Mainstream lässt Bombe platzen: Sind Migranten die Ursache für den Lockdown?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 23
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Zahlen sind nicht statistisch abgesichert und sollten niemals an die Öffentlichkeit gelangen. Ein Vergleich mit schwedischen Statistiken aus dem letzten Sommer bestätigen aber den Wahrheitsgehalt: Über 90 Prozent der intubierten, schwerstkranken „Corona“-Patienten haben einen Migrationshintergrund. Von Peter Haisenko

In Schweden ist der Umgang mit dem Migrationsthema nicht so hysterisch wie in Deutschland. So hat Schweden vor einem knappen Jahr bekannt gegeben, dass eine ethnische Gruppe, die weniger als ein Prozent der Bevölkerung beträgt, 40 Prozent der „Corona-Toten“ ausmacht. Sie gehören der somalischen Gemeinschaft an, sind also Migranten. Dieses Thema als solches ist folglich schon lange bekannt.

Mehr darüber finden Sie hier:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20202/corona-zeigt-auf-wer-migranten-aus-afrika-nach-europa-holt-bringt-sie-in-lebensgefahr/

Am 3. März 2021 hat die „Bild“ eine Bombe platzen lassen. Wie berichtet wird, weiß der Chef des RKI, der Tierarzt Wieler, um den unverhältnismäßig hohen Anteil an Migranten, die in den Kliniken intensivmedizinisch behandelt werden müssen und auch versterben. Wie krass die überhöhten Zahlen wirklich sind, wurde mit einer telefonischen Umfrage unter Chefärzten ermittelt.

Dabei soll der Chef der Lungenklinik im Bethanien-Krankenhaus Moers, Thomas Voshaar, erklärt haben: „Nach meiner Erhebung hatten immer über 90 Prozent der intubierten, schwerstkranken Patienten einen Migrationshintergrund. Wir haben uns intern darauf geeinigt, dass wir solche Kranke als „Patienten mit Kommunikationsbarriere“ bezeichnen wollen“. Der zweite Satz zeigt auf, in welches Minenfeld man sich bei diesem Thema im politisch überkorrekten Deutschland begibt.

Jens Spahns Stoßgebet: „O Gott! O Gott! O Gott!“

Ist man hier zulande so überkorrekt, dass die politische Korrektheit über einer zielführenden Analyse zum Gesundheitswesen steht? Es sieht so aus, denn für Wieler soll diese Erkenntnis nicht neu gewesen sein. Vielmehr habe er bereits versucht, dieses Thema an die Politik um Bundesgesundheitsminister Spahn zu tragen. „Ich habe das genauso gehört.

Aber es ist ein Tabu. Ich habe versucht, auf bestimmte Menschen zuzugehen. Wir müssen über Imame auf diese Religionsgruppe eingehen. Das Ganze hat für Berlin riesige Auswirkungen. Das ist ein echtes Problem.“ So Wieler. Das bestätigt auch Voshaar: „Alle die ich gesprochen habe, bis zu Herrn Spahn, haben gesagt: „O Gott! O Gott! O Gott!“ Diese Äußerung habe er noch während der Schalte mit den Chefärzten getätigt (Corona-Deutschland: Die Menschen haben genug von Irrsinn und Willkür – Akzeptanz bröckelt, der Druck im Kessel steigt).

native advertising

Dass es sich bei diesem heiklen Thema nicht um krude Verschwörungstheorien handelt, bestätigt Wieler: „Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland. Das entspricht einem Anteil von 4,8 Prozent. Auf den Intensivstationen liegen aber deutlich über 50 Prozent aus dieser Gruppe.“ Ja, Herr Wieler, da sind Sie wieder mitten im politisch korrekten Lavieren: „Deutlich über 50 Prozent“ können auch 90 Prozent sein, klingen aber nicht ganz so dramatisch.

Auf Anfrage der „Bild“ offenbart Wieler auch, wie sehr man sich davor scheut, ehrliche Zahlen überhaupt öffentlich zu machen: „Es handelte sich nicht um ein öffentliches Expertengespräch, sondern um einen persönlichen, informellen Austausch.“ Es seien nur Überlegungen – keine „abschließenden Feststellungen“ geäußert worden.

Fazit: Die Integration der Migranten ist gescheitert!

Der Vorgang ist purer politischer Sprengstoff. Erleben wir doch schon seit sechs Jahren, wie die Migrantenkriminalität heruntergelogen, verheimlicht wird. Nun werden brisante Erkenntnisse über Krankenzahlen von Migranten gleichermaßen aus der Öffentlichkeit verbannt. Das heilige Argument für den Corona-Wahnsinn ist doch immer die angebliche Überlastung des Gesundheitssystems, speziell der Intensivbetten.

Wenn aber öffentlich wird, was den Verantwortlichen längst bekannt ist, nämlich dass bis zu 90 Prozent der Intensivbetten mit Migranten belegt sind, ist die Reaktion der Restbevölkerung kaum auszumalen.

Die Erkenntnis wird sein, dass wir unser Land, unsere Industrie, ja unser Leben in Deutschland richtig kaputt machen, die Menschen einsperren und ihrer Grundrechte berauben, weil wir zu viele Migranten im Land haben. Ach ja, „wir schaffen das“, sagte die Kanzlerin.

Herr Wieler hat auch dazu eine Meinung: Sie (die Chefärzte) würden sich Sorgen darüber machen, dass es aufgrund sprachlicher Barrieren zu höheren Ansteckungszahlen komme. Demnach würden diese Menschen nicht von der Politik erreicht werden. Das ist die nächste Bombe, und zwar vom Chef des RKI direkt. In anderen Worten heißt das nichts anderes als: Die Integration der Migranten ist gescheitert! (Wie man eine ganze Bevölkerung kaputt quält: Das stille Leid der Menschen im Lockdown – Jedes 3. Kind schon psychisch auffällig).

Wie sonst kann man es bezeichnen, wenn die tägliche Corona-Propaganda von einem Großteil der Migranten überhaupt nicht wahrgenommen wird? Einfach weil sie die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, im Zeitalter des Internet- und Satellitenfernsehens lieber Sender in ihrer Muttersprache genießen, so ihre Kenntnisse der deutschen Sprache nicht verbessern und von dort eben nicht mit der Corona-Propaganda zugemüllt werden.

Der übermäßige Anteil an Intensivpatienten mit Migrationshintergrund kann aber auch andere Ursachen haben. Siehe Schweden. Dort geht es nämlich darum, dass Migranten aus sonnenverwöhnten Regionen für nordische Klimata genetisch nicht geeignet sind. Sie brauchen mehr Sonnenlicht zur notwendigen Eigenproduktion des lebenswichtigen Vitamin D als Hellhäutige.

Mein persönlicher Eindruck ist auch, dass gerade ältere Migranten oftmals ihre Wohnung seltener verlassen und diese Tendenz durch Lockdown und Ausgangssperren noch verstärkt wird. So bekommen sie noch weniger Sonnenlicht, noch weniger Vitamin D und sind damit allen Viren hilflos ausgeliefert.

Das gilt im Übrigen auch eingeschränkt für Hellhäutige, denen der Aufenthalt im Freien vergällt wird mit Maulkorbzwang und „Verweilverboten“, wie in Hamburg oder Düsseldorf. Da wird der dumme Spruch „bleiben Sie gesund“ nur noch zur Farce.

Herr Spahn ist zum Abschuss freigegeben

Es ist der blanke Irrsinn. 4,8 Prozent der Bevölkerung, eben schlecht oder nicht integrierte Migranten, belegen den Löwenanteil der Intensivbetten und weil wir politisch korrekt sind, werden die restlichen 95,2 Prozent derjenigen, die schon länger hier sind, ihrer Grundrechte, ihres Lebenswillens und ihrer Existenzgrundlage beraubt.

Analog dazu erleben wieder die 95,2 Prozent seit sechs Jahren, dass sie im „besten Deutschland aller Zeiten“ Angst vor Vergewaltigungen, Mord und Totschlag haben und sich nicht mehr in gewohnter Sicherheit bewegen können. Derweil holt die Kanzlerin nach wie vor jedes Jahr Hunderttausende neue Migranten ins Land, eingeflogen auf Kosten der Steuerzahler, die dann auch noch für deren Unterhalt und sonstige Versorgung bezahlen müssen.

Wie viel kostet ein Tag auf der Intensivstation? Die Krankenkassen beklagen sich schon und fordern höhere Beiträge, die natürlich kaum von Migranten geleistet, von ihnen aber überproportional beansprucht werden.

In den letzten Tagen wird sichtbar, dass Herr Spahn zum Abschuss freigegeben ist. Schließlich braucht man einen Paladin, auf dem das Versagen der Kanzlerin abgeladen werden kann. Oder sollte ich besser sagen, die perfide Agenda der Zerstörerin unserer Heimat? Die Ministerpräsidenten der Länder haben schon den Aufstand geprobt, aber wie üblich halbherzig und in dem Bewusstsein, dass mit der Kanzlerin ihr eigener Stern auch untergehen wird.

Schließlich haben sie alle, der Coronator Söder vorne dran, den ganzen Wahnsinn mit betrieben. Das große Problem bleibt allerdings bestehen, dass es keine schlagkräftige Opposition gibt und die Monopolmedien Merkel immer noch die Stange halten. Punktgenau zu den anstehenden Landtagswahlen hat der „Verfassungsschutz“ die AfD zum „Verdachtsfall“ erklärt und spielt da folglich auch mit, im Sinne des Machterhalts der Merkelbande.

Manche Mitarbeiter des RKI sind besorgt und wollen kündigen

Die Phalanx der Coronatoren bröckelt. Immer mehr, selbst die WHO, wagen sich aus der Deckung und sagen die Wahrheit, dass die PCR-Tests nicht zum Nachweis von Infektionen geeignet sind. Jetzt der Hammer mit der Belegung der Intensivbetten.

Aus Kreisen im Inneren des RKI ist mir zugetragen worden, dass auch dort manche kündigen wollen, weil sie darum wissen, wie dort gelogen und betrogen wird. Sie wollen ihre wissenschaftliche Reputation nicht weiter beschädigen, indem sie mit dem RKI in Verbindung gebracht werden können.

Sogar die offiziellen Umfragewerte zeigen massive Verluste bei der Zustimmung für Merkel und Söder auf. 15 Prozent Verlust wird angegeben und das ist ein veritables Erdbeben. Die Hoffnung wächst also, dass mehr und mehr erwachen, auch weil überdeutlich wird, wie sehr die Merkelbande gelogen und überzogen hat.

Da kann man nur hoffen, dass die Wahrheit über die Belegung der Intensivbetten das Fass zum Überlaufen bringt. Wenn jetzt noch die wahren Zahlen über Todesfälle durch die Impfungen kommen, dürfte das Ende der Merkelbande eingeläutet sein.

Und dass das im Raum steht, bestätigt die ganz frische Meldung von Pfizer und BioNTech, die Sie hier einsehen können: BioNTech und Pfizer üben Rückruf von Impfstoffen:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rueckruf-test-biontech-und-pfizer-ueben-rueckruf-von-impfstoffen-biontech-aktie-geht-deutlich-schwaecher-aus-dem-handel-9873730

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/anderweltonline.com am 07.03.2021

native advertising

About aikos2309

12 comments on “Mainstream lässt Bombe platzen: Sind Migranten die Ursache für den Lockdown?

  1. Die Intensivbetten sind nur ein unbedeutender Nebenschauplatz. Wer früher Grippe hatte, röchelt jetzt mit covid, bzw Grippe wurde zu covid umbenannt. Die Testungen sind nicht in der Lage, wissenschaftl stichfest das Gegenteil zu behaupten ! Die fehlenden Grippetoten 2020 sprechen aber eine deutl Sprache.
    Ich gehe davon aus, daß es auch bei den Migranten die Älteren sind, die an die Lungenmaschine müssen. Es wäre doch mal interessant zu schauen, wie hoch der (ketten)-Raucher-Anteil generell bei Lungenentzündung ist und ob Migranten hier überrepräsentiert sind. Wie soll eine pechschwarze Teer-Höhle einen Entzündungsstress aushalten und weiter Sauerstoff ranschaffen ?
    Lockdown:
    Ersteinmal ist die Ursache für den Lockdown der Plan, eine Welttyrannei unter der Führung einer MilliardärsClique zu errichten und uns langsam in die Rolle des Pinschers zu drängen, der 2 x Gassi gehen darf am Tag und wenn er zu laut kläfft eins an den Hals kriegt. Wenn er beißt und nervt und in die Ecken shiced wird er eingeschläfert. Auf dem Wege zur Unterwerfung kann man nochmal alle Kapitalströme in die eigene Tasche leiten, was man nach Erreichung des Zieles in Ermangelung der Volksmasse und einer Weltwirtschaft nicht mehr kann. Egal, der Schotter in Gold, Immo- und Bodenbesitz reicht für 1000 Jahre Ausschweifungen. Die Tunnel und Bunker sind auch betriebsbereit. Ein paar nützliche Idioten müssen überleben, um die Luxusmaschine am Laufen halten. 6 Milliarden schmutziger Rest kann wech, denn er vernichtet die Ressourcen. Das ist und bleibt das eigentliche Ziel. Auch die Megabonzen sind nur Gauleiter in dem überirdischen Spiel.

    1. Die durchgeführten Covid-Hygienemaßnahmeen haben natürlich auch die Anzahl der Grippefälle stark gesenkt!
      Da die Übertragungswege gleich sind!

      Aber Covid ist eben keine „Lungenseuche“, also „Corona“.
      Wie uns die Politik immer noch vorlügt.
      Sondern eine künstliche Biowaffe, auf Coronabasis, die die Blutgerinnung!! und das Immunsystem! angreift.

      Eine bei der Beatmen tödlich ist.
      Wenn man, wegen der ganzen Mikroembolien keine Blutgerinnungshemmer, also künstliches t-PA, gibt.

      1. Die Lunge ist nur eines von vielen Organen, das das Immunsystem nach dem mRNA-gen-Hack attackieren kann. Covid überleben 99,9 %,… die Impfung aber nur ein noch nicht bekannter ProzSatz. Bei jetziger Sterberate muß es Corona überhaupt nicht gegeben haben. Sonst wäre ja in China die Hölle los. Die Impftoten werden die Sterberate dahin bringen, wo man sie haben will und als Buhmann nimmt man einen fiktiven Mutanten her und dann startet der Wahnsinn erst so richtig durch.

      2. Wüßte nicht daß ich bisher was über die Impfung geschrieben hätte.

        Was Covid an sich angeht kann man ja mal hier reingucken, die Medizin hat sich wohl erstmal vom Namen „Corona“ blenden lassen, oder hat der Politik gehorcht, nach der ersten Obduktion in der Schweiz gabs dann die erste Überraschung:

        https://sciencefiles.org/2020/04/24/frontalangriff-auf-die-gefasbetten-schweizer-forscher-belegen-gruselige-fahigkeit-von-sars-cov-2/

        Im Prinzip ist Covid19 ein auf normalem Corona aufgebaute Biowaffe die primär die Blutgerinnung und das Immunsystem (der HIV-Teil) angreift.

        Auch die Symptome sind ja unterschiedlich.

        Und wenn bei beiden Atemprobleme eintreten sind die Ursachen komplett unterschiedlich.

        Bei Covid bewirken die Mikroembolien (das angegriffene Endothel produziert normalerweise einen Stoff der das Blut in unserem Körper flüssig hält, nachdem Covid an die dort vorhandene ACE2-Rezeptoren angesetzt hat entzündet es sich und hört auf diesen Stoff t-PA zu produzieren, Ergebnis: körperweite Mikroembolien, kleiner als man sie in den bildgebenden Verfahren sehen kann) daß kein Blut mehr in die kleinsten Gefäße kommt weil die ja blockiert sind.
        Und die sind zB in der Lunge.

        Auch hier ist dann das SYMPTOM Atemnot.
        Weil das Blut keinen Sauerstoff mehr weitertransportieren kann.

        Wenn man aber hier beatmet, anstatt die Embolien aufzulösen, zerstört man die Lunge.

        Und es ist auch klar daß die Impfung die eigentliche Waffe sein sollte/ist.

        500M Restmenschen und so.

    1. Ergänzung…
      Manche haben ja da eher seltsame Vorstellungen was Hautfarbe und Körperbau angehen.

      Je weiter man in Richtung Äquator kommt um so höher werden durchschnittlich das ultraviolette/UV Strahlungsniveau (-> Sonnenbrand und schlimmer) und auch die Temperatur.

      Der Schutz vor UV regelt sich schlicht über die Hautfarbe aus.
      Je weiter „südlicher“ um so dunkler.
      Das dunkle Melanin wandelt den größte Teil des auftreffende UV in Wärme um.

      Daher können zB Buschleute ohne Schutz in der Sonne rumlaufen (krauseliges Haar schützt wohl auch noch besser) und wir nicht (hatte in Ghana mal fast nen Sonnenstich… und danach immer nen Hut auf).

      Heißt aber auch daß „dunkel“ Probleme hat Vitamin D zu produzieren wenn zu „nördlich“.
      So wie umgekehrt „Weißbrote“ in der südlichen Sonne verbrennen.

      Die Wärmeregulation geschieht zB über die Körpergröße! und Statur!.

      Es ist eine einfache mathematische Tatsache daß das Volumen eines Körpers mit der dritten Potenz der Größe steigt, die Oberfläche aber nur mit der zweiten.

      Beispielhaft eine Kugel.

      Das Volume steigt mit r^3, die Oberfläche mit r^2.

      Heißt je kleiner die Kugel um so größer wird die relative Oberfläche.

      Auf einen Wärmehaushalt bezogen: eine kleine Kugel hat eine relativ größere Oberfläche und kühlt daher schneller aus als eine große.
      Beim Körper spielt auch die Statur eine Rolle: dünn hat eine relativ größere Oberfläche als „dick“.

      Heißt es ist kein Zufall oder sonstwas daß Menschen in Richtung Äquator immer dunkler (UV-Schutz) und tendentiell kleiner und dünner (mehr Oberfläche um Wärme abzugeben) werden.

      Und in Richtung zu den Polen hin weißer, größer und „fülliger“.

      Sondern schlicht biologische Anpassung.

      In Indien kann man das sogar innerhalb eines Landes sehen.

      Im Norden die größere und blasseren Arier.
      Im Süden die kleineren und dunkleren Drawida.

      Übrigens weiß die Wissenschaft inzwischen sogar schon wozu ein Wurmfortsatz/“Blinddarm“ gut ist (der enthält ein Backup der Darmflora, eventuell hatte ein Schöpfer schon die spätere Benutzung von Antibiotika vorausgesehen?).

      Naja.
      Nicht nur hier irrte Darwin.
      Und natürlich ist die Evolutionstheorie hauptsächlich eine politische Notwendigkeit für materialistische Ideologien die aber trotzdem einen ganzheitlichen Erklärungsanspruch haben.

  2. Nein Migranten sind nicht die Ursache für den Lockdown. Auch als Frage kann man eine These durchblicken lassen.

    Wie dumm sind die Autoren eingentlich oder für wie dumm hält man die Leser? Jemand der Angst vor fremden Menschen hat springt sofort an auf diese Schlagzeile.

    PravdaTV macht Euch bitte gerade!

  3. Ich dachte Piktogramme sind sprachneutral, was bitte kann man daran (auch als Migrant) missverstehen? Man kann Schilder natürlich auch klassisch ignorieren, obwohl man sie versteht und sich dumm stellen. Als Biokartoffel schützt das allerdings nicht vor Strafen – Unwissenheit schützt vor Strafe nicht lautet ein alter Satz. Von länger hier lebenden Migranten kann man daher erwarten, das sie sich auch an die Regeln halten, wie alle anderen auch, denn sie verstehen sehr genau, was da steht. Aber die bekommen immer einen Sonderbonus, es wird mit zweierlei Maß gemessen, wenn es darum geht Regeln einzuhalten!

    1. „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht lautet ein alter Satz“

      Das ist falsch, Dokumentationsplicht für Beamte, jedem Bürger müssen Regeln klar und begreiflich erklärt sein.

      Den Rest kann ich auch nicht nachvollziehen, aber liegt vielleicht daran, dass ich selber Migrationsvodergrund habe und die Situatuon zogezogener Menschen gut nachovllziehen kann.

      1. @christos

        Es besteht ein elementarer Unterschied zwischen Migrünten und Migrünten. – Meine portugiesischen Migrüntennachbarn mit ihren bestens erzogenen Kindern, christlichen Glaubens, herzensgut sind mir mit die liebsten Nachbarn – fleissig, herzlich, voll assimiliert.

        In der eigenen Familie liebe Menschen mit Migrütionshintergrund christlichen Glaubens sind mir ebenso lieb – fleissig, anständig, herzlich, assimiliert.

        Nachbarn mit Migratiünshintergrund islömischen Glaubens, seit über 40 Jahren hier, das Gegenteil davon – von dem Schlabbergelumps der Frauen und den nicht gerade vertrauenerweckend auftretenden Männern der Großfamilie mal abgesehen. – Null echte Ingetration – bestenfalls zum Schein.

        Das ist das Problem, dass eher mit unserer Lebensart kompatible Menschen mit Migratiünshintergrund sich mit dieser islümischen Migrütiünsklientel vergleichen. – Dazwischen liegen aber in Wahrheit Galaxien.

        Mir hat mal ein wirklich eingedeutschter Törke, der mit dem Köron auch nix weiter am Hut hat, gesagt, dass die D.utschen und anderen KerneuropäerInnen denken, die würden genauso denken und fühlen wie wir – das würde aber nicht stimmen. – Die würden nix fühlen – die hätten keine Emotionen und eben auch nicht dieses Mitgefühl wie wir hier mehrheitlich in unserer Sozialisation.

        Jedes Land hat seinen eigenen Bodensatz an schlechten Menschen, an Kriminöllen – aber dann muss man sich nicht noch die Kriminöllen aus anderen Ländern dazuholen.

        Auch kamen hier mit der Wende Millionen aus den Ländern der ehemaligen UDSSR herein und vor allem deren Männer sind vielfach auch nicht gerade zimperlich.

        Wir sind wohl alle Menschen, aber wir sind nicht alle gleich. Dass es nunmal da Unterschiede gibt, das sollte man sich nicht in die Tasche lügen.

    2. @Fred

      noch ein Nachtrag: „wenn es darum geht Regeln einzuhalten!“

      Öfter fällt dieses Wort Regeln in Bezug auf Einhaltung.
      Bevor Irgendjemand die Einhaltung von Regeln einfordert sollten diese von dem Einforderer eingehalten werden.
      Also erstmal vor der eigenen Haustür kehren, die eigenen Mitbürgern, die Deutschen, zur Gesetzestreue auffordern und in die Tat umsetzen.
      Für wen wurden vordergründig die Frauenhäuser in Deutschland gebaut?, doch wohl nicht, weil Ausländern die Hand ausrutscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.