Das Geheimnis der Med-Betten und wie sie uns zu Gesundheit, ewiger Jugend und Unsterblichkeit verhelfen können

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

In dem 2013 produzierten Science Fiction Film Elysium existiert auf der gleichnamigen Raumstation eine Art Heilkapsel, die dazu in der Lage ist, Krankheiten in wenigen Minuten zu heilen, womit die reichen und privilegierten Bewohner Elysiums Unsterblichkeit erlangen.

Die hier gezeigte Kapsel ist natürlich nur eine Requisite, die von dem britischen Hersteller Inplas produziert wurde. Nun aber wird seit ein paar Jahren behauptet, dass es die Technologie dieser Heilkapseln, die als Med-Betten bezeichnet werden, tatsächlich schon existiert und vor allem beim Militär und in den Geheimen Weltraumprogrammen eingesetzt werden.

Eine Rede mit einer angeblich versteckten Botschaft von Ex-US Präsident Donald Trump sorgt in diesem Zusammenhang für Verwirrung. Von Frank Schwede

Am 14. Juni vergangenen Jahres sagte Trump, dass in etwa einem Jahr fast alle Krankenhausverfahren veraltet seien. Eine Aussage, in die man vieles und alles hineininterpretieren kann. Was wusste Trump, was die Öffentlichkeit noch nicht weiß?

Trump wird von seinen Fans noch immer verehrt und es gibt so gut wie nichts, was man dem Ex-Präsidenten noch nicht angedichtet hat. Gutes wie Schlechtes. NESARA und GESARA, die Freigabe von Freier Energie, den Sturz der Bundesregierung – Donald Trump wurde schon früh zum Superheld erklärt, doch dieser Rolle ist er bis heute nicht gerecht geworden.

Das mag verschiedene Gründe haben, über die man ebenfalls nur spekulieren kann. Das Internet hat sich in letzten Jahren zu einer Blase entwickelt, in der eine Parallelwelt zu existieren scheint, die mit der Wirklichkeit nur wenig gemeinsam hat. Eine Welt, in der es keine Grenzen gibt, in der alles möglich ist. Somit ist es schwer, Phantasie von Wirklichkeit voneinander zu trennen, weil die Übergange fließend geworden sind.

Was wir wissen, ist, dass nichts von dem, was man Trump zugeschrieben hat, bisher eingetroffen ist. Weder das neue Finanzsystem, noch die schon vor Jahren gekündigten Massenverhaftungen der Kabale.

Das weckt schnell den Verdacht, dass Trump selbst vom Tiefen Staat eingesetzt wurde, um zusammen mit Q die größte psychologische Operation seit Ende des Zweiten Weltkriegs zu starten, um dass die Akteure der Schattenregierung hinter dem Rücken der abgelenkten Masse eine neue Weltordnung aufzubauen.

Was wir wirklich über die Med-Betten wissen, ist so gut wie nichts, weil die Informationen dazu aus nicht verlässlicher Quelle stammen und nicht überprüfbar sind, dennoch will versuchen, eine kleine Analyse zu erstellen (Freie Energie: Die Skalarwellen des Nikola Tesla).

native advertising

 

Für mediale Aufsehen sorgte die Technologie erstmals 2013 in dem Film Elysium, ein gesellschaftskritischer Film, der im Jahr 2154 spielt, wo der Riss durch die Gesellschaft noch ein wenig größer geworden ist als es gegenwärtig der Fall ist.

Die privilegierten Superreichen haben die Erde längst verlassen und leben auf der Raumstation Elysium, die Masse der Menschheit weiter auf der längst abgewirtschafteten Erde, die nur die Rolle eine Produktionsstätte übernimmt (Ein 13-Jähriger erfindet ein Tesla-ähnliches Gerät für freie Energie, das unter 15 US-Dollar kostet (Video)).

Gesundheit und ewige Jugend nur ein Privileg der Superreichen?

Auf Elysium (Insel der Seligen) fließt der Champagner in Strömen, die Menschen dort sind dank medizinischer Betten längst unsterblich, während auf der alten Mutter Erde die Menschheit wie Mastvieh in Not, Elend und Krankheit dahinvegetiert.

Alter und Gesundheit sind in Elysium ein Privileg, wie es auch jetzt schon der Fall ist. Das alte Sprichwort, bis du arm, musst du früher sterben bekommt somit eine völlig andere Bedeutung, weil es hier bereits um die Unsterblichkeit geht, die man durch das Med-Betten erreichen kann.

Doch ist Gesundheit und ewige Jugend tatsächlich nur ein Privileg der Superreichen? Vom gesellschaftlichen Standpunkt aus betrachtet mag da zutreffen. Nicht aus Sicht der ganzheitlichen Medizin. Eine gesunde Lebensführung, die auch den psychisch-seelischen Aspekt einbezieht,  ist noch immer die wichtigste Voraussetzung, um sich körperliche Vitalität und Jugend zu bewahren.

Medikamente auf chemischer Basis sind in den meisten Fällen nicht nötig, da Heilung in der Regel durch das Erkennen der Ursache auf natürlichem Weg erfolgen kann, etwa durch eine Umstellung der Nahrung und Lebensweise.

Mit der Aufrechterhaltung der reibungslosen Funktion des biologischen Körpers verhält es sich ähnlich wie mit elektronischen Geräte. Pflege und Wartung sind die wichtigste Voraussetzung, wenn´s an Reparieren geht, ist es meisten schon spät.

Es wird geschrieben, dass die Med-Betten wahre Wunder vollbringen können, dass sie nicht auf der Erde stammen, sondern der Menschheit von Außerirdischen geschenkt wurden. Schon bei dieser Information bewegen wir uns in einer Art Grauzone und sollten prüfen, von wem die Info tatsächlich stammt, weil sie das Thema von vornherein ad absurdum führt.

Wir befinden uns spätestens ab hier wieder im UFO-Dilemma, weil wir es auch hier mit Hochtechnologie zu tun, die wir uns genauso wenig vorstellen können wie die Antigravitations-Technologie – und alles, was wir uns nicht mit unserem Verstand vorstellen können, kann schließlich nicht von der Erde stammen, es muss auf einem anderen Planeten entwickelt worden sein.

Ich bin überzeugt, dass wir technologisch bereits dazu in der Lage sind, körperliche Leiden auf andere Weise heilen könne – etwa mit Plasma- und Tachyonenenergie, wie es die Med-Betten tun, wenn wir den Informationen darüber Glauben schenken können. Warum aber wollen so viele dies nicht glauben? Ist die Kluft zwischen Science Fiction und Wirklichkeit tatsächlich so groß? (Geheimes Memorandum von Trump zur Freigabe von Anti-Aging- und Freien Energietechnologien).

Noch immer kann sich nur ein schwindend geringer Teil der Bevölkerung vorstellen, dass es außer den Verbrennungs- und Elektromotor auch andere Antriebssystem gibt und wenn Informationen darüber durchsickern, müssen sie ins Lächerliche gezogen werden und welche Methode zieht da besser als die „kleinen grünen Männchen“ vom Mars.

Ich habe bereits in meinen Buch Das Geheimnis der Schwarzen Dreiecke geschrieben, dass ich überzeugt bin, dass es erdähnliche Planeten mit durchaus interessanten Lebensformen gibt, jedoch müssen wir berücksichtigen, dass das Thema außerirdisches Leben jahrzehntelang ein Scherzartikel in den Massenmedien war und dass das nicht von heute auf morgen aus dem Bewusstsein der Menschen zu tilgen geht.

Krankheit und Tod war gestern

Solange der Mainstream mit samt seiner Wissenschaft nicht dazu bereits ist, sachlich über das Thema zu diskutieren , wird es schwierig sein, den bitteren Beigeschmack einer Verschwörungstheorie los zu werden. Das gilt auch in Bezug auf fortschrittliche Technologie. Da haben wir nämlich aktuelle noch immer das gleiche Problem

Was wir bisher über die Med-Betten-Technologie wissen, ist, dass es drei unterschiedliche Arten davon geben soll: Holographische, regenerative, die Teile von Geweben und Geweben regenerieren und umdrehend-pulverisierende medizinische Betten, die dazu in der Lage sind, den gesamten Körper in rund zweieinhalb Minuten von Kopf bis Fuß zu regenerieren.

Das könnte für die Zukunft bedeuten, dass eine 80-jährige Greisin ihre biologischer Uhr gleich dreißig Jahre zurückdrehen kann. Fünfzig Jahre ihres Lebens könnte sie streichen. Sie könnte wieder Kinder haben und eine neue Familie gründen.

Med Bett scannen den Körper und beheben jegliche Art von Unvollkommenheiten. Technologie soll auf Energie aus Tachyonpartikeln und Plasma (Plasma)-Energie basieren.

Demnach arbeiten Med Betten mit kontrolliert eingesetzter Künstliche Intelligenz und herkömmlicher Computertechnologie, die ähnlich funktioniert wie ein MRT, der den Körper in einer Röhre scannt und nach organischen Veränderungen sucht.

Med Bett scannen aber nicht Haut, Muskelgewebe sowie sämtliche Organe, sondern sie ermitteln gleichzeitig auch die Blutwerte – so dass es möglich ist, nahezu alle Arten von Krankheiten und Gendefekte in kürzester Zeit zu erkennen und zu reparieren. Außerdem soll es möglich sein, alle bekannten Krebsarten wie Leukämie ohne Nebenwirkungen und gefährlicher Strahlung in kurzer Zeit vollständig zu heilen.

Bisher heißt es, soll diese Technologie lediglich vom Militär eingesetzt worden sein, um lebensgefährliche verwundete Soldaten oder die aus den Tunneln befreiten Kinder vollständig zu heilen. In der Vergangenheit wurde auch von Whistleblowern wie dem umstrittenen Corey Goode behauptet, dass die Med-Betten-Technologie im Rahmen geheimer Weltraumprogramme wurde.

Viele Informationen, die sich mit den Geheimen Weltraumprogrammen beschäftigen, klingen zugegebenermaßen abenteuerlich, was nicht zwangsläufig bedeutet, dass sie nicht stimmen. Nur weil wir uns eine Sache nicht vorstellen können, kann sie trotzdem existieren.

Vor mehr als vierzig Jahren hätte sich niemand vorstellen können, dass es einmal Kernspintomographen gibt. Wenn man sich heute die technische Ausstattung eines Operationssaals von vor mehr fünfzig anschaut und sie mit dem aktuellen zur Verfügung stehen Equipment vergleicht, treffen Welten aufeinander.

Der Mensch glaubt nur was er sieht und versteht

Niemand hätte in den 1950er Jahren geglaubt, dass wir uns einmal Briefe und Nachrichten am Computer schreiben und sie elektronisch versenden. Ich denke, dass vieles, was wir hier über die Med-Betten erfahren, möglicherweise der Wirklichkeit entspricht, weil wir nicht den umfassende Stand von Wissenschaft und Technik kennen.

Mag sein, dass die Med-Betten-Technologie bisher wirklich nur militärisch genutzt wird. Das war aber auch in den sechziger Jahren mit der gesamten Computertechnologie nicht anders. Auch die wurde erst viele Jahre später für die breite Öffentlichkeit freigegeben.

Der Mensch versteht und glaubt nur das, was er erklären, sehen und fühlen kann. Dass die NASA auf dem Mond war, glaubt die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, weil Bilder davon gezeigt wurden und der Mondspaziergang von offizieller Seite bestätigt wurde.

Das Internet hat in den letzten Jahren möglicherweise viele Dinge entzaubert, die vor mehr als vierzig weiter ein Geheimnis geblieben wären. Auf der anderen Seite hat sich das Internet zu einem Art Paralleluniversum entwickelt, in dem sich die Phantasie verselbstständigt hat, mehr noch als in den wildesten Science Fiction-Klassikern – das darf man in diesem Zusammenhang nicht vergessen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Welt am Limit: Elf Episoden, um sie um den Schlaf zu bringen

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts

Das Freie-Energie-Handbuch: Eine Sammlung von Patenten und Informationen (Edition Neue Energien)

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 19.04.2021

native advertising

About aikos2309

9 comments on “Das Geheimnis der Med-Betten und wie sie uns zu Gesundheit, ewiger Jugend und Unsterblichkeit verhelfen können

  1. Einfach mal den Highlander fragen, ob es wirklich sinnvoll ist, hier so lange rumzueiern.

    Immer noch glauben die Menschen, dass es sich hier auf der Erde lohnt länger zu sein als vorgesehen. Aber Leben definieren die Meisten wohl inzwischen als Essen, Trinken und Filme schauen.
    Wir sind lediglich hier um uns ein klein wenig weiterzuentwickeln, die Allermeisten aber wegen dem, was der Osten als Karma bezeichnet.

    Aber gut, jeder darf glauben was er will…!

  2. Nun – das wäre auch eine Erklärung, warum diese Elöten mehrheitlich so steinalt werden mit offenbar nicht nachlassender negativer Energie.

    Das ewige Leben im selben (jetzigen) Körper – meine Sache wäre das nicht unbedingt – könnte auch langweilig werden. Vor allem würden Geist und Seele darin ja doch altern und wenn nicht alle Gleichaltrigen dann ebenfalls ewig in ihren selben Körpern leben würden, damit sie gemeinsam in ihren Erinnerungen schwelgen könnten, könnte das dann u. U. auch für die wenigen der dann Unsterblichen auch sehr einsam werden, denn die Jungen haben normalerweise keine Lust, sich ewig und drei Tage die uralten Geschichten ihre unsterbliche uralten Angehörigen anzuhören.

    Ich habe das auch bei meinem 89-jährig verstorbenen Vater mitbekommen ohne Med-Bett. – Der Stammtisch wurde immer kleiner und schließlich saßen da nur noch mein Vater und sein Kumpel bis dann der Kumpel schwerkrank ins Altersheim kam und irgendwann auch verstarb und mein Vater nur ab und an noch alleine dort saß.

    Ich hatte mir immer gern seine alten Geschichten angehört, aber nach dem hunderttausendsten mal hing es mir auch zu den Ohren ‚raus.

    Ich bin dankbar, dass ich schonmal eine NTE hatte und ich werde sehen, wohin dann die Weiterreise geht.

    Es sind meistens die an der Materie stark Hängenden, die am liebsten auch ihr ganzes Hab und Gut mit ins Jenseits nehmen würden, wenn denn der letzte Wagen einen Anhänger hätte und so hängen sie auch an ihrem jetzigen Körper weil sie meinen, danach käme nichts mehr.

  3. In einem medizinischen Bett schlafe ich optimal, werde geschaukelt, massiert und sexuell befriedigt und kann im Internet surfen, ohne die Arme zu heben.
    Der altmodische Schnickschnack interessiert mich nicht.

    1. @Dagmar Rehak

      Ich habe den Eindruck, dass Du Dein medizinisches Bett mit dem in dem Artikel beschriebenen Med-Bett verwechselst – vielleicht nochmal genau den Artikel lesen. 😉

      1. @Atar, lach😂😂😂. Die Antwort war perfekt und hat mich richtig zum lachen gebracht. Danke dafür.

        Aber so ist es, wenn man (frau) nur Überschriften liest oder den Inhalt nicht versteht.🤔

      2. @Maus

        Das ist gut. Dann hattest Du wenigstens noch ein bisschen Zwerchfelltraining – lachen ist ja bekanntlich gesund und hält jung – ganz ohne Med-Bett. 😉

  4. Vorausgesetzt es gibt sie wirklich, seid versichert, der nutzlose Esser wird nicht in den „Genuss“ kommen.

    Der Plan der Reduzierung ist da, da passt natürlich keine Technologie zum ewigen Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.