Erzbischof Viganò: Corona ist das Alibi für die Einführung des »Great Reset«

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 16
  •  
  •  
  •  
  •  

Angst der Menschen wird zum Auslöser der neuen Ordnung: Die »Vierte Industrielle Revolution« will aus der Menschheit eine anonyme Masse von Sklaven machen, die von einer endlosen Reihe an »Pandemien« bedroht und vom Staat überwacht werden.

In seinem Rundbrief The Moynihan Letters berichtet Robert Moynihan über eine Meditation die der ehemalige Nuntius der USA beim Vatikan, Erzbischof Carlo Maria Viganò, bezüglich des »Great Reset« geschrieben hat.

»Am 19. November 2020 erklärte der Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, dass ‚Covid eine Chance für eine globale Neuausrichtung ist‘. In Wirklichkeit wiederholte Schwab sklavisch, was Jacques Attali am 3. Mai 2009 [also vor 11 Jahren] in der französischen Wochenzeitung L‘Expresso sagte:

‚Die Geschichte lehrt uns, dass sich die Menschheit nur dann signifikant weiterentwickelt, wenn sie wirklich Angst hat: Dann entwickelt sie zunächst Abwehrmechanismen; manchmal unerträglich (Sündenböcke und Totalitarismen); manchmal nutzlos (Ablenkungen); manchmal wirksam (Therapien, die, wenn nötig, von allen bisherigen moralischen Prinzipien abweichen können).

Dann, wenn die Krise vorüber ist, wandelt die Angst diese Mechanismen um, um sie mit der individuellen Freiheit vereinbar zu machen und sie als Politik einer gesunden Demokratie einzuschreiben‘.«

Viganò bezieht dies direkt auf unsere Zeit und die Corona-Panik, die in vielen Ländern der Welt grassiert:

»Man könnte sich fragen, warum ein Grippevirus, dessen Sterblichkeit (0,13%) nach jüngsten WHO-Daten etwas höher liegt als die eines normalen saisonalen Grippesyndroms (0,10%), zur Ausrufung der Pandemie und zu einer Reihe praktisch identischer Gegenmaßnahmen in fast allen europäischen Ländern und auf dem amerikanischen Kontinent geführt haben könnte.

Man könnte sich auch fragen, warum Covid-19-Behandlungen generell diskreditiert, minimiert oder verboten werden, während der Impfstoff als die wirksamste Lösung angesehen wird.

Und es muss erklärt werden, wie es möglich ist, einen Impfstoff zu schaffen, da – nach den Aussagen des amerikanischen CDC (United States Centers for Disease Control and Prevention) – das Virus noch nicht isoliert worden ist.« (Erzbischof Viganò: „Trump steht dem globalistischen Plan im Weg“)

native advertising

 

Tiefgreifender als diese kritischen Worte, ist die Warnung der neuen Weltordnung, des »Great Reset«, die der Erzbischof ausspricht:

»In diesem Projekt spielt das COVID-Virus eine grundlegende Rolle als Alibi, das – angesichts des ‚Totems‘ einer Wissenschaft, die sich für die Interessen einer Elite prostituiert hat, nachdem sie auf ihre Mission, Menschenleben zu retten, verzichtet hat – den Freiheitsentzug, die Einmischung der Regierungen in das Privatleben ihrer Bürger, die Errichtung eines Pseudo-Gesundheitsregimes rechtfertigt, in dem gegen alle objektiven wissenschaftlichen Beweise die Zahl der Gäste, die Entfernung zwischen den Menschen, die Möglichkeit des Kaufens, Verkaufens, Atmens und sogar des Betens von oben entschieden wird.«

Viganò verknüpft diese Neuordnung der Gesellschaft mit satanischen Mächten, die die Versklavung der Menschheit ansteuern:

»Dies sind die Paradoxien einer fehlgeleiteten Macht, die von Menschen verwaltet wird, die in der Seele korrupt sind und an Satan verkauft wurden, einer Macht, die, nachdem sie besessen die Mantras der ‚Demokratie‘ und ‚die Macht gehört dem Volk‘ wiederholt hat, nun gezwungen ist, dem Volk selbst eine Diktatur aufzuzwingen, im Namen der Verwirklichung von Zielen, die auf den Schutz der politischen und finanziellen Interessen der Elite abzielen.

Die Reichen werden immer reicher und reicher, während die Mittelschichten, die das soziale Gefüge und die Seele der Nationen bilden, beschnitten werden.«

Vor allem aber sieht der Erzbischof in der Vierten Industriellen Revolution die letzte Revolution, die die aus der Menschheit eine formlose Masse von Sklaven machen will:

»Die Französische Revolution hat die westliche Aristokratie ausgelöscht. Die Industrielle Revolution löschte die Bauern aus und verbreitete die Proletarisierung, die zur Katastrophe des Sozialismus und Kommunismus führte. Die 68er-Revolution zerstörte die Familie und die Schule (Erzbischof Viganò ruft Amerikaner gegen Wahlbetrug zu den geistlichen Waffen: Ausgang entscheidet über die Neue Weltordnung).

 

Dieser von der globalistischen Elite erwünschte Große Neuanfang stellt die letzte Revolution dar, mit der eine formlose und anonyme Masse von Sklaven geschaffen werden soll, die an das Internet angeschlossen sind, auf das Haus beschränkt sind und von einer endlosen Reihe von Pandemien bedroht werden, die von denen entworfen wurden, die bereits den wunderbaren Impfstoff bereit haben.«

Er fügt hinzu: »Dass dies eine unerträgliche Verletzung der Freiheiten des Einzelnen darstellt, scheint kein Problem zu sein: Die Gesetzgeber zögern nicht, Parlamente zu entlassen, um ihre tyrannischen Normen durchzusetzen, in dem Wissen, dass ihre Macht existiert, solange sie sich an die Agenda des Großen Neuanfangs halten, die von den internationalen Institutionen wie der Europäischen Union und der UNO unterstützt wird. […]

Lügen, Täuschung, Gewalt, Tod: das ist die harte Realität des Bösen, vor der Menschen guten Willens nur entsetzt sein können.«

Trotzdem fehlte es dem Erzbischof nicht an Worten der Hoffnung und der Zuversicht: »«Dies sind entscheidende Stunden: Wir beten weiter, beten den Heiligen Rosenkranz, nähren uns von der heiligsten Eucharistie, tun Buße.«

»Herr Präsident, stoppen Sie den „Great Reset“«

Carlo Maria Vigano, Erzbischof von Ulpania und ehemaliger Apostolischer Nuntius in den USA, ruft in einem offenen Brief den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump dazu auf, den »Great Reset« zu stoppen. Er, Trump, sei die »letzte Bastion gegen die Weltdiktatur«.

Papst Benedikt XVI. ernannte Carlo Maria Vigano im Oktober 2011 zum Apostolischen Nuntius in den USA, seine Amtszeit endete 2016. Er gehört zu den Aufklärern des Missbrauchsskandals katholischer Geistlicher in den USA, der, so Vigano, von dem jetzigen Papst Franziskus unter den Tisch zu kehren versucht wird (Erzbischof warnt vor Absprachen zwischen „Deep State“ und „Deep Church“, um Trump zu stürzen und die Neue Weltordnung einzuführen).

In einem Schreiben forderte Vigano den aus Argentinien stammenden Amtsinhaber deswegen zum Rücktritt auf. Im langsam zu Ende gehenden Jahr warf er dem Papst Abfall vom Glauben vor, nachdem dieser für die zivilrechtliche Anerkennung homosexueller Partnerschaften eingetreten war. Vigano gilt als einer der größten Kritiker Franziskus´.

Im vergangenen Juni schrieb Viganò einen ersten offenen Brief an den amerikanischen Präsidenten Donald Trump, in welchem er die Gegner Trumps als »Kinder der Dunkelheit« bezeichnete, deren Absicht es sei, »stategische Positionen in Regierungen, Politik, Wirtschaft und Medien« zu besetzen respektive diese bereits  innehätten.

Aus diesen Machtpositionen heraus wollen sie »die Familie und die Nation zerstören, Arbeiter zugunsten ihres unangemessenen Reichtums ausbeuten und interne Spaltungen und Kriege fördern«.

Ein Beleg dafür sei die Corona-Krise, in der sie ihre wahren Absichten gezeigt und soziale Unruhen geschürt haben.

Aktuell hat sich Vigano wieder mit einem offenen Brief an Präsident Trump gerichtet (hier im Originaltext). Er ruft Trump dazu auf, sich dem »Great Reset«, dem vom Weltwirtschaftsforum unter der Führung von Klaus Schwab angestrebten großen Neustart, entgegenzustellen.

Er, Präsident Trump, sie die »letzte Bastion gegen die Weltdiktatur«, schreibt der ehemalige Nuntius.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Illuminati„.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 03.12.2020

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Erzbischof Viganò: Corona ist das Alibi für die Einführung des »Great Reset«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.