöhung.

    Da die E.ITEN extrem niederschwingend sind, hätten sie auf uns keinen Zugriff mehr, würden wir in höhere Schwingungsebenen katapultiert. – Daher suchen sie dies mit allen Mitteln zu verhindern und die Menschen in ihren niederen Schwingungsbereichen zu halten.

  4. “Das beweist einmal mehr die Tatsache, dass die nackte Wahrheit oftmals schlimmer sein kann, als Fiktion. Viele solcher unbequemen Wahrheiten erreichen dieser Tage die Weltöffentlichkeit.”(…)

    Die “nackte Wahrheit” ist die, das eine H.Clinton ob ihrer Tumbigkeit niemals über so viel Wissen verfügen kann das sie wissen könnte wo die Wurzeln der Menscheitsgeschichte liegen. Man könnte Clinton ebenso unterstellen sie wüßte das es eine menschengleiche Zivilisation auf der Venus gäbe. H.Clinton ist eine menschliche Nullrunde über die es nicht lohnt auch nur ansatzweise sinnvolle Diskussionen zu führen. Ich bin hier leider raus.

  5. Ok.
    Bitte erstmal lernen zu unterscheiden.

    Die Bibel (imho evangelischer Kanon ohne das AT-Buch Ester) ist die Bibel.

    Und alles andere ist alles andere (meistens Gnosis und so 🙁 ).
    ZB das Buch Henoch.

    Nach 1. Mose 6 haben “Göttersöhne” zusammen mit menschlichen Frauen die “Nephilim” gezeugt.
    Nachdem ja die Menschen die Kinder Gottes sind wollte wohl auch S physische Kinder haben.
    Aber eben nicht so winziges etc “Zeugs” wie die Menschen.
    Diese Nephilim, “die Gefallenen”, kommen in der, multipel verschlüsselten, Bibel unter verschiedenen Namen vor.
    ZB Riesen, Enakiter! (zB Goliath aus Gat, der Gegner von David), Emiter oder Samsummiter.
    Da S kein Leben aus dem Nichts schaffen kann, wie zB Gott/JHWH/”Ich bin”, haben er&Co auf Menschen, “Frauen”, als Basis für ihre Züchtung zurückgegriffen.
    Man muß sich das wohl eher als genetische Experimente vorstellen.

    Joseph P. Farrell vermutet daß bis vor 65 Millionen Jahren eine Supererde an dem Ort existierte wo sich heute Ceres befindet.
    Und vermutlich waren der Mars und unser Mond 2 Monde von diesem.

    Und auf dieser Supererde namens Krypton/Tiamat/Maldek/Phaeton lebten diese, zB bösartigen und menschenfressenden, und leider hochtechnisierten, Riesen.
    Und auch auf der Erde.
    Dann gab es eventuell eine Art von Familienkrach und die Riesen auf der Erde zerstörten Krypton/Tiamat etc.
    Mit einer Art von “Todesstern”.
    Siehe erstmal diverse Bücher von Farrell.

    Auf “Krypton” könnte auch Atlantis gelegen haben.

    Daß der Mars ein Ex-Mond und kein Planet ist kann man leicht an seiner Dichte und an seinem Dichte/Größenverhältnis!! sehen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Objekte_im_Sonnensystem

    Mal nach absteigender Dichte sortieren, 2 mal auf Dichte klicken, und staunen.
    Erstmal nur so viel.

    1. Wenn er als einziger außerhalb der Schöpfung existiert?

      Zumindest nach der Bibel hat er zu allererst 2 göttliche Helfer für die Menschheit erschaffen (ok, eventuell nach den Naturgesetzen).
      🙂

      Seinen “Sohn” und den Geist Gottes.
      Und dann hat der Sohn alles andere erschaffen (Johannes 1, Kolosser 1).
      Daher steht in 1. Mose auch “nur” “Gott” und nicht HERR/JHWH.

      Zumindest in der Bibel gibt es übrigens keine “Trinität”/”Dreieinigkeit”.
      Die kommt aus dem Hinduismus.

      1. @rap

        Woher weißt Du, dass ER ein ER ist? – Vor der brutalen Machtübernahme des Patriarchats und Einsetzung eines männlichen Gottes durch dieses wurde die “Große Mutter”, die “Göttin”, verehrt.

        Erst nach der Einsetzung eines männlichen Gottes durch das Patriarchat – einhergehend mit der Unterwerfung des Weiblichen – wurden diese Religionen mit einem männlichen Gott erfunden und die dazugehörigen Bücher von Männern geschrieben.

        Dieser Mann-Schöpfer hat mit der Quelle allen Seins nur insofern etwas zu tun, dass auch ER eine durch die Urspaltung von der Liebe abgespaltene Teil-Persönlichkeit ist und vermutlich keine in menschlicher Gestalt.

        Sh. Genesis 6 von den Söhnen Gottes, die sich die Töchter der Menschen nahmen wie sie wollten.
        Sh. Sure 23, 12-14, Koran. Braucht ein allmächtiger alleiniger Schöpfer ein ganzes Assistententeam, um eine “Schöpfung” zu machen?

        Kannst ja googlen nach Genesis 6 und Sure 23, 12-14, Koran.

      2. Jesus Christus wurde nicht von GOTT geschaffen sondern gezeugt. Er kam aus GOTT heraus als er sprach, wurde somit aus GOTT geboren, denn er ist das fleischgewordene Wort GOTTES.
        Siehe Johannes: Am Anfang war das Wort…

        Und die Menschen sind von GOTT erschaffen durch Jesus Christus. Somit sind wir alle Geschöpfe GOTTES aber nicht alle seine Kinder, denn Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben und niemand kommt zum Vater, denn durch ihn.

        GOTT segne Euch.

        P.S. bezüglich der Zeugung mit den Menschfrauen, ich nehme an, dass die gefallenen Engel, die die Nephilims zeugten Gestaltwandler waren.

        Und beim Nachdenken bitte nicht vergessen, es geht um GOTT, ihm ist nichts unmöglich.

      3. @Atar
        hm, hat Augen und sieht nicht. Steht da nicht “Nachdenken”?.
        Bin ein großer Fan von Logik. Und ich spreche auch nicht von Religion sondern von einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus.

        Empfehle Off. 13, 16-17. Das hat mich zum Nachdenken angeregt. Und mein Gebet um Führung und Leitung war der Anfang einer sehr spannenden “Reise”.

        Sein Versprechen, wenn Du ihn von Herzen suchst, läßt er sich finden, hält er.

      4. @Pia777

        Du beziehst Dich aber auf die Bibel und nimmst diese Worte 1 : 1 für wahr.

        Religion kommt von “religare” im Sinne von Rück-/Wiederverbindung mit der Quelle allen Seins.

        Ein Wort kann kein Fleisch werden. Das ist eine der Lügenphrasen, die die “Gläubigen” nachplappern wie sie alles nachplappern ohne nachzudenken was das in diesen unheiligen Büchern steht.

        Vor dem Wort war der Gedanke. Vor dem Gedanke war das Gefühl. – Aus dem Gefühl formte sich der Gedanke der sich zu formte zu Worten, in denen er sich Ausdruck verlieh und verleiht und so entstand die Sprache in der wir denken und sprechen und uns verbal ausdrücken.
        Aus dem Wort wurde Fleisch kann nur so gesehen werden, dass aus dem Gefühl der Gedanke wurde als Idee und die Idee dann ver-wirk-licht wurde – in dem Fall die Idee zur Schöpfung ver-wirk-licht wird. – So ist das mit allem. – Der Architekt hat das Gefühl, dass er ein schönes Haus bauen möchte. – Dieses Gefühl nimmt Gestalt an in seinen Gedanken als Idee, die er dann früher auf das Reißbrett, heute im Computer als Zeichnung erfasste und von dort aus dann beginnt die Planung zur materielle Umsetzung, aus der dann am Ende das fertige materielle Haus entstanden ist.

        Wie definierst Du “GOTT”? – Was ist das für Dich?

        Ich denke, dass der Begriff “Gott”, der vom altdt. Wort “guda” stammt, was “Anruf” bedeutet, ein Problem darstellt, weil nunmal seit der Erfindung des männlichen Gottes seitens des Patriarchats dieser Begriff eben mit einem männlichen personifizierten MANN-VATER-GOTT unbewusst besetzt ist.

        Ich benutze diesen Begriff daher nicht mehr in meiner Verbindung zur geistigen Welt.

        Ich bin seit 20 Jahren ‘raus aus der Kirche, aber ich merke, dass selbst in mir immer noch unbewusst diese personifizierte Mann-Gott-Vorstellung auftaucht, wenn ich den Begriff lese oder höre oder in der Diskussion verwende.

        Wie gesagt: vor der Machtübernahme durch das Patriarchat wurde die “Große Mutter” verehrt als das lebenschenkende, nährende, harmonisierende, weise Leben im positiven Sinne. Es müsste doch schon zu denken geben, dass plötzlich von Männern nach deren Machtübernahme plötzlich die “Große Mutter” symbolisch erm.rdet und durch einen Mann-Vater-Gott ersetzt wurde, der sich wider das Leben wandte, das Weibliche der Willkür des Männlichen unterstellte, spaltete, intrigierte, völlig unsinnige Ge- und Verbote erließ, etc. – eben sich lebenzerstörend verhielt und verhält.

        Für Muslime isses Allah und für die gilt leider Wort für Wort von deren unheiligen Büchern ihres angeblichen Mann-Gottes, für J.den isses deren Mann-Gott und es gilt für sie Wort für Wort von deren unheiligen Büchern – alles destruktive lebensfeindliche weiblichkeitsfeindliche irrsinnige Ge- und Verbote.

        Jesus von Nazareth war nur Träger des Geistes in ihm – er hätte auch als Frau inkarnieren können, allerdings wäre sie dann wohl gesteinigt worden, ehe sie den ersten Satz ihrer Botschaft zu Ende gesprochen hätte – denn das war dort zu dieser Zeit auch üblich.

        Ein Mann-Gott kann keinen Sohn gebären und ich bin überzeugt, dass Jesus von Nazareth von einem menschlichen Mann gezeugt wurde. – Man stelle sich mal diese Zeit vor. – Ein kluges Mädchen wird durch eine Vergew.ltigung oder im unwahrscheinlicheren aber nicht unmöglichen Fall einer ersten heimlichen Liebschaft geschwängert und zu dieser Zeit würde es dafür gesteinigt werden. – In seiner Verzweiflung erzählt das kluge Mädchen dann, dass der Heilige Geist es geschwängert hätte.

        Das sehe ich übrigends bei M.h.mmed nicht viel anders – denn seltsamerweise kamen ihm die beiden Offenbarungen jeweils sehr für seine eigenen Pläne zu pass.

        Aber gut – wenn Du mit Deinem Glauben glücklich bist, dann ist das Deine Sache – aber mach’ es nicht wie die M.slime und sonstige wortgetreue Gläubige anderer Religionen und behaupte all das als definitiv wahr. – Es heißt nicht ohne Grund “Glauben” und nicht “Wissen”.
        “Gläubige” glauben, aber das heißt noch lange nicht, dass das, was sie glauben auch der Wahrheit entspricht.

      5. @Atar
        nach menschlichem Verständnis ist das unmöglich, aber doch bitte nicht für GOTT. Unter der Voraussetzung, daß man an GOTT glaubt, wäre dies logisch, oder nicht? Anders herum wäre es nicht absurd, wenn GOTT zwar Himmel und Erde sowie Mann und Frau erschaffen kann, dann aber nicht in der Lage ist ein Baby im Bauch einer Frau entstehen zu lassen?

        Selbst die Idee braucht den Architekten.

        Oder besser den allmächtigen, allwissenden Schöpfergott, der uns so sehr liebt, daß er seinen Sohn Jesus Christus für uns hingegeben hat, zur Vergebung der Sünden.
        Den Hirntumult, den dieser Satz auslöst, kann ich mir lebhaft vorstellen smile. Doch wieviel Menschen haben wir, die uns so sehr lieben daß sie sich für uns in die Schußlinie stellen und wieviele Menschen lieben wir so sehr, daß wir eine Kugel für sie abfangen würden?

        Der ganze Zinnober zwischen Mann und Frau ist allein unser Menschenthema. Kann mir nicht vorstellen, daß das bei GOTT noch irgendjemand interessiert. Und was war zu der Zeit üblich, was g l a u b e n wir zu wissen? Maria reiste ohne “Aufsicht” zu Elisabeth und Lydia war eine Purpurhändlerin. Das heißt die F r a u leitete ein Unternehmen.

        Können wir uns daher darauf einigen, daß auch Wissenschaft nur ein Glaube ist? Besonders, da bei ihr alles nur solange Bestand hat bis ein Irrtum nachgewiesen wird und es sich bekanntermaßen um eine lange Geschichte von Irrtümern handelt?
        Doch wir sollen g l a u b e n, daß es wahr ist, bis wieder ein Irrtum nachgewiesen ist.

      6. Es gibt nichts außerhalb der Schöpfung.

        Und Gott, der Schöpfer allen Seins ist nicht der JHWE.

        Moses gab es 2 mal, + und -.

        Und die Bibel ist fast nicht mehr zitierbar, denn sie wurde bis auf winzige Überreste gefälsch.

        Die Sprache in der sog. Bibel ist eine Bildersprache, die wir heutzutage abstrakt Denkenden nicht mehr verstehen.

  6. Moslems in Berlin feiern Terroranschläge in Frankreich mit Spontandemo
    https://unser-mitteleuropa.com/moslems-in-berlin-feiern-terroranschlaege-in-frankreich-mit-spontandemo/

    Frankreich: tausende Muslime marschieren in christlichen Vierteln und terrorisieren die Bevölkerung
    https://unser-mitteleuropa.com/frankreich-tausende-muslime-marschieren-in-christlichen-vierteln-und-terrorisieren-die-bevoelkerung-video/

    Es geht los: An die 50 Islamisten stürmen Kirche in Wien!
    https://unser-mitteleuropa.com/es-geht-los-an-die-50-islamisten-stuermen-kirche-in-wien/

    Französische Geheimdienste: „Wir stehen vor Massen islamischer Einwanderer, die uns vernichten wollen“
    https://unser-mitteleuropa.com/franzoesische-geheimdienste-wir-stehen-vor-massen-islamischer-einwanderer-die-uns-vernichten-wollen/

    1. @Andrew

      Und dennoch meinen noch immer rd. 90 % der Bevölkerung (mindestens), dass man alle diese “armen” Menschen hier hereinholen und ansiedeln und ihnen alles geben soll, weil sie ja vor Krieg, Hunger und Not fl.chten, für die offenbar nach ihrer Meinung allein D.utschland verantwortlich ist – und das haben sie wieder und wieder durch die W.hl des Altp.rteienkartells bekundet und würden es bei der nächsten W.ahl, so sie denn noch stattfinden würde, erneut tun.

      “Psychologie der Massen” von Gustave le Bon erklärt da einiges, doch was hilft’s, wenn wir das verstehen, die rd. 90% aber immer noch nicht wenn überhaupt jemals.

      https://de.sputniknews.com/deutschland/20201101328332572-gewalt-bahnhof-deutschland/

      Sollte es noch zu Wahlen kommen ist Nichtwählen keine Option, da man damit indirekt das Altp.rteienkartell wählt – die bekommen dann die Stimme der Nichtgewählthabenden.

      Ich empfehle dann die einzige P.rtei, deren maßgebende Politiker über einen gesunden Menschenverstand und Kompetenz verfügen – die A.D.

    2. @Andrew

      Meines Erachtens wurde sie genau dazu hier eingeschl.ust und nicht nur sie, sondern bereits Anfang der Siebziger die damaligen Gastarbeiter aus der T.rkei/Anatolien/Kurdistan, die hier ebenfalls nach wie vor mehrheitlich ihre gewachsenen und weiter wachsenden P.rallelgesellschaften bilden und ihr Cl.nverhalten zunehmend an den Tag legen und bei Ämtern und überall durchsetzen mit ihren “Mitteln” was sie wollen – auch wenn sie an der Oberfläche scheinintegriert tun.

      Gerade diese haben z. B. bereits rd. 70 % unseres Mini-Kleinstädtchens aufgekauft und die D..fdeutschen verkaufen ihnen auch nach wie vor ihre Immobilien und raffen einfach nicht, dass es f.indliche Landnahme ist.
      Sie haben bereits Behörden, etc. unterwandert – sie sind vernetzt in ganz D.utschland, ganz Europa und womöglich darüber hinaus.
      Sie nehmen die erst seit kurzem hier eingeschl.usten Lebenden in ihrer Community gleich in Empfang und so läuft das. – Der t.rkische Gemüsehändler nimmt von ihnen einen Bruchteil des Preises wie von den D.utschen und so weiter und so fort. – Die sind durch und durch straff organisiert – von echter Int.gration geschweige denn Assimiliation keine Spur.

      Ich erlebe das und sehe das seit Anfang der Siebziger und die hatten damals auch alle schon die M.sser in den Stiefeln. Von wegen, die seien angepasster und harmloser gewesen. – Ist nicht so. – Lass’ sie in Dein Land und sie beginnen sich zu verm.hren wie an Fließband mit dem Ziel, irgendwann Dein Land zu übernehmen. – Das ist ihr Auftrag und ihr Dsch.h.d.
      Die paar, die säkular ticken, haben nix zu melden und leben unauffällig ihr Leben und lassen sich nix anmerken aus Angst. – Aber das sind wirklich die Wenigsten. Warum wollen die Ass.d stürzen? – Weil der Mann säkular ist. – In der M.schee in D.maskus sind die Gebeine von Johannes dem Täufer aufgebahrt und alle Christen können dort ungehindert hin.
      Nur die fanatischen Fundamentalisten wollen ihn stürzen und einen zweiten Iran aus dem Land machen. – Man möge sich den Iran vor und nach dem Ayat.llah ansehen bei yt – vor allem das Leben der Frauen, die dort vorher zusammen mit den Männern am Strand im Badeanzug lagen und schwammen, die in Mini-Röcken und westlichen Frisuren und Tops mit den Männern zusammen studierten und ein weitgehend freies Leben führen konnten bis zum Ayat.llah.

  7. «Gefallene Engel» ist vielleicht nicht die optimale Übersetzung
    Am Ende des Tributzyklus kommen in Terminatorfunktion seit den Tagen Yareds die Fäller-Engel, um das erwirtschaftete Kapital von fälligen tributpflichtigen Ethnien = «Frauen» abzuschöpfen. Fäller-Engel, wie die Fäller der Zedern des Libanon, schon seit vorsintflutlichen Zeiten ein weltweiter Kult, der sich im menschheitlichen Gedächtnis in mythologischen Figuren wie Rübezahl mit seinen Zwergen im Siebengebirge, erhalten hat. mE der Grund, warum Riesen als vor dem Menschen erschaffen gelten, ausgesagt ist damit , dass diese als erste diese goldschöpfungsparadigmatische Kaputierungsfunktion innehatten.
    Um den Göttern diese Arbeit abzunehmen, sollten das die Menschen im weiteren auf Dialektik eingeschworen und wechselseitig aufgehetzt alle Jobeljahre eigentätig erledigen, klappt prompt richtig zuverlässig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.