Vatikan: Jesuiten-Papst fordert die Errichtung einer „neuen Weltordnung“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 3
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Papst glaubt, dass die Dinge in einer Welt nach der Pandemie niemals die gleichen sein werden, und hat erneut die Schaffung einer „neuen Weltordnung“ gefordert.

In einem neuen Buch mit dem Titel Gott und die kommende Welt bekräftigt Papst Franziskus seinen Fall für den großen Reset.

Das buchlange Interview mit dem Journalisten Domenico Agasso ist am Dienstag in italienischer Sprache erschienen.

Breitbart berichtet: Nach der Coronavirus-Pandemie „kann es sich heute niemand leisten, sich auszuruhen“, erklärt der Papst in einem ausführlichen Auszug aus dem von den Vatikanischen Nachrichten veröffentlichten Buch.

„Die Welt wird nie wieder dieselbe sein. Aber genau in diesem Unglück müssen wir die Zeichen erfassen, die sich als Eckpfeiler des Wiederaufbaus erweisen können.“ (Freimaurerei gratuliert Papst Franziskus „für sein Engagement in der menschlichen Bruderschaft“).

„Denken wir alle daran, dass es etwas Schlimmeres als diese Krise gibt: das Drama, sie zu verschwenden“, erklärt er. „Wir können nicht wie zuvor aus einer Krise hervorgehen: Wir kommen entweder besser oder schlechter heraus.“

Wir können Ungerechtigkeiten heilen, „indem wir eine neue Weltordnung aufbauen, die auf Solidarität basiert, innovative Methoden zur Beseitigung von Mobbing, Armut und Korruption untersuchen“, fügt er hinzu, „alle arbeiten zusammen, jeder für sich, ohne das Geld zu delegieren und weiterzugeben.“

Diese neue Weltordnung wird darauf beruhen, Ungleichheiten zu beseitigen und auf die Umwelt zu achten, bekräftigt der Papst (Die Eine-Welt-Religion vereint sich für Papst Franziskus).

 

native advertising

„Wir können Ungleichheiten und Umweltstörungen nicht länger munter akzeptieren“, erklärt er. „Der Weg zur Errettung der Menschheit führt über die Schaffung eines neuen Entwicklungsmodells, das sich zweifellos auf das Zusammenleben der Völker im Einklang mit der Schöpfung konzentriert.“

Als Weg zu einer Lösung weist Franziskus auf junge Menschen hin, die an „ökologischen Bewegungen“ beteiligt sind.

„Wenn wir nicht die Ärmel hochkrempeln und uns sofort um die Erde kümmern, mit radikalen persönlichen und politischen Entscheidungen, mit einer wirtschaftlichen “grünen‘ Wende, indem wir die technologischen Entwicklungen in diese Richtung lenken, wird uns unser gemeinsames Zuhause früher oder später aus dem Fenster werfen“, betont er.

Der Papst bekräftigt auch seine Überzeugung, dass die Welt von der „vorherrschenden spekulativen Mentalität“ geheilt werden muss, um „mit einer „Seele“ wiederhergestellt zu werden, um die Kluft zwischen denen, die Zugang zu Krediten haben, und denen, die dies nicht tun, zu verringern.

Christen und Menschen guten Willens sollten anhand von vier Kriterien auswählen, welche Unternehmen unterstützt werden sollen, schlägt Franziskus vor: „Einbeziehung der Ausgeschlossenen, Förderung der Geringsten, des Gemeinwohls und Sorge um die Schöpfung“.

„Im Moment geht es darum, aus den Trümmern wieder aufzubauen“, schlägt der Papst vor, eine Aufgabe, an der sowohl die Regierungsmitglieder als auch der Rest der Bevölkerung beteiligt sind.

„Es ist Zeit, soziale Ungerechtigkeit und Marginalisierung zu beseitigen“, erklärt er. „Wenn wir den aktuellen Prozess als Chance nutzen, können wir uns unter dem Banner der menschlichen Brüderlichkeit auf morgen vorbereiten, zu dem es keine Alternative gibt, denn ohne eine Gesamtvision wird es für niemanden eine Zukunft geben.“ (Vatikan-Insider: Nein, der italienische Präsident und der Papst wurden nicht verhaftet!).

 

Ein Teil des Great Reset bringt auch ein Ende des Wettrüstens mit sich, fügt er hinzu.

„Es ist nicht länger erträglich, weiterhin Waffen herzustellen und zu handeln, wodurch enorme Mengen an Kapital aufgewendet werden, das zur Behandlung von Menschen und zur Rettung von Menschenleben verwendet werden sollte.“

„Gegen diese planetarische Zwietracht, die die Zukunft der Menschheit im Keim erstickt, brauchen wir politisches Handeln, das die Frucht internationaler Harmonie ist“, erklärt er und drängt auf ein Ende des „kurzsichtigen Nationalismus“ und anderer Formen von „politischem Egoismus“ für multilaterale Lösungen.

Der Illuminati-Insider Leo Zagami schreibt weiter:

Jesuiten-Papst bestätigt Zagamis Vorhersagen für eine vom Vatikan geführte Neue Weltordnung

Der Papst der Jesuiten bekräftigt sein Argument für Davos‘ „Great Reset“, eine Initiative der Abkehr von fossilen Brennstoffen hin zu einer sozialistischen grünen Wirtschaft, die auf angeblicher Inklusivität beruht und das Privateigentum annulliert, um die Armut zu beseitigen.

 

Der „Great Reset“ bedeutet, wenn semantisch analysiert, „The Great King Satan“ als „Re“ auf Italienisch „König“ und „Set“, in der ägyptischen Mythologie auch als „Seth“ bekannt, das Äquivalent von „Satan“ für die Illuminaten und die satanischen Orden wie der Tempel von Set – was stark in den Werken von Aleister Crowley vertreten ist und fördert offen den Einsatz von schwarzer Magie.

In der ägyptischen Mythologie war Set (auch Seth geschrieben) der Gott der Wüste und der Stürme. Er stand im Konflikt mit Osiris, Horus und Isis. Osiris wurde als Zivilisationsbringer angesehen, und Set, sein jüngerer Bruder, ermordete Osiris aus Eifersucht.

In der Interpretation des Tempels von Set wird Set als der ursprüngliche und authentischste Archetyp der „dunklen“ Gottheiten angesehen, die in allen Religionen zu finden sind, und Sets Rebellion gegen Osiris ist daher analog zu Satan gegen Gott und so weiter. Deshalb unterstützt Papst Franziskus jetzt den „Großen Reset“, weil er eher Satan als Jesus Christus unterstützt.

Später im Interview fügte er hinzu, dass wir Ungerechtigkeiten heilen können, „indem wir eine neue Weltordnung aufbauen, die auf Solidarität basiert, innovative Methoden zur Beseitigung von Mobbing, Armut und Korruption untersucht“, fügt er hinzu, „alle arbeiten zusammen, jeder für sich, ohne das Geld zu delegieren und weiterzugeben.“ (Papst Franziskus‘ Neue Weltordnung: Der Vatikan nutzt eine Rothschild-Initiative zur Reform des Kapitalismus (Video)).

 

Für den Papst wird die Neue Weltordnung darauf beruhen, Ungleichheiten zu beseitigen und auf die Umwelt zu achten, aber in Wirklichkeit ist dies der ultimative Weg zur Sklaverei.

Und während der homosexuelle Papst und seine überwiegend homosexuelle Kirche sagen, dass die katholische Kirche und ihre Priester gleichgeschlechtliche Ehen nicht segnen können, da Gott die Sünde nicht segnen kann, ist die lügnerische Heuchelei dieses Papstes jetzt allen klar, ebenso wie seine bösen Absichten.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/newspunch.com am 17.03.2021

native advertising

About aikos2309

17 comments on “Vatikan: Jesuiten-Papst fordert die Errichtung einer „neuen Weltordnung“

  1. Das ist klar.
    Die K will endlich ihren AC wieder aufwecken der, gemäß der Bibel, aktuell „tot“ in irgendeinem „Abgrund“ herumliegt.

    1. @rap

      Der AC liegt nicht irgendwo „töt“ in irgendeinem Abgrund – der/die/das ist höchst aktiv und seine Zentrale scheint wohl eher der Vötikön selbst zu sein und der Pöpst mindestens eines seiner ausführenden Organe, wenn nicht dieses selbst.

      Anti-Christ heißt nach meiner Erkenntnis – Anti-Leben – gegen das Leben gerichtet, weil Christus nach meiner Erkenntnis für den urweiblichen ganzheitlichen Heil(ig)en Allgeist, das Leben selbst, steht.

      Der Pöpst: Der Teufel ist eine Person:

      https://hpd.de/artikel/satan-wahn-papst-franziskus-15087

      Laut einem Artikel von gmx vor ein paar Jahren sagte der Pöbst meiner Erinnerung nach auch, dass der Teufel eine reale Person sei und im Vatikan ein- und ausgehe – leider finde ich den Artikel nicht mehr – kann mich also nur auf meine Erinnerung berufen.

      1. „Anti“ hat zwei Bedeutungen.

        Sowohl „gegen“ wie auch „anstatt“.

        Er wird als anti-Christ, also als falscher Erlöser (er hat dann wieder seine ehemalige Hochtechnologie und kann so per technischer „Wunder“ auftrumpfen, in Off 13 finde man auch eine dazugehörige KI) kommen.

        Und er wird auch kein Mensch sein.

        Und selbst der Papst ist wohl noch ein Mensch.

        Ok, vielleicht noch ein bißchen (homo capensis?).

        Und manche wissen ja daß an verschiedenen Orten in diversen Abgründen Riesen in Stasiskapseln vor sich hindämmern…

        Und S&Co würde es gefallen wenn diese, Nephilim sind ja quasi die biologischen Kinder von S&Co, anstatt der Menschen über die Erde herrschen.

        Was natürlich das Ende von allem wäre was man noch Menschheit nennen könnte.

        Und langfristig auch das Ende der Erde (die haben schon 2 Himmelskörper ins All geblasen, das würde ja nicht zwingend enden, die können nur unkontrolliert böse).

      2. Und . . . soweit mir bekannt ist, kann ein Jesuit niemals Papst werden.

        Dieser ist kein Papst, denn er wurden nicht mit der Tiara gekrönt. Wenn, dann mit dem Bockshorn.

    2. PS

      Das erste offene Auftreten des AC kann man in der Bibel in Offenbarung 11 finden.
      Er kommt hier aus „dem Abgrund“ und tötet Mose und Elia.
      Er wird dann aber nur 3,5 Jahre herrschen (Daniel 7 + Off 13) und auch die werden kein Zuckerschlecken für ihn und Co.

      Nach den 3,5 Jahren kommt dann Jesus auf dem Ölberg wieder (Sacharja 14, Apostelgeschichte 1).
      Und das wars dann für ihn.
      Und seinen falschen Propheten.
      Final.

  2. lifesitenews.com/blogs/the-hidden-poison-in-the-vaticans-statement-against-blessing-homosexual-unions
    ……………..
    nypost.com/2021/03/12/former-us-investigator-covid-19-may-have-come-from-bioweapons-research-accident/
    ……………
    gcytek.com/27893-paradigm-shifting-ufo-tech-that-alters-space-time-is-operable-u-s-navy-chief-tech-officer/

  3. «Der Illuminati-Insider Leo Zagami schreibt weiter:
    ‹ …In der ägyptischen Mythologie war Set (auch Seth geschrieben) der Gott der Wüste und der Stürme. Er stand im Konflikt mit Osiris, Horus und Isis. Osiris wurde als Zivilisationsbringer angesehen, und Set, sein jüngerer Bruder, ermordete Osiris aus Eifersucht.›»
    in der Genesis kommt Seth als 3. Nachkomme Adams vor, steht für die illuminierte Elite, die andern beiden waren Abel und Kain für Habiru und Kanaanäer. Die Habiru, abr, mit vertauschtem l statt r bei Abel, waren Kriegsnomaden, die die sesshaften sonnenkultisch bestimmten Ackerbauern oder Wertschöpfungsbevölkerungen, Kanaanäer zyklisch abschöpften. Der Bibelmythos müßte an der Realität ausgesteuert also den Sachverhalt exakt umgekehrt darstellen, Abel ermordete Kain, als Strategem verstanden, und was seit jeher so lief. Nach meiner Interpretation ist die inverse Darstellung als Schuldzuschreibungsvorschrift zu verstehen.
    zur moralischen Rechtfertigung ihrer Dezimierung sind die sonnenkultischen/christlichen Targetbevölkerungen propagandistisch schlecht zu reden, um die Verderbtheit des Volkes zu beweisen.
    Die parallele neutestamentliche Schuldzuschreibungsvorschrift ist die Befrachtung Jesu Christi mit den Sünden der Welt zur Rechtfertigung der Kreuzigung in stellvertretender Genugtuung Gottes.
    Die atlantissche Parallele laut Platos Kritias ist ebenfalls die Verderbtheit der Atlantiden in Rechtfertigungsfunktion für den Untergang Atlantis‘.

    1. @lenni_I

      Buchempfehlung: „Die Apokryphen des Teufels – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“ von de Vito, der kurz nach Veröffentlichung des Buches verunfallte.

      Wie auch immer – man sollte sich immer beide Seiten anhören/betrachten.

    2. Steht schon in der Bibel, also dem Original (das genügend nachprüfbare Fakten enthält, anders als das meiste andere): des Büchermachens ist kein Ende…
      Wenn das schon in der Bronzezeit so war…

      Und Set ist nicht Seth.

      1. ich denke schon,
        es gibt einen starken Ägyptenkonnex
        Hosea 11,1 «Als Israel jung war, (a) hatte ich ihn lieb und (b) (c) rief ihn, meinen Sohn, aus Ägypten; »
        der auch in der Jesusgeburtsgeschichte nach Matt zum Ausdruck kommt.
        Das Haus Davids ist das Haus des Aton.
        Zeichen des Aton ist das X, numerisch die 10, das Zeichen des planet of the crossing ägypt NebHeru, das Kreuz.
        das Kreuz mit Osiris zu identifizieren und dieser mit Jesus Christus, und ist gekippt abgebildet im signo nezer ha-kodesch, gematrisch = 666 = der heilige Krone des Echnaton und seiner Nachfahren im Kult.
        Das Ahom war der erste Buchstabe im ägyptischen Alphabet hieroglyphisch ein Adler/Phönix.
        Das arab aleim und hebr aleph symbolisieren die Gottheit, der Adler/Falke ihre Insignie.
        Das Wort Messe stammt aus dem alten Ägypten und heisst religiöses Ritual. Das Ankhkreuz gehörte zu den Ritualinstrumenten der Hohenpriester und Pharaonen: das Leben einhauchende und die Lebenskraft entziehende Instrument stellt ein Schwert dar
        in Analogie mit dem Luftelement, dem Geist und dem göttlichen Wissen, aleph, die rituale Haltung des Priesters mit ausgestreckten Armen bei den Ägyptern am Hochaltar des Tempels schon vor 5000 Jahren, begegnet uns im Messritual nach altem Modus in der Katholischen Kirche wieder, in einer konzeptuellen Form, wie es die Druiden unter freiem Himmel auf dem Mesolitentisch zelebrierten. Der Begriff Elohim ist von Aleph abgeleitet, das für Aton steht und Licht repräsentiert, und somit die Verbindung Echnatons Haus des Aton zum Hause von Juda, Yehud liefert. Aleim ist nachweisbar in Jerusalem.
        Ps. 104 greift den Sonnengesang des Echnaton auf.

  4. Der weise Putin hat’s erkannt und sagt es klar als Antwort auf Baidens Beleidigöngen. Das musste endlich mal gesagt werden als Antwort auf den grenzenlosen Hochmut dieser Klientel. Danke Herr Präsident Wladimir Putin:

    http://www.youtube.com/watch?v=uu8lY-CDl1A

    Das ist Psychologie – das ist Projektion der eigenen unbewussten (bösen) Schattenanteile, die man nicht wahrhaben will und verdrängt. – Statt die eigenen Berge von Dreck vor der eigenen Tür und im eigenen Haus und Garten zu sehen und wegzuschaffen/aufzulösen, lieber mit dem dicken Zeigefinger auf die Krümel vor der Tür anderer zeigen und sie zu verteufeln.

    So handeln psychisch unentwickelte Menschen, die nicht zur Selbstreflektion fähig sind – Menschen ohne wirkliches Selbstbewusstsein und gesunder Liebe zu sich selbst. Menschen, die in ihrer Kindheit und Jugend vermutlich für jeglichen kleinen Fehler hart bestraft wurden durch Liebesentzug, Prügel, oder sonstige harte Maßnahmen. – Menschen, die in ihrer Kindheit und Jugend von ihren nächsten Bezugspersonen klein gemacht wurden, nur Kritik und nie Liebe bekamen, Lob nur für Leistungen nach dem absoluten diktatörischen Willen ihrer nächsten Bezugspersönen. – Menschen, die selbst in ihrer Kindheit nur strengste Kontrolle und Unfreiheit durch ihre nächsten Bezugspersonen erlebten – vielleicht gleichzeitig aber auch vermittelt bekamen, dass sie als Angehörige eines gewissen Standes höherwertiger seien als andere Menschen und daher dazu berechtigt seien, auf andere Menschen herabzusehen, sie abwerten und unterwerfen zu dürfen.

    In den meisten dieser Menschen sitzt ganz tief hinter der Machtfassade ein kleines verängstigtes Kind, dass in seinem äußeren Erwachsensein alles ggfs. mit Gewalt alle anderen Menschen seiner absolute Kontrolle, seinem absoluten Machtwillen unterwerfen will nach dem Motto „Besser ich kontrolliere alle anderen und beuge sie meinem Willen als dass ich Gefahr laufe, von ihnen (wie in ihrer Kindheit von ihren nächsten Bezugspersonen) kontrolliert und verletzt zu werden“ in Kombination eben mit diesem ihm von seinen nächsten Bezugspersonen vermittelten Sonderrechtsstatus gegenüber anderen Menschen.

    Die Bezugspersonen solcher Menschen haben vermutlich die gleichen Prägungen durchlaufen – das geht von Generation zu Generation.

    Das ist im Grunde eine schwere psychische Krankheit, die eigentlich in eine sehr lange intensive psychotherapeutische Behandlung gehört, die unbedingt auch Selbstreflektion beinhaltet und sich des inneren Kindes solcher Menschen annimmt, dass eben nie wirklich erwachsen geworden ist.

    Doch leider geht das alles bei dieser Klientel auch mit dem Hochmut einher, völlig im Recht zu sein und eine solche Psychotherapie nicht nötig zu haben. – Sie erkennen ihre eigene Problematik ja nicht, eben weil sie sie auf andere projezieren.

    Ja – das haben wir als Kinder auch gesagt: „Was man sagt, das ist man selber“.

    Hoffen wir, dass sie die Antwort Putins verstehen und in sich gehen, wenn auch die Chancen dafür wohl eher gering scheinen.

    1. Schlaue Rede von Putin und grundsaetzlich stimme ich ihm voll zu.

      Ich halte ihn fuer einen Wolf im Schafspelz und das sind wohl die gefaehrlichsten und gerissensten woelfe.

      Er sagt wahrheit, deswegen glaubt man ihm eher alles.

      Er hat mehrfach geblinzelt bei eigene interessen.

      Es sind nicht seine eigene interessen (russland) oder es geht um viel mehr als das.

      Mir kam gleich der weltraum (bewaffnung? Geopolitik geoenergieing?) in den sinn.

      @lenni da capo!

      Aegyptens kreuzender planet
      Neb heru
      Niburu

      Hoert sich ziemlich aehnlich an bzw zumindest artverwandt.

      666 heilige krone echatons nachfahren des kult annunaki corinna

      Jemand der sich versteckt haelt vor der welt kann nicht der gute sein.
      Er hat vielmehr eher sehr viel zu verbergen von seinen wahren absichten, sonst koennte Man ihn moeglicher weise eher aufhalten.

      Wir werden sehen.
      Vieles ist noch im dunkeln.
      Immer mehr kommt wieder zu tage.

      Trau schau wem

  5. „Jemand der sich versteckt haelt vor der welt kann nicht der gute sein.
    Er hat vielmehr eher sehr viel zu verbergen von seinen wahren absichten, sonst koennte Man ihn moeglicher weise eher aufhalten.“

    @ OptimistPrime :

    Der größte Schwachsinn, den ich je in einem Kommentarbereich hier auf pravda in den letzten 5 Jahren gelesen hatte.
    Merkwürdig ist nur, dass viele heilige Mönche in Klostern, die sich vor der Welt versteckt hatten, Wudnertaten vollbrachten udn nie Kriege führen wollten, sondern eher im gegenteil viele Wunderheilungen bei schwerstkranken vollbrachten. Oder die vielen buddhistischen Wundewrheiler im alten Indien, die sich vor der Welt versteckten in ihren Klöstern. Sind das auch ganz ganz böse Menschen gewesen ?
    Ochja am besten wir verbieten Mönche und Wunderheiler und vertrauen nur noch auf die „bewährte“ Schulmedizin, die nie versagt hat (siehe Millionen von Krebstoten jedes Jahr udn Totalversagen der Medizin bei der Corona-Pandemie). Das wichtigste ist Ihrer Ansicht hnach ja, dass diese Prof aus der Schulmedizin sich nie vor der Öffentlichkeit verrstecken. Also könne es nur die „Guten“ sein……

    1. Du verstehst rs nicht oder willst es nicht verstehen.

      Es geht nicht um person oder materie.

      Es geht um die wahrheit.

      Einzig allein um die.

      Dafuer braucht man nicht luegen, um sie zu verstecken.

      Das ist meine ueberzeugung.

      Eventuell kann man auf politischer ebene nicht total ehrlich sein.

      Da ich mich dort nicht bewege entzieht sich dies Meiner kenntnis.

    2. Ps mit versteckt in diesen kontext sind zb annunaki aliens etc gemeint…

      Wer nicht mit offenen karten spielt hat meist nichts gutes im sinn.

      Es ist eine art zerstoerung wiederaufbsuprozess.

      Das muss man nicht gut finden.
      Wer auch immer darin seine finger alles im spiel hat.

      Gern darfst du eone andere meinung haben.

      Meine sollte dir nach 5 jahren hier im wesentlichen bekannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.