Außerirdische Raumsonden besuchten die Erde viele Male, wie Studien zeigen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Arwen Nicholson und Duncan Forgan von der University of Edinburgh (UK) verwendeten Computersimulationen, um zu beweisen, dass Vertreter außerirdischer Zivilisationen, wenn sie von einem Planeten zum anderen reisen könnten, in relativ kurzer Zeit durch unsere gesamte Galaxie fliegen und sie unseren Planeten besuchen würden.

Das Raumschiff Voyager 1 konnte sich in 36 Jahren seiner Mission in weniger als einem Lichttag von der Erde entfernen. Laut Nicholson und Forgan benötigt ein außerirdisches Raumschiff jedoch nur zehn Millionen Jahre, um die gesamte Milchstraße zu erkunden.

Das Schiff müsste mit einer Geschwindigkeit von einem Zehntel der Lichtgeschwindigkeit fliegen, wenn es aufgrund des Gravitationsfeldes der Sterne beschleunigen würde. In den 1960er Jahren erschien eine Theorie über „intelligente“ Raumsonden, die sich selbst replizieren können.

Der amerikanische Astronom Ronald Bracewell glaubte, dass die Menschheit ihr Bestes tun sollte, um solche Sonden zu erfinden, anstatt Funksignale künstlichen Ursprungs zu empfangen, wie vom SETI-Programm vorgeschlagen. 1949 entwickelte John von Neumann ein mathematisches Modell eines Geräts, das sich selbst klont.

Nach aktuellen Berechnungen von Nicholson und Forgan gibt es drei mögliche Szenarien für den Betrieb solcher Sonden. Dies beinhaltet das Fliegen mit laufenden Motoren, die Verwendung der Gravitationsbeschleunigung und schließlich das „Springen“ von Stern zu Stern.

Sogar die Voyager kann von Gravitationsfeldern des Sonnensystems „abprallen“. Daher ist es nach Ansicht der Wissenschaftler unwahrscheinlich, dass grüne Außerirdische auf der Erde gefunden werden. Wenn Außerirdische jemals unseren Planeten besuchten, waren es eher Roboterfahrzeuge als Lebewesen.

Der berühmte Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke beschreibt solche Besuche in seinem Roman „Rendezvous mit Rama“. In dem Buch steigt eine Gruppe terrestrischer Astronauten in einen riesigen Zylinder, der mit elektronischen Geräten gefüllt ist, und nähert sich der Sonne:

„Aus den Tiefen des Alls taucht ein rätselhaftes Objekt auf, dem die Astronomen die Kennziffer 31/439 geben. Allein seine Größe – es wird gesichtet, als es noch außerhalb der Jupiter-Bahn ist – beeindruckt die Wissenschaftler. Als es näher kommt, stellen sie fest, dass es sich um einen Zylinder mit 50 Kilometern Länge und einem Durchmesser von 16 Kilometern handelt. Captain Norton startet mit seinem Raumschiff, um die ersten Besucher der Menschheit aus dem All zu empfangen. Was er in dem Zylinder erlebt, übersteigt seine Vorstellungskraft …“ (Erfahrener Remote Viewer der Armee enthüllt Details über die Alien-Präsenz auf der Erde)

 width=

Nicholson und Forgan glauben, dass außerirdische Sonden ihren eigenen Kurs fliegen können. Sie scannen die Planeten von Sternensystemen, suchen dort nach Lebenszeichen und erstellen ihre eigenen Kopien, die wiederum nach neuen Sternen suchen.

Um das alles zu krönen, ist es durchaus möglich, dass solche Sonden von mehreren hochentwickelten außerirdischen Zivilisationen hergestellt werden. Es ist auch möglich, dass einige Klonschiffe aufgrund technischer Fehler andere Schiffe angreifen und zerstören. In jedem Fall finden sich solche Geschichten in der Science-Fiction-Literatur.

Man kann auch davon ausgehen, dass solche Schiffe miteinander kommunizieren, um ihre Aufgaben effizienter auszuführen – beispielsweise, um nicht ein und dasselbe Objekt wiederholt zu erkunden.

Wir sollten uns jedoch nicht über die Kontakte außerirdischer Roboter mit Erdbewohnern täuschen. Es ist möglich, dass außerirdische Sonden mit speziellen Systemen ausgestattet sind, um den Grad der Intelligenz der Lebewesen innerhalb des Bereichs ihrer Aktivitäten zu bestimmen.

Außerirdische sind nicht daran interessiert, Kommunikation mit intelligenten Wesen herzustellen. Der Zweck von Robotergeräten ist das Sammeln von Informationen über die Planeten, ohne Kontakt aufzunehmen (Tote Aliens oder tote Menschen? Von Roswell zu unterirdischen Bunkern).

Schon 2011 kamen sich die beiden Wissenschaftler Jacob Haqq-Misra und Ravi Kumar Kopparapu von der „Pennsylvania State University“ zu einem ähnlichen Ergebnis und stellten fest, dass außerirdische Sonden eigentlich schon längst unser Sonnensystem erreicht und wir außerirdische Artefakte eigentlich schon gefunden haben sollten (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos)).

Allerdings vermuteten Haqq-Misra und Kopparapu, dass genau wie unsere eigenen Sonden auch entsprechend außerirdische „Späher“ wahrscheinlich relativ klein wären und so auch an einer Vielzahl von Orten im Sonnensystem – etwa dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter – versteckt positioniert sein könnten:

„Außerirdische Artefakte könnten (also) in unserem Sonnensystem zu finden sein, ohne dass wir (bislang) davon etwas wissen. Objekte von einem bis zehn Metern Größe wären hier nahezu perfekt getarnt und könnten nur schwer, wenn überhaupt auszumachen sein.“

„Bislang war die Durchmusterung des Sonnensystems unvollständig genug, sodass die Möglichkeit, dass sich darin auch heute noch außerirdische Artefakte befinden und diese uns sogar beobachten könnten, nicht ausgeschlossen werden kann“, so Haqq-Misra and Kopparapu.

Darüber hinaus sind außerirdische Raumfahrzeuge aller Wahrscheinlichkeit nach so programmiert, dass sie so wenig Aufmerksamkeit wie möglich erregen.

Derzeit gibt es keine verlässlichen Informationen, die belegen, dass UFOs oder fliegende Untertassen Schiffe anderer Zivilisationen sind. Man kann nur Theorien aufbauen, wie es Nicholson und Forgan tun, und darauf warten, dass himmlische Brüder, wenn sie existieren, sich uns zeigen.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Die Wahrnehmungsfalle, Teil 2: Oder … alles nur Mumpitz. Ja, ALLES.

Die HerzIntelligenz(R)-Methode: Gesundheit stärken, Probleme meistern – mit der Kraft des Herzens (HeartMath – HerzIntelligenz)

Das Ego im Dienste des Herzens: Ein neues Eden

Quellen: PublicDomain/anomalien.com am 17.10.2020

About aikos2309

17 comments on “Außerirdische Raumsonden besuchten die Erde viele Male, wie Studien zeigen

  1. Wir haben schon lange dieses Sonnensystem abgeriegelt, keiner kommt mehr rein noch raus!
    Und seit 21.12.2012 schießen wir das Erdmagma warm, in Vorbereitung auf den Asteroideneinschlag, Polsprung und massive Erdkrustenveschiebung – zerstörte Kontinente versinken, neue tauchen auf.
    Die NWO wird versenkt mit allen Dienern! Niemand wird das aufhalten.

    1. @Ereshkigal

      Und die, die der NWO nicht dienen? – Sollen die mit verrecken im „pfeurigen Pfuhl“ oder anschließend absaufen in der nächsten Sintflut als Kolateralschaden?

      Sollen die Tiere auch alle darin mit verrecken oder wie habt Ihr Euch das so insgesamt gedacht?
      .

      1. Das vid ist geloescht.
        entweder von Dir oder es ist. Mehr dran, als manche bisher vermuten.

        Ich halte es fuer Realistisch, das man versucht usa. Als bisherige und vermeintliche weltmacht (geldmacht) ins chaos zu stuerzen, damit danach (alle?) anderen laender stuerzen. Usa schein ein turm, ein brueckenkopf zu sein, nach dem wie beim domino (domina) andere laender als. Folge auch fallen werden (dominion wahlmaschinen als vorspiel).

        Ich vermute eher das der schatten das glueck des tuechtigen gepachtet hat, wel er sich jahrhunderte bis jahrtausende an den (rben) plan hielt und ihn immer wieder angepasst und verfeinert hat.

        Bei allerbliebe, wenn das in (verdreht verquere dunkle) hingabe ist, weiss ich auch nicht.

        Ich vermute wir sollten zumindest teile des schattens auch nicht total liebe und hingabe absprechen, weil sonst unterschaetzen wir die gegenseite. ihren liebe und hingabe ist eher begrenzt und einer bzw wenigen dingen gewidmet. Sie isr nicht all umfassend. Sie repraesentiert den negativwn und dunklen aspekt der liebe.

        Wir sollten uns dies bewusst sein. Sie sind keine emotions und fehlerlosen roboter. Sie stehen „nur“ (aus welchen gruenden auch imner) auf der anderen seite des extrems.

        Es gibt zb homosexuelle, die dich von der bibel kirche, relegion, je suis etc als veraten ansehen auch zb familie die freiwillig (aus welchen gruenden auch immer abgetrieben) haben oder farbige, die nie eine gleiche chance, wie weisse mitmenschen bekomnen haben. Diese menschen koennen sich mit oder ohne starken charakter mit oder ohne hohe intelligenz von gott, schicksal, karma, universum, etc als verraten, verdammt und verflucht ansehen und grade deswegen den finsteren pfad eher offen und frei (willig) folgen.

        Wenn es so waere, koennte man es ihnen aus ihrer sicht total veruebeln?

        Ich heisse, das weiss gott nicht gut. Denoch glaube ich es gilt auch bis zu einen gewissen grad verstaendnis aufzubringen, und zu verstehen warum sich manche menschen eher von der dunkelheit der finsternis angezogen werden.

        Fuer mich ist die wahrhaftige all umfassende liebe nicht von dieser welt (inmateriell).
        Erklaere das mal jemand der einen ueber alles geliebten (egoliebe) menschen cerloren hat oder der unschuldige menschen, kinder, babys sterben sah. Da stirbt zumindest auch ein stueck der seele mit.

        Leid ist nicht nur laeuterung. In der regel erschafft leid sehr ift auch weiteres leid.

        Das ist eine negative spirale. Ein kreislauf nach unten, den es zu erkennen und zu durchbrechen gilt.

        Deswegen braucht mich (uns?) auch wohl keiner retten, weil wir wahrscheinlich alle irgendwann frueher oder spaeter, wenn wir dazu bereit sind dies zu erkennen zu der quelle der allumfassenden liebe zurueck kehren.

        Sie ist fuer mich naemlich der ausgangspunkt und nicht das wort und bewusstsein geist. Wir waren alle unbewusst glueckseelig, wie ein tautropfen in einen ozean der reinen wahren allumfassenden unendlichen zeitlosen liebe.

        So dieht mein weltbild atm aus und klar kann ich much irren, denoch halte ich liebe sehr viel wichtiger als bewusstsein.

        Durch bewusstsein ohne liebe ist bisher schon sehr viel leid entstanden.

        Es wird ggf. Zeit sich eines besseren weges bzw pfades zu besinnen.

        Allumfassend sich in liebe zu ueben ist ein langer weg und nicht viele haben die geduld und ausdauer. Denoch glaube ich es ist es wert gelebt zu werden, so gut man kann, a la der weg ist das ziel.

        Ich brauch nicht total schlau sein, ein halbwegs reines herz ist als ausgangspunkt schon die halbe miete.

        Ver ge be urteilt nicht (euch und andere) vergebt und verzeiht aber vergesst nicht.

  2. Die galaktische Föderation hat einstimmig beschlossen, den Planeten Terra zu entlausen. Es wird wie immer ein Corona – Spray eingesetzt. Schon das Etikett der Dose versetzt die Läuse in Totenstarre. Erst wenn das nicht reicht, wird tatsächlich gesprüht. Weil der Vorgang das Karma schwer belastet, wird der Terminator Kill Bates mit Milliarden entlohnt und tritt unter dem Pseudonym Bill Gates in Erscheinung. „Bill“, das ist sein spezieller Humor, weil „Bill“ Rechnung heißt und er die Läuse auch noch zur Kasse bittet für ihr Ableben.

    1. Humor ist wenn man trotzdem lacht, auch ueber sich selbst.

      Dazu fallen mir die Filme. KILL bill und kill bill II von tarantino ein.

      Naja eine rechnung muss man erstmal. Finden, um sie zu toeten, deswegen der 2. Teil.

  3. Deswegen, wohl Apple (Apfel).

    Als Biss vom Baum der Erkenntnis und somit das einleiten von bewusstsein [sspruenge).

    Sorry Frau von Marduk ixh versuche das Pferd wohl noch ganz lange von hinten aufzuzaeumen (zaehmen des egos) und bis ich fertig bin habt ihr die apkalypse bestimmt schon 300 mal eingeleitet.

    Ist aber voellig ok.

    Vl. Beim naechsten mal, so fern es eins gibt und wenn wir beide netter zueinder sind klappt das auch mit dem nachbarn.

    Diese nullpunkterwaehnung von christof beinhaltet ja, dass beide seiten (gut und boese) auf diese art uns weise erkenntnis sammeln koennen (in der mitte bzw quelle, die beides in sich hat, gut und boese, zukunft, und vergangenheit, goldener schnitt? Neutrale gegenwart!)

    Das erklaert auch, warum ihr so ungehobelt seid. Vl. Neutral bzw. Mit einen auftrag, den es (unter allen umstaenden) zu erfuellen gilt (um sie erde und eher nicht ihre bewohner zu retten?).

    Also sollten alle interessierten versuchen ihre gedanken abzustellen bzw. Nixht zu kontrollieren, konzentrieren uns fokusieren.

    Aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass so aussersinnliche erfahrungen moeglich sind.

    Ich habe nur ein wenig an der tuer gekratzt und es nicht intensiviert.

    Fuer mich zaehlte nach meiner erkenntnis sie abschaltung des egos der gedanken logik verstand eine wichrife rolle, wie auch sie liebe, die hingabe, das offenen fuer das, was kommt und sich zeigen mag und bewerten und urteilen.

    Wenn man versucht den blick bzw aufmerksamkeit scharf zu stellen verschwindet es sofort.

    Mittlerweile geht Meine vermutung ganz stark davon aus, dass wir eher nicht im aussen, sondern in unseren inneren die wahrheiten finden.

    Auf diesem wege werden wir. Wohl verstaendnis, demut und kraft finden fuer das, was auch immer kommt, weil wir dann alle aus eigener erfahrung wissen, dass es Me(e)hr gibt, als wir bisher uns vorstellen konnten.

    Uns wurde ja von frau marduk und co oft vorgeworfen ueberwiegend unwissend zu sein. Es koennte langsam an der zeit sein, sich unseres uralten wissen unseres erbes zu erinnern.

    Auf, auf zum Wissen, damit wir uns dann besser reden koennen ins gewissen.

    Munter bleiben

    1. Wemn wir jetzt nicht Me(e)hr liebe als zwingend erforderlich ansehen, die aber nicht hinderlich zu sein scheint und dafuer ruhe, entspannung frei von negativer emotionen, wie neid, hass, gier, wut, aufgewuehlt sein etc. Als grundlage. Nehmen erklaert das fuer mich sehr gut, warum diese wissen auch schon laengst der schatten haben. Kann (umabhaenig von remote viewing was wohl so oder aehnlich funktioniert und zeitapperaten etc.).

    2. https://www.wsws.org/de/articles/2020/12/17/rams-d17.html

      Gefahr eines Atomkriegs: Raketenalarm auf größter ausländischer US-Militärbasis Ramstein
      Bill Van Auken vor einem Tag.!

      Am letzten Samstag ereignete sich ein außergewöhnlicher Vorfall, der die akute Gefahr eines globalen Kriegs verdeutlicht. Das Personal der Ramstein Air Base, des größten US-Militärkomplexes im Ausland, erhielt die beängstigende Anweisung, sich vor einem bevorstehenden Raketenangriff in Sicherheit zu bringen.

      Die Ramstein Air Base ist das Herzstück der so genannten Kaiserslautern Military Community in Rheinland-Pfalz, die aus 54.000 Soldaten, zivilen Angestellten des Verteidigungsministeriums, zivilen Beschäftigten und ihren Familien besteht. Aus Sirenen ertönten Alarmsignale, und über das Lautsprechersystem „Giant Voice“ kam immer wieder der Satz: „Luftangriff, Luftangriff, in Deckung gehen, in Deckung gehen!“ Einige Personen erhielten auch Benachrichtigungen per Handy.

      Ramstein Air Base (Quelle: U.S. Army Corps of Engineers, Justin Ward)
      Auf der Facebook-Seite der Militärbasis hieß es zu dem Vorfall: „Heute wurde die Kommandostelle der Ramstein Air Base über ein Alarmmeldesystem von einem realen Raketenabschuss im europäischen Kriegsschauplatz informiert. Die Kommandostelle hielt sich an die korrekten Vorgaben und informierte das Personal der Kaiserslautern Military Community zeitnah und zutreffend. Der Raketenabschuss wurde anschließend als Teil einer Übung eingestuft, es bestand keine Gefahr für die KMC.“

      Das US Air Force Europe–Army Africa Command erklärte in einer eigenen Stellungnahme: „Keine US-Flugzeuge oder Piloten wurden zu Alarmstarts mobilisiert. Der Raketenabschuss wurde als Teil einer regionalen Übung eingestuft, nur wenige Minuten später folgte das Kontrollzentrum wieder den üblichen Verfahren und schickte aktualisierte Meldungen.“

      Das Pentagon hat sich öffentlich weder zum Charakter der „regionalen Übung“ geäußert noch erklärt, warum sie als drohender Raketenangriff auf seine größte Militärbasis im Ausland missverstanden wurde.

      Die Medien zitierten anonyme Vertreter des US-Militärs, die den Angriff mit einer russischen Militärübung am Samstag in Verbindung brachten. Ein russisches Atom-U-Boot im Ochotskischen Meer vor der russischen Westpazifikküste hatte eine Salve von vier Interkontinentalraketen auf Ziele in der mehr als 8.000 Kilometer entfernten Region Archangelsk abgefeuert.

      Russland hatte die übliche „Mitteilung an Piloten“ herausgegeben, das Gebiet zu meiden, und angezeigt, dass eine derartige Übung stattfindet. Der Abschuss der Raketen von dem U-Boot war Teil einer größeren viertägigen Übung, bei der u.a. eine Interkontinentalrakete von einem U-Boot in der Barentssee, eine weitere bodengestützte Interkontinentalrakete und mehrere Marschflugkörper von TU-160- und TU-95-Bombern auf Testziele in der Arktis abgefeuert wurden…

      1. Wir haben es doch oft geehen zb plandemie. Es kommt erst eine uebung und dann der ernstfall, wohl auch damit man vorher eine Blaupause hat und ggf. Nachjustiert, wo der plan noch verbesserungen braucht um das gewuenschte ergebnis zu erzielen. Fuer so ein szenario machen weltweite dumbs (zb bei im denver flughafen berliner flughafen stuttgarter bahnhof) als vorbereitungsmassnahme auf jeden fall total sinn.

        Frau marduk traegt ihr schwert (wahrheit) und ruestung (wissen) gerne all ein und teilt nicht so gern (ego).

        Fuer mich sitzt sie denoch mit ihm boot und sollte das schild (liebe) als uralter und immerwaehrender verteidiger des glaubens, des leben und der existenz nicht vergessen und unterschaetzen.

        Wir sterben eh frueher oder spaeter alle. Also gilt es nicht mehr solche angst zu haben, vor ein zeitliches ereignis, welches frueher oder spaeter uns alle ereilt. da braucht man mich oder andere nicht vor retten. Wichtig ist nur jemand und wofuer man gelebt, geliebt und ggf. Gekaempft hat auf welche art auch immer und wonach man sich ausgerichtet hat.

        Wenn zb atar sich um menschen, die welt, politik und laender sorgt, so zeigt das nur ihr grosses herz, ist menschlich und naechstenliebend. Das kann ich total verstehen und nachempfinden. Wenn frau marduk das eher nicht verstehen und nachempfinden kann, so vermute ich da ganz stark noch schleiher, truebungen, indiktrinationen und mind control, der man sich noch nicht so sehr entledigt hat bzw konnte.

        A la der mensch gegenueber als spiegel fuer uns, um eigene unbearbeiteten themen zu erkennen und zu bearbeiten zu koennen.
        Wer mit reptilienstammhirnen um sich wirft kann recht haben, oder eher sich auch selber treffen und (unbewusst) damit meinen.

        Schliesslich hat, es (fuer mich) einen grund warum man als mensch inkarnierte und sich gleichzeitig dieses vorherige (?) Wissen (wieder3facherweg? ) aneignete.

        Es gilt nicht dem ego zu folgen, sich ueber andere zu erheben, sondern eher der all umfassende liebe mit freude begeisterung und frei willig zu dienen.

        Ich kann als beispiel zb krankheit als weg anfuehren.

        Wer wenig bis keine liebe in sich traegt und eher hass neid wut gier etc aussendet, der wird desto me(e)hr er vorher die liebe bereits (teilweise) erkannt hat und mit ihr im einklang schwang und vibrierte (ich schreibe extra nicht hoeher weil es nur eine innere einstellung und willens entscheidung ist und kein aufstieg imo, weil dadurch eher ego gesteigert wird) eher krank werden.

        Wer eher auf den pfaden der liebe des lebens wandelt wird zeit seines lebens eher gesund sein. Das ist fuer mich gnade und wir sind all e me(e)hr oder weniger bewusst und unbewusst auf unseren ureigenen lebensweg.

        Wo ihr hingehen wolkt, weiss ich nicht, sondern nur was mein momentanes ziel ist. Ich gehe nicht grade auf dieses ziel zu. Ich nehme umwege auszeiten etc, denoch vehalte ich mein ziel klar im blick.

        Grade umwege fehler falsche einschaetzungen haben mich so viel mehr gelehrt, als es ein stures weg laufen mit scheuklappen ermoeglich haette.

        Sicher haben die meisten ganz aehnliche erfahrungen gemacht denoch fand ich es in dem zusammenhang erwaehnenswert.

        In diesem Sinne

        Munter, froehlich und liebevoll bleiben und sein

      2. @OptimistPrime

        Wir haben alle ein Reptilienstammhirn und sind mit unserer Inkarnation in diesen Körper darin auch gefangen. – Ich bezweifle mittlerweile auch, dass wir wirklich freiwillig immer wieder inkarnieren und ich halte es für möglich, dass wir von Lemuria angefangen bereits von negativen Wesenheiten in niederere Schwingungen hinabgezwungen wurden.

        Ich halte es auch für möglich, dass auch unsere Horoskope, die ja quasi unser Lebensprogramm mit einer gewissen Bandbreite an freien Entscheidungen innerhalb des Schafsgatters darstellen, uns aufgezwungen wurde bzw. wir von denen, die uns in dieser Reinkarnations-Endlosschleife halten, in dieses Programm hineingezwungen oder hineingelockt wurden durch Täuschung.

        Als ich dieses NTE hatte, fühlte ich mich in dem Moment, wo ich den Körper verlassen hatte, so leicht, klar und frei wie in diesem ganzen Leben nicht. Es war vor dem Tunnel weißes und hellviolettes Licht wie auch in dem Tunnel – ich nehme an es waren Lichtwesen. Ich ging nicht durch den Tunnel – der war mir irgendwie suspekt – vielleicht eine subtile Warnung der Lichtwesen vor dem Tunnel. – Es zog mich wie mit riesigen Magneten aus dem Körper zu diesem Tunnel hin und erst, als ich plötzlich einen Grund nannte, warum ich noch nicht gehen konnte, ließ das Ziehen abrupt los und ich sank zurück in den damals mehr toten als lebendigen Körper. Ich spürte dieses Ziehen noch ein Jahr lang danach an meinen Armen.

        Irgendwas ist da mit dem Tunnel. Vielleicht ist das eben eine Falle, ein Durchgangstor in die Ebenen derer, die uns in dieser Inkarnationsschleife halten und wo den NTE-Leuten dann immer erzählt wird, sie müssten noch zurück, sie hätten noch eine Aufgabe.
        Ich weiß es nicht – ich bin ja nicht hindurchgegangen. Aber warum war mir der Tunnel so suspekt?!
        Ich habe aber dann zu-fällig mit einigen sogar alten Leuten in meinem Umfeld gesprochen, die durch den Tunnel gegangen waren und denen gesagt wurde, sie hätten noch eine Aufgabe. – Die hatten sie dann auch, aber inzwischen sind sie dennoch an schwersten Krankheiten erkrankt, obwohl sie ganz liebe Menschen sind und ihre „Aufgabe“ erfüllt hatten mit Liebe und nach besten Kräften.

        Der Programmierung dieses Körpers mittels seiner Physis inklusive Reptilienstammhirn können wir in der Tat meines Erachtens nur entkommen durch Bewusstwerdung. Bewusstwerdung der Quinta Essentia allen Seins, unser aller einen Seins, wodurch wir Herr/Frau unseres Selbst werden und durch bewusste Entscheidung Herr/Frau über eben die tierischen programmierten Triebe unseres Körpers werden. Dann beherrschen uns nicht mehr diese tierischen Triebe, sondern wir beherrschen diese – werden Herr/Frau unseres selbst.

        Liebe ist Bewusstsein, reines Bewusstsein. – Wer mit der Quelle der Liebe und Wahrheit verbunden ist in sich und allem, ist sich ihrer bewusst und wenn es ein klares gefühltes Wissen ist, eine klare Intuition. – Am Ende wird es meines Erachtens eh keiner Worte mehr bedürfen, dann ist alles nur noch Herzensverbindung. Sprache ist dual – unterliegt der Trennung. – Es ist wirklich schwer bis unmöglich, das absolute Einssein in Sprache auszudrücken.

        „Liebe ist der Endzweck der Weltgeschichte und das Amen des Universums“ sagte der Dichter Novalis.

        Thorwald Detlefsen war für mich damals der Einstieg mit „Schicksal als Chance“. Ich hatte das Buch bei einem Basar plötzlich in der Hand und wusste, dass ich es lesen muss. – „Krankheit als Weg“ folgten ebenso wie „Das senkrechte Weltbild“.

        Digitalisierung wird so vorangetrieben, weil sie eben trennend wirkt. Nur mit analogem Denken können wir wirklich die Einheit erkennen und erfassen – dass alles eins ist und miteinander verbunden ist. – Dennoch wirkt die von mir schon oft beschriebene Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung trennend, weil es eben eine Spaltungskrankheit ist – mutiple Persönlichkeit wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde. – Die beiden Seiten haben dadurch bewusst keine Verbindung zueinander und das trifft eben vor allem auf die Mr. Hyde-Seite zu, weil diese durch die Abspaltung von der Quelle der Liebe und Wahrheit in ihren Wahn aus Hass, Vergeltung, Rache, Feindschaft verfallen ist und da nicht herauskommt – das kann meines Erachtens nur durch ein von der Quelle initiiertes kollektives Erwachen geschehen – wenn überhaupt.

        Diese Spaltungskrankheit kann auch nur durch deren Bewusstwerdung geheilt werden. Das ist das Problem. Da beißt sich sozusagen die Katze in den eigenen Schwanz.

  4. @ OptimistPrime

    Das Video wurde wegen Urheberrechtsverletzung gelöscht.Irgendjemand hat bei Youtube Beschwerde eingelegt.Vielleicht der Wendler.Keine Ahnung.Ich mache keine „Politischen“ Videos mehr.Die nächsten Wochen werden richtig interessant.

  5. Warum soll die Lichtgeschwindigkeit begrenzt sein.
    die Technik die Lichtgeschwindigkeit zu erhöhen wurde den Menschen nicht gegeben
    denn die Lichtgeschwindigkeit ist nicht begrenzt und ist unendlich zu erhöhen dabei heben sich die Dimension von Raum und Zeit auf , (Auflösung von Raum und Zeit)
    ein reisen durch den gesamten Raum (Universum) ist in Jetztzeit möglich
    dem Primaten Menschen wurde eine Grenze auferlegt, ist so wie die Leine für einen Hund.

  6. @charlie brown

    Sehe ich auch in etwa so. Zudem gibt es meines Erachtens Gedankengeschwindigkeit. – Der Astrophysiker Sir James Jeans sagte sinngemäß, dass das ganze All wirkt wie ein einziges riesiges Gehirn. Wenn wir davon ausgehen, kann es sein, dass wir alle wie alles andere auch nichts anderes sind als materialisierte bzw. ver-wirk-lichte Gedanken dieses riesigen Gehirns des ALL-EINEN, das alles ist, was je war, ist und sein wird.

  7. Vor Jahren las ich das Buch „Die Brücke zum Licht“ von B. Jakoby. – Ich erinnere mich, dass darin eine Frau mit NTE beschrieb, wie sie im Raum unterwegs war. – Sie dachte Australien, dann war sie in Australien. – Sie dachte Griechenland dann war sie augenblicklich in Griechenland usw. – Sie konnte also auf diese Weise den ganzen Globus bereisen, war von einem Augenblick zum anderen an dem gedachten Ort.

    Auch berichtete sie, dass sie in ihrem Leben in ihrem Körper keinen blassen Schimmer von Naturwissenschaften hatte, keine Ahnung von Physik etc.. – Doch als sie da im Raum körperlos unterwegs war, wusste sie plötzlich alles, kannte alle Zusammenhänge.

    Daraus können wir doch schließen, dass wir alles Wissen in uns tragen und unsere Begrenzung durchaus (auch) mit unserem Körper, unserer begrenzten Physis zu tun hat – ebenso wie das wir mit unserer Inkarnation hier offenbar dem Vergessen unterworfen wurden bzw. von diesem Wissen abgeschnitten wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.