Wenn Jupiter und Saturn ein Paar werden: Die „Große Konjunktion“ und was der Stern von Betlehem für die Menschheit bedeuten könnte

Teile die Wahrheit!

Am 21. Dezember werden pünktlich zur Wintersonnenwende Jupiter und Saturn nur 0,1 Grad voneinander entfernt sein. Das ist weniger als der Durchmesser des Vollmondes. Zuletzt war dieses Schauspiel am 4. März 1226 zu beobachten.

Beeinflusst dieses astrologische Großereignis tatsächlich unser Bewusstsein, weil es in direkter Verbindung zum Kosmos steht? Astrologen sprechen schon jetzt von großen Veränderungen  für die Menschheit. Am Ende aber wird die Frage bleiben, wie hoch wir wirklich unsere Erwartungen setzen können, um eine bittere Enttäuschung zu vermeiden. Von Frank Schwede

In den letzten Monaten ist viel über dieses Ereignis geschrieben worden, die wildesten Theorien wurden aufgestellt. Mal ist von einem Event die Rede, mal von Alienschiffen, die sich hoch droben am Himmel uns zeigen werden, andere wieder sprechen von einem Sonnenblitz und wieder andere glauben, dass sich genau an diesem Tag unsere Gesellschaft radikal von der einen auf die andere Sekunde verändern wird.

Was viele Spekulanten und selbsternannten Propheten dabei vergessen haben, ist die Tatsache, dass das Gerede bei vielen Menschen große Erwartungen geweckt hat, die in Wahrheit in einer großen Enttäuschung enden könnten – nämlich dann, wenn am Ende nichts passiert – was mich ehrlich gesagt nicht wundern würde, denn Optimismus war schließlich noch nie meine Stärke, weil ich mich immer an die Weisheit halte, wer nichts erwartet, wird nicht enttäuscht.

Eine ähnliche Situation hatten wir nämlich schon einmal. Erinnern Sie sich noch? Es war ebenfalls der 21. Dezember, allerdings im Jahre 2012. Zwar hatten wir keine „Große Konjunktion“, doch der Maya-Kalender sollte an genau diesem Tag enden. Weltuntergang! Und dann: Pustekuchen – nichts ist passiert (Es endet ein 26.000 Jahre währender Zyklus und die Zeit wird wiedergeboren: Das passiert gerade mit der Erde).

Dann wurde irgendwann bekannt, dass sich da offenbar eine paar Leute verrechnet haben – nämlich um genau acht Jahre. Und wieder werden die Erwartungen in die Höhe geschraubt. Und wieder glauben viele Menschen an ein Wunder. Und wieder wird es lange Gesichter geben, weil wieder nichts geschehen ist, was die Menschheit dem Paradies hätte einen Schritt näher bringen können.

Was aber ganz sich passieren wird, ist ein einmaliges Himmelsschauspiel – nämlich das Rendezvous von Jupiter und Saturn am Nachthimmel. Wir werden beobachten können, wie die beiden vor unseren Augen ein Paar werden, buchstäblich miteinander verschmelzen. Und das genau zur Wintersonnenwende. Gigantisch!

Wir werden also einen einzigen Megastern hoch droben am Himmelsgewölbe sehen können  – zwei Planeten, die normalerweise 400 Millionen Meilen voneinander entfernt mäandern, werden sich uns wieder einmal als der Stern von Bethlehem präsentieren (Die Bedeutung der Sonnenfinsternis am 14. Dezember 2020: Trump, Tiefer Staat und der Bereinigungsprozess)

Ein wahrlich gigantischer Auftritt – quasi als himmlisches Geschenk in seelengeplagter Coronazeit – und das drei Tage vor Weihnachten. Wenn das kein Fest ist!

native advertising

Höchstens ein Gänsehautgefühl

Mehr aber dürfen wir wohl fürs Erste nicht erwarten. Gut, vielleicht wird es Menschen geben, die etwas spüren werden, ein leichtes Kribbeln, ein Gänsehautgefühl, vor lauter Erhabenheit, das der Schönheit dieses Schauspiels geschuldet ist.

Vielleicht wird es ein paar sehr spirituelle Menschen geben, die sich in diesem Augenblick tiefer Verbundenheit zum Kosmos weggebeamt fühlen, die hier auf Erden in anderen Sphären umherwandern werden  – aber der Durchschnittsmensch wird, denke ich, kaum etwas von all dem registrieren, weil er ganz einfach das Gefühl für die Schönheit der Natur und des Universums längst verloren hat.

Im März 1626 mag das noch anders gewesen sein, da waren die Menschen noch enger mit Natur und Kosmos verbunden, weil man da einfach viel mehr Zeit in der Natur verbracht hat und  noch nicht von technischem Schickschnack wie Smartphones abgelenkt war. Denn statt in den Sternenhimmel zu schauen, wischt man heute lieber mit den Fingern über seinen Taschencomputer.

Und noch etwas ist besonders: Alle 200 Jahre kreuzen Jupiter und Saturn in einem anderen Element –  in einer Woche wechseln sie von Erde zu Luft. Viele Astrologen glauben, dass das von großer Bedeutung ist, was auch immer wir darunter zu verstehen haben.

Tatsache scheint aber wohl zu sein, dass große astrologische Ereignisse und gravierende Veränderungen in der Geschichte mit dem Bewusstsein der Menschheit stets korrelieren, weil sich an so einem Ereignis auch unser Bewusstsein verschiebt, sodass wir plötzlich eine andere Sichtweise zu den Dingen entwickeln, die um uns herum geschehen.

Plötzlich nehmen viele die Realität, die Natur und die Mitmenschen völlig anders wahr. Wir verändern uns, vor allem verändert sich unser Verhalten. Sogar Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass die kosmischen Aktivitäten sämtliche biologische Systeme auf der Erde, und sicherlich auch auf anderen Planeten unseres Sonnensystems, beeinflussen (Warum Mutter Erde die hohe Schule des Universums ist, die Menschheit vor der Meisterprüfung steht und der Wandel durch uns geschehen kann!).

Dies geschieht auf eine Art und Weise, die wir noch nicht verstehen, weil wir es im Außen nur schwer beobachten können. Alles, was wir bemerken, ist, dass sich das Verhalten der Menschen und auch der Tiere verändern hat, dass sie auf äußere Reize anders reagieren als zuvor.

Das heißt, eine Verschiebung findet nicht nur in kosmischer Form statt, sondern auch auf Bewusstseinsebene. Auch der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung war ein überzeugter Anhänger dieser Theorie:

„Wie wir aus der altägyptischen Geschichte wissen, sind diese Ereignisse Symptome von psychischen Veränderungen, die immer am Ende eines platonischen Monats und am Anfang eines anderen erscheinen. Sie sind, wie es scheint, Veränderungen in der Konstellation der psychischen Dominanz, der Archetypen oder Götter, wie sie früher genannt wurden, die lang anhaltende Transformationen der kollektiven Psyche mit sich bringen oder diese begleiten.

Diese Transformation begann innerhalb der historischen Tradition und hinterließ ihre Spuren. Zuerst im Übergang vom Zeitalter des Stiers zum Zeitalter des Widders, und dann vom Widder zu den Fischen, dessen Beginn mit dem Aufstieg des Christentums zusammenfällt. Wir nähern uns jetzt der großen Veränderung, die zu erwarten ist, wenn der Frühlingspunkt in den Wassermann eintritt.“

Die Komfortzone verlassen

Uns könnten also in Zukunft in der Tat gravierende Veränderungen erwarten, doch werden diese nicht von heute auf morgen geschehen, sie werden sich langsam, vielleicht sogar sehr langsam entwickeln. Der Prozess könnte unter Umständen mehrere Jahre in Anspruch nehmen, ich gehe von vier Jahren oder sogar mehr aus.

Auch wenn sich das Bewusstsein vieler Menschen tatsächlich in kurzer Zeit verändern sollte, heißt das noch lange nicht, dass die kritische Masse, die für tiefgreifende Veränderungen notwendig ist, erreicht wird.

Das Hauptproblem ist, dass viele Menschen sich ein bequemes Leben mit betreutem Denken eingerichtet haben, das sie per tu nicht aufgeben wollen. Wie aber erreicht man diese Menschen? Jeder, der glaubt, ein bequemes Leben zu führen, verteidigt sein kleines Reich mit Händen und Füssen – und er wird das auch weiterhin tun.

Deshalb glaube ich einfach nicht, dass wir schon in einer Woche Veränderung sehen werden, vielmehr wird es in der Tat auf einen lang hinziehenden Prozess hinauslaufen, bis auch die letzte Seele erwacht und bereit ist, eine neue Erde aufzubauen.

Deshalb rate ich jetzt, nicht zu große Erwartung in das kommende Ereignis zu stecken, denn nichts ist schlimmer als herbe Enttäuschungen in sowieso schon schwierigen Zeiten.

Momentan wird der gesamten Menschheit das Leben auf unerträgliche Weise schwer gemacht. Wir erleben gerade einen Zustand, wie es ihn in der jüngsten Geschichte der Erde noch nie gegeben hat (CERN, Zeitlinien und die Erde 2.0 (Video)).

 

Menschen auf nahezu allen Kontinenten werden ihrer Freiheit beraubt, Menschen wird die Existenzgrundlage unter den Füßen einfach so weggezogen – ohne dass sie sich gegen all das wehren können, was ihnen die Machthaber antun.

Tatsache ist schon jetzt: es wird das einsamste Weihnachtsfest seit Generationen werden – vielleicht aber soll uns ja der Stern von Bethlehem tatsächlich den Weg in eine neue, in eine bessere Zukunft weisen.

Glauben wir alle ganz fest daran – denn der Glaube kann bekanntlich Berge versetzen und unser Bewusstsein die nötige Realität dazu erschaffen.

Bleiben sie aufmerksam!

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Die Wahrnehmungsfalle, Teil 2: Oder … alles nur Mumpitz. Ja, ALLES.

Die HerzIntelligenz(R)-Methode: Gesundheit stärken, Probleme meistern – mit der Kraft des Herzens (HeartMath – HerzIntelligenz)

Das Ego im Dienste des Herzens: Ein neues Eden

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 15.12.2020

native advertising

About aikos2309

18 comments on “Wenn Jupiter und Saturn ein Paar werden: Die „Große Konjunktion“ und was der Stern von Betlehem für die Menschheit bedeuten könnte

  1. Ich wage mal eine optimistische Prognose: Saturn steht für das Gesetz und Autorität. Die höchste Instanz auf der politischen Bühne ist, ob man’s mag oder nicht momentan D. Trump, der im übrigen in seinem Charakter und Politik (Reps) Konservativität und Law + Order verkörpert (auch Saturn). Nun wandert also Jupiter ( Glück und Freiheit ) auf Saturn. Energetisch gibt das Trump den ultimativen Boost. Eine Befreiung ( Jupiter ) der Menschheit könnte eingeläutete werden, wenn auch mit militärischer Hilfe.(Kriegsrecht ) Biden paßt nicht zu dieser Konstellation.

    1. „Und noch etwas ist besonders: Alle 200 Jahre kreuzen Jupiter und Saturn in einem anderen Element – in einer Woche wechseln sie von Erde zu Luft. Viele Astrologen glauben, dass das von großer Bedeutung ist, was auch immer wir darunter zu verstehen haben.“

      Erde steht für (dichtere) Materie (fester Boden, Realität) handfest, standhaft
      Luft steht für Geist (Gedanken, Täume?, oder eher Wasser?) auch Luftschloss, das wie Seifenblasen platzt, windige Geschäfte, Schnelles geld, vl auch Traumwelt und Scheinwelt (die zerbricht?)

      „Wie wir aus der altägyptischen Geschichte wissen, sind diese Ereignisse Symptome von psychischen Veränderungen, die immer am Ende eines platonischen Monats und am Anfang eines anderen erscheinen. Sie sind, wie es scheint, Veränderungen in der Konstellation der psychischen Dominanz, der Archetypen oder Götter, wie sie früher genannt wurden, die lang anhaltende Transformationen der kollektiven Psyche mit sich bringen oder diese begleiten.
      Diese Transformation begann innerhalb der historischen Tradition und hinterließ ihre Spuren. Zuerst im Übergang vom Zeitalter des Stiers zum Zeitalter des Widders, und dann vom Widder zu den Fischen, dessen Beginn mit dem Aufstieg des Christentums zusammenfällt. Wir nähern uns jetzt der großen Veränderung, die zu erwarten ist, wenn der Frühlingspunkt in den Wassermann eintritt.“

      Grade das alte Ägypten, war wohl ein Sumpf voller okkulter Rituale und Blutopfer, ob das jetzt der große Heilssegen ist oder eher das Gegenteil?

      Wir befinden uns noch in der Kali Zeit (Dunkelheit). Ich meine sogar noch ca 200-400 Jahre ca., und ich kann mir schon vorstellen, wenn das Bewusstsein oder auch das unterbewusstsein mehr zu sagen hat und grade hier weltweit bei den Unbewussteren Mitmenschen die Angst, Hass?, Neid? Unruhe? regiert, dass dies eher kontraproduktiv für eine bessere Zukunft sein wird. Auch zu Zeiten Je suis (ich bin) war ja nciht alles toll, aber vl. ist ja ein Kind an dem Tag „geboren“ und somit wieder der neue bzw alte Heilsbringer bzw Bringerin, aber verlassen würde ich mich eher nicht darauf, weil bei der 2. Ankunft wollte er doch gleich mal die Muskeln spielen lassen, warum eigentlich, wenn all es so vorherbestimmt (sein könnte)?

      Wenn sich alles wiederholt. Sind wir eine Fernsehsendung? Eine sich immer wiederholende Retorte? Eine Bühnenshow? So wie auch Dinner for one? Sind wir dementsprechend schon alle tot und nur noch ein verzehrtes Abbild von uns?

      https://www.youtube.com/watch?v=C7pUGE847bE

      Ich finde das kann schon so manchen die Augen öffnen im wahrsten Sinne des Wortes (Minute 13:15 – 13:30 ca.). Manche werde es wohl auch als Grafikfehler abtun, aber warum? Warum grade nur die Augen? Oder hat sich ein Techniker aufgrund des Tunnels und seiner symbolischen Bedeutung bzw. der Einweihungsfeier einen kleinen Scherz erlaubt? Andersseits sollten die Phasenwechsler bzw Shapeshifter, wohl auch gewisse Gefühle für die dunkle Seite zu haben und in den Moment scheint sie sehr erregt zu sein, über dieses Ereignis, dass sie auf keinen Fall verpassen wollte und das Sheitan ),der Schlange? Reptiloid) geweiht wurde.

      Der Obelisk am Ende ist auch eher negativ zu bewerten, weil Sender und/oder Empfänger für Nachrichten aus anderen Welten, Planeten etc.!

      Ich gehe erst mal davon aus, dass am dem Satz Gott hilft denen, die sich selbst helfen mehr dran ist, als dieses ganze Kaffeesatz lesen (auch von mir!).

      Also doch lieber in die Macht und Kraft gehen (üben).

  2. “ – ohne dass sie sich gegen all das wehren können, was ihnen die Machthaber antun.“

    Dann gehen Sie doch mal hier bisschen rum. Sind doch alle einverstanden, vor allem die „Alten“, die würden doch diese Masken am liebsten fressen. Warum setzen sie denn die Dinger auf?(schützen tun sie sowieso nicht) Credo:
    Na wir können doch sowieso nichts ändern. Momentan ist das doch hier schlimmer wie in der DDR.
    Einfach schlimm dieses Volk, ein Haufen Mitläufer und Duckmäuser und für die Schlauen hier noch mal: In der Antike war die Maske das Zeichen des Sklaven. Bill Gates etc. läßt grüßen.

    1. @Gerd

      Also ich würde jetzt da mal nicht am Alter festmachen. – Ich bin auch jenseits der 60 und kenne etliche, die in meinem Alter noch eher selbständig denken als viele bereits des selbständigen Denkens schon lange Entwöhnte.

      Schau‘ Dir mal die Mehrheit der A.D-W.hlerInnen an, welches Alter da vorherrscht und die sind mehrheitlich alternativ informiert. – Schau‘ Dir mal die Demos gegen C. an, wieviele ältere und alte Menschen dabei sind und wieviele junge.

      Dann guck‘ mal bei der Ant.f. – da findest Du meines Erachtens weitaus mehr junge Menschen.

      Die Ommas gegen RÄCHTS sind natürlich eher wohl die Alt-68er Ommas und Ommas der Ant.f.nten, die es auf ihren letzten Metern nochmal wissen wollen und hoffen zu schaffen, was sie damals möglicherweise als R.F-Anhängerinnen nicht geschafft haben.
      Also diese Pauschalisierungen dienen niemandem.

    2. @Gerd

      Stimmt – die Masse ist so geschaffen und programmiert, weswegen ich ja immer vermute, dass die rd. 10 % (max.), die offenbar gegen diese Geh.rnwäsche immun sind, Inkarnationen aus bewussteren Welten sind.

      ich hatte vor zwei Tagen und heute wieder solche Konfrontationen mit solchen Leuten – man denkt wirklich, die seien komplett h.rnamputiert – unerreichbar für jeglichen gesunden Menschenverstand – unfassbar – wie ferngesteuerte Zombies und das sind sie möglicherweise auch.
      Und ja – ich war nie in der ehemaligen DDR, aber ich vermute mal, dass die ehemalige DDR und UDSSR scheinbar aufgelöst wurden zwecks Täuschung, um dann eben dann alles in diese s.t.nistische k.mmunistische orw.llsche N.O zu überführen als ultimative Steigerung dieses W.hnsinns.
      Aber das begreifen eben die rd. 90 % (mind.) dieser Ferngesteuerten nicht und sie wollen es auch garnicht wissen – sie wollen in ihrem Schafsgatter weiterpennen und grasen und pennen und grasen und haben gar keinen Gedanken ans Ausbüchsen. – Hütehunde nebst Schäfer haben nicht viel zu tun, die Schafe büchsen nicht aus.

  3. nun, man kann es net leugnen, wir san in der endzeit, und ich als Christ bin froh darüber, denn es ist für ALLE eine Belastungsprobe, …..
    die WAHRHEIT von der LÜGE zu unterscheiden,
    daher sehe und stehe ich allem gelassen gegenüber, denn ich habe mich Gott anvertraut, und lebe in und mit GOTT vertrauen, und eines kann sich jeder hinter die ohren schreiben, GOTT haltet WORT,
    denn Gottes Worte sind einfach, klar, und deutlich, wahr und wahrhaftig, ….jeder Christ, weiß das, und alle MENSCHEN wissen das, im Grunde a, ….
    und jeder, die gesamte Menschheit weiß, was GOTTgefällig ist, und was GOTT überhaupt net mag, nämlich:
    Pharisäereien, Wuchereien, Schriftenverdrehereien, Scheinheiligkeiten, Rechtsverdrehereien, Skalverei, …., das alles ist Gott ein Gräul, ….
    und wenn man diese Erde, diese Welt genauer betrachtet, dann hat man das ALLES direkt vor Augen …..
    in und um die reGIERungen, und das schlimmste dabei ist, dass diese Staatsdiener, Bediensteten des Staates(=Volkes) glaubten sie könnten über das Volk, die Menschen, die Menschheit herrschen, dem ist nicht so, JEDER MENSCH, ist frei, souverän und unabhängig, ….
    und jetzt die Auflösung:
    „Babylon, die Große ist gefallen….“, Gottes Wort dazu ist eindeutig,
    „Geht heraus aus ihr mein Volk, dass ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet, und nicht von ihren Plagen empfangt, denn Gott hat all ihrer Ungerechtigkeiten gedacht.“
    Nun, Babylon ist das irdische Recht, die irdischen Gerichte, …., die aus der Not und Leid von Menschen, Geschäfte machen, Geschäftsmodelle entwickelt haben ….
    Ihr Leute, von nah und fern, lat. persona heißt Hülle / Maske,
    ehrliche, authentische, einfache, …, aufgeklärte, wahrheitssuchende Menschen, die brauchen, gebrauchen keine Maske, ….
    sie sind so, wie sie sind, einfach, ehrliche Menschen, Gottes Kinder, ….
    und sie wissen, wie sie sich zu benehmen haben ….
    Gottes Wort, liebe Menschen, Kinder Gottes ist im Grunde realtiv einfach,
    „Richtet nicht auf das ihr nicht gerichtet werdet, denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden.“
    und das liebe Leute, gilt, für ALLE Bediensteten, Staatsdiener, die in all den irdischen Gerichten auf dieser Erde, dieser Welt tätig sind, für ALLE Richter, Staatsanwälte ….
    Babylon, die Große ist gefallen, sie ist eine Stadt, der unreinen Geister, und Dämonen geworden.
    und darum geht raus aus ihr, so lange ihr noch könnt, ….
    denn lange ist nicht mehr Zeit….
    denn es ist ENDZEIT ….
    In diesem Sinne, alles Liebe, Friede sei mit Euch, Gottes Segen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes,
    AMEN.AMEN.AMEN.
    <3 love & peace & harmonie <3

  4. ich vermute, dass der eigentliche «Stern von Bethlehem» Nibiru bzw Sirius_C ist, eine Jupiter/Zeus-Saturn/Chronos-Konjunktion verweist darauf und kann auch als Stern von Bethlehem gelten. Die hohe Zeit Chronos‘ mit Werkzeug ist das Erntedankjobeljahr.
    Die afrikanischen Dogon nahe Timbuktu feiern alle 3*20 = 60 Jahre das sog Sigui-Fest = Sirius-Fest, welches ihre Götter sirianischer Herkunft in Abhängigkeit von Jupiter-Saturn-Konjunktionen institutionalisiert hatten. Die letzte Feier fand zur Jahrhundertwende 1900 statt, Ende der 50er Jahre lieferten ihre Ältesten Forschern die Auskunft, dass das nächste Fest ausfallen würde, ergo steht es weitere 60 Jahre drauf heuer zur Jupiter-Saturn-Konjunktion an, wenn sich die Planeten am Abend des 21.Dezember genau um 19:21h MEZ auf nur 6,1 Bogenminuten nahegekommen sind. Sie sind wg der Helligkeit der Planeten mit freiem Auge kaum mehr zu trennen und können selbst bei einer 150fachen Vergrößerung noch auf einmal im Gesichtsfeld eines Fernrohrs gesehen werden. Die Dogon hatten das Datum jedenfalls schon vor 120 Jahren vorgemerkt. Es kommt einfach drauf an, mit welchem mindset man es begeht.

    1. Ich habe heute an einen sehr bewölkten Vormittag eine beleuchtete Scheibe gesehen. Der Mond? oder Sonne? Mond kann bei zunehmender Mond mit 2%? Sichtbarkeit heute eigentlich nicht sein. Zwischen durch kann immer mal wieder Licht durch, aber eher nicht von der Scheibe, sondern wie durch eine Art Leuchtturm seitlich davon und wohl auch Positionsungebunden.

      Es passieren mittlerweile schon oft merkwürdige Dinge seit einiger Zeit (Himmelstrompeten, komische Wolkengebilde etc.). Das kann natürlich alles künstlich erzeugt sein und bisher messe ich diesen Dinge auch keine große Aufmersamkeit zu, aber komisch finde ich es schon.

    2. Wer im Auftrag der Schöpfung in seiner Karma- und Erbsündefreien Bestimmung ist, bekommt im bestimmten Moment von uns überdimensionale Fähigkeiten. Wir Anunnaki handeln nach dem GEISTIGEN GESETZ, und NUR danach.
      Es steht uns NICHT zu, in den freien Willen der Menschen, eurer perversen Matrix, eurem entarteten Hass und geistlosem Zerstörungswahn, kurzgesagt in euer SELBSTVERSCHULDETE KARMA – die perverse Zerstörung der Erde einzugreifen.
      Erst wenn die Erde selbst in ihrer Schwingung durch wiederholte massive Zerstörung durch die dunkelmächtige Elite und all ihren hirnlosen Matrixsklaven auf dem Spiel steht,

      Wir schützen NUR die Wahrhaftigen Ehrenhaften vor und in dem finalen Atomkrieg!
      Diejenigen, die in grenzenloser Dummheit falsche Götter angebetet haben, sollen diese auch zur Hilfe rufen.
      Ihr grossen Schreiberlinge hier könnt aber UNS Anunnaki mit eurer Weisheit und Energie gerne eines besseren belehren, die Erde und Menschheit zu RETTEN, wir WARTEN auf euer GÖTTLICHES KÖNNEN !!!

      Für alle Schwachköpfe die es immer noch nicht kapiert haben :
      wir ANUNNAKI – ENKI = CHRISTUS = JEHOVA ….gaben euch NUR den schönen im Ursprung gesunden Körper nach unserem Ebenbild, für euren eingezogenen Geist und Seelenkörper sind wir NICHT verantwortlich auf dem Schulungsplaneten Erde.
      Was IHR daraus gemacht habt ist nicht zu Übersehen.

      EURE ANGST IST IN EUREN BEITRÄGEN NICHT ÜBERHÖRBAR !
      TRAGT EUER SELBSTGEWÄHLTES UND ERSCHAFFENES SCHICKSAL !
      Ps: NUR wichtige und relevante Namen wie Marduk mit der zugehörigen Geomantie und Leylinien werden hier mehrmals auf Pravda erwähnt !
      Woher haben die römisch katholischen Engelwesen eigentlich ihre Flügel ???
      Marduk = Gabriel !
      Enki etc. erlaubt sich, diese Erde und seine Getreuen zu besuchen, wenn Marduk und ich hier unsere Bestimmung und Werk vollendet haben.
      Auf Folgekommentare antworte ich wiederholt NIXWISSENDEN nicht !

  5. @Ereshkigal

    Erstmal sage ich es Dir wie auch Gerd – Pauschalisierungen mit Worten wie „EUER“ dienen niemandem.
    Es sind hier auch Inkarnationen aus anderen bewussteren Welten in Menschengestalt inkarniert – viele von ihnen wissen es vielleicht nicht einmal – sind sich dessen garnicht bewusst.
    Sicher sehe ich auch, dass offenbar – was immer mehr zutage tritt – die Mehrzahl der Menschen offenbar komplett ferngesteuert und reptilienstammhirngesteuert sind.

    Dennoch gibt es auch Menschen guten Herzens, die das Reptil in sich überwunden haben bzw. kontrollieren und Herr/Frau ihrer selbst und guten Herzens sind.

    Du wirst nich leugnen können, dass, wenn IHR den Menschenkörper gemacht habt, IHR den Menschen eben auch das Reptilienstammhirn eingepflanzt habt – dass IHR den Menschen in zwei Geschlechter geteilt habt und dabei auch ein Gehirn geteilt habt in zwei Hälften – die linke empathiefreie mit dem Reptilienstammhirn verbundene und die rechte empathische weise vernünftige des gesunden Menschenverstandes, des Mitgefühls, die mit dem Herzen verbunden ist.
    IHR habt dem Mann ein größeres Reptilienstammhirn gegeben als der Frau. IHR habt dem Mann ein kleineres Calossum gegeben mit weitaus weniger Verbindungen zur rechten empathischen Gehirnhälfte und dazu noch mehr Testosteron als dem sogenannten weiblichen Geschlecht. – Dazu habt IHR dem Mann noch mehr Muskelkraft gegeben und das empathischere weibliche Geschlecht des Mannes Willkür unterworfen, dass er dann aufgrund seiner größeren Nähe zum (raub)tierischen Reptil leidlich bis heute missbraucht hat und missbraucht mangels seines Bewusstseins. – Seit der Erfindung der patriarchlischen Religionen und die damit einhergehende Ersetzung der „Großen Mutter“ weltweit durch diesen psychopathischen VATER-Gott geht die Erde, geht die Menschheit den Bach ‚runter – begann die Missachtung, die Ausbeutung, die Unterdrückung alles Weiblichen, des Urweiblichen inklusive der Mutter Erde und Mutter Natur, weil dann eben dadurch den vor allem linkshirnig reptilienstammhirngesteuerten Männern die Macht gegeben wurde, dies zu tun ohne dass sie das Bewusstsein dazu hätten, was der fehlenden harmonischen Verbindung zur rechten empathischen Gehirnhälfte und damit zum Herzen, dem Sitz der Seele, geschuldet war und ist.

    Mittlerweile durch die Jahrtausende und vielleicht mehr der gesamten Vermischung gibt es natürlich bei beiden Geschlechtern Abweichungen in die gegengeschlechtliche dahingehende Physis, aber die jeweilige Mehrheit funktioniert noch immer nach dieser Physis und ihrer Steuerung und Programmierung.

    IHR habt laut Genesis dem Menschen den ATEM DES LEBENS eingeblasen/gegeben bzw. offenbar Euer CHEF laut Genesis der Bibel. Atem = atum = Hauch, Geist. – Ergo habt IHR ihnen auch Geist und Seele gegeben.
    IHR habt sie EUCH GLEICH gemacht und das auch im Wesen.

    EUER Hochmut schreit förmlich zum Himmel. Die Art, wie IHR hier Eure Verantwortung für all das den Menschen aufbürdet in frecher und bösartiger beleidigender Sprache beweist doch schon, wes Geistes Kind/er IHR seid.

    Ein liebendes Wesen würde solches niemals tun. Steht zu EURER Verantwortung. – Was hattet IHR überhaupt die Tiere und Menschen zu machen? Wer hat Euch dies erlaubt? – Niemand – IHR habt es Euch angemaßt in unermesslichem Hochmut und Machbarkeitswahn und nun wollt IHR nichtmal Eure Verantwortung dafür eingestehen.

    Ich war schon mal tot und ‚raus aus meinem Körper. – Ihr könnt nicht sagen, dass der Mensch nicht unter dem Einfluss seines von Euch gemachten Körpers steht, den Ihr ja genetisch auch programmiert habt mit wohl welcher Absicht?

    Ich hatte mal Kontakt vor vielen Jahren zu einem Mitglied dieses Lichtkreis Christi e. V. in und um Karlsruhe. – Die waren ähnlich drauf wie IHR. – Bei denen haben sich angeblich auch all diese angeblichen HEILIGEN versammelt – Jesus, Maria, Petrus, all die Apostel und all die Erzengel und wer weiß was/wer noch alles und die meinten alles zu wissen und über den anderen Menschen, über allem zu stehen.

    Hochschwingende Wesen würden sich niemals derart gebärden, ausdrücken, präsentieren.

    Und Du Ereshkigal weißt ja schon, dass Du die Schlangengöttin, die Herrin der Unterwelt bist – dass das nicht die Spähren höchsten Bewusstseins sind, weißt Du wohl noch selbst.

    Es ist mit Euch hier nicht achtungsvoll zu kommuniziere – Ihr gebärdet Euch im Grunde genauso verachtend gegenüber den Menschen wie die E.ITE – das merkt Ihr offenbar garnicht mehr in Eurer Selbstherrlichkeit.

    Ich habe keine Angst vor Euch – ich weiß, wer ICH bin. Deshalb schreibe ich es Euch, damit IHR end-lich auch in Selbstreflektion geht und in Eure Verantwortung für Eure Taten – und das meine ich nicht böse. – Mir geht es weder um Rache noch um Vergeltung – mir geht es um die dringend erforderliche EIN-SICHT.

    Es stehen ja wohl jetzt ein paar Tage zur inneren Einkehr, zur Be-sinn-ung vor uns wie vor Euch, denen dann auch noch die Raunächte folgen, die ebenfalls eine Zeit der inneren Einkehr und Selbstbesinnung, Selbstreflektion, Selbstbetrachtung und EIN-SICHT sind – eine Zeit, mit sich selbst ins „Gericht“ zu gehen – denn das ist das wahre „Jüngste Gericht“.

    Ich kann Euch nur empfehlen wie auch allen Menschen und ggfs. noch anderen dazu fähigen Wesen dies zu tun und sich auf die „Goldene Regel“ zu besinnen.

    In diesem Sinne wünsche auch Euch diese kommenden Tage in diesem Sinne zu nutzen für Euch und damit für ALL-ES.

    1. Atar, du redest aus Angst nur Wirres und Unsinniges Zeug daher, du weisst NICHTS, weder über die Vergangenheit noch Zukunft, noch irgendetwas über UNS Anunnaki und am wenigsten noch über dich SELBST.
      Lass es , andere Menschen zu verwirren, denn es kommt jedes falsche Wort und Gedanke auf dich zurück ! In deiner Haut möchte ich nicht stecken.

      1. @Ereshkigal

        Klar – IHR wisst alles, alle anderen wissen nix und sind nur einfach dumm, weil IHR sie dumm gemacht habt nach EUCH GLEICH.

        Woher willst DU wissen, was ich weiß und was nicht? Woher willst DU wissen, was andere wssen und was nicht?

        Der Hochmut, der Hochmut und die Selbstüberhöhung, die Anmaßung und Selbstherlichkeit zeichnen EUCH aus – sonst nichts. Von LIEBE versteht IHR null und nichts, sonst hättet IHR die Tiere Menschen nicht geschaffen und auf keinen Fall so wie IHR sie erschaffen habt zu EUREN Diensten unter EURER Kontrolle – wehrlos gemacht, damit IHR sie steuern könnt.

        IHR seid die Dunkelmächte, Schlangenbrut der Unterwelt des Unbewusstseins.

        IHR versetzt die Menschen in Angst mit Euren Ansagen der totalen Vernichtung, nicht ich.

        IHR kommt nicht aus dem Bewusstsein der Quelle allen Seins – IHR kommt aus den Tiefen des Unbewusstseins, Schlangengöttin, Herrin der Unterwelt – nicht der Oberwelt.

        IHR habt nichts begriffen und lasst ständig hier denselben Sch..ß ab in einer immer gleichen Endlosschleife wie auswendig gelernt. – Ihr seid so wenig lernfähig wie diese E.ITEN und ihre Schergen und Helfershelfer nebst ihren Geh.rngewaschenen. Denen wie Euch kann man die Quinta Essentia des Seins erklären wie man will – es kommt nicht bei Euch an. – Züchtung und Zerstörung, Züchtung und Zerstörung – dazu habt IHR die Menschen als EURE Sklaven geschaffen – ganz bestimmt nicht aus Wohlwollen zu ihrer Freude und zum Guten.

        Du kannst Dich herausreden wie Du willst. – Du kannst Dich drehen und wenden wie Du willst. Du kannst immer wieder dieselben verachtenden Sprüche hier loslassen und den Menschen Angst machen mit Deinen Ankündigungen – das ändert null und nichts daran, was IHR getan habt, was IHR Euch zu Unrecht angemaßt habt und anmaßt.

      2. denke es gibt nur eine 50 : 50 Chance die tatsächliche Wahrheit zu treffen.

        so wie guter Cop und böser Cop.

  6. Auch die gnadenlose Dummheit und gestige Entartung schreit hier zum Himmel – Atar.
    Wahre Menschen überleben, Retilodien, Archonten Sklaven, Shapeshifter etc. halt nicht.
    Nur Reptos und JWHW Verehrer wehren sich wehement als unsere Gegenspieler gegen unsere Beiträge, unseren finalen Eingriff und Rettung der Erde und Menschen, ist ihr flehen in ihren Beiträgen hier vergeblich – Atar!
    Die NWO Elite mit ihrer künstlichen aktivierten Apokalypse zeigt es euch schon massiv, sie setzt euch die Krone des Untergangs auf, bis wir eingreifen.
    So einfach ist das!
    Frohes und Besinnliches Fest.

  7. @Ereshkigal

    Die größte Dummheit war es, die Tiere und Menschen zu machen und die nächste Dummheit war, sie so zu machen wie IHR sie gemacht habt.

    Warum habt IHR sie denn überhaupt gemacht? Warum habt IHR sie so gemacht wie IHR sie gemacht habt – so dumm und einfältig und Euch völlig unterlegen und ausgeliefert?

    Verrate mir das mal bitte.

    Ich habe es hier schon oft genug geschrieben, dass das ganze All ein einziges lebendiges Wesen ist im Zustand der Krankheit seiner Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde – gespalten in all seine vielen Bewusstseine und Persönlichkeiten, die seither in diesem Zustand gegeneinander kämpfen, einander Freund oder Feind sind.

    Ich habe es schon oft genug erläutert, dass in all diesen gespaltenen Bewusstseinen und Persönlichkeiten das ALL-EINE sich selbst gegenübersteht und mit sich selbst interagiert – es hat in Wahrheit kein Gegenüber und es gibt kein Außerhalb von ihm.

    ICH bin DU und DU bist ICH – alles ist in allem und jedes DU ist eine Illusion, ist DIE Illusion des bewusstseins- und infolgedessen persönlichkeitsgespaltenen ALL-EINEN und diese gilt es zu heilen, seine Spaltungskrankheit, seine multiple Persönlichkeit und mit dieser einhergehend seine Schizophrenie (Wahnvorstellungen) zu heilen.

    Sehr gut hat das Hazrat Inayat Khan erkannt und in ein Gedicht gefasst:

    „Ich habe gut und böse gekannt,
    Sünde und Tugend, Recht und Unrecht;
    ich habe gerichtet und bin gerichtet worden;
    ich bin durch Geburt und Tod gegangen,
    Freude und Leid, Himmel und Hölle;
    und am Ende erkannte ich,
    dass ich in allem bin
    und alles in mir ist.“

    DAS scheint IHR nicht erkannt zu haben – IHR seid immer noch in der Trennungsvorstellung.

    Es wird auch keinen Frieden geben, keine Freiheit, keine „Goldene Regel“ solange das Leben in der mater-iellen Welt dem Fressen und Gefressenwerden unterliegt, Hunger und Durst, Krankheit und Schmerzen, all das damit zusammenhängende Leiden und damit die Angst vor dem Sterben, vor dem Tod, die Menschen, die Wesen in dieser Welt beherrschen.
    Eine vollkommen harmonische friedliche Welt und ein solches Leben können nur in feinstofflichen bis rein geistigen/energetischen Welten sein, in denen höchstes Bewusstsein erlangt wurde und demzufolge die derart bewussten Wesen sowohl im kollektiven Bewusstsein immer miteinander auf allen Ebenen verbunden sind als auch zugleich ein individuelles Bewusstsein haben, das aber parallel zum kollektiven Bewusstsein vorhanden ist und sie nie wieder anderen Leid zufügen lässt. – In einer solchen Welt gibt es kein Fressen und Gefressenwerden mehr – dort wird alles harmonisch durchströmt von der reinen Urenergie der Liebe, die alle gleichermaßen nährt und tränkt und alle wissen, dass sie in Wahrheit EIN WESEN sind.

    Von Hanns-Dieter Hüsch (Kabarettist, Schriftsteller, Liedermacher, geb. 06.05.1925, gestorben 06.12.2005):

    „Ich seh‘ ein Land mit neuen Bäumen,
    Ich seh‘ ein Haus aus grünem Strauch,
    und einen Fluß mit flinken Fischen.
    Und einen Himmel aus Hortensien seh‘ ich auch.

    Ich seh‘ ein Licht von Unschuld weiß.
    Und einen Berg, der unberührt.
    Im Tal des Friedens geht ein junger Schäfer,
    der alle Tiere in die Freiheit führt.

    Ich hör‘ ein Herz das tapfer schlägt,
    in einem Menschen, den es noch nicht gibt,
    doch dessen Ankunft mich schon jetzt bewegt.
    Weil er erscheint und seine Feinde liebt.

    Das ist die Zeit, die ich nicht mehr erlebe.
    Das ist die Welt, die nicht von uns’rer Welt.
    Sie ist aus feingesponnenem Gewebe,
    Und Freunde, glaubt und seht: sie hält.

    Dort ist das Land, nach dem ich mich so sehne,
    das mir durch Kopf und Körper schwimmt,
    mein Sterbenswort und meine Lebenskantilene,
    dass jeder jeden in die Arme nimmt.“

    So wohl in etwa wird es sein dann für immer.

    Der Kreislauf von Aufbau und Vernichtung und Aufbau und Vernichtung wird enden.

    1. Lied: Jenseits von Eden

      Wenn ein Kind nicht mehr lacht wie ein Kind,
      Dann sind wir jenseits von Eden.
      Wenn wir nicht fühlen. Die Erde, sie weint
      wie kein andrer Planet
      Dann haben wir umsonst gelebt

      Wenn eine Träne nur Wasser noch ist
      Dann sind wir jenseits von Eden
      Wenn man für Liebe bezahlen muss
      nur um einmal zärtlich zu sein.
      Dann haben wir umsonst gelebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.