Ein Altenpfleger packt aus: Das fürchterliche Sterben nach der Covid-19 Impfung

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 64
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Stiftung Corona-Ausschuss ist eine der Organisationen, die mit mutigen, hochkarätigen Leuten aus verschiedenen Fachgebieten besetzt ist. Ärzte, Wissenschaftler, Juristen.

Sie untersuchen recherchieren, geben fachkundige Einschätzungen ab und sind ein sehr wichtiger Teil der Gegenöffentlichkeit, die das von der Regierung verordnete Mantra kritisch und sachlich beleuchtet.

Ohne diese Experten und die vielen Blogger würden wir nichts von den enormen Schäden aller Art erfahren, die durch die „Corona-Politik“ Regierung verursacht werden. Denn es wird gelogen, vertuscht, verschwiegen und eingeschüchtert. Die Qualitätsmedien spielen mit und prügeln auf jeden Kritiker ein. Von Niki Vogt

Aber, wie ich immer wieder sage: Wo die Gefahr am größten ist, da stehen auf einmal mutige Männer und Frauen auf und kämpfen für die Wahrheit und ihre Mitmenschen, sie können und wollen nicht mehr dabei mitmachen, sich zu ducken und dem Unrecht zusehen (Sensation: Gericht in Peru macht Bill Gates, Soros und den Rockefeller-Clan für die Pandemie verantwortlich).

Ein Mitarbeiter und Augenzeuge der Situation vor und nach dem Impfen im Berliner Altenheim AGAPLESION Bethanien Havelgarten, Berlin Spandau, berichtet eindrücklich von den Folgen der Impfung. Stiftung Corona Ausschuss veröffentlicht diesen Bericht:

In besagtem Altenheim sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben.

Die Seite 2020news.de schreibt:

Der erste Todesfall trat bereits nach sechs Tagen ein, fünf weitere Senioren starben circa 14 Tage nach der Impfung. Erste Krankheitssymptome hatten sich bereits kurz nach der Impfung gezeigt. Nach den bislang vorliegenden Informationen war die zwingend erforderliche angemessene Aufklärung über die Risiken dieses Impfstoffes unzureichend – dies unter anderem deswegen, weil sie nicht ausführlich auf die Neuartigkeit dieses in der EU nur bedingt zugelassenen mRNA-Impfstoffes hingewiesen wurden.

(..)

native advertising

Am 3. Januar 2021 waren 31 Bewohner und Bewohnerinnen der Demenzstation “Erdgeschoss/Geschützter Bereich” mit Comirnaty geimpft worden. Bei weiteren drei Senioren hatten die Angehörigen der Impfung widersprochen, zwei Bewohner befanden sich in Terminalpflege, weshalb von einer Impfung abgesehen wurde (Bill Gates‘ Tochter scherzt über Impf-Verschwörungstheorie und erntet Spott).

Die Bewohner dieser Station sind sehr aktive, “wehrhafte” Demente, die körperlich in gutem Zustand sind. Sie können sich den ganzen Tag uneingeschränkt auf der Station bewegen. Am Tag vor der Impfung waren die 31 geimpften Personen alle gesundheitlich wohlauf. Wenige Tage zuvor waren alle laut Whistleblower-Bericht negativ auf Corona getestet worden.

Die erste Impfung mit Comirnaty am 3. Januar 2021 vollzog sich laut Whistleblower dergestalt, dass alle Bewohner im Aufenthaltsraum des Erdgeschossbereichs versammelt wurden. Ein Impfteam bestehend aus einem betagten Impfarzt, drei Hilfskräften und zwei Bundeswehrsoldaten in Flecktarn-Uniform nahm die Impfungen vor.

Die Heimmitarbeiterinnen sowie die Heimärztin unterstützten den Prozess. Die Rolle der Bundeswehrsoldaten, die sich zu keinem Moment vom Impfstoff wegbewegten, ist nicht abschließend geklärt.

Was der Whistleblower aber feststellen konnte, war, dass die Anwesenheit der Uniformierten die Senioren stark einschüchterte. Die Gruppe, die normalerweise bei ungewohnten Behandlungen ein “starkes Abwehrverhalten” zeige, sei kaum wiederzukennen gewesen, so überwiegend “lammfromm” habe sie die Impfung mit Comirnaty über sich ergehen lassen.

Der Whistleblower vermutet, dass dies auch damit zusammenhängen könnte, dass die hochbetagten Seniorinnen, die noch den Krieg miterlebt hatten, die Rolle der Soldaten nicht richtig einschätzen konnten und sich möglicherweise an kriegstraumatische Umstände erinnert fühlten.

(…)

Die Gabe der zweiten Impfdosis vollzog sich laut Darstellung des Whistleblowers ohne Vorwarnung immer dort, wo die zu impfende Person angetroffen wurde. So wurde z.B. eine ahnungslos im Bett liegende alte Dame, die sich gegen die zweite Dosis zu wehren begann, von zwei Pflegekräften zur Überwindung ihres Widerstandes festgehalten – dies erneut ohne den erforderlichen richterlichen Beschluss.

Auch das Abstreichen für den PCR-Test, welchem sich einige Senioren zu widersetzen versuchten, erfolgt laut Whistleblower regelmäßig unter Einsatz von körperlicher Kraft gegen die sich der unerwünschten Entnahme wehrenden Senioren.

Gem. Auskunft des Whistleblowers erfolgte die Impfaufklärung der Betreuer und Angehörigen – die Senioren sind aufgrund ihrer dementiellen Einschränkung nicht zur wirksamen Impfeinwilligung in der Lage – auf der Basis von veralteten Aufklärungsbögen des RKI/Grünen Punktes. Dort fehlen insbesondere die gem. der Verordnung (EG) Nr. 507/2006 erforderlichen Hinweise auf die dem Impfstoff Comirnaty nur bedingt erteilte EU-Zulassung (Conditional Marketing Authorization) und auf die wichtigen Gründe, die zur Bedingtheit der Zulassung (insbesondere auch die aus Sicht der Zulassungsbehörde EMA hinsichtlich verschiedener Aspekte noch zu verbessernder Datenlage z.B. in Bezug auf die Wechselwirkung con Comirnaty mit anderen Medikamenten) geführt haben (Impfung: Gefährlich und wenig wirksam? Brisante Analyse zur Biontech/Pfizer-Studie – Serie von Todesfällen nach Impfung in Italien).

Bereits am Tag der Impfung begannen vier der geimpften Senioren ungewöhnliche Symptome zu zeigen. Am Abend dieses Tages waren sie abgeschlagen und extrem müde, teilweise schliefen sie beim Abendessen am Tisch ein.

Es wurde eine stark abgefallene Sauerstoffsättigung im Blut festgestellt. Im weiteren Verlauf setzte sich die bleierne Müdigkeit fort, die Sauerstoffsättigung im Blut blieb unzureichend, teilweise trat Schnappatmung ein und es kam zu Fieber, Ödemen, Hautausschlag, einer gelblich-grauen Verfärbung der Haut und dem (charakteristischen) Muskelzittern an Oberkörper und Armen.

Die Senioren zeigten zudem eine Wesensveränderung, waren teilweise unansprechbar und verweigerten Essen und Trinken. Eine geimpfte Seniorin, die zuvor altersentsprechend “topfit” war und an keinen schweren Vorerkrankungen litt, ist bereits am 9. Januar 2021, nur sechs Tage nach der Impfung, verstorben. Die Todesfälle bei den geimpften Senioren und Seniorinnen traten am 15. Januar, 16. Januar, 19. Januar (2 Tote), 20. Januar, 2. Februar und 8. Februar 2021.

Der zuletzt verstorbene Senior war ein ehemaliger Opernsänger, der am Tag vor der Impfung noch Klavier gespielt hatte. Der Whistleblower berichtet über den Gesundheitszustand, dass der alte Herr regelmäßig joggen ging, tanzte, musizierte und auch sonst sehr dynamisch und aktiv war.

Von den vor der Impfung negativ getesteten Senioren wiesen diverse nach der Impfung plötzlich ein positives Testergebnis auf. Alle diese Senioren zeigten jedoch keine der bekannten COVID-19-Symptome, also Symptome einer Erkältungskrankheit wie Husten, Schnupfen, Verlust des Geruchs- und Geschmacksinns etc.

Am 24. Januar 2021 wurde die zweite Dosis Comirnaty bei 21 Senioren appliziert. Nach dieser Impfung zeigen nun nach Auskunft des Whistleblowers elf Senioren andauernde extreme Müdigkeit, teilweise Schnappatmung, teilweise Ödembildung, Hautausschlag und die gelblich-gräuliche Hautverfärbung. Stand 10. Februar 2021 ist noch der Senioren, die die zweite Dosis Comirnaty erhalten haben, verstorben, der Gesundheitszustand verschlechtert sich jedoch bei einigen der Senioren aus dieser Gruppe kontinuierlich.

Eindrücklich schildert der Whistleblower die Andersartigkeit des Sterbevorgangs der Geimpften. Normalerweise würden die Sterbenden irgendwann ihren nahenden Tod akzeptieren und – vielleicht nachdem sie einen lieben Angehörigen ein letztes Mal sehen konnten – in Frieden gehen. Das Sterben wie nach der Impfung sei jedoch anders verlaufen. Es sei “unmenschlich” gewesen.

Die alten Menschen hätten schwer geatmet, stark gezittert, seien innerlich wie weggetreten. Es habe auf ihn wie ein einsamer, vergeblicher Kampf gegen den Tod gewirkt, so als “wüssten die Menschen, dass ihre Zeit eigentlich noch nicht gekommen sei, und sie daher auch noch nicht hätten loslassen können”.

Das Seniorenwohnheim AGAPLESION Bethanien Havelgarten wurde am 3. Februar 2021 von Rechtsanwältin Viviane Fischer, namens und in Vollmacht von zwei zum Thema recherchierenden Journalisten zur Stellungnahme zu den Vorgängen aufgefordert, ist aber bis zum heutigen Tage eine Antwort schuldig geblieben.

Rechtsanwältin Viviane Fischer hat am 3. Februar 2021, 12:04 Uhr, bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige erstattet und die Polizei sowie Prof. Klaus Cichutek, den Leiter des für die Erfassung von Impfnebenwirkungen zuständigen Paul-Ehrlich-Instituts, und die Gesundheitssenatorin von Berlin, Dilek Kalayci, über die Vorgänge informiert. Auch das Gesundheitsamt wurde informiert sowie die für die Pflege zuständige Stelle der Senatsverwaltung (Immer mehr Infektionen und Sterben nach Impfung in den Altenheimen: Vertuschen wird immer schwieriger).

Rechtsanwältin Fischer hat die Staatsanwaltschaft dazu aufgefordert, die Leiche des letztverstorbenen alten Herrn sicherzustellen, sowie auf das damals zeitnah zu befürchtende Ableben des sich damals abzeichnenden achten Todesopfers hingewiesen, der inzwischen seiner Erkrankung erlegen ist.

Auf telefonische Rückfrage am 8. Februar 2021 war der Vorgang bei der Staatsanwaltschaft in der Registratur nicht aufzufinden. Eine solche Erfassung, so wurde mitgeteilt, könne in Corona-Zeiten auch einmal bis zu sechs Wochen dauern.

Rechtsanwältin Fischer hat daher am 8. Februar 2021 zusätzlich auch noch Strafanzeige über die Internetwache der Polizei gestellt.

Eine Presseanfrage mit Blick auf eingeleitete Ermittlungen, Sicherstellung der Leichen und mögliche ähnliche von den Behörden untersuchte Vorkommnisse in der Vergangenheit, die Rechtsanwältin Fischer wiederum in Vertretung der zwei Journalisten am 8. Februar 2021 gestellt hatte, hat die Polizei am Abend des 9. Februar 2021 wie folgt beantwortet:

“Bislang hat die Polizei Berlin keine Ermittlungen in Zusammenhang mit den von Ihnen beschriebenen Todesfällen geführt. Derartige Ermittlungen werden immer dann eingeleitet, wenn ein Arzt bei der Ausstellung des Todesscheins eine nicht natürliche Todesursache bescheinigt. Auch die von Ihnen erwähnten beiden Todesfälle sind der Polizei Berlin nicht bekannt. Insofern wurden auch hier keine Ermittlungen geführt bzw. der Leichnam der Verstorbenen sichergestellt. Die von Ihnen erstatteten Strafanzeigen liegen der Polizei Berlin vor und werden derzeit von einem Fachkommissariat der Kriminalpolizei bzw. von der Staatsanwaltschaft Berlin geprüft. Auskünfte hierzu erteilt die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Berlin.”

Gegensatz zum Legalitätsprinzip und Verfolgungszwang für Straftaten, dem Polizei und Staatsanwalt unterliegen, so Rechtsanwalt Dr. Fuellmich. Ein Verstoß hiergegen könne den Vorwurf einer Strafvereitelung im Amt gem. § 258 a StGB rechtfertigen. § 160 Abs. I Satz StPO bestimmt: “Sobald die Staatsanwaltschaft durch eine Anzeige oder auf anderem Wege von dem Verdacht einer Straftat Kenntnis erhält, hat sie zu ihrer Entschließung darüber, ob die öffentliche Klage zu erheben ist, den Sachverhalt zu erforschen” Gem. § 160 Abs. I Satz 1 StPO gilt:

“Die Behörden und Beamten des Polizeidienstes haben Straftaten zu erforschen und alle keinen Aufschub gestattenden Anordnungen zu treffen, um die Verdunkelung der Sache zu verhüten.”

Es widerspräche daher geltendem Recht, dass die Polizei gegebenenfalls erst dann tätig werde, wenn der den Totenschein ausfüllende Haus- oder Notarzt, gar der Impfarzt selbst, eine unnatürliche Todesursache bestätige. Es sei bereits schon fraglich, ob ein externer Arzt, der die Krankengeschichte im Zweifel gar nicht im Detail kennen könne, überhaupt in der Lage sei, die Situation und das Sterbegeschehen richtig einzuschätzen.

Nach den geschilderten Umständen bestehe hier, so Rechtsanwalt Dr. Fuellmich, unzweifelhaft der erhebliche Anfangsverdacht, dass die außergewöhnliche Häufung der Todesfälle – in der Abteilung versterben sonst regelmäßig nur ein bis zwei Senioren im Monat – nicht auf natürliche Ursachen zurückzuführen sei.

Hinsichtlich der elf Senioren, deren Gesundheitszustand sich nach Gabe der zweiten Dosis von Comirnaty verschlechtert habe, sei zudem Gefahr in Verzug.

Die Polizei, die Gesundheitsämter und die Senatsverwaltung hätten eine Garantenstellung zur Gefahrenabwehr für die Bevölkerung inne. Wenn die zur Gefahrenabwehr berufenen Personen dieser ihrer Verpflichtung nicht nachkommen, komme eine Strafbarkeit der handelnden Personen wegen aktiver Beihilfe bzw. Beihilfe durch Unterlassen zur Körperverletzung (gegebenenfalls mit Todesfolge) – im Amt – in Betracht, so Rechtsanwältin Fischer. Auch eine fahrlässige Tatbeteiligung müsse notfalls geprüft werden.

Die Polizei sei demgemäß auch aus Gründen der Gefahrenabwehr für mögliche künftige Opfer zur sofortigen Einleitung von professionellen Ermittlungen verpflichtet. Obduktionen seien zwingend durchzuführen. Ein Sich-Zurückziehen auf eine mögliche theoretische Einschätzung von Polizeiexperten, wie dies gegenüber Rechtsanwältin Fischer von der zuständigen Abteilung LKA 115 (Delikte am Menschen) angedeutet wurde, könne nicht hingenommen werden.

Für die Frage, welche Symptome nach einer Impfung entstehen und gegebenenfalls zum Tode führen könnten, könne es derzeit ja noch gar keine Expertise geben, allein schon weil aktuell keinerlei belastbare Studienergebnisse z.B. in Bezug auf die Gefährdung alter Menschen durch den Impfstoff und insbesondere keine Wechselwirkungsstudien hinsichtlich anderer Medikamente vorlägen. Nach Todesfällen in Norwegen im Nachgang zur Corona-Impfung wird die Impfung hochbetagter, fragiler Menschen in Norwegen nicht mehr empfohlen.

Schon allein wegen der sich hier aufdrängenden kausalen Zusammenhänge zwischen Impfung und Häufung von Todesfällen gerade bei älteren Menschen sind nun zum Schutz der Gesundheit und des Lebens aller zur Impfung bereiten Personen und derjenigen Personen, welche bereits eine Dosis Comirnaty erhalten haben, staatliche Massnahmen dringend erforderlich. Unter Umständen gehört dazu auch das einstweilige Absehen vom Einsatz dieses Impfstoffs für die Dauer einer vollständigen und transparenten Untersuchung der etwaigen Rolle, die dieser möglicherweise im Zusammenhang mit dem Tod der Senioren, deren Schicksale Gegenstand dieses Artikels sind, gespielt hat.

Diese staatlichen Maßnahmen sind insbesondere auch zu Gunsten jener Personen, welche Impfzentren besuchen möchten, Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen sind oder einen Tätigkeit im Gesundheitswesen mit Kontakt zu Patienten haben, zu ergreifen.

Comirnaty scheint keineswegs so sicher zu sein, wie man aufgrund der Impfkampagne der Regierung und der vielen öffentlicher Stellungnahmen von Politikern und Experten, die den Lockdown-Kurs der Regierung mittragen, glauben könnte.

Comirnaty ist ein sogenannter mRNA-Impfstoff (mRNA = Messenger-Ribonukleinsäure). Die mRNA enthält den „Bauplan“ für ein Eiweiß auf der Oberfläche von SARS-CoV-2. Durch die Impfung gelangt dieser Bauplan über winzige Fettpartikel (Fett-Nanokörperchen) in die Körperzellen des Geimpften. Diese sollen dann ein Protein, welches auf der Oberfläche des Virus zu finden ist, herstellen. Dies wiederum soll das Immunsystem zu eine Reaktion bewegen, die bewirken soll, dass bei einer späteren Infektion mit SARS-CoV-2 eine angemessene Immunantwort erfolgen kann.

Wegen der ungewöhnlich kurzen Dauer der klinischen Erprobung am Menschen liegt es auf der Hand, dass nicht alle möglichen negativen Auswirkungen dieses Impfstoffs erforscht werden konnten. Es besteht aus Sicht von Experten insbesondere auch die Gefahr der Bildung von infektionsverstärkenden Antikörper (engl. antibody dependent enhancement, ADE).

So werden Antikörper bezeichnet, die sich an die Oberfläche von Viren binden, diese jedoch nicht neutralisieren, sondern zu einer verbesserten Aufnahme des Virus in eine Zelle führen und damit die Ausbreitung und Vermehrung des Virus begünstigen. Infektionsverstärkende Antikörper fördern eine Immunpathogenese und bilden eine seit langer Zeit bekannte mögliche Gefahr von bestimmten Impfstoffen.

Der Eintritt dieser Gefahr ist für frühere, erfolglose Entwicklungsversuche von Impfstoffen gegen Coronaviren (so zum Beispiel SARS-CoV) gut belegt. In einigen präklinischen Tierversuchen sind die Versuchstiere nach der Begegnung mit dem Wildvirus wegen des Auftretens infektionsverstärkender Antikörper schwer erkrankt oder gar verstorben.

Experten befürchten zudem, dass der Eintritt von Autoimmunerkrankungen und eine Beeinträchtigung oder Gefährdung von Fruchtbarkeit, Schwangerschaft, ungeborenen Lebens, des Stillens mit Muttermilch und der Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft geimpft wurden, nicht ausgeschlossen werden kann – dies insbesondere auch deswegen, weil die Wahrscheinlichkeit des Eintritts dieser negativen Folgen wegen des Designs der klinischen Prüfungen am Menschen, welche BioNTech/Pfizer vor der bedingten Zulassung von Comirnaty durchgeführt hat, nicht oder nicht hinreichend untersucht werden konnte.

Nach Einschätzung des Paul-Ehrlich-Institutes kommen als mögliche Auslöser von beobachteten schwerwiegenden Reaktionen im Zusammenhang mit der Impfung mit Comirnaty auch die darin enthaltenen Polyethylenglykol (PEG)-haltigen Lipidnanopartikel in Betracht. Dies ist auch deswegen beunruhigend, weil sich in zahlreichen präklinischen Studien PEG-Liposomen als geeignet erwiesen haben, Stoffe über die Blut-Hirn-Schranke zu transportieren. Bestimmte Liposomen konnten zudem in Tierversuchen mit dem Tod spezifischer Zellen in Leber und Lunge in Verbindung gebracht werden. Näheres dazu ist der Aufzeichnung der Sitzung Nr. 37 des Corona-Ausschusses (ab 03:55:00) zu entnehmen.

Laut EMA-Dashboard sind Stand 12. Februar 2021 bereits 54.828 unerwünschte Impfreaktionen gemeldet worden. Am 31. Januar 2021 waren es noch 26.849.

Wegen der vielfachen Bedenken gegen die Impfung wurde bereits ein Rückzugsantrag gegen die Zulassung bei der EMA gestellt. Laut Rechtsanwältin Fischer wird Rechtsanwältin Frau Dr. Renate Holzeisen für in Italien ansässige Mandanten eine gegen diese Zulassung gerichtete Klage nebst Eilverfahren beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) fristgerecht einreichen.

Eine solche Klage und ein solcher Antrag seien binnen einer Frist von zwei Monaten nach der erteilten bedingten Zulassung von Cominarty möglich. Diese Verfahren würden nun auch durch ein internationales Netzwerk von Rechtsanwälten und Wissenschaftlern, welchem auch die Mitglieder des Corona-Ausschuss angehörten, begleitet.

Das Urteil im Hauptsachverfahren und die Entscheidung im Eilverfahren wird sich in allen Mitgliedstaaten der EU, für welche die bedingte Zulassung von Comirnaty Wirkung entfaltet, auswirken.

Am 12. Februar 2021 hat die Staatsanwalt Rechtsanwältin Viviane Fischer schriftlich mitgeteilt: “Ihre Strafanzeige ist hier bereits bekannt, jedoch noch nicht in unserem System erfasst, so dass ich Ihnen dazu derzeit keine weitere Auskunft erteilen kann. Im Rahmen der zulässigen Ermittlungen wird jedoch alles Erforderliche mit der gebotenen Beschleunigung veranlasst.”

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 19.02.2021

native advertising

About aikos2309

48 comments on “Ein Altenpfleger packt aus: Das fürchterliche Sterben nach der Covid-19 Impfung

  1. Bitte stellen Sie sich dieses Szenario vor:

    Die „Bürgen“ haben große Teile der Bundestagspolitiker festgesetzt und fordern Merkel, Seehofer usw. dazu, die für das Volk bestimmte Coronaserum sich zu injizieren. Fachkundie Mediziner nähern sich mit den Seren den Oberarmen dieser Politiker.

    Wie geht es weiter? Es ist die Plempe, die für das Volk angedacht ist…

    Wo laufen sie denn oder HILFE!!!!!!!!!! ?

    Niemals werden sich Politiker „diese Seren“ impfen lassen, wetten, daß?

    1. Niemals werden sich Politiker „diese Seren“ impfen lassen, wetten, daß?

      Und wen sie sich öffentlich impfen lassen dann kann auch ja nur ein harmlose Vitaminspritze oder eine Kochsalzlösung verabreicht werden, es sieht ja keiner hinter denn Kulissen aus welcher Ampulle der „Impfstoff“ gezogen wurde…

      1. @Anette/Alan

        Exakt so sieht das m. E. aus – DIIIEEE lassen sich nie imp.en – ebensowenig wie der T.rken-Ug. von B.ontech, bei dem ich sogar noch einen Vertrag mit Erdow.hn zur „Uglä.ubigenbes.itigung“ nicht ausschließen würde – möglicherweise, sei dahingestellt.

        Die alle, die dahinterstecken und mitmischen lassen sich m. E. nicht wirklich imp.en – wie schon gesagt: Kochsalzlösung oder Vit.-Spritze.

        Das ist meines Erachtens G.nozid, das ist M.rd und sonst nix. – Es ist ja nicht nur, dass die armen Menschen davon sterben indem sie einfach einschlafen – sie sterben dadurch ja obendrein noch qualvoll – woran sich diese E.ITEN vermutlich noch weiden in ihren m. E. kranken Vorstellungen.

        Durch die Anverwandten sickert ja auch doch einiges aus den Altersheimen ‚raus:

        die Leute sind nach der I. corina-p.sitiv, während sie vorher corina-negativ waren.

        Die Pfl.gerInnen werden ihrerseits m.ssiv unter Dr.ck gesetzt, sich i. zu lassen und wenn sie sich weigern, werden sie diffamiert auf’s Übelste.

        Den Angehörigen werden vermutlich nach dem T.d irgendwelche Märchen erzählt und die Angehörigen sagen sich dann vielleicht noch: „T.t ist t.t, was soll ich jetzt mich mit denen juristisch anlegen, bei deren Macht kann ich da eh nicht gewinnen“ – sofern die Angehörigen überhaupt die Mittel und Möglichkeiten hätten, dagegen anzugehen.

      2. Jaaa – das sehe ich genauso wie ihr.
        Die Politiker lassen sich never ever impfen!

        Es weiß ja keiner was letztendlich in dieser Impfspritze enthalten ist.
        Nur die Person, die den Inhalt geprüft hat.

        Ist die Bezeichnung „Politiker“ mittlerweile ein Synonym für Selbstdarsteller, Manipulator, Lügner + Betrüger?
        Wie können sie glauben, dass sie ungeschoren davon kommen?

    2. Wir müssen unsere Politiker, Corona-Experten, Banker, Anwälte, Medienleute schützen und dafür sorgen, daß sie durch fachkundige Mediziner endlich auch tatsächlich die schützenden Bürgerimpfungen bekommen!

      #ImpfHelfer

    3. Warum sollten sich die Dämonen „impfen“ lassen! Sie sind doch die Erzeuger des Massenmordes! Sie wollen weiterhin bequem leben, was jedoch ihren Gehirnzellen – soweit noch vorhanden – zunehmend schadet.

      Da sie außerdem längst nicht mehr mit vielen aufgestiegenen bewußten Fachleuten aus dem Volk mithalten können, versuchen sie, alle in ihren niedrigen Bereich zu ziehen. Sie haben keine Übersicht!

  2. Quasi-Kriegsrechts-Tarnklamotte spritzt gesunde Alte zu Tode. Die Linksfaschisten des BRD-Putsch-Regimes finden das gut, wie seit 100 Jahren. Zeit, durch russische Besatzung den Genozid-Wahnsinn zu beenden. Die Amis kommen nicht in Frage. Die machen es genauso bzw haben es sogar angeordnet.

    1. Es gab Politiker, die den Alten das Recht auf Leben absprachen. Ich erinnere mich, daß medizinische Mittel besser genutzt werden sollten. Dieser Politiker starb allerdings im mittleren Alter. Gott holte ihn zu sich.

      1. Deswegen sollte man sich nicht vor andere Leute Karren spannen lassen und statt deren sich selbst fuer sie die haende schmutzig machen (!lassen)!

      2. Gott scheint inzwischen kein Einsehen mehr zu haben, sonst hätter ER die schon alle hier in einem Aufwasch abberufen.

        Vielleicht hat der auch mal „netten“ überzeugenden Besuch von denen bekommen oder steckt selbst mit drin oder ist gar selbst die Graue Eminenz dahinter – jedenfalls – sollte es IHN dann doch in Form des lieben Gottes geben, dann sollte ER jetzt endlich mal ein Einsehen haben und handeln.

        Und komm‘ mir bitte niemand mit Karma – das ist auch eine Selbstver.rschung des ALL-EINEN, das uns alle immer wieder in diesem Re-inkarnationskreislauf hält, weil es nunmal in dieser Welt des Fressens und Gefressenwerdens keinen Menschen gibt, der keine Fehler macht, der absolut nichts falsch macht in seinem Leben.

        Karma hat meiner Erkenntnis nach ebenfalls den Zweck, im Hamsterrad des Lebens gefangengehalten zu werden.

      3. @Atar: Ich kann dein Denken verstehen. Wie kann es einen liebenden Gott geben, der soviel Leid zulässt? Ich habe auch mal so gedacht, und die Religionen haben ihr übriges getan: Wasser predigen und Wein saufen.

        Jesaja 55:8-9 „Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.“

        Ich verfolge diesen ganzen NWO-Kram schon ein paar Jahre, und da sind mir Leute „über den Weg gelaufen“, die genau den selben verbitterten Eindruck hinterlassen, wie du es hier tust; aber Verbitterung ist kein guter Ratgeber. Und kann es sein, dass du auch irgendwie an Paranoia leidest?
        Das ist hier keine Verurteilung! Wenn du dich wohl so fühlst, mache weiter! Du wirst bestimmt auch in der heutigen Zeit viele Anhänger finden, die dir folgen.

        Ich schreibe das deshalb, weil es auf mich den Eindruck macht, dass du – bei all dem Wissen, was du hier vorbringst – denkst, dass du wirklich geistig auch voll auf der Höhe bist.

        Wir sind im Kern unsterblich und nur die Hülle (Form) ändert sich. Ist dir schon mal aufgefallen, dass Kinder meist nicht auf jene hören, die ihnen Vorschriften machen. Vielleicht kennst du das auch selber. Wenn uns jemand zulabert, wir sollen dies und jenes nicht tun, machen wir es genau deshalb trotzdem.
        Wir alle sind erpicht, Erfahrungen zu machen. Nur das Wissen, reicht uns nicht. Wir wollen z.B. wissen, wie es ist, wenn jemand sagt, fasse nicht ins Feuer, du wirst dich verbrennen.

        Kann es vielleicht sein, dass diejenigen, die hier auf der Erde auf das Übelste gequält werden, dies vielleicht auch erfahren wollten?
        Kannst du mit Sicherheit ausschließen, dass es nicht so ist?

        Wir sind wahrhaftige Wesen, denn wir streben nach Wahrheit (Resonanzgesetz) und nicht nach der Lüge. Und der Grund, warum wir leiden, ist, weil wir ein Lüge (Täuschung) für wahr halten.

        Du, so hat es den Eindruck, hältst die Relativität für das Absolute. Und deshalb leidest du und fängst langsam an, durchzudrehen.
        Ich wiederhole mich gerne: Das, was du dein Leben nennst, ist bedeutungslos.
        Bedeutungslos ist weder gut noch schlecht, sondern einfach nur bedeutungslos.

        Wahrheit ist immer wahr. Wenn man etwas für wahr hält, und dann irgendwann feststellt, dass es doch nicht das war, was man sich vorgestellt hat, war es nicht die Wahrheit, sondern hatte nur den Anschein.
        Ich unterscheide zwischen absoluter Wahrheit und relativer Wahrheit. Das, was du dein Leben nennst (Familie etc.), ist nur relativ wahr und deshalb, in Wahrheit, bedeutungslos.
        Denn wenn es wirklich bedeutsam wäre, würde deine Familie jedem andern (z.B einem Chinesen) genauso viel bedeuten, wie dir. Aber der Chinese, weiß noch nicht einmal, dass du überhaupt existierst.

        In diesem Sinne…
        Namasté

      4. @InLiebeIch

        In Liebe unterstellst Du mir hier sicher keine Paranoia. – Es kann hier jede/r denken und meinen was er/sie will – ich habe niemandem befohlen, dass zu denken, was ich denke und ICH unterstelle Andersdenkenden keine Paranoia.

        Aber das machst Du gerade mit mir. – Persönlich werden, mit Beleidigungen und Unterstellungen kommen – DAS machen die echten Fanatiker mit Andersdenkenden.

        Ich lege meine Meinung dar wie andere auch – wenn sie Dir nicht gefällt – bitteschön, Deine Sache – aber steck‘ Dir Deine Beleidigungen sonstwohin.

      5. @InLiebeIch

        Ich glaube nicht, dass sich z. B. all diese vergewaltigten und getöteten Kinder und all diese vergewaltigten Mädchen, Frauen und Knaben, all diese zwangsweise von irren Kr.egsherren in den Krieg geschickten Männer und all diese Millionen und Abermillionen ihre schlimmsten Lebensqualen selbst aussuchen.

        Ich dachte mal einige Jahre auch so, als ich mich mit diesem New Age-Kram beschäftigte, der den Opfern noch einredet, sie wären an ihrem ihnen zugefügten Leiden selbst schuld, weil ihre Seelen es so wollten.

        Irgendwann hab‘ ich die Ver.rschung der Opfer durch die Täter dahinter erkannt.

        Denn auch New Age wurde genau für diese Ver.rschung von den E.ITEN m. E. ausgedacht, damit sie ihren Opfern sagen können: „Deine Seele wollte, dass ich Dich zu T.de vergewaltige und Dir bei lebendigem Leibe das Herz herausschneide.“

        Dein Namasté kannst Du Dir daher auch sonstwohin stecken.

        In diesem Sinne…

      6. @ Atar

        Das Problem kenne ich. In dem Moment jedoch, wo wir Gott sagen, was er tun sollte, erheben wir uns über ihn.

        New Age und Esoterik darf man nicht verwechseln mit Religion. Die sind sehr unterschiedlich.

        Der tibetische Buddhist ist Atheist und glaubt an die Nicht-Existenz der Seele. Um das Nirvana zu erreichen, müsse er Abstand nehmen von allen manifesten Erscheinungen.
        Der Buddhist lehnt die Dualität ab, sein Streben ist die Leerheit aller Differenzierungen. Die „Leerheit“ versteht der Westen zumeist nicht und wie wichtig die für den Buddhismus ist. Der Buddhist glaubt, daß sie die Bedingung ist, die allen Erscheinungsformen zu Grunde liegt.

        Der Inder glaubt, daß er nur von Gott getrennt ist und das richtige Erkennen das Atman und das Brahman wieder zusammen führen würde. Damit ist der Kreislauf der Wiedergeburten für ihn beendet. Dualität und Alleinssein ist für ihn nicht so wichtig.
        Das Brahman, der unerschaffene Schöpfer von allem, was existiert, durchdringt die flüchtigen Erscheinungsformen dieses oder jedes anderen Universums als Atman, als grundlegender Garant der Erscheinungen. (Die Inder grüßen das Atman, den Gott im Menschen, und nicht die Person) Das Atman verstrickt sich im Verlangen nach der Welt und wird deshalb immer wiedergeboren – bis der Mensch seinen Irrtum erkennt.

        Buddha lehrte zuerst in Indien, aber die Inder konnten sich mit seiner Lehre nicht anfreunden. Die fanden ihre 3,2 Mill. Götter besser, die für sie die Aspekte der numiosen Gottheit sind und die alle zu ihr führen.

        Der Prophet Jesaja hatte eine Begegnung mit Gott. Gott hat ihn beauftragt, Unheilsworte über Israel zu sprechen und zu weissagen, das Königreich Davids würde untergehen. Bei seinen Landleuten war er nicht sehr beliebt. (weil Kultur-Kritiker nie beliebt sind). Das Königreich gibng kurz nach seinem Ableben unter.
        Jeremia hatte eine Begegnung mit Gott. Er war nicht sonderlich erfreut, Prophet zu werden, weil er wußte, daß ihm das nur Ärger einbringen würde. Er weissagte die Zerstörung Israels. Kurz nach seinem Ableben wurde Israel zerstört.
        Der Prophet verkündet Gottes Wille.

        Juden- und Christentum haben ein zeitlich begrenztes Weltbild von der Schöpfung zum Weltgericht.
        Das Weltbild entspricht genau den „Metamorphosen“ Ovids, der überzeugt war, daß es ein Goldenes Zeitalter gab. Dnach kommt nur noch Verschlechterung bis zum endgültigen Untergang.

        Die Germanen glaubten ebenso linear von der Weltschöpfung zum Ragnarök.

        Wer ans Goldene Zeitalter glaubt, hat es leichter, den Niedergang zu akzeptieren.

        Platon (so sehr man ihn schätzen mag) glaubte an die Höherentwicklung. Das ist auch der Glaube, den die Wissenschaft heute hat. Leider ist von Fortschritt nicht viel zu sehen?

        Gott mach sich fühlbar und bemerkbar durch seine übermächtige Aktivität. Er hat ein Äußeres, das ist der Himmel, und der Himmel hat wie alles Lebende ein seelisches Selbstbewußtsein, das ist Gott.

    2. Putin und Russland ist auch fuers impfen.

      Ich wuerde mir da hinsichtlich keine Hoffnung machen.

      Wuerden (wir)
      (die) Wuerde
      Wuerdigen
      Wuergen

      1. Ja, und heute heißt es Philanthropie. Wenn Du ankündigst, wieviele Du umbringen willst ( Gates , „700k werden verrecken !“ )), dann bleibst Du straffrei. Daß 5 Milliarden Menschen nur Viehzeugs sind, ist ja praktisch schon Allgemeinkonsens !

      2. Ja genau. Und Dr. Mengele hatte damals auch die volle Unterstützung der diktatorischen Regierung wie heute!

      3. @Alan

        Das hatte ich vor einiger Zeit schonmal erklärt. – Ich bin ein totales Informatikneutrum und hab‘ keinen blassen Schimmer, wie ich mein Geschreibsel vor dem Ausspähen durch die E.ITEN-Programme, die auf bestimmte Wörter eingestellt sind nach meinem Wissen, schützen kann.

        Daher ersetze ich bei Wörtern, von denen ich vermute, dass die die in ihren Suchprogrammen haben, immer mal den einen oder anderen Buchstaben weg. – Ich bemühe mich aber, dass trotzdem von den hinsichtlich dieser Begriffe Kundigen diese Wörter erkannt werden.

        Liegt nicht an der Tastatur.

        Ich bitte daher um Verständnis. 🙂

      4. @Alan

        Ergänzung: mir geht es selbst auf den Keks, dass ich mich genötigt sehe, dass wegen deren Spähprogrammen tun zu müssen.

  3. Gewissen – Moral – Werte allgemein?
    Älteren Menschen in einer Forderungssituation in Bundeswehruniform entgegentreten?
    Bewusstsein?
    Menschlichkeit?

    „Be happy or be in fear, cause YOU get what You give!“

    Das ist ein Versprechen der verdeckten Gesetze der Quantenphysik.

    „Der Mensch kann nur durch die Menschenwürde vor dem Menschen geschützt werden.“

  4. BILD fordert, Merkel solle sich zuerst impfen lassen.

    Kann man jetzt drehen und wenden und 1000 Zweifel anmelden. Glaubwürdig wäre die Impfung unter notarieller Aufsicht und die parlamentarische Massenimpfung. Das sind ja alles alte Leute, man könnte schon von parlamentarischer Vergreisung sprechen.

  5. @InLiebeIch sagt:
    19. Februar 2021 um 16:50 Uhr

    Die meisten erkennen ihre fruehere Leben nicht oder nicht an ! So drehen sie sich immer nur im Kreise und beschimpfen ihren Schoepfer, oder andere!

    Es gibt die Möglichkeit in einer der frueheren Leben das andere Geschlecht getragen zu haben, ohne es zu merken, sodas im nächsten Leben die anderen Geschlechter allerdings übelst beleidigt werden. Hass kommt von Satan !

    Es gibt auch noch andere Moeglichkeiten, warum das männliche Geschlecht nieder gemacht wird, aber lassen wir das mal.

    1. @H.R. Schwert

      Seit der patrirachalen Machtergreifung vor rd. 6000 Jahren sehe ich nur ein Niedermachen des weiblichen Geschlechts und Unterstellung des weiblichen Geschlechts sowie alles Weiblichen inklusive Mutter Erde und Mutter Natur insbesondere durch die patriarchalen sogenannten R.ligionen mit dem Ergebnis, dass wir aufgrund dieses negativen patriarchalen Prinzips unter Missachtung des positiven weiblichen Prinzips der Lebenserhaltung jetzt Vollgas auf den Weltuntergang zusteuern.

      Religion kommt von religare im Sinne von „Rückverbindung zur/Wiederverbindung mit der Quelle allen Seins.“ – das ist die einzig wahre Religion.

      1. „Seit der patrirachalen Machtergreifung“

        Das ist NWO-Sprech. Du beförderst mit solchen Aussagen die Agenda Feindschaft zwischen Frauen und Männern anzuheizen.
        Oder um es anders zu formulieren, dieses Gequatsche von der angeblich unterdrückten weißen Frau von dem weißen Mann, dient unserer Vernichtung. Die Frauen werden gegen die Männer aufgehetzt. Die Ergebnisse sehen wir jetzt. 100.000 im Mutterleib getötete Kinder allein im BRD-Gebiet.

      2. @GeNOzid

        Das ist kein NWO-Sprech – das ist seit rd. 6000 Jahren schlimmste Realität, dass seit der patriarchalischen Machtergreifung mittels deren installierten Vater-Mann-Gott-R.ligionen die Frauen bzw. das Weibliche der Willkür des Mannes unterworfen wurde, was bis heute zu schlimmsten Gräueltaten ihnen gegenüber führte und führt.

        Da wurden die Männer gegen die Frauen aufgehetzt und nicht umgekehrt.

        Dass Frauen all dies erleiden mussten und noch müssen und nun es damit ein Ende haben muss, hat nichts mit NWO zu tun – das ist nur mitmenschlich.

        Dass sich einige Frauen nach rd. 6000 Jahren, in denen Frauen auf’s Schlimmste gepeinigt wurden und werden, lernten, sich zu H.ren der Patriarchen zu machen und ihre Seelen zu verkaufen, hat seine Ursache eben in diesen rd. 6000 Jahren Willkürherrschaft gegen sie in diesem barbarischen Patriarchat.

        Ich sage nicht, dass jetzt die Dinge umgekehrt werden sollen indem Männer der Willkür der Frauen unterwerfen werden, sondern es muss jetzt endlich zu einer echten Gleichberechtigung, einem harmonischen achtungsvollen Miteinander auf Augenhöhe der Geschlechter kommen – Anima und Animus in vollkommener Harmonie im Innen wie im Außen.

      3. @Atar

        Wie heißt es so schoen: „Vor lauter Bäumen sieht man den Wald nicht“!

        Merkel,VdL, Lagarde, noch mehr Tod in die Eu gebracht; oder Ghislaine Maxell, Harris, Thatcher, Rice, Albright…..oder die anderen deutschen Frauen in der Politik…oder wie sie alle heißen…die Krieg und Tod verbreiten, oder dies getan haben !

        Fehlgeleitete Menschen(s.o.) von einer Fehlgeleiteten mit Männerhass, die einfach nicht sehen will…

      4. @H.R. Schwert

        Ich halte dagegen reine Männerherrschaft bis zur ersten Kanzlerschaft einer Frau, die allerdings wie L.garde etc. keine wirklichen Frauen sind, sondern Patriarchinnen, H.ren des Patriarchats – als Folge des rd. 6000-jährigen Patriarchats.

        Ich halte Al.ce Weide, B. v. Storch, und all die anderen Frauen mit gesundem Menschenverstand dagegen.
        Die Mächtigsten in dieser Welt, der E.ITE sind Männer – B. G., S.ros, R.thschild, R.ckefeller, etc. und darüber wohl noch die, deren Namen nicht mal jemand kennt.

        Die von ihnen installierten Frauen sind nichts als deren Marionetten m. E., die ihre Seelen an sie verkauft haben.
        Was ist mit Antonia H.freiter, H.beck, A.tmeier, Södolf, Dr.sten, etc. etc. etc.?

        Ich glaube viel eher, dass Du wie auch GeNOzid und Konsorten einfach nicht von Eurer Männermacht ablassen wollt und Euch vermutlich Zeiten wie vor 100 und mehr Jahren der absoluten Willkürherrschaft der Männer über die Frauen und Kinder zurückwünscht.

        Dann passt mal schön auf, dass Ihr nicht im nächsten Leben Frauen werden unter der Knute eines männlichen D.ktatorengatten – womöglich im Harem eines alten stinkenden dauerg.ilen Scheichs im dann zwangsisl.misierten Europa mit Sharia-Islam, unter Eurem Stoffgefängniszelt ein Kind nach dem anderen bekommend und Euch Euren Gatten mit wieviel anderen Haremsfrauen teilen müssend.

        Mannohmann – hab‘ ich nicht gesagt, dass es zum Ausgleich, zur Harmonie zwischen den Geschlechtern kommen muss wenn es Frieden geben soll?

      5. @GeNOzid

        Wieviele von diesen abgetriebenen Kindern sind Kinder aus Vergewaltigungen, durch Zwangsprostitution etc. gezeugt, deren Kunden vor allem Männer sind?

        Ich sag’s Dir: sollte die Welt nicht untergehen, dann warte auf Dein nächstes Leben als Frau unter genau solchen Horrorbedingungen.

  6. Hier noch ein paar Links zum Thema:

    Kritik am Preis für I.-Stoff – 54,08 Euro pro Dosis dieses meines Erachtens M.rdwerkzeugs:

    https://de.rt.com/europa/113390-profitstreben-pfizer-und-biontech-in/

    In HNO-Praxis fällt nach I. Personal aus – Praxis geschlossen:

    https://www.wochenblick.at/hno-praxis-geschlossen-personal-faellt-nach-impfung-aus/

    Früher der J.denstern, heute die Corina-Armbinde etc. – oder was?

    https://www.wochenblick.at/armbinden-armreifen-anstecker-corona-regime-markiert-gut-und-boese/

    Kinder und Jugendliche werden von der R.gierung verheizt:

    https://www.wochenblick.at/die-kinder-und-jugendlichen-werden-von-der-regierung-verheizt/

    Songbird – Corinafilm zeigt Diskrepanz zwischen echter P.ndemie und der Corina-Realität – L.nke zornig darüber:

    https://www.wochenblick.at/songbird-katastrophenfilm-ueber-corona-laesst-linke-medien-wueten/

    Und hier noch was von der anderen Pandemie, die unter dem Corina-Radarschirm unbemerkt weiterläuft auf Hochdruck:

    https://www.wochenblick.at/uno-fordert-grosszuegige-aufnahme-neuer-migrantenstroeme/

    Jetzt flüchten sie also vor Corina aus ihren superheißen Herkunftsländern, in denen es gar kein Corina geben dürfte und vermutlich auch nicht gibt, weil die Experten der R.gierung vor ca. 1 Jahre verlautbarten, dass Corina ab Temperaturen von 23. Grad aufwärts kaputtgingen, weswegen ja auch im Sommer dann sogar hierzuland kräftig die Maßnahmen gelockert wurden.

    Wenn wir mal bedenken, dass die menschliche Körpertemperatur bei 36 – 37 Grad liegt, müsste jeder Corina-Vir.s in jedem Körper sofort kaputtgehen.

    Jaja – erst waren sie alle Kr.egsfl.chtlinge aus Syrien, selbst wenn sie aus dem tiefsten Afr.ka kamen, dann waren sie alle Kl.mafl.chtlinge und jetzt sind se alle Corina-Fl.chtlinge.

  7. @Atar: Mrn krthn afghs ftecgh stzhgrhkn ugd tzuiufgm ksdn mdn es ltzfn.

    Ich glaube das weglassen von Buchstaben macht wenig Sinn, die KI bastelt das schon zusammen, der eine Punkt ändert daran auch nichts. Es ist erwiesen das man als Mensch nur den ersten und letzten Buchstaben eines Wortes kennen muss, um die Wörter richtig zu lesen, auch wenn alles dazwischen falsch ist. Oben das ist nur ein Beispiel. Da die KI von Menschen programmiert wurde, kann sie auch das falsche lesen.

      1. @OptimistPrime

        Dann sind wir ja quitt, denn ich muss mich bei Deinen Texten auch oft anstrengen um sie zu lesen. – Aber es ist besser geworden. 😉

  8. Da kann man sehen, was „niedere Tiere“ sind. So mancher Fisch löst das Geschlechter- Problem schon in einem Leben.
    Schafskopf-Lippfisch

  9. Mark Zuckerberg hat nun auch was ausgespuckt, worüber wir aber froh sein sollten, dass er solches als VIP ausgespuckt hat und dass es darüber ein heimliches Video gibt:

    Mark ZuckerBerg nennt die Dinge bzgl. Impfstoff beim Namen in heimlichem Video:

    wg.neopresse.com/heimliches-video-zeigt-zuckerberg-ueber-impfstoffe-besorgt/

    Bitte überall verbreiten, weitersagen, denn es könnte den Geimp.ten so ergehen:

    „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann könnten sie nach geraumer Zeit als Zombie-Mutanten herumlaufen“.

  10. Man muss verstehen warum die Senioren nach der Impfung sterben: Die Impfung ist im Grunde eine künstliche Corona-Ansteckung, die „abgeschwächt“ dafür sorgen soll das Antikörper produziert werden. nach 4 Wochen kommt dann die 2. Impfe die die Produktion der Antikörper nochmal ankurbelt. Sobald die 1. Impfe nun gegeben ist kommt es zur Ansteckung. Coronaviren docken an und verbreiten sich im ganzen Körper. Ist der Körper nun geschwächt oder alt oder alt eine (vesteckte) Erkrankung wie Krebs oder auch nur Diabetis in einem frühen Anfangsstadium greifen die Coronairen im Körper das schwächste Organ an, in diesem vorerkrankten Körper. Der Tod wird also beschleunigt durch die Corona Impfe bei solchen geschwächten oder (versteckt kranken) Körpern.
    Es ist Lottospielen alten Menschen diese impfe zu geben. Die mit den versteckten Krankheiten oder Krebs in einem sehr sehr frühen (versteckten) Stadium könnten noch einige Jahre leben bevor die Krankheit Krebs, Nierenkrankheit, Leber usw. ausbricht. Die Corona-Impfe beschleunigt das und führt zu einem schnellenTod, weil eben das jeweils kranke Organ angegriffen wird.

    Ein Wort noch zu der Entstehung von Corona. Corona trat das erste mal im Juni 2012 auf, in London. Ein Mann aus seiner Heimatstadt Dschidda in Saudi-Arabien ist nach London verlegt worden, wegen akuten, schweren Atemwegserkrankung, in der Hoffnung das spezialkrankenhaus in London könnte helfen. Zusätzlich trat ein Nierenversagen auf und eine Lungenentzündung entwickelte sich. Der Mann starb im Hochsicherheitskrankenzimmer in dem Londoner Krankenhaus. Im September 2012, also wenige Monate später wurde wieder jemand nach London überwiesen, diesesmal war es ein Mann aus Katar der Tage vorher sich in Saudi-Arabien aufhielt und dort enefalls diese Symthome entwickelte. Man fand bei diesem mann aus Katar bei einer Genuntersuchung die selben Gensequenzen wie vorher im Juni 2012, man wußte nun das man es mit einer neuen Krankheit zu tun hat. Bis Nov 2012 gab es 9 solcher Fälle, wovon 5 verstarben. Die Gemeinsamkeit war das alle in Saudi-Arabien im Urlaub oder auf Geschäftsreise waren. Weitere Untersuchungen ergaben die Quelle in Saudi-arabien, es waren Kamele. Diese Kamele übertrugen das Virus auf den Menschen, die Kamele selber waren nur kurz krank, hatten einige Tage Schnupfen, aber in dieser Zeit übertrugen die das Virus auf den Menschen. Untersuchungen der Kamela ergab das die Kamele nur Zwischenwirte waren, sich ebenso angesteckt hatten, aber die Verbinung der Übertragung Tier-Mensch waren. Die Kamele hatten sich angesteckt durch Ledermäuse die man fand und wo man das Virus nachweisen konnte.
    Bis hier ist die Kette nun bekannt. Wie diese Fledermäuse nach China 2019 gekommen sind (7 Jahre später) und dort zu weiteren verbreitungen führen konnten ist die große Preisfrage. Woher die Ansteckung der Fledermäuse in Saudi-Arabien kommt ist auch die nächste Preisfrage. Alte Araber erzählen dazu eine Geschichte: in Süd Saudi-arabien gibt es eine große Wüsten, das große Nichts, die Wüste Rub al-Chali, ein Gebiet etwas so groß wie der komplette Irak. In dieser Wüste gibt es uralte Ruinen, viele davon bis heute unerforscht. Von dort sollen die Fledermäuse kommen, aus der antiken Ruinenstadt Iram die sich dort befuinden soll. Iram, war eine antike Stadt, sündenhaft, der Koran beschreibt wie der Gott Allah diese Stadt und all ihre Einwohner wegen ihrer Sündhaftigkeit mit einer Seuche vernichtete. Die Stadt verfiel und der Sand begrub die sündhafte Stadt. Die Araber glauben nun die das duie Fledermäuse aus dem verseuchten Brunnen der Stadt Iram in der Wüste tranken und sich ansteckten und dann so ihre Kamele ansteckten……

Schreibe einen Kommentar zu Annette Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.