Der Musik-Code: Das Geheimnis der Anlage in Berlin-Tempelhof

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Laut den Autoren Grazyna Fosar und Franz Bludorf existiert auf dem Gelände des ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof – dem bis zur Fertigstellung des Pentagons größten Gebäudes der Welt – eine militärische „Längstwellenanlage“, die während der Teilung Berlins von der amerikanischen Besatzungsmacht installiert worden war.

Teil dieser Anlage ist eine Radarkugel, deren Funktion unabhängig vom Flughafenbetrieb war, die einer weiträumigen Luftüberwachung dient und Teil der unterirdischen Längstwellenanlage ist.

Der Betrieb der Anlage war ursprünglich streng geheim, wird heute noch streng bewacht und ist nicht für Besucher zugänglich. Aufgrund physikalischer Messungen der Autoren ist bewiesen, dass die Anlage elektromagnetische Wellen ausstrahlt, die aufgrund ihrer Frequenz und Modulation als gesundheitsschädlich eingestuft werden können und in den USA bei Schallwaffen eingesetzt werden.

Sie werden außerdem als Auslöser für das chronische Müdigkeits- und Immunschwächesyndrom („Chronical Fatigue and Immune Dysfunction Syndrome“/CFIDS) gehandelt.

Die Autoren Fosar und Bludorf wurden nach eigener Aussage von einem ehemaligen Mitarbeiter am Flughafen-Tempelhof kontaktiert, der sich aus ihrem Buch „Zaubergesang“ über das HAARP-Projekt in Alaska informiert habe und in Bezug auf die Tempelhofer Längstwellenantenne von einer verwandten Anlage sprach.

Der Informant hatte Zugang zu einigen der unterirdischen Geschosse des Flughafens, wo er eine aus gewaltigen Kabeln bzw. Hohlleitern bestehende Anlage sah, deren Funktion er sich nicht erklären konnte und Nachforschungen anstellte. Daraufhin wurde ihm von Mitarbeitern des Flughafens mitgeteilt, dass es sich um eine geheime militärische Anlage der „7350 Air Base Group/LGC“ der „US Air Force“ handele, wie das amerikanische Militär das Gelände auf dem Flughafen Tempelhof nennt.

Unter „Längstwellen“ bzw. ELF(„extremely low frequency“)-Wellen versteht man elektromagnetische Wellen unter 100 Hz. Aufgrund ihrer geringen Frequenz haben besonders die tiefsten davon ab 10 Hz abwärts eine extrem große Wellenlänge, die mehrere tausend Kilometer betragen kann, und sie sollen aufgrund dessen für militärische Anwendungen geeignet sein.

Wie bereits erwähnt, kommen Längstwellen auch in der Natur vor (wie etwa bei der Erdresonanz- bzw. Schumann-Frequenz von 7,83 Hz), aber es gibt auch zwei Möglichkeiten, diese künstlich zu erzeugen: einmal, indem man (wie bei der HAARP-Anlage in Alaska) normale Radiostrahlung in die obere Schicht der Atmosphäre (Ionosphäre) schießt, und zum anderen, indem mithilfe einer extrem großen, d.h. mehrere Quadratkilometer umfassenden, Ringantenne solche Wellen ausgelöst werden. Im letzten Fall dient eine unterirdische Verlegung nicht nur der Geheimhaltung, sondern auch der Abschirmung von Störeinflüssen.

Solche ELF-Transmitter sind z.B. durch eine Anlage im Rahmen des „Project Sanguine“ im US-Bundesstaat Wisconsin bekannt.

Die Vermutung, dass es sich bei der Berliner Anlage um eine „konventionelle“ militärische Anwendung als Überwachungsradar für weit entfernte Objekte handelt, ist allerdings nicht sehr überzeugend, weil bereits seit den 1960er Jahren die gewaltige Luftraumüberwachungsanlage NORAD im Inneren von Cheyenne Mountain in Colorado existiert, von wo aus der gesamte irdische Luftraum und erdnahe Weltraum mit Hilfe von Satelliten überwacht werden kann.

Der Grund, warum insbesondere die extrem tieffrequenten Längstwellen so problematisch für die Gesundheit sind, liegt daran, dass sie zwar unterhalb des menschlichen Hörspektrums liegen, das bis etwa 16 Hz reicht, sich dafür aber im gleichen Frequenzbereich wie die vom Gehirn erzeugten elektromagnetischen Wellen befinden, die mit Hilfe eines Elektroenzephalographen (EEG) gemessen werden und unterschiedlichen Bewusstseinszuständen zugeordnet werden können.

Dadurch kann es zu einer Überlagerung bzw. Angleichung verschiedener Frequenzbereiche kommen, wodurch die Hirntätigkeit entweder angeregt oder verringert werden kann. Der ausgestrahlte Frequenzbereich einer Längstwellenantenne entspricht etwa dem Bereich der Schumann-Frequenz bzw. dem Theta-Spektrum des Gehirns, was bedeutet, dass er eine schläfrig machende Wirkung aufweist und das Gehirn in einen Zustand erhöhter Beeinflussbarkeit versetzt – ähnlich wie bei einer Hypnose.

Der Informant über die Berliner Längstwellenantenne leidet nach eigener Aussage seit Jahren am chronischen Müdigkeitssyndrom CFIDS, von dem auch bereits über zwei Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind, und wofür u.a. auch Elektrosmog verantwortlich gemacht wird. Neben Müdigkeit und Antriebslosigkeit kann CFIDS auch zu Immunschwäche, Infektionen und zu anderen gesundheitlichen Problemen führen, in Extremfällen sogar zu Krebs und AIDS.

Der Informant war zwar der Ansicht, dass die Anlage seit dem Abzug der Amerikaner nicht mehr in Betrieb sei, allerdings erfuhren Fosar und Bludorf, dass sie an die Bundeswehr übergeben wurde und ihr Betrieb heute nicht mehr geheim ist.

Jedoch gilt dies nur für den Betrieb der Radarkugel, während die Existenz der Längstwellenantenne abgestritten wird – und das, obwohl sie durch die Messungen der Autoren eindeutig nachweisbar ist (Der Musik-Code: Zum 40. Todestag von John Lennon – was geschah wirklich am 8. Dezember 1980? (Videos)).

(Die Radarkugel auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof)

(ELF-Signal vom Flughafen Tempelhof)

Auszug aus dem Buch „Der Musik-Code“, welches am 15. Dezember 2020 erscheint. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- wenn Sie eine Bestellung an info@pravda-tv.com schicken.

EIN FUNDIERTER ÜBERBLICK ÜBER DIE BEEINFLUSSUNG VON KÖRPER UND GEIST DURCH MUSIK UND FREQUENZEN

Die allermeisten Menschen mögen Musik und können dadurch auf seelischer, emotionaler und geistiger Ebene zutiefst berührt werden, sodass Musik ebenso Ausdruck größter Freude, Trauer oder Wut sein kann. Angenehme und harmonische Klänge können heilen, unangenehme und disharmonische aber auch krank machen.

Das vorliegende Buch soll daher zu einem kritischeren Umgang mit Musik anregen und ein Bewusstsein für deren vielfältige Einflüsse auf Körper und Geist schaffen. In praktisch allen Lebenslagen sind wir mal mehr, mal weniger harmonischen Klängen und Frequenzen ausgesetzt, zumal wir die Ohren nicht einfach schließen können, wie die Augen. Die wenigsten Menschen sind sich der Tatsache bewusst, dass ein Großteil der Musik durch Geheimgesellschaften, Militär und Geheimdienste in einer Weise beeinflusst ist, durch die das Publikum ‒ insbesondere in Verbindung mit Drogen, unterschwelligen Botschaften und Bewusstseinskontrolle ‒ zugunsten ihrer jeweiligen Agenda manipuliert werden soll.

Angefangen von der Prägung klassischer Komponisten wie Mozart, Beethoven und Wagner durch Freimaurer und Illuminaten, spannt das Buch einen großen historischen Bogen über die allgemeinen Einflüsse der Nationalsozialisten, Rockefellers und Militärs auf den Umgang mit Musik und Frequenzen; Aldous Huxleys, des Tavistock-Instituts und des Schwarzen Adels auf die sog. „britische Invasion“ in Form von Bands wie den Beatles und Rolling Stones; der CIA und ihres MKULTRA-Programms sowie von Drogen wie LSD auf die Hippie-Bewegung; den mysteriösen Zusammenhängen zwischen den Beatles und den Manson-Morden sowie letzteren mit dem Mord an John Lennon; bis hin zum Zusammenhang zwischen der Entwicklung der MKULTRA-Gedankenkontrolle durch Josef Mengele mit deren Weiterentwicklung in Form der Monarch-Gedankenkontrolle bei aktuellen US-amerikanischen Popstars.

Als Zugabe ist ein Kapitel über aktuelle Ereignisse im Zusammenhang mit der Corona-Krise angefügt, wozu etwa Veranstaltungen wie „One World: Together at Home“ mit Lady Gaga oder öffentliche Auftritte Madonnas zur Unterstützung der weltweiten Anti-Corona-Maßnahmen gehören, und woran deutlich wird, wie sehr die damit massiv vorangetriebene Agenda in Form der Neuen Weltordnung von solchen Popstars propagiert wird.

Durch eine detaillierte Analyse der im Hintergrund wirkenden Programme und Strippenzieher wird enthüllt, dass sogenannte „Genies“ und „Popstars“ häufig nichts weiter sind als fremdbestimmte Marionetten, um deren künstlerische Freiheit es kaum besser bestellt ist als um die Meinungsfreiheit in den mittlerweile stark zensierten sozialen Medien und Mainstream-Medien.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis von :

Vorwort…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….S. 5

1 Wie Musik und Frequenzen Geist und Materie beeinflussen………………………………………………………………………………………………..S. 10
1.1 Emotionale Auswirkungen von Musik………………………………………………………………………………………………………………………………S. 10
1.2 Die Welt ist Klang, Schwingung, Frequenz und Rhythmus…………………………………………………………………………………………………S. 16
1.3 Wie Musik und Frequenzen das Bewusstsein und die Gesundheit beeinflussen………………………………………………………………….S. 34
1.4 Wie Frequenzen die Materie beeinflussen……………………………………………………………………………………………………………………….S. 74

2 Klassische Komponisten im Dunstkreis von Freimaurern, Illuminaten und Nationalsozialisten…………………………………………………S. 90
2.1 Wolfgang Amadeus Mozart……………………………………………………………………………………………………………………………………………S. 93
2.2 Ludwig van Beethoven………………………………………………………………………………………………………………………………………………….S. 102
2.3 Richard Wagner……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………S. 113

3 Der militärische Unterhaltungskomplex……………………………………………………………………………………………………………………………..S. 129
3.1 Der Einfluss der Nazis und Rockefellers auf die Musik………………………………………………………………………………………………………S. 130
3.2 „Muzak“………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………S. 134
3.3 Subliminale Botschaften……………………………………………………………………………………………………………………………………………….S. 137
3.4 Brummtöne………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….S. 140
3.5 Schallwaffen………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..S. 149
3.6 Musik als Waffe……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………S. 159
3.7 Die Geburt der Musikindustrie aus dem Geiste der Illuminati…………………………………………………………………………………………….S. 172

4 Die „britische Invasion“…………………………………………………………………………………………………………………………………………………….S. 177
4.1 Aldous Huxley und die „Wassermann-Verschwörung“……………………………………………………………………………………………………….S. 180
4.2 Die Illuminati-Verbindungen der Beatles und Rolling Stones……………………………………………………………………………………………..S. 213
4.3 Die Beatles und das Tavistock-Institut…………………………………………………………………………………………………………………………….S. 226
4.4 Theodor Adorno und das „Radio Research Project“………………………………………………………………………………………………………….S. 230
4.5 Allen Ginsberg und die Rolle der Medien…………………………………………………………………………………………………………………………S. 238

5 US-Armee und -Geheimdienste als Geburts- und Sterbehelfer der „Gegenkultur“…………………………………………………………………S. 245
5.1 Die Geburt der Hippie-Generation im Laurel Canyon…………………………………………………………………………………………………………S. 247
5.2 Die Beatles und der Laurel Canyon…………………………………………………………………………………………………………………………………S. 296
5.3 Kannten die Beatles Charles Manson persönlich? Was hat es mit „Helter Skelter“ auf sich?…………………………………………………S. 304
5.4 Die Verbindungen der Manson-Familie zum MKULTRA-Programm der CIA und zum Kinderhandel……………………………………….S. 316
5.5 John Lennon wurde von einem durch MKULTRA kontrollierten CIA-Killer ermordet……………………………………………………………..S. 320

6 Die Ursprünge der Gedankenkontrolle und ihre Anwendung in der heutigen Popkultur……………………………………………………………S. 326
6.1 „Monarch“-Bewusstseinskontrolle: Die dunkle Seite der Musikindustrie und Popkultur…………………………………………………………S. 341
6.2 Warum klingt moderne Musik so eintönig und aggressiv?………………………………………………………………………………………………….S. 347
6.3 Das geheime Treffen, das die Pop-, Rap- und Hip-Hop-Musik für immer veränderte……………………………………………………………S. 354

 

7 Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung……………………………………………………………………………S. 362
7.1 Die „Video Music Awards“ 2020: eine dystopische Abscheulichkeit……………………………………………………………………………………..S. 369
7.2 „One World: Together at Home“ war eine Werbung für die globale Elite und ihre Agenda………………………………………………………S. 383
7.3 Madonna mit bizarrem Badewannen-Coronavirus-Video, satanischem T-Shirt an Ostern und Spendenaufruf für Bill Gates……..S. 403

Fazit…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..S. 409

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „James Bond“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/thenumbernineblog.wordpress.com/maki72 am 07.12.2020

About aikos2309

4 comments on “Der Musik-Code: Das Geheimnis der Anlage in Berlin-Tempelhof

  1. Tragödie des deutschen Volks – 75 seit dem Kriegsende ist das Land okkupiert, hat Atomwaffen im Lande ohne Befehlshoheit darüber zu haben. Viele Installationen durch den Protektor USA wie diese sind geheim und deutsche Lakaien der USA in der Politik und in den Medien kennen diese nicht oder wollen, resp. können darüber nichts sagen. Die Auswirkungen sind schlimmer als der verlorene Krieg! Das Ende ist nicht abzusehen…

  2. Endlich greift jemand das Thema auf!
    Bleibt dran!
    Ich weiß nicht wer sich noch erinnern kann. Ich meine zum Milleniumsjahreswechsel oder zum Jahreswechsel nachdem Tempelhof zu machte, machten der „RIAS“ oder „SFB“ eine „HAPPY GUTE LAUNE PARTY“ mit Unterstützung der unterirdischen Tempelhofer Antennenanlage. Man machte Werbung in eigener Sache damit, dass man sogenannte „Gute-Laune-Wellen“ mit dieser Anlage erzielen kann, die die Party unvergesslich machen sollten.
    Und schwupps ist aus dem Netz dahingehend alles WEG!
    Ich glaube nicht, dass sich da jemand schämt. 😉

  3. ich war selbst mal, vor ca. 10 jahren, in dem radarturm in tempelhof, für ein gutachten der unteren ebene der kupel.
    betrieben wird es von der bundeswehr, kommandeur war ein junger leutnant und der rest waren einfache soldaten an den geräten.
    das spricht nicht dafür das diese eine emf-anlage betreiben. ob es eine zweite ebene direkt unterm radar gibt weis ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.