Das RKI veröffentlicht Zahlen der BioNTech-Studie, die die Impfung in Frage stellen – weitere Todesfälle

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 22
  •  
  •  
  •  
  •  

Das hier sind (siehe weiter unten) offizielle Zahlen des Robert Koch-Instituts, keine Fake News. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und RKI-Leiter Lothar Wieler schweigen eisern. Von Niki Vogt

An alle im Gesundheitsbereich Tätigen und alle Helfer in den Impfzentren:
Klären Sie bitte ihre Kollegen  und Mitmenschen über diese Fakten auf!

Hier noch einmal das Fazit:

Ohne Impfung erkrankten in der Placebo-Gruppe (von 21.000 Probanden) 0,02% schwer an Covid.
In der Gruppe der Geimpften (von 21.000 Probanden) erlitten 0,02% eine schwere, impfstoffbezogene Nebenwirkung.
Eventuelle Langzeitschäden werden sich erst noch zeigen.

Paul Schreyer hat diese Zahlen aus dem epidemiologischen Bulletin des RKI 2/2021.

Hier findet man das Originale PDF des RKI

Es wird ziemlich genau berichtet. Zum Beispiel, dass in der Geimpftengruppe nach dem 37. Tag nach der Ersten Dosis bzw. nach 3,9 und 48 Tagen nach der zweiten Impfstoffdosis Gesichtslähmungen auftraten (Seite 31):

Im Beobachtungszeitraum wurden bei vier TeilnehmerInnen in der Impfstoffgruppe transiente, akute periphere Fazialisparesen beobachtet. Diese traten am Tag 37 nach der ersten Impfstoffdosis bzw. an den Tagen 3, 9 und 48 nach der zweiten Impfstoffdosis auf und wurden von den StudienärztInnen als möglicherweise durch die Impfung verursacht gewertet. In der Placebogruppe wurden keine Fazialisparesen berichtet.

Wenn selbst das Robert-Koch-Institut schreibt, die Qualität des Nachweises, dass die Impfstoffe von BioNTech und Moderna eine schwere Covid-Erkrankung verhindern können, „sehr gering“ ist, dann aber sieht, was in den Altenheimen nach den Impfungen passiert und selbst Norwegen schon Bedenken bei der Impfung alter Menschen wegen der oft für die gebrechlichen Menschen tödlichen Nebenwirkungen warnt, dann muss man doch die Frage stellen, wozu die Gefahren dieser Impfung in Kauf nehmen? Denn unter den Jüngeren als 70 stirbt kaum jemand an Covid.

native advertising

Schwere Langgzeitschäden, die zum Beispiel bei der Schweinegrippenimpfung 2009/2010 mit dem Impfstoff „Pandemrix“ auftraten sind bei den neuen Covid-Impfstoffen naturgemäß noch nicht bekannt. Bei der Schweinegrippe ließ sich glücklicherweise kaum jemand impfen. Dennoch erlitten 1.600 Menschen als unheilbare Nebenwirkung eine Narkolepsie (Schlafkrankheit).

Das weiß heute kaum einer, das die Medien das kaum berichteten. Die Geschädigten erkrankten ca. 8 Monate nach der Impfung daran. Das Vakzin „Pandemrix“ wurde damals auch in „Warp-Geschwindigkeit“ auf den Markt gebracht, genau, wie heute die Covid-19 Impfstoffe. Nur war Pandemrix nicht überdies noch eine gentechnische Impfung.

Wir können alle nur hoffen, dass wir in einem Jahr nicht die Langzeitschäden der Massenimpfungen sehen müssen

Was uns auch vorenthalten wird, ist die Gesamt-Todesrate in Schweden. Die Medien versuchen immer wieder, Schweden mit seiner lockeren und toleranten Handhabung der Coronakrise als verantwortungslos und leichtsinnig hinzustellen. Dort haben werden Geschäfte geschlossen, noch gingen die Eindämmungsmaßnahmen über Ratschläge und dringende Empfehlungen der Regierung hinaus (Der globale Plan, die ID2020 Agenda und Impfungen (Video)).

Gerade deswegen verhalten sich die Schweden sehr rücksichtsvoll und vernünftig. Die Gesamtsterblichkeit ist eher gesunken, als gestiegen. Und eine Übersterblichkeit ist eben doch DAS entscheidende Kriterium für eine tödliche Pandemie.

USA: 60jähriger stirbt nach zweiter Covid-Impfdosis – Untersuchungen laufen – über 130 Impftodesfälle in 2021

Die US-Seite „The Orange County Register“ berichtet vom Tod eines Mitarbeiters im Gesundheitswesen, der nach der zweiten Pfizer-Impfdosis verstarb. Dies ist die Übersetzung:

Tim Zooks letzter Beitrag auf Facebook war voller Optimismus. „Noch nie war ich so aufgeregt, eine Impfinjektion zu bekommen“, schrieb er am 5. Januar über einem Foto des Pflasters auf seinem Arm und seiner COVID-19-Impfkarte. „Ich bin jetzt vollständig geimpft, nachdem ich meine 2. Pfizer-Dosis erhalten habe.“

Der sechzigjährige Tim Zook war Röntgentechnologe am South Coast Global Medical Center in Santa Ana. Ein paar Stunden nach der zweiten Impfung litt er unter Magenverstimmung und Atembeschwerden. Um 15:30 Uhr war es so schlimm, dass seine Arbeitskollegen ihn in die Notaufnahme brachten.

„Muss ich mir Sorgen machen?“ Schrieb seine Frau Rochelle in einer SMS, als sie die Nachricht erhielt. „Nein, absolut nicht“, schrieb er zurück. „Glaubst du, das ist ein direktes Ergebnis des Impfstoffs?“ tippte sie zurück. „Nein, nein“, sagte er. „Ich bin mir nicht sicher was es ist. Aber mach dir keine Sorgen.“ (Covid-19 Impfung: Tote in Norwegen, USA, Massenausbruch nach Impfung in Dortmund, Kalifornien ruft 330.000 Impfdosen zurück)

 

Es gab Verdacht auf COVID und eine Diagnose von Herzinsuffizienz. Zook wurde mit Sauerstoff versorgt, dann – nur vier Stunden später – mit einem BiPAP-Gerät, um Luft in die Lunge zu drücken. Mehrere Tests fielen für COVID negativ aus.

Kurz nach Mitternacht am 7. Januar rief das Krankenhaus an. Zook lag im medizinisch bedingten Koma. Er war an einem Beatmungsgerät angeschlossen, um ihm das Atmen zu erleichtern. Aber sein Blutdruck sank bald und er wurde in das UC Irvine Medical Center gebracht. „Am Freitag bekomme ich einen Anruf: ‚Seine Nieren versagen. Er muss dialysiert werden. Wenn das nicht gemacht wird, könnte er sterben – es besteht aber auch die Möglichkeit, dass er einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall bei der Dialyse bekommt, weil sein Blutdruck so niedrig ist‘ “, berichtet Rochelle Zook.

Am Samstag, dem 9. Januar, um 4 Uhr morgens, war Zook zweimal „code blue“ geworden („Code Blue“ bedeutet: Der Patient muss sofort reanimiert werden) und wurde an der Schwelle des Todes zurückgerissen. Am Nachmittag gab es einen dritten code blue. „Sie sagten mir, bei einem vierten code blue, würde er Hirnschädeneleiden und ein Gemüse sein, wenn er überlebt“, erinnert sich Rochelle Zook. Am Nachmittag starb Tim Zook (Experimenteller, nasaler Impfstoff im Menschenversuch – neuer Ansatz aus Angst vor Impftoten? Brisante Statements der Behörden).

Eine Impfreaktion? Und dennoch keine Schuldzuweisung

Wir geben keinem Pharmaunternehmen die Schuld“, sagte Rochelle Zook, eine Einwohnerin von Orange. „Mein Mann hat geliebt, was er getan hat. Er arbeitete 36 1/2 Jahre in Krankenhäusern. Er glaubte an Impfstoffe. Ich bin sicher, er würde diesen Impfstoff wieder nehmen und er möchte, dass die Öffentlichkeit ihn nimmt. Aber wenn jemand 2 1/2 Stunden nach einer Impfung Symptome bekommt, ist das eine (Impf)Reaktion. Was hätte sonst noch passieren können? Wir möchten, dass die Öffentlichkeit weiß, was mit Tim passiert ist, damit er nicht vergeblich gestorben ist. Schwere Reaktionen sind selten. In Wirklichkeit ist COVID eine viel tödlichere Kraft als die Reaktionen des potenziellen Impfstoffs.

 

Die Botschaft ist, seien Sie sicher, nehmen Sie den Impfstoff – aber die Beamten müssen mehr Forschung betreiben. Wir müssen die Ursache kennen. Die Impfstoffe müssen so sicher wie möglich sein. Jedes Leben ist wichtig.

Zook hatte hohen Blutdruck, aber dieser wurde seit Jahren mit Medikamenten kontrolliert, sagte sie. Er war leicht übergewichtig, aber ziemlich gesund. „Er war noch nie ins Krankenhaus eingeliefert worden. Wenn er eine Erkältung einfing, war er zwei Tage später darüber hinweg. Oder eine Grippe und war drei Tage später darüber hinweg “, sagte sie.

Sein Tod wurde dem nationalen Meldesystem für unerwünschte Ereignisse bei Impfstoffen gemeldet, das von der Food and Drug Administration und den Centers for Disease Control  (CDC) betrieben wird. Der Gerichtsmediziner von Orange County sagte, die Todesursache sei vorerst nicht eindeutig, und weitere toxikologische Tests werden Monate dauern.

„Die Familie will nur ein Ergebnis und einen Abschluss der Sache“, sagte Zooks Cousin Ken Polanco aus Los Angeles. „Nicht eindeutig“ ist kein Abschluss. Die Familie möchte, dass die Pharmaunternehmen mehr Forschung betreiben – wenn es irgendeine Art von DNA gibt, die mit diesem Impfstoff nicht kompatibel ist, wenn Vorkommnisse wie dieses verhindert werden können, müssen sie tun, was sie können, um das zu identifizieren.“

Weitere Todesfälle nach Covid-19-Impfung

Zooks Tod folgt dem Tod eines Arztes aus Florida, der am 3. Januar verstarb, Wochen nachdem er seinen ersten Pfizer-Schuss bekommen hatte. Gregory Michael, ein 56-jähriger Geburtshelfer und Gynäkologe in Miami Beach, erlitt (nach der ersten Impfdosis) eine idiopathische thrombozytopenischn Purpura (ITP), einer seltenen Immunerkrankung, bei der das Blut nicht normal gerinnt. Sein Tod wird untersucht (Immer mehr Covid-Impf-Komplikationen).

In Kalifornien sagten Beamte des Placer County, ein Mann sei kurz nach Erhalt eines COVID-19-Impfstoffs am 21. Januar gestorben. Sie nannten weder den Impfstoff noch die Identität der  Person, sagten jedoch, er sei Ende Dezember positiv auf COVID getestet worden. Der Impfstoff wurde ihm nicht vom Placer County Public Health Department verabreicht. Facebook-Posts besagen, dass der Mann ein 56-jähriger Helfer in einer Seniorenresidenz war. Sein Tod wird ebenfalls untersucht (Covid-19: Weltweit Impfpannen und Tote – Ärzte und Personal verunsichert – Argentinische Stadt setzt Impfung nach massenhaft Nebenwirkungen aus).

Das System zur Meldung unerwünschter Ereignisse bei den Impfstoffen wird von den Beamten als „passives Überwachungssystem“ bezeichnet. Es enthält nicht überprüfte Berichte über Gesundheitsereignisse nach der Impfung auf. Es hat bereits bis 2021 mehr als 130 Berichte von Todesfällen nach der Covid-Impfung gesammelt. Insgesamt 1.330 unerwünschte Ereignisse Reaktionen wurden berichtet, während mehr als 23,5 Millionen Dosen der Impfstoffe Pfizer und Moderna verabreicht wurden.

Experten warnen davor, dass es oft sehr schwierig ist, eine kausale Grenze zwischen Impfung und Tod zu ziehen. Wenn Millionen von Menschen geimpft werden – mehr als 13 Millionen haben den Pfizer-Impfstoff am 26. Januar erhalten und mehr als 10,5 Millionen haben den Moderna-Impfstoff erhalten – würden einige aus rein statistischen Gründen aus einer Reihe von Gründen sterben, die nichts miteinander zu tun haben .

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 01.02.2021

native advertising

About aikos2309

10 comments on “Das RKI veröffentlicht Zahlen der BioNTech-Studie, die die Impfung in Frage stellen – weitere Todesfälle

  1. Pingback: ddbnews
  2. Die Willkür, mit der ein offenbar hochgefährliches „Impf“-Produkt als Lösung wehrlosen Menschen aufgezwungen wird, hat ja ihre Parallelen in diesem von Tyranneien beherrschten Lockdown. Hier tobt sich der tyrannische Geist unbeliebter Politiker aus und die Rechtfertigungen werden von inkompetenten Panikern geliefert, während seriöse und kompetente Wissenschaftler von der öffentlichen Bühne verbannt sind, Das lässt sich eine Weile durchhalten bis auch die Geduldsfäden der untertänigsten Bevölkerung reißt, wie es die Mehrheit der Deutschen immer schon waren.

  3. @Bendedikt Gresser

    Also von „unbeliebten P.litikern“ kann bei mindestens 90 % der W.hlerInnen, die diese nach wie vor w.hlen, wohl kaum die Rede sein – und wenn sie sie weiterhin w.hlen, weil sie Panik vor der pösen bä pfui – A.D haben, deren Diskreditierung leider erfolgreich und nachhaltig in die Köpfe der offenbar des selbständigen Informierens und Denkens außerhalb der Vorgabe des MSM implantiert wurde.

    Auch wenn sie in ihrem eigenen Erleben, in ihrem unmittelbaren Umfeld, merken, dass hier massiv was nicht stimmt seitens der R.gierungsentscheide und -maßnahmen, schaffen sie es offenbar nicht zu der logischen Schlussfolgerung, dass das alles nicht von der A.D, sondern von den seit Jahren regelrecht st.simäßig r.gierenden bzw. d.ktatorisch agierenden von ihnen gew.hlten Altp.arteien verbockt wurde und zu 100 % zu verantworten war und nach wie vor ist.
    Daher schaffen sie es offenbar auch nicht, intellektuell zu begreifen, dass sich nichts zum Guten ändern kann, wenn sie weiterhin diese st.simäßig agierenden Verantwortlichen immer wieder wählen, statt mal der A.D die Chance auf die R.gierung und Kanzl.erschaft durch deren geschlossene W.hl zu geben, sich mal eingehen mit deren Programm zu befassen, ihre Reden mit Herz und Verstand anzuhören und die implantierten Diffamierung gegen sie mit gesundem Menschenverstand zu beseitigen.

    Den W.hnsinn darin erkannte bereits Albert Einstein, wobei auch dessen Zitate inzwischen d.ktatorisch st.simäßig als mögliche Falschzitate bezeichnet werden, wenn sie der orw.llschen Gehirnw.sche zuwiderlaufen:

    https://mademyday.com/3932

    1. „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ -Albert Einstein-

      Gewählt? Ich kenne keine Person die M+rkel gewählt hat.

      Ich frage mich: Gehören Deutschland, Obrigkeitshörigkeit + Duckmäusertum zusammen?
      Ist das dann die Einheit, die deutsche Politiker fordern?

      Ich nehme die Aussagen der Politiker, setze diese Aussagen in ihr Gegenteil + bin dann näher an der Wahrheit.

  4. Zur Gefährlichkeit der Imp.ungen:

    https://unser-mitteleuropa.com/verschwiegene-studie-corona-impfung-greift-laut-immunologin-bei-neuerlicher-erkrankung-eigenen-koerper-an/

    Bitte überall verbreiten, weitersagen.

    Daher will Schw.b wohl auch alle imp.en und verlautbart, dass niemand sicher sei, solange nicht alle geimp.t seien – klar – wurde man per Imp.ung qualvoll über den Jordan geschickt, dann ist vor dem weiteren irdischen physischen Leben sicher. 😉

    https://unser-mitteleuropa.com/verschwiegene-studie-corona-impfung-greift-laut-immunologin-bei-neuerlicher-erkrankung-eigenen-koerper-an/

    Ich frage mich nur: wenn es wirklich einen liebenden Gott gibt, warum der dann nicht end-lich ein Einsehen hat und solche Subjekte hier von Erden abberuft zurück in die Büchse der Pandora?!

    Ich meine nämlich nicht, dass es alles noch viel schlimmer kommen müsste, damit die Menschen sich bessern – sie sind mehrheitlich so wie sie gemacht wurden und damit auch offenbar mehrheitlich in ihrem Auffassungs- und Aufwachvermögen per Programmierung durch die Menschenmacher begrenzt worden und können offenbar garnicht über diese programmierte Grenze ihres Erfassungsvermögens hinaus.

    Würden liebende Eltern tatenlos zuschauen, wie ihr b.stialisch bösartigen Kinder ihre guten vernünftigen weisen Kinder abmurksen, oder würden sie einschreiten und ihre b.stialisch bösartigen Kinder von ihren guten friedfertigen Kindern trennen zum Schutze ihrer guten friedfertigen sanftmütigen Kinder? – wenn auch mit traurigem Herzen, aber aus Vernunft?

  5. 🤑Bill Gates setzt sich für E-Fuels ein: „Batterien sind groß und schwer

    yesauto.com/de/neuigkeiten/artikel/
    ……………
    jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/gruene-in-gelsenkirchen-wollen-oeffentlichen-muezzin-ruf/
    …………….
    heise.de/news/Buergerrechtler-warnen-vor-bundesweitem-Kfz-Kennzeichen-Scanning-5033739.html
    …………
    wildbeimwild.com/law-order/fuechse-getoetet-und-in-bayern-zur-schau-aufgehaengt/
    …………..
    epochtimes.de/politik/ausland/gefangen-im-lockdown-14-jaehriger-tot-aufgefunden-immer-mehr-jugendliche-leiden-unter-depression-a3437782.html
    …………..
    multipolar-magazin.de/artikel/die-mainstream-blase

  6. „Wir können alle nur hoffen, dass wir in einem Jahr nicht die Langzeitschäden der Massenimpfungen sehen müssen“

    Das befürchte ich allerdings. Es könnte sich auch Bolsonaros Befürchtungen bewahrheiten, dass die nach und nach zu irgendwelchen Krokodilen oder sonstigen R.ptilien oder Affen oder was auch immer für Frankensteinmonster mutieren – wer weiß, wer weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.