Internet-Kids auf Reddit hacken die Wall Street

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Eine Gruppe von »Reddit«-Nutzern auf »r/wallstreetbets« hat diese Woche Börsengeschichte geschrieben und den Hedgefonds »Melvin Capital« mit Wetten auf die GameStop-Aktie vermutlich in den Ruin getrieben.

Hedgefonds haben bisher leichtes Spiel gehabt, in dem sie mit sogenannten »Leerverkäufen« auf fallende Kurse von strauchelnden Firmen setzen. Dabei leiht sich der Leerverkäufer Aktien z.B. von einem Broker, die er nicht besitzt, und verkauft sie weiter, in der Hoffnung die Aktie später zu einem günstigeren Preis kaufen zu können bevor der Termin, an dem der Broker diese zurück braucht.

Und hier ist der Haken: denn eine Gruppe gelangweilter und offensichtlich sehr schlauer Internetkids unter Corona-Lockdown – die sich selber als »Autisten« und »Degenerierte« bezeichnen – haben festgestellt, dass manche Aktien zu mehr als 100% leer verkauft waren – eine eigentliche unmögliche Position.

Die »r/wallstreetbets« Kids schossen sich vor allem auf die Firma Gamespot ein, eine Filialkette von Videospielläden, die in Streaming- und Coronazeiten immer stärker unter Druck geraten war und teilweise bis zu 140% verkauft war. Die Reddit-Nutzer begannen also, diese Aktie zu kaufen, kurz bevor dem Fälligkeitstermin am 29.1., und ihren Brokern zu verbieten, ihre Anteile an Hedgefonds zu verleihen.

Als die GameStop Preise plötzlich stiegen statt zu fallen, waren die GameStop-Leerverkäufer gezwungen, immer mehr für diese Anteile zu zahlen, was eine Art Teufelskreis nach oben erzeugte.

Die Hedgefunds nutzten bisher immer die Teufelsspirale nach unten, in dem sie schlechte Nachrichten über ohnehin schon strauchelnde Firmen lancierten, wie zum Beispiel über die Firma Tesla, um die Kurse weiter nach unten zu drücken und so oft Firmen ruinierten, die ums überleben kämpften.

Tesla-Chef Elon Musk, 2019 durch die Hedgefunds angegriffen, sprang prompt auf den Zug auf und Twitterte die Botschaft »Gamestonk« mit dem Link zu »r/wallstreetbets« an seine 43 Millionen Follower. Die Aktie von GameStop schoss an einem Tag um 131% in die Höhe und wurde zur meistgehandelten Firma der Welt nach Börsenwert, vor Amazon, Facebook und Apple.

Die Reddit-Kids strichen an einem Tag Millionengewinne ein und die Hedgefonds-Firma Melvin Capital mussten trotz Finanzspritze von 2,75 Milliarden Dollar Insolvenz anmelden.

native advertising

Aktuell schlägt die Wall Street zurück, und der Handel mit GameStop-Aktien wurde – auch in Deutschland – für Kleinanleger teilweise ausgesetzt. Die Biden-Regierung wirft sich für ihre Wall Street Freunde in die Bresche und verspricht gegen die Reddit-Anleger vorzugehen.

Die Börsen-App Robinhood, die mit Melvin Capital Eigner Citadel Capital zusammenhängen, setzte nur Käufe der GameStop Aktie aus, nicht die Verkäufe – ein offensichtliches Manipulationsmanöver, um die Hedgefonds zu retten. Die erste Sammelklage von geprellten GameStop-Anlegern wurde eingereicht, und ein Insider bei Robinhood berichtete auf Twitter, dass die Firma unter Druck gesetzt wurde.

Die neue Vorsitzende der Börsenaufsicht Janet Yellen gerät zunehmend unter Druck, weil sie im vergangenen Jahre 810.00$ von der Firma Citadel erhalten hat.

Die Sprecherin der Biden-Regierung Jen Psaki weigerte sich auf der Pressekonferenz zu sagen, ob sich Yellen von dem Citadel-Fall wegen Befangenheit entschuldigen wird, mit dem Hinweis, Yellen sei schließlich »eine Frau«, die sich »sehr gut mit Börsen auskennt«.

Der erste handfeste Skandal der Biden-Regierung nach nur einer Woche eint links und rechts gegen die verhassten Wall Street Hedgefonds – so verlangten linke Politiker wie Alexandra Ocasio-Cortez und Elizabeth Warren, und rechte Politiker wie Ted Cruz und Donald Trump Jr. nach Aufklärung.

»Wenn dich sowohl AOC wie Ted Cruz hassen, dann hast du echt Probleme!«, schrieb ein Nutzer auf Twitter.

Armee von Privatanlegern gewinnt Krieg gegen die Profis

Der Gamestop-Krimi: Die verabredete „Kriegsführung“ einer Armee von Privatanlegern gegen professionelle Shortseller Hedge Fonds gehört zweifelsohne in die Kategorie „außergewöhnlich neu“.

Der bei Gamestop ausgelöste „Short Squeeze“ war gestern sogar Teil der Befragung von FED-Chef Jerome Powell, welcher der Frage gekonnt auswich.

Zugegeben: Um die Hedge Fonds, die hier mächtig bluten lassen mussten, weinen wir keine Träne nach. Oft genug haben diese ihre Spielchen auch bei einigen unserer Aktien in den letzten Jahren gespielt.

Gerade wenn Juniors oder Explorationsfirmen Geld benötigten (und ohne frisches Geld geht ein Explorationsunternehmen, welches noch keine Umsätze und Gewinne erwirtschaftet, sondern eine ökonomisch abbaubare und damit bewertbare Lagerstätte erkundet, bekanntlich pleite), haben immer wieder Hedge Fonds und Leerverkäufer auf die Kurse gedrückt, um dann „dankenswerter Weise“ bei der Kapitalerhöhung die Hände aufzuhalten.

Viele Firmen haben dieses böse Spiel dieser „Haie“ inzwischen aber durchschaut und lassen diese leer ausgehen, so dass diese am Markt eindecken müssen. Doch was erleben wir hier gerade? Sind diese offensichtlichen Machtproben zwischen Kleinanlegern und Profis eine vorübergehende Methode? Oder müssen wir uns an solche Spielchen gewöhnen?

 

So lange sich mit solch gezielten Attacken auf die am meisten leer verkauften Aktien schnelles Geld verdienen lässt und die Methode funktioniert, dürfte es weiterlaufen. Erst wenn sich die Masse der am Spiel beteiligten Privatanleger eine blutige Nase geholt hat, dürfte es enden.

Bianco Research veröffentlichte die beiden Grafiken rechts: Unten sehen Sie die Entwicklung der 50 am meisten leer verkauften Aktien im Russell3000 Index auf gleichgewichteter Basis. Was mit Tesla begann (die immer einer der am meisten leer verkauften Aktien der letzten Jahre war), scheint nun zur erfolgreichen „Anlegermethode“ geworden zu sein.

Nur dass auf Bewertungen und auf die Frage, ob diese am meisten leer verkauften Gesellschaften nicht etwa zurecht am Boden liegen, inzwischen keine Rücksicht mehr genommen wird. Man kann feststellen, dass die viele Millionen neuen Kleinanleger, die während der Pandemie die kostenlosen Onlinebroker wie Robinhood stürmten, die Börsen als Online Gaming-Event ansehen.

Man könnte von einer „Gamifizierung“ der Märkte und gewisser Aktien sprechen. Dass man nun auf die am meisten leer verkauften Aktien gestoßen ist, die bei einer Eindeckungswelle einen gewaltigen Short Squeeze erleben, ist die logische Folge dieser Gamifizierung.

Fazit: Ob die wild entschlossene Herde von Kleinanlegern, die große Hedge Fonds gerade in die Knie zwingt – wirklich eine „Demokratisierung“ der Finanzmärkte bewirken, wie es gestern ein Autor in einem Bloomberg-Artikel behauptete, oder dieser bewusst ausgelöste Hype von Quasi-Pleiteunternehmen der Anfang vom Ende des Sinn und Zwecks der Finanzmärkte, nämlich der effizienten Verwendung von Kapital ist, wird erst die Zukunft zeigen.

Nach Gamestop (USA: GME, Chart rechts), die in wenigen Tagen von 40 auf gestern in der Spitze 450 USD explodierte, wurde mit AMC Entertainment (USA: AMC, +300% auf 19,90 USD) die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Auch wenn wir uns wiederholen: Diese Exzesse sind unserer Meinung nach ein weiteres Puzzleteilchen in der Rubrik „Warnsignale für die Märkte“.

Es ist beileibe nicht so, dass wir Mitleid mit den betroffenen Hedge Fonds wie Melville haben (die von diesem Shortsqueeze in Gemestop „zerrissen“ und gerettet werden mussten – ganz im Gegenteil!), aber die Tatsache, dass fundamentale Gegebenheiten inzwischen nicht mehr zu zählen scheinen, lässt vermuten, in welchem Stadium der Hausse wir uns inzwischen befinden.

Doch dass wir einen großen Crash (wie im März 2020 zum Corona-Crash) bekommen, bleibt ebenfalls fraglich. Die Argumente für den „Crack-Up Boom“ sind weiter gegeben und monetär untermauert. Doch auch in einem Crack-Up-Boom kann es immer wieder zu heftigen Rückschlägen kommen.

So einen 10-20% Rückschlag befürchten wir aktuell bei DOW, S&P und DAX! Bei vielen Einzelwerten droht dagegen ein größeres „Luft ablassen“. Gerade eine Tesla sollte nach den gestrigen Zahlen auch mal 40 oder 50% korrigieren.

Literatur:

Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?

Wehrt Euch, Bürger!: Wie die Europäische Zentralbank unser Geld zerstört

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/mmnews.de am 30.01.2021

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Internet-Kids auf Reddit hacken die Wall Street

  1. +++ Corona- hunger games +++

    Angeblich hat Rewe bereits +10% Ausfälle der Warenlieferungen. Es geht also langsam los, daß die Supermärkte matt gesetzt werden sollen. Man merkt es noch nicht, weil eine so große Warentyp bzw MarkenRedundanz vorherrscht. Was Marke A nicht mehr liefert, hat noch Marke B. Bis A+B ausfällt und dann beginnen die HungerGames.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.